Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bio Co2 - JBL ProFlora Ratlosigkeit

Dieses Thema im Forum "Düngung und Licht" wurde erstellt von Iris84, 11 September 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 19 Benutzern beobachtet..
  1. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 11 September 2014
    Hallo Miteinander,

    gestern habe ich mit meinem Freund den Tagesablauf besprochen und erwähnt, dass ich das Becken mit den YF neu gestalten werde und das voraussichtlich den ganzen Tag dauern wird. Irgendwann im Gespräch schwärmte ich dann auch von CO2-Anlagen und dass ich das gerne mal ausprobieren möchte.

    Als er von der Arbeit kam, hatte er die JBL ProFlora Bio80 dabei. Das ist diese hier: http://www.jbl.de/de/aquaristik-suesswasser-produkte/detail/3405/jbl-proflora-bio80

    Eigentlich meine ich in unserem Gespräch eine "richtige" CO2-Anlage. Aber da die halbe Wohnung unter Wasser stand, wir keine Schüsseln mehr hatten, weil ich in allen Pflanzen, Steine und anderes Zeug zwischengelagert habe, ich ungeduscht war und die Garnelen in einem 10er Cube in der Küche vor dem Toaster stehen, wollte ich lieber nicht meckern. :rofl:

    Nun habe ich ein bisschen gelesen, stehe dem Gerät noch immer ein wenig ratlos gegenüber, bin aber etwas optimistischer.
    Die Lösung kann man ja einfach und kostengünstig selbst herstellen, habe ich gelesen. Das beruhigt mich, da ich nicht alle 40 Tage 10 Euro ausgeben möchte. Aber welches ist jetzt "das richtige" Rezept? Es gibt so viele. Hat hier jemand ein bewährtes, das er mir verrät?

    Für den Anfang habe ich jetzt das Original Pulver eingefüllt. Kurz geschüttelt und dann aufgebaut sah auch alles gut aus. Nun hat sich das Pulver aber wieder unten angesammelt, d. h. es hat sich nicht vollständig gelöst. Ich habe darüber nichts gefunden - ist das normal?

    Ansonsten warte ich jetzt erstmal darauf, dass die Anlage in die Gänge kommt und schaue außerdem, ob ich mich mit dem Gerät anfreunden kann.

    Danke & Liebe Grüße
    Iris
    Zuletzt bearbeitet: 11 September 2014
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 9 Dezember 2016
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. nudl
    Offline

    nudl GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    38
    Garneleneier:
    2.413
    nudl 11 September 2014
    Huhu,
    helfen kann ich dir da leider nicht, aber ich bin gespannt was die anderen sagen, denn ich hab Set seit einer Woche auch in meinem Nano im Einsatz.

    Zum selbst mischen der Lösung wurde mir schon mal dieses Video gezeigt (ab 2:38), ich weiß aber nicht in wie fern das so empfehlenswert ist.
    Iris84 gefällt das.
  4. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 11 September 2014
    Danke dir :) Das Schaue ich mir gleich mal an.

    Ist es denn bei dir auch so, dass du noch Pulver am Flaschenboden hast?
  5. nudl
    Offline

    nudl GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    38
    Garneleneier:
    2.413
    nudl 11 September 2014
    ääh moment, ich schau mal eben nach :D
    Ja. Etwas Pulver scheint sich am Boden abgesetzt zu haben.

    Was mich ein bisschen verunsichert ist, dass aus dem Diffusor nur 2 "Stränge" Blasen aufsteigen, nicht so wie auf den Werbebildern über die gesamte Fläche verteilt. http://www.jbl.de/images/container/w960_h1200/56455.jpg
    Keine Ahnung ob das in Ordnung ist oder ob da bei mir irgendwas schief läuft. Wie ist das bei dir?

    Ist meine erste Co2 Anlage und ich habe einfach keine Ahnung, wie man merkt:D
    Iris84 gefällt das.
  6. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 11 September 2014
    Okay, dann bin ich schonmal beruhigt. ;)
    Zu den Blasen kann ich dir leider nichts sagen, ich habe sie erst vor wenigen Stunden in Betrieb genommen, hier ist noch gar nichts passiert. :D

    Hier genauso. :)
  7. torcid
    Offline

    torcid GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2014
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    143
    Garneleneier:
    4.673
    torcid 11 September 2014
    Beim Dennerle System machen die meisten die Mischung so:

    200g Zucker, 1 kleine Tüte Tortenguss (klar), 250ml Wasser. Bzw ist das die gängiste Lösung.

    Bis wohin du deinen Behälter dann füllen musst, wirst du beim JBL System natürlich ausprobieren müssen. Bei Dennerle entweder nach den beiden NN im Schriftzug oder dazwischen. Hier auch ein Film der das ganze veranschaulicht

    pes74 und Iris84 gefällt das.
  8. torcid
    Offline

    torcid GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2014
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    143
    Garneleneier:
    4.673
    torcid 11 September 2014
    Allerdings empfiehlt sich bei BioCo2 eher eine Paffrathschale, entweder selbgebaut oder Dennerle mini Topper etc.
    Gibt Leute die haben sich sowas fast unsichtbar und sehr elegant aus einer halben Plexiglasröhre gebaut. Problem ist halt, dass ein Diffusor immer alles Co2 abgibt was produziert wurde und das auch gerne mal viel zu viel sein kann. Eine Überdosierung ist bei einer Schale nicht möglich. Es wird halt immer gleich viel Co2 im Wasser gelöst.
    Iris84 gefällt das.
  9. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 11 September 2014
    Danke, das hilft mir schon mal sehr. Nach Videos hatte ich nicht geschaut.
    Beim JBL-Set ist eine Markierung auf dem Becher. Wenn ich nichts gegenteiliges höre, würde ich bis dahin füllen. Ist aber noch ein bisschen Zeit.

    Mein Freund war übrigens nicht mehr sehr begeistert von seinem Geschenk, als er mir über die Schulter schaute und was von "hochexplosiven Mischungen" las. :D
  10. Dennus
    Offline

    Dennus GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 Februar 2013
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    485
    Garneleneier:
    41.240
    Dennus 11 September 2014
    Hay Iris,

    Ich wäre ganz vorsichtig mit den Diffusoren (Mehrzahl?). Diese sind eigentlich nicht für Bio CO²-Anlagen ausgelegt, da der Bar-Druck meistens vom Bio Co² nicht stark genug ist. Was dann manchmal passiert, willst du gar nicht wissen. Es berichteten schon genug Leute, dass ihnen die Co²-Anlage "explodiert" ist und das ganze Zimmer versaut war. Auch Tom empfiehlt auf seiner Seite bei jedem Diffusor, diesen nicht mit Bio Co² zu verwenden.
    Demnach kann ich dir nur ans Herz legen, lieber einen Co²-Topper oder Flipper zu benutzen.
    Denne*** verlangt für deren Topper und Flipper natürlich etwas an Geld..., wenn du magst, kannst du gern meinen alten Flipper haben, der reicht nämlich nur bis 40l und mein neues Becken hat nun 65l, weshalb ich einen größeren kaufen musste :-

    Die Mischungen zum selbst machen, kannst du dann auch ohne Probleme benutzen. Pass nur auf, dass du eine gute Mischung erstellst und keine Hochexplosive :hehe:.
    Sollte dir auf Dauer 10€ für 40 Tage zu teuer sein, kannst du natürlich eine richtige Co²-Anlage von (Denne**, JB*, Tropic* & Co.) kaufen. Die kleinen Nachfüllflaschen sind aber auch alles Andere als billig. Diese sind einfach nur eine große Abzocke, aber diese halten in einem kleinen Becken natürlich lange. In meinem Scapers Tank kam ich mit einer "Patrone" ca. 4-5 Monate aus.

    Hallo Dennus: Es ist nicht gestattet, außerhalb des Marktplatzes Angebote zu machen. Dies sei daher als Information und Verwarnung gedacht. Im Wiederholungsfalle sehe ich mich sonst leider gezwungen, dieses Verhalten zu sanktionieren. VG Yeti
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11 September 2014
    Iris84 gefällt das.
  11. Verlorenerjunge
    Offline

    Verlorenerjunge GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2011
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    62
    Garneleneier:
    2.311
    Verlorenerjunge 11 September 2014
    Also das nur 2 blasenstränge kommen wird völlig normal sein. Die Bio Anlagen können nicht soviel Druck aufbauen wie der Vorredner bereits schreibt. Die Anlage müsste eine Menge druck aufbauen und wirklich viel CO2 produzieren damit viel ausströmt. Leider würde bei diesem Druck die Anlage wahrscheinlich zerbersten. Einen feinen Ausströmer (z.b. Holz, Tetra) kann man da viel besser benutzen erfüllt fast den selben Zweck aber es wird kein überdruck entstehen.
    Iris84 gefällt das.
  12. Rave
    Offline

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.455
    Zustimmungen:
    5.618
    Garneleneier:
    56.510
    Rave 11 September 2014
    Hier mal meine DIY Paffrathschale aus dem 20er Cube als ich mal mit Bio CO2 rumgehampelt habe. CO2 Dauertest war immer grün, sprich 20mg/L CO2 Gehalt.
    Und mehr als so ein Teil mit Kosten im Centbereich brauchts auch nicht.
    Kann man natürlich auch aus aufgeschnittenenen Plexiflasrohren, Kabelkanälen, Deckeln von Rocher Boxen etc bauen.
    Wichtig ist halt das die Kontaktfläche des Co2 (das befindet sich ja wie eine Blase unterhalb der Schale) passend für das Becken berechnet wird. Nur so bekommt man bei Bio CO2 den richtigen Eintrag ins Becken hin, und es funktioniert gleichmäßig und kontrolliert, egal ob der Ansatz in der Flasche neu ist und kräftig blubbert oder er schon fast am Ende ist.

    Für mich persönlich ist eine Paffrathschale, da man am Bio CO2 nichts regeln kann, die einzig richtige Wahl um das CO2 kontrolliert ins Becken zu bringen .

    Paff_1.jpg Paff_2.jpg
    torcid, john_b und Iris84 gefällt das.
  13. eurohelmi
    Offline

    eurohelmi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    88
    Garneleneier:
    742
    eurohelmi 11 September 2014
    Hi an alle!

    Ich arbeite schon seit ca.2 Jahren mit eigener Mischung und bin vollauf zufrieden. (1kg Zucker,1 lt.Wasser, zwei Packungen Tortenguß und 1 Packung Trockengerm) - für 5x 30er Cubes,2x 60er Cubes,1x 310 lt.Becken und 1x 150 lt.Becken

    Hier noch ein Tip: in allen meinen Cubes verwende ich stinknormale Holzausströmer!
    In meinen größeren Becken verwende ich Dennerle-Flipper.

    LG
    Helmi
    Iris84 gefällt das.
  14. flossi
    Offline

    flossi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    2.439
    Garneleneier:
    7.045
    flossi 11 September 2014
    Hallo,
    in meinem Cube verwende ich seit je her auch eine eigene Mischung:
    150 Gr Zucker + gestr. Teelöffel Trockenhefe.
    Trocken gut mischen, in die Buddel, bis zur Markierung temperiertes Wasser
    drauf, durch schütteln, fertig. Keine Spülflasche oder Tortenguss usw.
    Habe das JBL Set mit Glas/Keramik Ausströmer, für mich so perfekt.
    Ist das Keramikteil mal ein wenig veralgt, kurz mit dem Dremel rüber, abspülen,
    gut ist. Aber so hat jeder seine Rezepte und Erfahrungen damit.

    Gruß

    Erich
    Iris84 gefällt das.
  15. torcid
    Offline

    torcid GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2014
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    143
    Garneleneier:
    4.673
    torcid 11 September 2014

    Der Vorteil den z.b. ein solcher Dennerle Topper hat ist, dass noch eine sehr gut funktionierende automatische Falschgasentlüftung eingebaut ist. Ich nutze jedenfall den Mini Topper und bin bei einem 30mg/l co2 Test im dunkelgrünen Bereich(30L Cube). Funktioniert wunderbar zumal es auch recht kostspielig ist jedes mal teure Flaschensystem zu kaufen, wenn z.b. jemand viele kleine Cubes überall rumstehen hat. Für größere Becken würde ich persönlich aber auch ein Flaschensystem bevorzugen. Allerdings glaube ich auch nicht, dass der JBL Diffusor zu einer Explosion führen kann. Der wird ja mit dem System mitgeliefert und ist quasi damit getestet worden...


    Das funktioniert sicher auch gut. Der Tortengus bringt ja die Festigkeit, so dass nicht direkt der ganze Zucker verarbeitet wird. Die Hefe frist sich dann langsam durch die feste Masse. So müsste das System dann länger halten und gleichmässiger Co2 abgeben.
    Zuletzt bearbeitet: 11 September 2014
    Iris84 gefällt das.
  16. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    1.679
    Garneleneier:
    17.114
    TheYeti 11 September 2014
    Hallo
    vielleicht ist ja eine Antwort von jemandem interessant, der genau diese Bio-CO2-Anlage seit geraumer Zeit mit Diffusor an einem 25L-Becken betreibt, und deswegen auch "echte" Erfahrungswerte zur JBL beisteuern kann. Weil bisher lese ich hier (Ausnahme Flossi) leider nur Vermutungen und Hörensagen, was die JBL Bio CO2 Anlage kann oder nicht.

    1. Diffusor

    Das ist in Bezug auf den JBL-Diffusor nicht korrekt, da er für diesen Einsatzzweck gedacht ist. Ich habe da auch lange mit dem JBL-Service drüber gesprochen und es auch ausprobiert. Von daher mag obige Aussage zwar in einigen Fällen zutreffen, ist aber hier falsch.
    Der Diffusor funktioniert wunderbar, und stellt eine ausreichende Versorgung sicher. Sagt zumindest der CO2-Dauertest. Das er nicht überall blubbert ist auch normal. Da das Becken mit Soil läuft, ist auch keine mega-tiefe pH-Senkung zu erwarten. Wegen der Betriebsdrücke muss man sich keine Sorgen machen, da der Druckbehälter ausreichend stabil dimensioniert ist. Es ist keine "Wabbel-Flasche" wie bei anderen Herstellern.
    Im schlimmsten Fall fliegt einfach der Deckel ab. Wichtig ist, das Rückschlagventil nicht verkehrtherum einzusetzen.

    2. Nachfüllmischung

    Der Behälter fasst eine 400g Zucker und Tortenguss-Mischung, die sich noch dadurch optimieren lässt, dass man ihr eine Messerspitze Bienensalz zugibt. Auch Saccharomyces cervisae benötigt Mineralien und die CO2-Produktion ist ja eigentlich nur ein Abfallprodukt des Stoffwechsels der Hefezellen.
    So eine Mischung hält bei mir bei Raumtemperatur etwa 8-10 Wochen, wobei es notwendig ist, dass Wasser nach der Hälfte der Zeit durch neues zu ersetzen. Neben CO2 entsteht ja auch Ethanol, was in zu hoher Konzentration den Zellstoffwechsel der Hefe hemmt. Den Alkohol kann man aber, weil wasserlöslich mit dem Wasser nach 4-5 Wochen gut entfernen, während der Zucker im Tortengussblock fixiert ist und nicht mit weggeschüttet wird.

    Generell muss zum Thema Pflanzenwuchs und CO2 jedoch angemerkt werden, dass CO2 keine alleinige Lösung ist, wenn die Düngung und das Licht dazu nicht stimmen. Wahrscheinlich ist das auch ein Grund für die häufige Kritik an den Bio-CO2 Sets: Wer ein kleines Becken mit Bio-CO2 betreibt, möche meistens nicht die Kosten des Druckgassystems auf sich nehmen, sondern einfach nur ein Bisschen was für seine Pflanzen tun. Dieser minimalistische Ansatz hat natürlich nix mit der Denke eines Scapers oder Pflanzenaquarianers gemein, führt aber wahrscheinlich dazu, dass bei Beleuchtung und Düngung genauso minimalistisch gedacht wird.
    Im Alleingang reisst das Bio-CO2 natürlich auch nix raus.

    Übrigens lässt sich der Start der JBL-Mischung mit einer Messerspitze Backhefe und der Verwendung lauwarmen Wassers in den Stundenbereich verschieben. Die Hefemenge im JBL-Pack ist etwas knapp kalkuliert, um ein Übergehen der Anlage zu vermeiden. Von daher benötigt die Hefe erstmal ein paar Tage zur Vorvermehrung, bis dann wirklich genug CO2 entsteht.

    VG vom Himalaya
    Yeti
    Mortifera, flossi, torcid und 2 anderen gefällt das.
  17. nudl
    Offline

    nudl GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2009
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    38
    Garneleneier:
    2.413
    nudl 11 September 2014
    Huhu,

    ich wollts auch gerade sagen: Dass mir der Diffusor explodiert will ich wohl nicht hoffen, wenn er extra in diesem Bio Co2 Set verkauft wird. Ich vermute da hätte JBL auch schon einige Klagen am Hals.

    Danke Yeti für deinen Erfahrungsbericht, jetzt bin ich wieder beruhigt, nachdem ich heute Nacht etwas Panik hatte, dass mir irgendwann das Aqua um die Ohren fliegt :D
    Das Rezept ist sehr hilfreich, danke. Sehe ich das richtig, dass man die 400g Zucker und das Päckchen Tortenguss erst in Wasser aufkochen muss und dann im Behälter fest werden lässt? Wie viel Wasser benutzt du da?
    Dann mit lauwarmem Wasser und eine Messerspitze Hefe aktivieren. Das fülle ich einfach bis zur Markierung, oder hast du da auch eine feste Menge?
  18. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 11 September 2014
    Danke für die zahlreichen Antworten. :)

    Das der Diffusor ungeeignet ist, kann ich mir so nicht vorstellen, da er ja dem Set beiliegt. Die Leute von JBL sind ja auch keine Anfänger und ich glaube, wenn den Leuten reihenweise die Gerätschaften explodieren würden, hätte man davon schon etwas gehört.

    Thomas, wie groß ist die? Ist das ein Flaschendeckel?

    Danke Yeti, für diese ausführliche und hilfreiche Antwort.
    In meinem Becken ist kein Soil, ich werde den PH-Wert also im Auge halten. Bei >7,5 ist da jedoch noch Luft nach unten.
    Der Pfeil auf dem Rückschlagventil zeigt zum Schlauch, der ins Becken geht. Das sollte richtig sein.

    Kann ich den Deckel des Behälters jederzeit abschrauben? Oder fliegt er mir dann um die Ohren/schäumt über/andere beliebige Reaktion. Ich war leider noch nie eine Chemie/Physik-Expertin.

    Meine Anlage legt nun so langsam los. Heute morgen hatte ich eine Bläschensäule und nun sind es schon zwei.
  19. die_netty
    Offline

    die_netty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Juli 2005
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    195
    Garneleneier:
    4.334
    die_netty 11 September 2014
    Deckel aufschrauben ist im Grunde wie eine Sektflasche öffnen, aber ohne überschäumen.. ;)
    Iris84 gefällt das.
  20. marielea84
    Offline

    marielea84 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2014
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    57
    Garneleneier:
    1.413
    marielea84 17 September 2014
    hallo
    Ich benutze auch das jbl bio 80 und bin damit super zufrieden, ich habe immer einen grünen dauertest und die Pflanzen wachsen super ( mit zusätzlichem Dünger natürlich).
    Ich betreibe die Anlage mit dem mitgeliefertem Diffusor und einer selbst angesetzten Michung bzw. Mischung ist übertrieben ich fülle Zucker bis zum ersten Strich ein darauf kommt dann ca. 2,5 gramm Hefe und dann lauwarmes Wasser bis zum oberen Strich ist super schnell gemacht, extrem günstig und ich habe co2 für drei bis vier Wochen je nach Umgebungstemperatur. Ach so die Mischung beginnt nach ca. 4-5 Stunden das hängt scheinbar auch mit der wassertem. zusammen.
    Aus dem Diffusor kommen bei mir auch nur 2 Blasenstränge manchmal nach Neubefüllung sind es auch drei und mir ist noch nichts um die Ohren geflogen.
    Mei fazit klares Plus für kleine Becken und für mich absolut ausreichend.
    LG Tina
    die_netty und Iris84 gefällt das.
  21. Iris84
    Offline

    Iris84 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 November 2013
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    676
    Garneleneier:
    7.301
    Iris84 18 September 2014
    Das kann ich jetzt auch bestätigen.

    Hier mal ein Vergleichsbild meiner Anubias.
    Links: am 13.09. - Rechts: heute

    anubias.jpg

    Man sieht deutlich, dass sie gewachsen ist. Vor allem das kleine Blatt oben in der Mitte hat ordentlich zugelegt.
    Negatives kann ich bisher auch nicht berichten. :)

    Und ich habe auch nicht mehr so viel Angst vor der Anlage
    :D
    torcid und die_netty gefällt das.

Diese Seite empfehlen