Fraku Shrimp my Home Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

sofort nach Wasserwechsel sterben fast alle Garnelen

Dieses Thema im Forum "Unverständliches Garnelensterben" wurde erstellt von chaoz, 28 April 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 11 Benutzern beobachtet..
  1. chaoz
    Offline

    chaoz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    200
    chaoz 28 April 2014
    Hallo zusammen,

    welche Stoffe können in Leitungswasser vorkommen, die ein sofortiges sterben der Garnelen verursachen? Beim Auffüllen des Beckens mit Leitungswasser haben die Tiere innerhalb von Minuten angefangen zu zucken, die ersten waren nach 10 Min gestorben.

    Kupfer Chlor Nitrat Nitrit NH4 nicht nachweisbar.

    Ich denke nicht, dass die Werte unserer Becken interessant sind, da es eindeutig vom Leitungswasser kommen muss.

    Was kann es sein?

    In der letzten Stunde sind uns ca 400 Garnelen eingegangen...


    Viele Grüße

    Oliver
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 26 Juli 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.184
    Zustimmungen:
    8.171
    Garneleneier:
    54.540
    Wolke 28 April 2014
    Hi Oliver,

    Kupfer mag per Tröpfchentest nicht nachweisbar sein, es kann dennoch in so kleinen und dennoch ausreichend großen Konzentrationen vorliegen, dass es für Garnelen tödlich ist.

    Im Akutfall hilft ggf. eine sofortige Filterung über Aktivkohle, Zugabe von Wasseraufbereiter oder Zeolith, um zumindest erstmal das Sterben zu stoppen. Langfristig sollte dann eine Ursachenforschung betrieben werden.
  4. chaoz
    Offline

    chaoz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    200
    chaoz 28 April 2014
    kann man das Wasser irgendwo testen lassen? Die Leitungen bei uns sind alle neu und daher nicht aus Kupfer, können die Werte des Leitungswassers so schwanken? Die Becken liefen seit über 1,5 Jahren ohne Probleme. Alles was der JBL Testkoffer hergibt ist von den Werten ok, so komm ich da nicht weiter. 6 von 7 Becken sind hinüber in dem letzten Becken schwimmen die, die es bis jetzt überlebet haben. Ich hab aber keine große Hoffnung mehr.
    Vom Verhalten würde ich auf eine Vergiftung tippen. Die Garnelen haben angefangen zu zucken und sich dann gekrümmt (Hohlkreuz) danach verenden sie langsam.
  5. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.184
    Zustimmungen:
    8.171
    Garneleneier:
    54.540
    Wolke 28 April 2014
    Schon mal beim Wasserversorger angerufen und gefragt, ob sich von ihrer Seite irgendwas verändert hat (Rohrspülung mit Chlor oder sowas)?
  6. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.098
    Zustimmungen:
    2.689
    Garneleneier:
    20.822
    Öhrchen 28 April 2014
    Hallo,
    das ist ja sehr ärgerlich und traurig, tut mir leid um die vielen verstorbenen Garnelen.
    Ursachenforschung: Morgen bei deinem Wasseranbieter anrufen udn fragen, ob etwas zugegeben oder verändert wurde. Wenn du zur Miete wohnst, auch bei der Hausverwaltung nachfragen, ob lokal irgendetwas verändert wurde.
    Vorsichtshalber nochmal die Frage: Hast du Haustiere, die Floh-oder Zeckenmittel bekommen haben, oder ein Tier angefasst, daß damit behandelt wurde? Beim Wasserwechsel fasst man ja doch mal ins Becken. Jegliches Insektizid ist absolut tödlich auch für Garnelen, und das in sehr geringer Konzentration. Selbiges gilt für neu gekaufte (und evtl behandelte) Pflanzen, aber da wirst du sicher nicht in alle Aquarien etwas gepflanzt haben.

    Sehr schnell tödlich im LW wären außer Kupfer noch Chlor, oder Ammoniak (der wiederum aus Ammonium bei pH Werten über 7,5 entsteht)
    henning79 gefällt das.
  7. chaoz
    Offline

    chaoz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    200
    chaoz 28 April 2014
    bei den Wasserwerken war natürlich keiner mehr zu erreichen, versuche ich morgen nochmal. Ob man da eine brauchbare Aussage bekommt ist fraglich.

    Ich habe etwas Leitungswasser abgefüllt, wo kann ich das testen lassen?

    Viele Grüße

    Oliver
  8. Mp72
    Offline

    Mp72 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    1.684
    Garneleneier:
    13.467
    Mp72 28 April 2014
    Also falls du aduesseldorfer kommst kann icSürie osmoseanlagen fuer dich anschmeißen.
    Stephan W. gefällt das.
  9. Wintermoon
    Offline

    Wintermoon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    638
    Wintermoon 28 April 2014
    Hallo,

    Gebe einfach mal bei Google ein "Wasseranalyse" oder Trinkwassertest", da gibt es verschiedene Labore wo man seine Proben einschicken kann, ist aber nicht gerade günstig.

    Hoffe du findest noch heraus was der Grund war, ist echt schade um die vielen Tiere! :heul:

    MfG
    Wintermoon
  10. Lyra
    Offline

    Lyra GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    115
    Garneleneier:
    12.848
    Lyra 29 April 2014
    Hi, tut mir wirklich leid um deinen Verlust ! Sowas ist echt ärgerlich.

    Wenn deine Leitungsrohre neu sind, auf wie "Neu" bezieht sich das? Sind die letzte Woche neu verlegt worden? Ist in dem Zug vielleicht auch eine Wasseraufbereitungsanlage (Entsalzungsanlage oder ähnliche Filter) für das Haus installiert worden? Ist nur so eine Idee die mir da spontan einfiel.
  11. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.559
    Zustimmungen:
    1.333
    Garneleneier:
    16.679
    shrimpfarmffm 29 April 2014
    1. Verwendest du kaltes Wasser oder warmes leitungswasser?
    2. Aus welchem Material sind die neuen Leitungen?
    3. Wie lang wurde vorher kein TWW gemacht und wie groß war dann der letzte TWW?
    4. Wenn eine Aufbereitung im Haus statt findet müsste man rauskriegen ob der Filter Silberionen ans Wasser abgibt. Das wäre auch tödlich.
  12. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.098
    Zustimmungen:
    2.689
    Garneleneier:
    20.822
    Öhrchen 29 April 2014
    Stimmt, Silberionen kommen auch in Frage!


    Viele Grüße von Stefanie
  13. JoGerhard
    Offline

    JoGerhard GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2010
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    189
    Garneleneier:
    906
    JoGerhard 29 April 2014
    Hallo

    eine einfache Erklärung wäre evtl, daß der Eimer verunreinigt war mit dem ihr den WW durchgeführt habt.
    Vielleicht hat ihn Mutti sich mal ausgeliehen und es waren Reinigungsmittelreste drin.
    Oder wie habt ihr den WW gemacht ?
    Schlauch, Eimer etc.

    Gerhard
  14. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.559
    Zustimmungen:
    1.333
    Garneleneier:
    16.679
    shrimpfarmffm 29 April 2014
    Fragen über Fragen. Nun scheint auch der Threadsteller zunächst verschollen.hoffentlich hat er nichts von dem mysteriösen Wasser getrunken:arrgw:
    nemo98 gefällt das.
  15. univers
    Offline

    univers GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    661
    Zustimmungen:
    101
    Garneleneier:
    4.367
    univers 30 April 2014
    Du wieder ;)

    Wobei ich mich auch frage, ob sich schon was getan hat und der Grund gefunden wurde, bzw. was man schon versucht hat rauszufinden.Ich mein das ist ja schon ein arg großer Verlust, echt frustrierend und zum Schreien!

    Wünsche einmal Glück, daß sich die Ursache finden und beheben läßt oder nur einmalig war...die armen Garnelen.
  16. chaoz
    Offline

    chaoz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    200
    chaoz 30 April 2014
    Hallo zusammen,

    erstmal vielen Dank für die ganzen Tipps. Ein paar Garnelen haben es doch noch überstanden, aber leider nicht sehr viele. Was genau passiert ist weiß ich bis jetzt leider nich. Die Wasserwerke melden natürlich keine Besonderheiten. Die Hausinstallation ist vor gut einem Jahr gemacht worden, seit dem haben die Garnelen viele Wasserwechsel bestens überstanden, daran kann es also nicht liegen. Silberionen sind auch nicht im Spiel.

    @ mp72: vielen Dank für das Angebot, aber von Garmisch aus ist es doch ein bissen weit :)
    @ JoGerhard: Mutti macht leider, oder zum Glück, schon lange nicht mehr bei uns sauber
    @ shrimpfarmffm: das Wasser hab ich getrunken, bis jetzt gehts noch gut :biggrinjester:

    Durchaus verstehen kann man, wenn jemand auf einmal ein paar Becken gleichzeit verkauft, das Ganze ist doch ziemlich frustrierend. Wir haben jetzt ein paar Fische umquatiert, die Garnelen machen im Fischbecken Urlaub und bei den Garnelen Becken haben wir bis zu 90% Wasser gewechselt. Ich hoffe so bekommen wir das Ganze wieder zum laufen.
    Falls sich noch herausstellt, was passiert ist gebe ich bescheid.

    Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe


    Oliver
  17. JoGerhard
    Offline

    JoGerhard GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2010
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    189
    Garneleneier:
    906
    JoGerhard 30 April 2014
    Hallo

    schon klar :)

    wollte damit nur sagen, daß man nicht nur die Wasserwerke verdächtigen sollte, sondern als erstes alles überprüfen sollte an Gerätschaften zwischen Wasserhahn und Becken. ( Schlauch, Eimer)

    Viel Erfolg weiterhin.

    Gruß

    Gerhard

Diese Seite empfehlen