Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Aktuell wird am Server und Forum gearbeitet dadurch kommt es in den nächsten Tagen vermehrt zu Ausfällen

Einstieg Meerwasser - 175 Liter Miniriff

Dieses Thema im Forum "Meereswasserforum" wurde erstellt von Vermessi, 1 März 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 56 Benutzern beobachtet..
  1. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    445
    Garneleneier:
    18.226
    Fireabend 17 Januar 2015
    Heya Stefan,
    schönes Becken und ein toller Fisch. Finde das sind mit die Schönsten die man so halten kann. Ist deiner denn schon Futterfest? Gefrorene Artemien oder lebende Nauplien sollen ganz gut gehen. Sich komplett auf die im Becken lebende Microfauna zu verlassen könnte kritisch werden, da du mit deinen 175l ja schon knapp unterhalb der allgemein angedachten Beckengröße für die Fische bist. Da dein Becken aber schon ne Weile steht hast du ja auch ein bisschen Zeit ihn auch an Futter zu gewöhnen.
    Bin gespannt wie es weitergeht.:thumbsup:
  2. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 18 Januar 2015
    Hallo,

    Danke dir, Consti

    Bisher hat er kein Zusatzfutter von mir angenommen, ich füttere täglich einmal, hauptsächlich gefrorene Artemia sowie Mysis, aber wie gesagt, bisher null Interesse.
    Angeblich laut Verkaufer soll er an kleinere Futtersorten schon gehen, aber die sagen viel, nur damit sie was verkaufen, leider:mad:
    Lebende Artemien wäre so die Notlösung, habe ich früher in meinen Süßwasserzeiten zu Zuchtzwecken auch öfters verfüttert, mal sehn!

    Momentan hat er ja einen schön fülligen Körperbau. Kann ich jedenfalls den ganzen Tag beobachten wie er das Gestein nach Fressbaren absucht, ich hoffe er
    findet einigermaßen. Und bleibt so schön rund

    Drück mir die Daumen, ich bleib auf jeden Fall dran, dass es ihm gut geht!

    Ich halte euch auf dem Laufendem

    Schöne Grüße
    Stefan
    dickhund gefällt das.
  3. dickhund
    Offline

    dickhund GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    1.640
    Zustimmungen:
    2.562
    Garneleneier:
    2.908
    dickhund 4 Februar 2015
    Hallo Stefan,
    die LSD Mandarins sind schon ein hingucker
    Hatte damals ein Pärchen, wunderschön beim Paarungstanz anzuschauen.

    Du könntest es auch mal mit Lobster- oder Krebseiern versuchen,
    da diese Tierchen ja immer auf dem Gestein und so rumpicken
    könnte er so das ein oder andere erwischen :)

    So schön anzuschauen dein Becken

    LG
    Vermessi gefällt das.
  4. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 5 Februar 2015
    Hallo Anja,

    Wie Recht du hast :yes:

    Danke für den Tip, ist nen Versuch wert, mal schaun!
    Bisher ist er immer noch an keinem Futter interessiert,
    aber den ganzen Tag putzmunter im "Riff" unterwegs :)

    Danke dir, in Live noch viel schöner als auf Fotos

    Schöne Grüße
    Stefan
    dickhund gefällt das.
  5. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 27 Februar 2015
    Hallo Zusammen,

    mal ein kurzer Zwischenbericht.

    Ich kämpfe momentan mit allen möglichen Schädlingen/Getier in meinem Becken, die versuchen, mir meine Korallen wegzufuttern.

    Meine altbekannten Montipora-Schnecken sind wieder da, und haben sich inzwischen an drei Korallen gezeigt.
    Zwei von den Dreien schauen mittlerweile schon ziemlich mitgenommen aus, und ich weiß nicht, ob die nochmal was werden.
    Problem daran ist halt auch, die Schecken fressen das Gewebe ab, und an den kahlen Stellen siedeln sich auch sofort Algenbeläge an,
    welche das Ganze nicht einfacher machen. Im Herr zu werden, bekomme ich nächste Woche ein Pärchen Zwerglippfische, welche
    hoffentlich die Schnecken zum Fressen gern haben.

    Zweites Problem an meiner Tridacna, dort haben sich die Reiskornschnecken wieder vermehrt, kann man mit bloßem Auge, wenn man vor dem
    Becken sitzt, gut erkennen. Wobei diese Schnecken das geringste Problem sind, Muschel raus nehmen und die Schnecken mit der Zahnbürste einfach
    abbürsteln.

    Drittes und größtes Problem. Habe (hatte :mad:) eine Krustenkolonie sowie eine Gruppe Scheibenanemonen im Becken, welche die letzten Wochen immer
    weniger/kleiner wurden, eindeutig Fraßspuren. Die Tage habe ich einen größeren Wurm (Kiefernwurm) gesehen, der eindeutig in der Krusten gefressen hat.
    Und dass am Tage bei voller Beleuchtung. Da ich noch mehrere Krustenfelder im Becken habe, und keine Lust habe den Wurm noch größer werden zu lassen, muss ne Lösung her.
    Rausfangen ist so gut wie unmöglich, das Vieh ist verdammt schnell wieder weg, bei ner Bewegung vor dem Becken.
    Nach Rücksprache mit meinem Händler des Vertrauens könnte ein Mitraschnecke helfen, da diese Schnecke
    auch gerne Borstenwürmer und ähnliches fressen. Hab jetzt mal eine bestellt und drück der Schnecken die Daumen bei der Jagd.
    Ne andere Möglichkeit sehe ich zur Zeit eh nicht.

    Beim nächsten Mal gibts dann auch wieder Bilder, versprochen ;)

    Schöne Grüße
    Stefan
    docbrown gefällt das.
  6. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 9 März 2015
    Hallo Zusammen,

    zwei der drei Probleme gelöst,

    Muschel rausgenommen, abgebürstet, wieder rein, jetzt ist sie auch wieder richtig schön offen.

    Nachdem mir meine Wunderkoralle drei Nächte hintereinander an die vermutete Wohnhöhle das Wurms verzogen wurde, und schließlich ein Stück herausgerissen war,
    ists mir zu doof geworden. Ich bin auf Wurmjagd gegangen, bis auf den vermuteten Stein alles oberhalb aus dem Becken rausgenommen, und unter dem Stein war er dann auch.
    Hier mal ein Bild von dem Kerl, ziemlich ekelig das Teil

    _DSC9008.JPG

    Leider musste ich meine Wunderkoralle auch entfernen, war nicht mehr zu retten :mad:

    Bin zwar ein tierlieber Mensch, aber der Wurme durfte nicht mehr zurück in mein Becken, sorry

    Schöne Grüße
    Stefan
  7. Mp72
    Offline

    Mp72 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1.755
    Garneleneier:
    14.274
    Mp72 10 März 2015
    Uahhhh.... also so schön das Meerwasser ist, ich blib da mal lieber bei Süßwassergarnelen. Schüttel.....;-)
  8. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    445
    Garneleneier:
    18.226
    Fireabend 10 März 2015
    Schön das du ihn erwischt hast. Ist einfach ne nervige Sache, wenn man solche Plagegeister im Becken hat, die einem dann auch noch Korallen schädigen. Hab mein Nanoriff wegen Wurmschnecken und ihren Schleimnetzen letztlich aufgeben müssen.
    Bei deinem Bild musste ich doch glatt an nen altes Video denken :D
  9. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 16 März 2015
    Hallo Zusammen,

    Wie Recht du Hast, Costi.

    Danke für den Link, ja genau wie meiner, nur ne Nummer größer.
    Das ist halt die negative Seite des Lebendgestein, man schleppt sich auch allen möglichen Mist mit in
    sein Becken. Zumal solche Geschichten von Kiefernwürmern gar nicht so selten sind, wenn man mal im Internet Bißchen sucht.
    Und da gibts Berichte von Würmern bis 2 m Länge.
    So ein Teil wünsch ich wirklich keinem.

    Ja, von Wurmschnecken habe/hatte ich auch Einige im Becken. Wenn mich eine gewaltig nervt und mir ständig Korallenpolypen zuspinnt,
    Korallenzement angerührt und großzügig einbetoniert, fertig :D

    Schade um dein Nano, hast du noch ein MW-Becken?

    Kann ich bei dem Anblick nur allzu gut nachvollziehen :hehe:

    Heute bekomme ich endlich meine "Schädlingsbekämpfer"
    https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2838_Pseudocheilinops_ataenia.htm

    Diese Zwerglippfische sollen so mit die Besten sein, um alles Mögliche an unerwünschten Getier aus dem Becken zu bekommen.
    Da die Montischnecken immer noch vorhanden sein, setze ich mal große Stücke auf die Kleinen.

    Und keine Sorgen wegen der empfohlenen Beckengröße, eine ordentliche Vergrößerung ist in Planung :),
    soll also keine Dauerlösung sein.

    Schöne Grüße
    Stefan
  10. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    445
    Garneleneier:
    18.226
    Fireabend 16 März 2015
    "Leider" aufgelöst. Habe anfangs auch zugemörtelt, aber dann saßen auch immer mehr an unerreichbaren Stellen und dann irgendwann war kein hinterherkommen mehr.
    War nicht ganz billig der 2 Jährige Ausflug in die MW Aquaristik, aber dennoch schöne Erfahrungen... Bin aber nun auch mit meinem 2. Bee Becken glücklich, was den Platz zügig eingenommen hat.
    MW ist was den Aufwand betrifft doch nochmal ne andere Hausnummer, allerdings gibts auch nicht schöneres fürs Ambiente im Wohnzimmer als die Blaulichtphase samt leuchtenden SPS und Krusten :)

    Vielleicht wage ich in ferner Zukunft doch noch mal den Schritt, aber dann nicht mehr Nano, sondern eher so 400l aufwärts, dass man auch einiges an Fischen einsetzen kann.
  11. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 17 März 2015
    Hallo Consti,

    Oh, ja :yes:

    Das mit den Fischen kann ich gut nachvollziehen. Ähnliches erlebe ich zur Zeit auch,
    wobei ich persönlich definitiv eine Vergrößerung durchziehen werde, denke auch 400 - 550 Liter ist ne schöne Größe,
    wo man auf längere Sicht mit arbeiten kann.
    Wieviele es dann genau werden, wird sich zeigen.

    Man hat halt gerade was "Plagen" und gewisse Probleme betrifft ganz andere Möglichkeiten,
    um entsprechende Fische einzusetzen, die einem helfen. z.B. gegen Algen, Strudelwürmer, usw.

    Jetzt heißt es erstmal etwas sparen, ein Becken in der Größe kostet halt schon Bißchen:hehe:

    Schöne Grüße
    Stefan
  12. Fireabend
    Offline

    Fireabend GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 Januar 2010
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    445
    Garneleneier:
    18.226
    Fireabend 17 März 2015
    Joa und das nicht zu knapp, die Fausformel mit 10€/l ist schon nicht völlig verkehrt. Klar beim Vergrößern kann man ja jede Menge Tiere/Steine mitnehmen und den in der Summe doch teuren Kleinkram den man so braucht spart man sich ja auch, wenn man schon nen Becken hat.
  13. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 18 März 2015
    Guten Morgen,

    Ja, bei meinem jetzigen eher kleinen Becken stimmt der Faktor ganz gut, wohlgemerkt ohne Bewohner, sprich noch keine Koralle bzw. Fisch.
    Bei größeren Becken wirds dann etwas besser, denke ich.

    Hauptanteil ist halt die Beleuchtung, hab ja jetzt ne ATI Hyprid drüber, wenn ich bei der bleiben will,
    kommt allein die Leuchte auf ca. 1.500 €, supi :rolleyes:, vielleicht bekomm ich ja günstig eine neuwertige Gebrauchte

    Montag hab ich des Trio abgeholt, schöne Fischlein, aber recht schüchtern. Und so kams, wies kommen musste, meine
    Gelbschwanzdemoiselle hat sie fleißig durchs Becken gejagt, von einer Seite zur anderen und wieder zurück.
    Eigentlich wollte ich den Störenfried schon im Vorfeld rausfangen, natürlich nicht geklappt.
    So musste ich gestern Abend handeln, musste nahezu alle Steine aus meinem Becken rausnehmen, teilweise mit draufgeklebten Korallen,
    um den Kerl zu erwischen, schöne Sch....
    Dort ein Stück von ner Monti abgebrochen, hier ein SPS-Ast weniger, ich hätte kotzen können,
    das Becken sieht jetzt richtig bescheiden aus, will gar nicht dran denken :heul::heul::heul:

    Mal schaun wies heut Abend aussieht, war ja Gestern schon spät

    Schöne Grüße
    Stefan
  14. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 21 März 2015
    Hall Zusammen,

    mal wieder ein Update, diesmal mit Fotos ;-)

    Durch die Rausfangaktion hat sich das Becken leider etwas verändert, hier und da sind
    die SPS, vor allem die astförmigen etwas in Mitleidenschaft gezogen worden, mal eine aktuelle Gesamtansicht.

    _DSC9025.JPG

    Was ich bisher beobachten konnte, hat sich meine Fischgesellschaft wesentlich beruhigt, seit
    die Gelbschwanzdemoiselle raus habe, also wenigstens was Gutes.

    Hier mal ein Bild der neuen Bewohner, die Schädlingsbekämpfer,
    ich hoffe die Montiporaschnecken schmecken ihnen gut ;-)
    droppar, dickhund, flossi und 4 anderen gefällt das.
  15. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 21 März 2015
    Eigentlich sollten diese Fotos schon in meinen letzten Beitrag ;-)

    _DSC9041.JPG

    _DSC9042.JPG

    Außerdem habe ich noch ein paar Korallenbilder gemacht,
    diese folgen im nächsten Post dann!

    Schöne Grüße
    Stefan
    dickhund, Celala, flossi und 4 anderen gefällt das.
  16. gordel
    Offline

    gordel GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Februar 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    378
    gordel 7 April 2015
    Ich merke hier sind einige Profis im Gange :=).

    Da ich selbst keiner bin und auch keine Zeit habe mir das Know-How anzueignen, aber aquaristischen Tiefgang genieße, würde ich eher auf Komplettlösungen zurückgreifen. Die Frage ist aber ob man qualitativ an das selbstzusammengestellte rankommt, oder ob man dafür (auch langfristig) Abstriche machen müsste, in punkto Filterqualität, Stabilität der Organismen, Pumpenverschleiß etc.
    Würdet ihr mir solche Seiten wie www.meerwasseraquarium24.de wo man halbwegs günstig ein Aquarium kaufen kann, empfehlen? Oder doch lieber zum Onkel Aquaristen gehen und ihn etwas besseres (teureres) zusammenstellen lassen? Hat denn schon einer ein "selbstgebautes" und ein normales "fertiggekauftes" vergleichen können, in Sachen Preis-Leistung? Vielen Dank.

    Liebe Grüße,

    Edit: Rechtschreibung
    Zuletzt bearbeitet: 7 April 2015
  17. Schwester
    Offline

    Schwester GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    4 September 2014
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    5.183
    Schwester 7 April 2015
    Vielleicht will ichs garnicht wissen, aber wie "entsorgt" man sowas? *schauder*

    Lg S., die gerade von Riesenwuermern in der Kanalisation fantasiert:faint:
  18. praefix2
    Offline

    praefix2 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 September 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    254
    praefix2 7 April 2015
    Moin,

    das mit der Komplettlösung ist nur im ersten Moment verlockend und einfach. Leider stellt man sehr schnell fest, dass man doch einiges an Technik ändern muss. Bei den Komplettsystemen wird arg auf den Kostenfaktor geschaut. Nur als Hinweis, achte bei den Systemen mal auf die Beleuchtung, dass ist der Punkt wo am meisten Nachgebessert werden muss. Besser sich von nem Fachmann beraten lassen und gleich die "Wunschkonfiguration" besorgen. Beratung heißt ja auch nicht, dass man dort kaufen muss.

    Gruß Marc
    Vermessi gefällt das.
  19. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 7 April 2015
    Hallo Zusammen,

    Da brauchst du keine Angst haben, sind ja Salzwassertiere, die Süßwasser äußerst schlecht vertragen!
    d.h. sobald so ein Wurm mit Süßwasser in Kontakt kommt, ...
    den Rest überlasse ich deiner Fantasie

    Mal nicht übertreiben, man bemüht sich zwar :hehe:,
    aber Profis in dem Bereich findest du in speziellen Meerwasserforen

    Die solltest du dir unbedingt mal nehmen. Ein, zwei Bücher her, und erstmal gründlich einlesen,
    wenn das Interesse deinerseits an Meerwasser vorhanden ist, sollte das ja keine Überwindung darstellen, eher das Gegenteil :D

    Ohne das vorherige Informieren würde ich das Ganze wieder vergessen, sonst wird das nix,
    gewisse Grundlagen sind nun mal wichtig, auch z.B. für die Anschaffung der richtigen Technik,
    und natürlich vo allem für die anschließende Pflege das Beckens, der Bewohner.

    Für einfache Korallen (Weichkorallen) oder Anemonen (Krustenanemonen), wo speziell die Beleuchtung nicht so extrem wichtig ist,
    wie zum Beispiel für kleinpolypige Steinkorallen, kannst du mit so einem günstigen Set sicher erste Erfahrungen sammeln,
    ohne gleich sehr viel Geld ausgeben zu müssen.
    Kommt halt drauf an, was du selber mal für Tiere/Korallen/Fische pflegen willst,
    wobei wir wieder beim vorherigen Einlesen wären, ist nunmal so :D

    Wenn du später mal anspruchsvolle Korallen pflegen möchtest, ohne nochmal neues Geld in die Hand zu nehmen,
    würde ich gleich was teuereres anschaffen.

    Was man natürlich nicht vergessen darf, wie im Sßwasser laufen größere Systeme besser als Nanobecken,
    also würde ich nicht zu klein anfangen, unter 60 Liter (bzw. 60 cm) würde ich nicht anfangen,
    vor allem auch bezüglich der Erwärmung im Sommer.

    Und bezüglich der eventuellen Fische darfst du bei einem kleinen Becken natürlich auch nicht viel erwarten!

    Wie Marc schon sagte, auch ich würde gleich was Gescheites kaufen!
    Aber das kostet halt nunmal!

    Schöne Grüße
    Stefan
    flossi gefällt das.
  20. Dagmar
    Offline

    Dagmar GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    142
    Garneleneier:
    6.828
    Dagmar 7 April 2015
    Da hat Stefan total recht, lieber größer als ein so kleines Becken. Ich hatte ein Meerwasserbecken mit ca. 700 Liter
    und das lief in dieser Größe sehr gut, hatte am Anfang viel Lehrgeld bezahlt. Ein Händler sagte dies der Andere das.
    Dann hatte ich Glück und fand einen kleinen, privaten Meerwasserspezialisten, der privat verkaufte.
    Vermessi gefällt das.

Diese Seite empfehlen