Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seltene Alge? Darmtang?

Dieses Thema im Forum "Probleme" wurde erstellt von Anja0807, 22 Januar 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 9 Benutzern beobachtet..
  1. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    231
    Garneleneier:
    4.827
    Anja0807 22 Januar 2014
    Hallo!
    In meinem 120er Taiwanermischer Becken macht sich seit 7 Tage diese Alge breit! Durch googeln bin ich auf den Darmtang gestoßen. Kann das sein, und was kann ich dagegen machen?

    Anhänge:

  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 29 Mai 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.307
    Garneleneier:
    16.243
    shrimpfarmffm 22 Januar 2014
    Bei mir sahen mal eine Zeit lang Bartalgen genauso aus. Sie kamen durch zuviel Mikronährstoffe und noch nicht optimierte CO2-Düngung.
    Sie wurden durch einen Trupp Amanogarnelen recht kurz gehalten. Mechanisch ließen sie sich am Anwuchspunkt vollständig entfernen.
    Möglich ist auch, dass du zusätzlich noch zu lange beleuchtest?

    Du solltest noch bedenken, dass dein Becken wenig bis Mittel bepflanzt ist und daher weniger Düngung benötig, als es grundsätzlich empfohlen wird.
    Das gilt für NPK und Mikronährstoffe. CO2 kann man voll draufknallen (30mg/L).
  4. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    231
    Garneleneier:
    4.827
    Anja0807 22 Januar 2014
    Ich habe gerade mal den Alkohol Test gemacht und einige Algen in 47% Alkohol gelegt. Die Algen fühlen sich sehr fest an ( wie Sprossen zum Beispiel )
    Sie sitzen ganz fest an den Pflanzen. Beleuchtet wird in Becken seit über einem Jahr 8 Std!
  5. Hans Dorn
    Offline

    Hans Dorn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 September 2013
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    269
    Hans Dorn 22 Januar 2014
    Die gleichen Algen hatte ich auch mal, wenn auch nicht so intensiv. Die sind nach einer Weile von allein wieder verschwunden.

    Guß
    Hans
  6. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    231
    Garneleneier:
    4.827
    Anja0807 23 Januar 2014
    Vielen Dank an Herrn Kaufmann ( Aqumax)der mir schnell geantwortet hat!
    Guten Tag Frau Steingrobe,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Sie haben recht, es sieht sehr nach dem Darmtang Enteromorpha intestinalis aus. Da Sie Garnelen halten, scheiden alle chemischen Algenmittel selbstverständlich aus. Mein Rat ist: Zunächst mechanisch entfernen, was erreichbar ist. Dann an die exponierten Stellen einfach ein möglichst schnellwüchsiges Moos aufbinden. Sind die Algen stark dezimiert und Moos an ihrer Stelle platziert, fehlt ihnen das Licht und der Platz. Falls es dann an anderen Stellen anfängt, von vorneherein akribisch absammeln.

    Im bis jetzt einzigen mir bekannten Fall, dem ich die Bilder in meiner Algendatenbank zu verdanken habe, waren ebenfalls Osmosewasser und ein Aufhärtesalz im Spiel. Zwei Fälle sind natürlich nicht repräsentativ, aber ich habe schon sehr oft andere negative Erfahrungen mit Aufhärtesalzen gemacht. Wenn das Leitungswasser nicht wirklich üble Eigenschaften aufweist, würde ich es zur Aufhärtung grundsätzlich den Salzen vorziehen. Und dies, obwohl wir selbst ein derartiges Präparat im Programm haben.
  7. Adraste
    Offline

    Adraste GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Oktober 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    209
    Adraste 24 Januar 2014
    Hallo:)
    Ich werfe mal ein, dass ein Merkmal von Enteromorpha intestinalis ist, dass sie unverzweigt ist. Deine Fotos zeigen eindeutig eine sehr verweigte Art. Du schreibst auch, dass sie sich fest "wie Sprossen" anfühlt. Enteromopha ist durch den einwandigen Thallus ganz weich und labberig und fällt zusammen, sobald man sie aus dem Wasser nimmt. Desweiteren ist Enteromopha eine Art, die in salzreichen Gewässern heimisch ist. Möglich, dass sie auch ausnahmsweise im Süßwasser vorkommt und durch die veränderten Bedingungen nicht der typischen Form entspricht (die Gattung ist auch sehr formenreich), aber so eine Stabilität und Verzweigung kann dadurch auch nicht hervorgerufen werden. Es ist außerdem eine Grünalge, das Grün kann durch schwierige Bedingungen durchaus ausbleichen und die Pflanze weiß/durchsichtig werden, allerdings wächst sie dann auch nicht mehr.
    Deine Algen sehen nach Rotalge aus. Was spricht denn gegen die schon genannten Bartalgen?
    henning79 gefällt das.
  8. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    231
    Garneleneier:
    4.827
    Anja0807 24 Januar 2014
    Hallo! Die Algen die ich seit vorgestern in Alkohol stehen habe, sind immer noch weis.
    Gestern habe ich fast alle Pflanzen und Wurzeln aus dem Becken herausgeholt. Anschließend neue Pflanzen gesetzt und einen großen Wasserwechsel mit Algexit gemacht. Was mir heute morgen aufgefallen ist, an einige Stellen am Holz habe ich Algen übersehen und die sind jetzt ROSA
    PS. eine Probe der Alge habe ich eingeschickt. Ich hoffe das wir demnächst mehr wissen.
  9. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.307
    Garneleneier:
    16.243
    shrimpfarmffm 24 Januar 2014
    Manchmal bleiben bartalgen auch hell. Ich weiß nicht woran das liegt, konnte es aber wie gesagt bei mir beobachten. Mit zunehmenden alter wurden die Büschel dann doch noch grau bis dunkelgrau. Bin gespannt auf dein Ergebnis. Wohin hast du sie denn eingeschickt?
  10. Adraste
    Offline

    Adraste GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Oktober 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    209
    Adraste 24 Januar 2014
    Dann warte ich gespannt auf das Ergebnis der Probe! Das sollte der zuverlässigste Weg sein, die Alge korrekt zu bestimmen, was ohne Mikroskop oft nur schwer möglich ist. Dass deine Algen jetzt rosa werden, spricht aber auch schon eher für Rotalgen und gegen den Darmtang/Enteromorpha:) Der Alkoholtest funktioniert nur bei dunkel gefärbten Pflanzen. Durch den Alkohol werden die Farbstoffe rausgewaschen, die eventuell den roten Farbton überdecken.
  11. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    879
    Garneleneier:
    14.304
    shrimpanse 24 Januar 2014
    Hi,

    ich würde auch sagen, dass es eine Bartalge(Rotalge) ist.

    Mit täglicher gabe Easy Carbo von ca 15 Tropfen auf 10 Liter(kein Problem für Garnelen), verschwinden die nach einigen Wochen wieder. Die Algen werden vom Easy Carbo rot und Sterben dann ab. Man Kann Easy Carbo auch tropfenweise direkt auf die Algen geben, dann wird die Alge schon in wenigen Tagen rot. Dann aber darauf achten das bei direkter Anwendung nichts auf die Pflanzen kommt.

    Darmtang würde ich ausschliessen. Ich habe gerade mal dazu gegoogelt. Und Ich habe immer nur Grüne Algen gesehen, die auch nicht sonderlich filigran sind.

    Gruß
    Markus
  12. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    231
    Garneleneier:
    4.827
    Anja0807 24 Januar 2014
    Hallo zusammen
    Die Probe habe ich nach Aquamax geschickt.
  13. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    231
    Garneleneier:
    4.827
    Anja0807 24 Januar 2014
    habe gerade Bescheid bekommen das die Probe schon da ist und evt. heute noch untersucht wird!
    Lob an Herrn Kaufmann !
  14. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.307
    Garneleneier:
    16.243
    shrimpfarmffm 24 Januar 2014
    sofern er sie richtig bestimmt :zeit:
  15. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    231
    Garneleneier:
    4.827
    Anja0807 25 Januar 2014
    Ich möchte gerne mal wissen was du damit meinst. Wenn sich jemand schon längere Zeit mit Algenproblemen befasst, diese in seiner Freizeit untersucht finde ich das klasse.
    Enteromorpha intestinalis[​IMG][​IMG]
    petra b. gefällt das.
  16. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.307
    Garneleneier:
    16.243
    shrimpfarmffm 25 Januar 2014
    Ich ja auch. Nur nehme ich nicht jedes Ergebnis als richtig an. Ich kenne auch nicht seine Qualifikation. Ist er denn wissenschaftlich ausgebildet in dem bereich oder hat er sich das wissen selbst angeeignet? Ich meine damit nur dass er ja keine offizielle Stelle ist und auch sonst keiner Prüfung unterliegt, oder irre ich mich da?

    Natürlich ist seine Mühe zunächst einmal sehr lobenswert. Ich bin nur generell etwas skeptisch. Mich würde bei seiner Diagnose dann vor allem interessieren woran er sie fest macht. Harte Fakten sind dann nachprüfbar und wirken nicht wie ein Blick in die Glaskugel.
  17. Anja0807
    Offline

    Anja0807 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2011
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    231
    Garneleneier:
    4.827
    Anja0807 25 Januar 2014
    Wenn du selber auch dieses Algenproblem in deinem Becken hast, kann ich dir gerne weitere Infos zukommen lassen.
    Ich mag es aber nicht, wenn von Anfang an alles negativ dargestellt und angezweifelt wird. Warum kann man, wenn die Ausgangssituation in meinem Becken zu diesem Ergebnis passt, das nicht einfach hinnehmen.
    Ich habe dieses Thema hier im Forum angefangen, weil ich denke das andere auch diese Algen haben oder Interesse besteht. Viele hier arbeiten mit Aufhärtesalze!
  18. Adraste
    Offline

    Adraste GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Oktober 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    209
    Adraste 25 Januar 2014
    Hallo,
    ich finde die Arbeit von Herrn Kaufmann wirklich toll und unterstützenswert. Wenn E. intestinalis sein Ergebnis ist, wird er sicher auch gute Hinweise dafür haben.
    Ich bleibe aber allein nach den gezeigten Bildern und deiner Beschreibung trotzdem dabei, dass es keine E. intestinalis ist, aus den oben genannten Gründen. Enteromopha ist wirklich niemals fest und nicht so stark und feinfädig verzweigt. Sie sieht vom Habitus her ganz anders aus, auch im Süßwasser.
    Sind die beiden letzten Mikroskop-Bilder von deiner Pflanze?
  19. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.307
    Garneleneier:
    16.243
    shrimpfarmffm 26 Januar 2014
    Wie gesagt hatte ich auch optisch die gleichen Algen, die sich eindeutig als Bartalgen im späteren Stadium identifiziert haben und jetzt aufgrund angepasster Düngung gänzlich verschwunden sind.

    Weil die Ausgangssituation auch zu allen anderen Algen passen kann.

    Naivität wäre dan konsequent gedacht dein gegenvoschlag. Ohne nachprüfbare Fakten bzw. Erläuterung die zu dem dann gekommenen Ergebnis ist dies wie eine predigt aus der Kirche. Man kann dran glauben oder man lässt es. Im Übrigen habe ich es nicht negativ dargestellt, sondern seine Engagement gelobt. Aber der Hinweis auf eine ggf. nicht sichere Diagnose muss hier erlaubt sein. Das heißt nicht, dass ich der Meinung bin er sei unfähig oder ein Hochstabler. Er wird es dir sicher begründen. Das können wir dann nochmal querlesen und vllt kommen ja dann alle Seiten zum gleichen Ergebnis, was für dich die Sicherheit einer korekten Diagnose erhöht.
  20. Hieronymus B.
    Offline

    Hieronymus B. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    253
    Hieronymus B. 26 Januar 2014
    Hallo,
    @shrimpfarm :
    mich würde mal interessieren, wie sich (sic) Deine Algen als Bartalgen identifiziert haben, per Vorladung durch eine"offizielle Stelle"?
    Und wenn Du dann das das Ergebnis dann mal schnell "querliest", steht dann Deine schon vorgefasste Meinung fest, daß der ausgewiesene Algenfachmann ein "Hochstabler" ist und Du wieder mal als einziger hier Recht hat?

    mfg
    petra b. und Anja0807 gefällt das.
  21. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    1.307
    Garneleneier:
    16.243
    shrimpfarmffm 26 Januar 2014
    hui mal wieder einer mit schlechter Laune und die soll jetzt hier am Besten zur Sprengung des gesamten Forumbetriebes führen...
    Ich bin nebenbei nicht der einzige der hier auf Bartalgen tippte... somit hätte ich nicht allein Recht wenn es denn darum ginge, was mir angesichts der Tatsache, dass es sich nicht um mein Aquarium handelt doch recht unwichtig erscheint.

    Also woher nimmst du die These einer vorgefassten Meinung?

    Wieso sollte er mit seiner Diagnose nicht Recht haben? Wo steht dass ich das ausschließe? Er soll es begründen und dann wird es interessant. So kann ggf. jeder etwas von ihm lernen...

    steht oben und wenn du das gelesen hast erübrigt sich hier eine Antwort...

    @Anja0807
    Mir gefällt dein gefällt mir nicht. Da du offenbar keine Hilfe brauchst und nur lesen willst was dir gefällt, keine kritischen Anregungen möchtest erübrigt sich eine weitere Hilfestellung.

Diese Seite empfehlen