Get your Shrimp here

Der "Eiertanten"-Foto-Thread

Katzenfische

GF-Mitglied
Mitglied seit
1 November 2020
Beiträge
849
Bewertungen
292
Punkte
10
Garneleneier
12.688

cheraxfan

GF-Mitglied
Mitglied seit
15 August 2020
Beiträge
892
Bewertungen
652
Punkte
10
Garneleneier
20.066
Ach so, das sind verschiedene Caridinia drin, aber halt keine C mariae.
 

Fey

GF-Mitglied
Mitglied seit
28 Januar 2021
Beiträge
158
Bewertungen
88
Punkte
10
Garneleneier
9.191
Sind das nicht einfach Hochzuchtformen der Tangerine Tiger, also Caridina mariae (bwz. Caridina cf. cantonensis)? Das ist immer so verwirrend wenn neue Farbformen kommen und niemand sagen will, wie genau die entstanden sind und ob/was da noch mitgemischt hat.

@Katzenfische
Hybride zwischen Arten haben eigentlich keinen regulären lateinischen Artnamen, man gibt, wenn bekannt, die beiden Ausgangsarten getrennt durch ein "x" an. Das Garnelenhaus gibt für die Taiwaner z.B. an "Caridina logemanni x mariae".
 

cheraxfan

GF-Mitglied
Mitglied seit
15 August 2020
Beiträge
892
Bewertungen
652
Punkte
10
Garneleneier
20.066
Mit den Bloodshots ist das ein bischen kompliziert. Ein Händler der seine Tiere aus Taiwan bezieht, betont ausdrücklich das es keine Tangerine wären. Diese Tiere ähneln in der Zeichnung auch mehr der Tüpfelgarnele (C. serrata). Daneben gibt es die "Orange Tiger Bloodshot Shrimp" die vom Orange Tiger = Tangerine Tiger abstammen der C. cantonensis sein soll. Wenn ich nun aber Tüpfelgarnele und Tangerine Tiger vergleiche frage ich mich immer ob die wissen das sie verschiedene Arten sein sollen.
Meine Tiere sind aus 2 Quellen, die abgebildete Eiertante ist eine reine Tangerine Tiger X PRL F3, von Anfang an in diese Richtung selektiert. Daneben habe ich noch andere Tiere die aus einer Rückkreuzung der F2 mit Tangerine Tigern stammen aber schon in der ersten Generation rot waren, hier haben die gekauften Tangerine Tiger rot mit gebracht, denn anders wird es bei dieser Verpaarung nicht sichtbar. Woher das stammt weiß ich leider nicht, es kann auch nicht mehr ermittelt werden, da die TT von einem Händler kamen. Optisch sind sie mit der Eiertante identisch soweit man sieht, allerdings sind sie noch kleiner.
Dann habe ich noch eine dritte Linie aus einer Rückkreuzung der F2 mit TT, die geplant abläuft, also alle gelb waren und erst deren Nachkommen wieder rot zeigen. Da sind erst wenige kleine Tiere vorhanden, die aussehen wie Tangerine Tiger aber mit roter Zeichnung auf gelbem Grund, mal schauen wie größer aussehen.
Das der Tangerine Tiger immer in die C.mariae Schublade geschoben wird liegt wohl an dem Wort Tiger, denn eigentlich haben sie mit denen nicht viel gemeinsam.
 
Zuletzt bearbeitet:

Katzenfische

GF-Mitglied
Mitglied seit
1 November 2020
Beiträge
849
Bewertungen
292
Punkte
10
Garneleneier
12.688
Hybride zwischen Arten haben eigentlich keinen regulären lateinischen Artnamen, man gibt, wenn bekannt, die beiden Ausgangsarten getrennt durch ein "x" an. Das Garnelenhaus gibt für die Taiwaner z.B. an "Caridina logemanni x mariae".
Danke für die Bestätigung.
 

cheraxfan

GF-Mitglied
Mitglied seit
15 August 2020
Beiträge
892
Bewertungen
652
Punkte
10
Garneleneier
20.066
IMGP1366-1.jpg
Galceo OE, die ist bei den Taiwanern, weil sie so einen gewaltigen Wachstumsschub hingelegt hat. Vorgestern Abend sah ich sie frisch gehäutet, im Fortpflanzungsmodus sitzen. Die anderen Tiere sind alle so jung das sie nicht darauf reagierten, also habe ich sie kurz entschlossen zu den Taiwanern gesetzt, gestern früh trug sie dann. Wer jetzt wirklich der Eiervater ist wird sich noch zeigen.
 

cheraxfan

GF-Mitglied
Mitglied seit
15 August 2020
Beiträge
892
Bewertungen
652
Punkte
10
Garneleneier
20.066
IMGP1564-1.jpg
Meine erste Aura-Blue Eiertante. Die Tiere habe ich erst am 30.06.21 bekommen, da waren sie so ca.10 mm, dann haben sie ein Wachstum hingelegt das habe ich noch nicht erlebt. Wenn ich nicht wüsste das sich Garnelen häuten müssen um zu wachsen, hätte ich gedacht die sind jedesmal größer wenn ich ins Becken schaue. Aura-Blue gehören vermutlich zu der Art Caridina serrata, ganz offiziell laufen sie glaube ich noch als cf. serrata, es ist also noch nicht ganz sicher. Diese Tiere sind echte Wildgarnelen und kommen so in der Natur vor, vielleicht nicht ganz so blau wie die Aquarientiere aber jedenfalls blau.
 

spielkind7

GF-Mitglied
Mitglied seit
12 Februar 2021
Beiträge
423
Bewertungen
266
Punkte
10
Garneleneier
14.397
Anhang anzeigen 250572
Meine erste Aura-Blue Eiertante. Die Tiere habe ich erst am 30.06.21 bekommen, da waren sie so ca.10 mm, dann haben sie ein Wachstum hingelegt das habe ich noch nicht erlebt. Wenn ich nicht wüsste das sich Garnelen häuten müssen um zu wachsen, hätte ich gedacht die sind jedesmal größer wenn ich ins Becken schaue. Aura-Blue gehören vermutlich zu der Art Caridina serrata, ganz offiziell laufen sie glaube ich noch als cf. serrata, es ist also noch nicht ganz sicher. Diese Tiere sind echte Wildgarnelen und kommen so in der Natur vor, vielleicht nicht ganz so blau wie die Aquarientiere aber jedenfalls blau.
Ein wunderschönes Tier!

Ich stelle immer fasziniert fest, dass ich bei den zillionen quietschebunten Caridina denke "Ui toll und wunderschön, aber nichts für mich". Und dann kommen die "Wilden" daher und sofort fängt mein Hirn an zu überlegen, ob nicht doch ein Osmosebecken mit Caridina ganz reizvoll wäre.... :hehe:
 

cheraxfan

GF-Mitglied
Mitglied seit
15 August 2020
Beiträge
892
Bewertungen
652
Punkte
10
Garneleneier
20.066
Einige wilde Caridina-Arten sind nicht so empfindlich wie Bienengarnelen, der Tangerine Tiger geht bei mir im LW GH13,KH9,ph über 7, das habe ich durch Zufall heraus gefunden weil sie sich im Altersheimbecken vermehren.
 

spielkind7

GF-Mitglied
Mitglied seit
12 Februar 2021
Beiträge
423
Bewertungen
266
Punkte
10
Garneleneier
14.397
Einige wilde Caridina-Arten sind nicht so empfindlich wie Bienengarnelen, der Tangerine Tiger geht bei mir im LW GH13,KH9,ph über 7, das habe ich durch Zufall heraus gefunden weil sie sich im Altersheimbecken vermehren.
Die tangerine tiger stehen tatsächlich auch ganz, ganz oben auf der Wunschliste. Und ich habe auch schon von erfolgreicher Haltung und Nachzucht im Leitungswasser gelesen - traue meinen GH 13, KH 11 und PH 7,6 da aber nichts ganz über den Weg. Naja, erstmal mein neues Sakura-Becken an den Start bringen und dann weiterschauen. Falls die Kieselalgen sich nach dem Urlaub lichten, kann ich hoffentlich auch endlich ein paar hübsche Fotos beisteuern. Da gibt es einige reizende Rückenstriche bei meinen Red Fire und wilden Neos. :)
 

cheraxfan

GF-Mitglied
Mitglied seit
15 August 2020
Beiträge
892
Bewertungen
652
Punkte
10
Garneleneier
20.066
So ganz ohne Neos bin ich ja nicht, sind halt keine der tollen Farben. Da habe ich noch meinen Wildstamm (ja der von 2002), den ich hüte wie meinen Augapfel. Bereits 2 Versuche noch ein Backup-Becken für die einzurichten sind fehlgeschlagen. Im ersten, das Becken lief schon fast 1 Jahr nur mit Krebs und Antennis, habe ich ein paar davon eingesetzt. Nach ein paar Wochen schwammen halbwüchsige Garnelen rum die ich zunächst gar nicht zuordnen konnte. Mit der Zeit kam ich dann drauf, die Anubiaspflanzen im Becken stammten aus dem Sakurabecken, da muß sich wohl ein junges Mädel drin versteckt und sich dann 1 Jahr nicht gezeigt haben. Sakura und Wild paaren sich zwar, mischen sich aber nicht wirklich, klar erhöht das auch dan Anteil an roten der Wildform aber die Sakuras bleiben Sakuras, bis jetzt jedenfalls. Vielleicht gibt es ja mal eine wildfarbige Sakura:) oder gibt es die schon, denke "Black Sakura" könnte sowas sein.
 

spielkind7

GF-Mitglied
Mitglied seit
12 Februar 2021
Beiträge
423
Bewertungen
266
Punkte
10
Garneleneier
14.397
Leider sind die Fotos nicht so gut geworden - im größerem Aquarium gibt es mittlerweile so viele Verstecke, dass man echt Glück haben muss, um die Damen zu erwischen. Ich freue mich schon sehr auf's Rausfangen... nicht...

Im kleineren Aquarium sind Painted Sakura eingezogen. Sie sind noch nicht lange da, haben aber schon hübsche, dicke Bäuche:
Sakura 1.jpg Sakura 2.jpg Sakura 3.jpg

In Kürze werden außerdem die Darkline Sakura nach und nach aus dem größeren Becken (Projekt Wildwuchs) hierhin wechseln - das wird dann Projekt Rot. "Leider" sind die Darkline-Eiertanten besondern "flitzig" - was schade ist, weil zB die "Unscharfe" ein dunkleres Tigermuster ausbildet.
Darkline 1.jpg Darkline 2.jpg

Ich überlege außerdem noch einzelne, deckend gefärbte Red Fire Damen mitzunehmen. Diese hier hat sich zb im Alter besonders schön (für mein Auge zumindest) ausgefärbt.
Fire 2.jpg
 

Brackiefan

GF-Mitglied
Mitglied seit
26 Januar 2021
Beiträge
580
Bewertungen
665
Punkte
10
Garneleneier
14.786
Das sind wirklich schöne Tiere, Luca.

Bei "dicht bewaldeten" Becken benutze ich gern eine Selektierpfeife. Das hat sich wirklich bewährt (zumindest bei nicht voll ausgewachsenen Tieren).

LG
Karin
 
Oben