Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, Bitte beachte, dass du dich im Unterforum Handel und Hersteller Informieren befindest.

Genchem Polytase und Biozyme

Dieses Thema im Forum "GarnelenTom" wurde erstellt von GarnelenTom, 19 April 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 236 Benutzern beobachtet..
  1. GarnelenTom
    Offline

    GarnelenTom GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    18 Januar 2012
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.161
    Garneleneier:
    54.137
    GarnelenTom 19 April 2013
    Hallo zusammen,
    ich bin ja ein wenig bekannt dafür, dass ich Dingen die mich interessieren versuche vollständig auf den Grund gehen. Deshalb meine aktuellen Test-Erfahrungen zu Genchem Polytase und Genchem Biozyme. Ich habe das Futter bereits vielfach empfohlen und auch viel persönliches Feedback erhalten.

    Ich möchte hier in dem Tread meine Erfahrungen wiedergeben und auch gerne Erfahrungen von anderen Garnelen-Haltern die das getestet haben lesen.
    Kurz zu dem Futter
    Genchem Polytase und Genchem Biozyme ist ein aussergewöhnliches Garnelenfutter. Es ist eigentlich ein extrem feines Pulver, dass eine richtige Nebelwand im Aquarium erzeugt. Deshalb wohl auch die Empfehlung es Abends kurz bevor das Licht ausgeht einzubringen, am nächsten Tag ist das Wasser wieder kristallklar.

    Meine Beobachtungen
    Ich teste jetzt gute 4 Monate diese beiden Produkte ausgiebig und stelle fest:

    - Es überleben deutlich mehr Junggarnelen und kommen hoch
    - Jungtiere wachsen ohne Häutungsproblem schneller
    - Weibchen sind so gut wie dauertragend

    Dosierung
    In dem 25 Liter Becken wo ich Weibchen ihre F1er Kids entlassen lasse gebe ich täglich einen guten halben Löffel Biozyme und zweitäglich Polytase bis zu einem 3/4 Löffel. Es gibt auch ab und an einen Pausetag. Wenn ich zuviel gegeben habe ist das Wasser trüblich weiss am nächsten Tag. Sieht aus wie eine Algenblüte. Dann mach ich großen WW und dosiere weniger. Einfach rantasten.
    Ich habe in dem Becken Pandas schwimmen (sind von f1+ gefallen) die um den 15. Januar geboren wurden. Es war eine Bolt / Black Bee F1er Verpaarung die mir ca. 12 sehr hübsche Panda Geschwisterchen bescheert hat. Ich habe davon zwei als klitzekleine Babys in ein anderes Becken gesetzt. Die 10 anderen schwimmen in dem Becken wo Polytase und Biozyme gefüttert werden. Die anderen zwei müssen drauf verzichten.
    Der Größenunterschied heute ist krass! Die Tiere die Polytase & Biozyme bekommen sind deutlich größer. Ich werde demnächst einen Film über diese Größenunterschiede machen und auf meinen Youtube Kanal laden.

    Auch in anderen Becken explodieren meine Populationen wo ich ordentlich Polytase und Biozyme reingebe. Goldene Tiger, Hummelchen, Tais aus Direktverpaarung. Ich bin wirklich sehr begeistert.

    Ich würde mich freuen, wenn andere die diese Produkte auch schon länger testen hier ihre Erfahrungen wiedergeben würden.

    Auch freue ich mich natürlich sehr wenn neue Tester es ausprobieren würden und ihre Polytase und Biozyme bei mir im Shop erwerben würden. So motiviert werde ich gern weiter von guten Artikeln berichten.


    Direkteinsprung zu lesenswerten Artikeln im Tread:
    Was bewirken die Bakterien in Polytase & Biozyme
    SHRIMP essentials Protein
    Tsidii, wolkenbruch, nsk691 und 10 anderen gefällt das.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 1 Oktober 2016
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Docjones
    Offline

    Docjones GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2012
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    147
    Garneleneier:
    229
    Docjones 19 April 2013
    Hallo Tom,

    ich stelle insbesondere nach einer Zugabe von Biozyme fest, dass an den folgenden Tagen deutlich mehr Aktivität im Becken ist. Das geht manchmal so weit, dass ich vorsichtshalber die relevanten Parameter (Leitwert, PH, KH & NO2) teste, da ich befuerchte, dass irgendwas kippt. Die Reaktion auf Polytase ist nicht so stark ausgeprägt. Allerdings stelle ich seit der regelmässigen Zugabe von Polytase einen deutlichen Anstieg der Begleitfauna (Scheibenwürmer, Hüpferlinge) fest. Das stört mich ein bischen, ich erwäge momentan den Einsatz von Putzer-Neonsalmlern zur Eindämmung.

    Ich dosiere sowohl Polytase/Biozyme als auch Aminovir nur sparsam: ein viertel Löffel jeden zweiten Tag, jeweils im Wechsel. Ich habe allerdings momentan auch nur 5 Garnelen im Becken.
  4. viashivan
    Offline

    viashivan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dezember 2012
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    50
    viashivan 19 April 2013
    Da meine F1 noch immer nicht in Paarungslaune sind, machst du das auch in die Becken der "Eltern" ohne Kinder?
  5. Thunderbird
    Offline

    Thunderbird GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2012
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    146
    Garneleneier:
    3.500
    Thunderbird 19 April 2013
    Hallo.
    Natürlich gibst Du es auch dort zu.
    Es wirkt nur nicht gleich morgen, aber relativ schnell.

    Seit ich die beiden Pulver im Wechsel nutze, habe auch ich eine regelrechte explosion an tragenden Tieren.
    Vorher hab ich vielleicht 4-5 tragende Weibchen entdecken können.
    Seit ich beides dosiere sind es 12-15 tragende Weibchen, von insgesamt 23 Tieren.
    Ich hab nichtmal gewusst, das ich so viele Weibchen im Becken habe. :)
    Eigentlich ist bei mir jeden Tag dieses Paarungsverhalten zu sehen, was vorher auch nicht der Fall war.
    Bei mir drehen die Garnelen auch mehr beim Biozyme durch, denn direkt bei der Zugabe schiessen alle Garnelen nach oben und versuchen die feinen Körner zu fangen.
    Sieht richtig lustig aus.
    Bei Polytase passiert dies nicht.

    Ich kann diese Mittelchen nur empfehlen.
    Momentan wuseln bei mir um die 50 Jungtiere rum, und ich hab noch etliche tragende Tiere mit unmengen an Eiern unterm Rock.
    Muss ich da dann mehr füttern?

    Hüpferlinge hab ich bei mir aber noch nicht entdecken können.

    LG Bianca
    skaii gefällt das.
  6. syracus
    Offline

    syracus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2012
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    295
    Garneleneier:
    835
    syracus 19 April 2013
    Seit ich die Produkte verfüttere sind beinahe alle meine Yellow tragend. Auch habe diese das erste mal in 4 Monaten entlassen und die kleinen gedeihen prächtig. Allerdings muss ich auch DocJones zustimmen das auch die andere Fauna stark 'aufblüht'. So meine ich einen starken Zuwachs an Blasenschnecken und TDS festzustellen. Auch sehe ich nun vermehrt auch Scheibenwürmer mit denen ich vorher nie Probleme hatte.
    Gefüttert wird bei mir auch nur alle zwei Tage.
  7. Ostseepiratin
    Offline

    Ostseepiratin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    24
    Garneleneier:
    210
    Ostseepiratin 19 April 2013
    Ich habe jetzt 2x Polytase ins Becken gegeben und warte sehnsüchtig auf Tom´s Nachlieferung von den bestellten Biozymen :rolleyes: . Mir ist aber dank der 2maligen gabe von Polytase bereits aufgefallen, dass die Garnelen irgendwie nicht mehr so träge sind. Sie wirken vitaler. Habe 1/3 Messlöffel in den 30l Cube gegeben.

    Ich verstehe auch gar nicht, warum man sich über Hüpferlinge aufregt. Diese Tierchen sind total gut für die Wasserqualität und zugen von einer intakten Microfauna. Ich wäre sehr traurig wenn ich keine drin hätt! Da ich aber eh Hüpferlinge in den Becken habe, kann ich nach 2maliger gabe noch nix zum Populationsanwuchs der Tierchen sagen.

    Ich richte am Wochenende nun endlich mein 54l Becken für die Taiwanerchen ein und hoffe/wünsche dass die beiden Mittelchen mir gut bei Seite stehen :) .

    Danke Tom!
  8. Docjones
    Offline

    Docjones GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2012
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    147
    Garneleneier:
    229
    Docjones 19 April 2013
    Nee, von Aufregung kann keine Rede sein. Ich mag es, wenn es wuselt. Aber wenn abends die Scheibe zu 20% voller Scheibenwuermer zugekleistert ist, stört mich das halt ein bischen. Ich mach ja auch keine Chemiekeulenkur, sondern ueberlege, ob ich zeitweise mal einen Neonsalmler einsetze, der das ein bischen reduziert.
  9. Ostseepiratin
    Offline

    Ostseepiratin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    24
    Garneleneier:
    210
    Ostseepiratin 19 April 2013
    Hmm, also Scheibenwürmer habe ich gar nicht... nur so kleine dünne Dinger im Boden, die allerdings nicht die Scheiben hoch kriechen. Die verwerten wunderbar das Futter was im Boden durchsickert....
  10. hase
    Offline

    hase GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2006
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    538
    hase 19 April 2013
    Hallo Tom,

    was ist denn der Unterschied zwischen Genchem Polytase und Genchem Biozyme?
    Polytase verwende ich schon lange (mit sehr grossem Erfolg) und überlege jetzt, Biozyme noch dazu zu geben. Was macht Biozyme zusätzlich?

    Beste Grüsse
    Rainer
    blackcrackle gefällt das.
  11. Docjones
    Offline

    Docjones GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dezember 2012
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    147
    Garneleneier:
    229
    Docjones 19 April 2013
    Das sind wohl Teichschlangen. Hab ich auch, aber eher kaum sichtbar :)
  12. Ostseepiratin
    Offline

    Ostseepiratin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    24
    Garneleneier:
    210
    Ostseepiratin 19 April 2013
    Jaaaaa, genau so sehen die "Dinger" aus. :rolleyes:
  13. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    786
    Garneleneier:
    1.949
    kleinesBisschen 19 April 2013
    Hat das Futter auch Auswirkungen auf Beifische im Aquarium?
  14. Schakal
    Offline

    Schakal GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dezember 2012
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    413
    Garneleneier:
    280
    Schakal 19 April 2013
    Wie wirkt das Futte auf Planarien? Denn die Beschreibung könnte durchaus darauf hindeuten, dass diesen Tieren auch geholfen wird.
    Gruss
    Alex
  15. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    936
    Garneleneier:
    16.008
    shrimpanse 19 April 2013
    Hi,

    Polytase habe ich noch nicht. Ich verwende aber seit Dezember oder Januar Biozyme.
    Ich gebe es zweimal Wöchentlich, davon einmal nach dem Wasserwechsel.
    Polytase werd ich mir noch besorgen. @Tom, wann ist das Zeug im Sonderangebot? :rolleyes:

    Scheibenwürmer hatte ich nie in den Becken. Nachdem ich aber in einem der Becken zusätzlich dekapsulierte Artemia gegeben habe, waren innerhalb einer Woche massenhaft Scheibenwürmer da. Die Sicht in das Becken war richtig getrübt von den Massen an winzigen Scheibenwürmern.

    Ich habe sofort die Artemia Fütterung gestoppt, als die Ersten Würmer sichtbar waren. Die Masseninvasion habe ich mit eine Zahnbürste von der Scheibe geschrubbt und anschließend einen Großen Wasserwechsel gemacht. Selbst nach einer Woche sind es dann nur kaum mehr Würmer geworden. Ich habe dann noch ne Hand voll kleiner Corydoras Hastatus Larven mit in das Becken geschmissen. Im Ursprungsbecken waren diese kaum gewachsen. Haben dort zu wenig Futter gefunden. Jetzt düsen die die Scheibe rauf und runter und vernaschen die Scheibenwürmer.

    Ich kann jetzt schlecht einschätzen was die Ursache für die Scheibenwürmer war. Ob dekap. Artemia oder Biozyme... Ich hab keinen blassen Dunst.

    Jedenfalls sind in meinem F2 Mischlingsbecken die Damen Dauertragend. In meinem F1 Mischer und Taiwaner Becken sind mir die Ausgewachsenen F1er langsam Ausgestorben. Ich vermute aber das es daran liegt, dass Sie aus einem Becken kamen das nicht lief. Aber der Nachwuchs kommt in beiden Becken nahezu verlustfrei Hoch.

    Meine Zwercorys + ihre Larven und meine Otocinclus scheint es nicht zu Stören. Ich habe sogar das gefühl das meine Oto's jetzt weniger ans Futter gehen und mehr Aufwuchs lutschen.

    Gruß
    Markus
    Docjones gefällt das.
  16. mermaid1407
    Offline

    mermaid1407 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 März 2013
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    211
    Garneleneier:
    71
    mermaid1407 19 April 2013
    Nach dem was ich hier lese, bin ich versucht Biozyme auszuprobieren und Polytase eher wegzulassen. :)
  17. Arya
    Offline

    Arya GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juli 2011
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    245
    Garneleneier:
    6.197
    Arya 19 April 2013
    huhu,

    ich verwende seit ca. 2 monaten polytase und seit dem habe ich deutlich mehr jungtiere die hoch kommen. biozyme gibt es seit 2 wochen täglich, kann da aber nichts weiter zu sagen, außer das es sich besser auflöst und nicht so einen wahnsinns nebel verursacht.

    @tom: wieoft machst du ww und in welcher größenordnung liegen die? man "pumpt" ja doch einiges an zeugs rein...

    lieben gruß
    bine
  18. Black Viper
    Offline

    Black Viper GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Dezember 2008
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    48
    Garneleneier:
    342
    Black Viper 19 April 2013
    Ich selbst verwende bisher nur Polytase und kann auch hier bestätigen:
    Die Garnelen drehen vollkommen durch. An anderes Futter wird kaum noch gegangen, Ebi Dama, CSF Sticks, Blütenpollen oder auch in Spirulina getränkte Tonröllchen interesieren gerade mal die Schnecken. Die Garnelen hingegen jagen durchs Becken, grasen alles ab und halten sich hauptsächlich am Laub, den Erlenzapfen oder im Moos auf.
    Biozyme bekomme ich normalerweise die Tage noch, bin mal gespannt ;)
    henning79 gefällt das.
  19. Linus84
    Offline

    Linus84 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Mai 2012
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    129
    Garneleneier:
    2.575
    Linus84 19 April 2013
    über die “Nebenwirkungen“ wurde ja jetzt schon fleißig diskutiert.
    ich versteh aber den unterschied nicht!
    das eine futter und das andere auch?
    warum soll man beides nehmen?
  20. Herms
    Offline

    Herms GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 April 2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    216
    Herms 19 April 2013
    Habe mir auch mal beides Bestellt will das auch mal Testen.
    Bei dem guten Feedback :-)

    Dann hoffe ich mal das beim Tom bald alles wieder lieferbar ist.

    MfG Herms
  21. Ostseepiratin
    Offline

    Ostseepiratin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 März 2012
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    24
    Garneleneier:
    210
    Ostseepiratin 19 April 2013
    Weil beide unterschiedliche wirkweisen haben. Das eine ist für die verdauung da uns spaltet die Proteine auf und macht sie verwertbar. Das andere ist für die Mikroorganismen und die Fressbaren Bakterien (Mikrofilm). Wenn ich das jetzt so richtig verstanden habe :rolleyes:
    GarnelenTom und Linus84 gefällt das.

Diese Seite empfehlen