Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Garnelen "verschwinden"

Dieses Thema im Forum "Unverständliches Garnelensterben" wurde erstellt von Trialisl, 2 August 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 10 Benutzern beobachtet..
  1. Trialisl
    Offline

    Trialisl GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2014
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.103
    Trialisl 4 August 2015
    Ok dann werde ich wohl noch mal schauen
  2. Dennus
    Offline

    Dennus GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    24 Februar 2013
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    465
    Garneleneier:
    40.786
    Dennus 4 August 2015
    Du hast dir auch einer der teuren Kaliber gekauft ;)! Es gibt durchaus leisere Varianten, aber die dann meist nur im Internet zu bekommen.
    Im Handeln vor Ort gibt es meist nur diese knobligen, dicken, lauten und nicht nett aussehenden Lüfter. Dafür funktionieren sie immerhin einwandfrei.

    Ich drücke dir die Daumen, dass sich dein Problem bald einstellt.

    Liebe Grüße
  3. hermi
    Offline

    hermi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    43
    Garneleneier:
    5.975
    hermi 4 August 2015
    Ich habe sie fast vor der Haustür. Einfrieren mache ich nicht aber trocknen. Hat nebenbei den Vorteil sie brennen danach nicht.

    LG
    hermi
  4. Trialisl
    Offline

    Trialisl GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2014
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.103
    Trialisl 4 August 2015
    Ja also der Kühler ist echt laut aber er erfüllt seinen Zweck
  5. GarnelenLucy
    Offline

    GarnelenLucy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2014
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    165
    Garneleneier:
    9.956
    GarnelenLucy 4 August 2015
    Bei uns steht genug, du darfst herzlich gerne zum Pflücken vorbeikommen! :D

    Ich trockne die Blätter und übergieße sie vor dem Verfüttern kurz mit kochendem Wasser. So sinken sie sofort ab, es kommt nichts Unerwünschtes mit ins Becken und im getrockneten Zustand sind die Blätter nahezu unbegrenzt haltbar. Das geht auch mit allen anderen Laubarten (Walnuss, Apfel, Wein, Brombeere, Löwenzahn etc.) ganz prima.
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass (außer vllt. einem braunen Eichen- oder Seemandelbaumblatt) nicht permanent etwas im Becken sein muss. Der Aufwuchs im Becken reicht zwischendurch als Nahrungsquelle völlig aus. Bei mir vermehren sich sonst erstens die Schnecken explosionsartig und zweitens scheint sich die Bakterienfauna bei einem Überangebot schnell zum Negativen für die Garnelen auszuwirken, so dass es zu dem "unerklärlichen Sterben" kommt.

    Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob sie ohne Zufüttern von Proteinen auf Dauer zurecht kommen.
    (Ab und zu wird mal eine PHS ausgelöffelt, aber ich habe z.B. noch nie beobachten können, dass ein Muschelkrebschen verspeist wird.)
    Daher spendiere ich meinen Garnelen 1 Mal in der Woche eine Portion Pudding oder etwas Granulat.
  6. Trialisl
    Offline

    Trialisl GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 September 2014
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    47
    Garneleneier:
    4.103
    Trialisl 4 August 2015
    Gehen wirklich alle ?! Laubarten? Auch Ahorn und Plaume und so? Ich dachte immer man muss bestimmte nehmen...
  7. GarnelenLucy
    Offline

    GarnelenLucy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2014
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    165
    Garneleneier:
    9.956
    GarnelenLucy 4 August 2015
    Im Prinzip geht alles, was nicht giftig ist. Bei ätherischen Ölen (z.B. Minze etc.) bin ich allerdings eher vorsichitg.
    Ich hole mir öfter Inspirationen in diversen Internetshops, die die verschiedensten Laubarten teuer verkaufen. :whistling:
    Anschließend gehe ich dann zum Ernten in den Garten und freue mich, viel Geld gespart zu haben! :D
  8. Julia²
    Offline

    Julia² GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 April 2009
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    43
    Garneleneier:
    541
    Julia² 20 August 2015
    Hallo,
    ich klinke mich mal ein....
    Dass das Garnelensterben allein an der Hitze lag, wage ich mal zu bezweifeln - gerade Red Fire (sind doch Sakuras?) dürften das locker wegstecken. Jedenfalls hatte ich dieses Jahr während der Hitzewelle keinerlei Kühlung am Becken und alle Garnelen haben es gut überstanden. (blue Tiger OE)
    Ich sehe das Problem bei dir eher, dass die Garnelen täglich gefüttert werden!
    Garnelen können locker mal 2 Wochen ohne Fütterung aushalten! Ich denke,dass bei dir der Keimdruck zu hoch ist und das Becken einfach nicht ganz so rund läuft. An deiner Stelle würde ich nur noch 1-2x pro Woche wenig (!) füttern und lieber ab und zu mal ein Walnussblatt oder Brennesselblatt reinlegen.
    Um das Becken wieder in Schwung zu bringen, würde ich im Abstand von ein paar Tagen immer so 60-70% Wasser wechseln. Damit man einfach mal allen "Müll" aus dem Becken geholt hat und sich das wieder alles einpendelt.
    Wasseraufbereiter würde ich auch weglassen.

    Zu den Fischen: die solltest du in der Tat abgeben, wenn du Pech hast fressen dir die noch die letzten Garnelen weg, wäre schade!
    shrimpanse gefällt das.
  9. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    930
    Garneleneier:
    15.510
    shrimpanse 20 August 2015
    Hi,

    ich sehe das genauso wie Julia.

    Viel zu viel Futter für die paar Garnelen. Ehrlich gesagt, würde ich die paar wenn überhaupt nur max 1x die Woche Füttern. Da die Garnelen aber sicher auch genug vom Fischfutter abbekommen, sollte kein weiteres notwendig sein.

    Ausserdem solltest du mal die Nitrat und Phosphat Werte checken.

    Dann kommt noch hinzu das du ja auch die Fische fütterst. Das Fischfutter ist in der Regel voll mit Proteinen die bei Garnelen zu Häutungsproblemen führen können.

    Du hast geschrieben, dass es ein Aquarien Set war. Liege ich richtig der Annahme das es ein Dennerle set ist? Hast du auch den Nährboden im Becken? Der neigt nicht selten dazu zu Gammeln und dadurch die Tiere zu himmeln.
    Das du keine Toten Garnelen siehst ist nicht ungewöhnlich. Die werden von Schnecken und den anderen Garnelen ratz fatz verwertet.

    Es wurde ja schon festgestellt, dass das Sterben in den letzten beiden warmen Monaten zugenommen hat. Warmes Wasser kann weniger und schlechter Sauerstoff aufnehmen. Bei hohen Wassertemperaturen ist oft nicht die Temperatur ansich das Problem für die Garnelen, sondern dass dadurch der Sauerstoff nicht ausreicht.
    Wenn du morgens das Licht im Becken anmachst, sitzen die Garnelen oben im Becken? Das wäre ein Indiz für Sauerstoffmangel. Denn Pflanzen Produzieren nachts keinen Sauerstoff, sondern verbrauchen ihn. Bei warmen Temperatur sollte man für ausreichend Oberflächenbewegung sorgen oder noch besser einen Oxydator verwenden.

    Gruß,
    Markus
    Zuletzt bearbeitet: 20 August 2015
  10. IONIC
    Offline

    IONIC GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Dezember 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    112
    IONIC 30 Dezember 2015
    HAllo miteinander

    in einer Woche 8 Kameraden weg

    ich gaube fast die die Jungs können Beamen
    oder ich muss nach einem Stargate schauen
  11. matthias e
    Offline

    matthias e GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    154
    Garneleneier:
    6.710
    matthias e 30 Dezember 2015

Diese Seite empfehlen