Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Aktuell wird am Server und Forum gearbeitet dadurch kommt es in den nächsten Tagen vermehrt zu Ausfällen

Mein Einstig/Meerwasser

Dieses Thema im Forum "Meereswasserforum" wurde erstellt von Heizung, 12 Oktober 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 33 Benutzern beobachtet..
  1. dickhund
    Offline

    dickhund GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    1.640
    Zustimmungen:
    2.562
    Garneleneier:
    2.908
    dickhund 4 Februar 2015
    Huhu Tommy
    was ist denn aus dem geplanten Becken und dessen Umzug zu dir geworden?
    Gibbet Neuigkeiten?
  2. Aquaphil83
    Offline

    Aquaphil83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    57
    Garneleneier:
    2.339
    Aquaphil83 21 Februar 2015
    Moin,

    keine Ahnung ob Tommy noch hier aktiv ist, aber ich wollte auch mal zu dem gelungenen Einstieg ins Nudelwasser gratulieren. Die Bedenken im Vorfeld kenne ich noch gut aus meiner Anfangszeit, und ich habe bei Bekannten schon deutlich mißlungenere Starts erlebt.

    Also erstmal mein Kompliment!

    Trotzdem wundert mich, dass noch niemand (von den anderen Meerwasserfans) mehr zu Deinen Demoiselle gesagt hat.
    Dass die auch nach Jahren urplötzlich sehr agressiv, auch untereinander, werden können wurde ja erwähnt.

    Aber dass diese Tiere AB... 250 Liter netto gehalten werden sollten nicht.

    Ich will hier nicht den Moralapostel spielen, jeder muss selbst entscheiden, ob er artgerecht hält, oder nicht.
    Da du selbst erwähnt hast, dass du beim Besatz aufgrund der Beckengröße eingeschränkt warst hat mich die Fischauswahl dennoch verwundert, und vielleicht liest ja jemand mit, der ebenfalls einsteigen will und dadurch fälschlicherweise den Eindruck bekommt Demoiselle seien für so kleine Becken geeignet.

    Nochmal: Jeder muss selbst entscheiden, wie er das handhabt. Ich verurteile hier niemanden! Mir geht's nur darum das mal aufzuzeigen, vielleicht wurdest du auch einfach schlecht beraten.

    Auf jeden Fall ist es immer toll wenn jemand sich traut in dieses Thema einzusteigen! Ich wünsche Dir ganz viel Freude mit deinem (deinen) Becken!!

    Salzige Grüße, Flo

    Ps.: Weils grad passend ist ;-) Wer mit dem Gedanke spielt ebenfalls einzusteigen und sich Nemos und Dori anzuschaffen.... Dori (also Palettendoktorfische) sollten MINDESTENS 500 Liter zur Verfügung haben, besser das Doppelte ;-)
  3. Vermessi
    Offline

    Vermessi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 August 2011
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    1.305
    Garneleneier:
    9.020
    Vermessi 27 Februar 2015
    Hallo Zusammen,

    Muss dir da leider zustimmen Flo. Mein Becken hat ja 175 Liter Brutto, und ich hab mir auch welche von den Demoisellen, genauer Chrysiptera parasema geholt.
    Anfangs zwei Stück, innerhalb der ersten Woche dann nur noch eine, und die hat mein Becken als ihr Revier besetzt und alle kriegen auf den Deckel.

    Deshalb teile ich deine Meinung voll und ganz, generell schwieriger Fisch, in zu kleinen Becken ein richtiger "Teufel".
    Mein Verbliebener kommt nächste Woche endgültig wieder raus, vorausgesetzt ich kann ihn fangen, dann ist hoffentlich mehr Ruhe im Becken.
    Habe das Glück, dass mir den Fisch jemand abnimmt, in gute Hände:thumbsup:.

    Nach gut einem Jahr MW muss ich leider sagen, dass dies wirklich ein Problem ist. Viele Händler wollen "nur" verkaufen, mir schon klar dass die von was leben müssen.
    Aber bitte nicht auf Kosten der Tiere. Da werden einem Tiere empfohlen die nicht ins Becken passen oder Nahrungsspezialisten sind und sich kaum
    am Leben halten lassen. Und die Reihenfolge des Einsetzens ist ja auch nicht unwichtig, was ich mittlerweile von anderen Aquarianern erfahren habe,
    territoriale Fische zum Schluss, wusste ich zu Beginn auch nicht, und kein Fachhändler hat mich drauf hingewiesen:mad:

    Einerseits trägt der Onlinehandel hier sicher auch einiges zu bei, man kann halt einfach anhand von schönen Fotos bestellen, ohne irgendein Hintergrundwissen
    und ohne Nachfrage/Kontrolle. Andererseits habe ich mittlerweile einige verantwortungslose MW-Aquarianer kennen gelernt, die zwar wissen, dass die Fische eigentlich
    zu groß für ihr Becken werden, aber trotzdem angeschafft werden, der genannte Palettendoktorfisch oder auch der Hawaiidoktor sind dafür die besten Beispiele,
    echt schade :heul2:

    Also ich bin froh, dass ich mittlerweile einen sehr guten örtlichen Händler gefunden habe, der mir gerne meine Fragen beantwortet
    und mir vor allem auch bei Problemen hilft, mir aber auch in gewissen Situationen sein "ungeschönte" Meinung sagt.

    Schöne Grüße
    Stefan
  4. Aquaphil83
    Offline

    Aquaphil83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    57
    Garneleneier:
    2.339
    Aquaphil83 27 Februar 2015
    Da hast Du voll und ganz Recht. Bei vielen Händlern kommt leider der Profit zuerst. Denen gehört die Lizenz abgenommen!

    Und die MW Aquarianer, die besseren Wissens Tiere kaufen, die nicht in ihre Becken passen.....
    Ich sag dazu nur: Über die Verhältnisse leben. Dieses: Ich will den Fisch, aber ich kann mir kein Becken leisten, dass groß genug ist - da fällt mir nix mehr zu ein. Man hält ja auch keinen Windhund in ner 40qm Stadtwohnung. Aber Fische können sich ja zum Glück nicht durch jaulen oder ähnliches bemerkbar machen, wenn sie sich unwohl fühlen......

    Gute Händler, die nach Beckengröße und Besatz fragen sind goldwert! Zum Glück habe ich selbst auch so einen. Und der verschickt sogar nichtmal Tiere, sondern nur "Totes Material".

    Mfg, Flo

Diese Seite empfehlen