Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Red Bee Sand raus?

Dieses Thema im Forum "Vermehrung / Zucht" wurde erstellt von lehrling-t, 5 Januar 2010.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 18 Benutzern beobachtet..
  1. To Bee
    Offline

    To Bee Freundeskreis

    Registriert seit:
    8 April 2008
    Beiträge:
    2.090
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    4.225
    To Bee 9 Januar 2010
    Einer der besten und sinnvollsten Sätze die ich hier seit langem gelesen habe!
  2. Saui
    Offline

    Saui GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    461
    Saui 9 Januar 2010
    Wenn eine Überfilterung ein muss ist, dann sollte der RBS nichts für normale Becken benutzt werden wo nur ein Filter dran ist.
    Oder lese ich das Falsch raus?

    Dann sollten den Bodengrund nur Züchter verwenden. Aber wie ist es mit den Soil´s, ist ja im endefekt nichts anderes?

    Ich hatte die Woche auch Garnelensterben, aber seit zwei Tagen ist ruhe wieder und ich nutze in den Becken nur einen Filter! Nano Cube 30l einen Eden 501 und beim 20l einen Lufthebefilter.

    Gruß
    Saui
  3. UltimateGreen
    Offline

    UltimateGreen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dezember 2009
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    9
    Garneleneier:
    50
    UltimateGreen 9 Januar 2010
    mein Becken startet Mitte der Woche mit RBS und BoFi
    zur Not hole ich mir noch einen Eden 501
  4. olli79
    Offline

    olli79 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2007
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    446
    olli79 9 Januar 2010
    Hallo Saui,

    also ich denke das man grundsätzlich einen Soil Bodengrund mit Unterbodenfilter verwenden sollte! Das ein Soil nun nur für "Züchter" sinn macht kann ich auch nicht unterstreichen.

    Du schreibst weiter: (nur 1 Filter)?,

    Auch mit einem Filter entsprechend demensioniert kannst du überfiltern! Das müssen nicht 2 oder 3 sein.

    Nehmen wir mal irgend ein Nano Becken, schau dir mal die Filter an, tauscht man sowas ( verzeih ich liebe Maximal;)) gegen 2 Säulen Maximal HmF Oder Schwamm XXXL dann ist das Becken "Überfiltert".

    Gruß Oliver


  5. makino
    Offline

    makino GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    601
    makino 9 Januar 2010
    Jep Oli !
    Genau so ist es, was vielleicht auch wichtig zu sagen wäre auch , nicht zu kleinen Becken am Anfang , 54 Liter sind toll wenn man nicht größeres kaufen will , was all diese Nanos Becken betrifft, 10 L , 20L finde ich zu klein und sehr schwer zu pflegen , wenn ich Nano kaufen würde dann ab 30 Liter.
    Gut aber sowas weiß doch jeder , nun wenn ich sehe im Zooladen begeisterte Anfänger weg laufen mit ne 10 Liter Nano ( ohhhh wie süß !!)
    dann habe ich jedes mal Bauchschmerzen......:banghead:

    LG Eric
  6. hase
    Offline

    hase GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2006
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    530
    hase 10 Januar 2010
    Hi,

    also eine Überfilterung bei RBS ist sicher kein Muss!

    Bei mir läuft ein 54er seit 8 Monaten (nur) mit Bodenfilter zur höchsten Zufriedenheit! Besatz: Mittlerweile 100+ RedBees. Ebenfalls ein 30er mit HMF seit 8 Monaten: Bestens!
    Also es geht auch so. Warum mein anderes 54er (läuft seit 5 Monaten) nicht so richtig in die Gänge kommen will, weiss ich nicht. Besatz: RedBee Jungtiere 10- ;) Vielleicht ist der geringe Besatz der Grund...

    @Oliver, also der "martian": Ich bin Dir ja eh noch eine Antwort schuldig: Also Erlenzäpfchen verwende ich nicht, denke mir auch, dass das dem pH nicht gut tun würde. Ab und zu ein Eichenblatt, das wars!

    Beste Grüsse
    Rainer

    @Oli79: Ernst gemeinte Frage: Was bringt denn das "Überfiltern"? Wäre Dir dankbar, wenn Du es kurz erklären könntest!
  7. makino
    Offline

    makino GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    601
    makino 10 Januar 2010
    Hallo Rainer !
    Sei ein bischen vorsichtig, bei mir nach fast 10 Monaten Betrieb hat der Bofi stark an Leistung verloren, ich denke der Bofi verschleimt sich (Bakterien Film oder Ablage)mit der Zeit, nach dem dass ich die Auströmer Steinchen ausgetauscht habe , war die ergebnisse nicht gut genug.
    Dann habe ich radikal eine Pumpe mit doppelte Leistung genommem, jetz lauft alles wieder perfekt, ich hätte von Anfang an ein größere Pumpe kaufen müßen , deswegen habe ich geschrieben , lieber die Filterung überdimensionieren ! weil wenn man das nicht merkt dann passiert genau was ich geschrieben habe.

    LG Eric
  8. Däggy
    Offline

    Däggy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    472
    Däggy 10 Januar 2010
    Hallo aus der Schweiz

    Seit ca. 10 Monaten habe ich das erste RBS 45l Becken gefüllt und heute besitze ich 12 Becken. 9 Becken laufen mit RBS und sind bis heute stabil und Rand voll mit Bees. Ich hatte noch nie ein einziges Problem und auch keine Nachwuchspause und seit Monaten keine einzige tote Garnele mehr.
    Die Becken laufen mit Bodenfilter (Luftheber) keine Pflanzen dafür viele Moose und Wurzeln.
    Gruss Daniel
  9. luftv
    Offline

    luftv GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Dezember 2006
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    219
    luftv 11 Januar 2010
    hallo Daniel,
    könntest du uns vielleicht mitteilen, welche Werte dein Wechselwasser hat.... und wie oft und wieviel Wasser du wechselst?
    Hast du nicht mal berichtet, dass du erst keine Probleme mehr hattest, nachdem du auf reines Osmosewasser (welches du mit Diskusmineralsalz aufhärtest) umgestiegen bist?!
    mfG
    Vic
  10. Däggy
    Offline

    Däggy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2009
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    472
    Däggy 11 Januar 2010
    Hallo Vic
    Mein WW hat einen LW 220-230, GH 5-6, KH 0-1 und Wasserwechsel mach ich wenn der LW in den Becken auf ca. 250-260 angestiegen ist ca. 30-50%.

    Doch habe ich und ich mache mein Wechselwasser immer noch so an.
    Gruss Daniel
  11. hase
    Offline

    hase GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2006
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    530
    hase 11 Januar 2010
    Hi Eric,

    danke Dir für den Tipp!
    Ich hab schon von Anfang an überall keine Luftheber sondern Pumpen (Aquaell Circulator 350) drin. Noch ist die Förderleistung optimal, aber ich werde beobachten!

    In dem Becken welches nicht so toll läuft, hab ich überlegt, vielleicht mal einen Zusatzfilter mit reinhängen. Schaden kann das ja nicht... Ich teste mal!

    Gruss Rainer
  12. Yannick92
    Offline

    Yannick92 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Januar 2010
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    62
    Garneleneier:
    622
    Yannick92 11 Januar 2010
    Hi Ihr,
    Ich habe auch ein 54 lieter Becken mit RBS und einem Bodenfilter siet ca. 4 Monaten.
    Die Werte sind stabil und die Garnelen fühlen sich wohl :)

    Nur ist noch kein Nachwuchs hochgekommen...
    Hat einer ähnliche Probleme und liegt es vllt am RBS ??
  13. Christian099
    Offline

    Christian099 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    515
    Christian099 13 Januar 2010
    Habe auch Problemem ! - aber vom RBS ???

    Hallöle,
    ich lese diesen Beitrag mit grossem Interesse mit !

    Habe auch den RBS in 2 Becken ! Die Wasserwerte sind ähnlich, wie auch andere berichten, und stabil.
    Am Anfang hatte ich wohl wegen der extremen KH-Änderung einen Babyboom,was dann immer weniger wurde.
    Jetzt tut sich seit mehreren Monaten nichts mehr und hier und da mal eine tote Bee im Becken.
    Erst gestern und heute je ein Todesfall !

    Welche Dinge ich von hier mit übernommen habe:
    - ich habe am Wochenende meine Aussenfilteriltermedien zu 50% gegen Sinterglasröhrchen und -kugeln ausgetauscht !
    - Dann hatte ich vorher die Motorköpfe von De....le auf den Bodenfiltersäulen, die ich heute gegen 2 AquaClaer Powerhead 20 ausgetauscht habe !
    Der Bodenfilter soll ja schnell laufen !:D
    Damit nicht zuviel "Wind" im Becken ist, habe ich Schlauchenden mit Wärme gebogen und richte den Strahl Richtung Wasseroberfläche.

    So ! Und jetzt warte ich erstmal ab !
    Wie gesagt, die Werte sind OK ! Wasserwechsel mache ich im Moment alle 14Tage 20-30% und auch dann habe ich relativ normale Nitratwerte um 20-30mg/L .

    Ob ich meine Todesfälle auf dem RBS schieben kann ???
    Ob ich die gleichen Probleme mit einem anderen Boden hätte ???
    Ich glaub nicht dran !

Diese Seite empfehlen