Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Filter Idee "Backside HMF + Bodenfilter"

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von demlak, 18 Januar 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 11 Benutzern beobachtet..
  1. demlak
    Offline

    demlak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    471
    Garneleneier:
    1.386
    demlak 18 Januar 2012
    Aloha...

    beim Grübeln über eine Filterlösung mit folgenden vier Eigenschaften
    -effektiv (große und verschiedene filterflächen und methoden)
    -nahezu unsichtbar, sowohl im als auch um das becken drumherum
    -wenig Platz einnehmend, sowohl im als auch um das becken drumherum
    -leise (kein Luftheber)

    ...kam mir die folgende Idee, die ich gleich mal in eine Zeichnung umgesetzt habe.. und falls es mal tatsächlich eine etablierte Idee wird.. gleich internationalisiert auf Englisch *g*

    was hier jetzt nicht zu erkennen ist, ist die idee, den wassereinlauf in richtung sinterglas so zu gestalten, dass sich das gleichmässig verteilt.. in dem man z.b. eine "zwischenkammer" einfügt.
    diese zwischenkammer würde dann ein loch von unten als einlass haben, wo die pumpe das wasser reinpumpt.. und oben eine gelochte seite, aus der das wasser dann verteilt ausströmt.

    positive und negative Kritik ist sehr erwünscht.. ich freue mich über eine Diskussion dazu, bzw. eine Art "Brainstorming"..


    backside_HMF.jpg
  2. hoschi
    Offline

    hoschi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    510
    hoschi 18 Januar 2012
    gute idee ;-) aber es gibt ja garkeine strömung im aquarium !? ich würde den sinter glas röhrchen unter den soil geben ;-) dann hast ja den gleichen effekt !? und du siehst oben den hmf ned ^^
  3. demlak
    Offline

    demlak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    471
    Garneleneier:
    1.386
    demlak 18 Januar 2012
    die strömung wäre in der tat extrem gering... ist das ein problem?

    das sinterglas unter das soil zu packen wäre natürlich auch eine möglichkeit... jedoch kommt man dann niemals mehr da dran...

    in der jetzigen variante sehe ich etwas mehr flexibilität bei eventuellen umbauten oder einem austausch, etc...
  4. Jörn
    Offline

    Jörn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2011
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    161
    Garneleneier:
    50
    Jörn 18 Januar 2012
    Das Sinterglas tauscht man aber seltener als den Soil aus. Also kann man ja dann im Fall der Faelle beides gemeinsam wechseln.
    Umbauen in laufenden Becken sollte man sowieso unterlassen..
  5. Sharkhunter
    Offline

    Sharkhunter Guest

    Garneleneier:
    Sharkhunter 18 Januar 2012
    Hi,
    interessante Idee. Ich bastel gerade an einem "liegendem Eck-HMF", da hatte ich auch schon daran gedacht, einen BoFi mit einzubeziehen.
    Beim HMF stört mich immer das obere Drittel - der untere Teil verschwindet i.d.R. hinter Deko und Pflanzen, daher liegend.

    ## Tipatipped by Flyer ##
  6. demlak
    Offline

    demlak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    471
    Garneleneier:
    1.386
    demlak 18 Januar 2012
    die liegende idee hab ich hier auch schon irgendwo gesehen... allerdings hat man dann aber auch eine unregelmässigkeit an der rückwand.. ich vermute, dass es dadurch noch mehr ins auge fällt.. wenn man es nicht komplett mit deko verschteckt hat.. und das kabel der pumpe ist dann auch nicht versteckt...
  7. Nick_the_Ripper
    Offline

    Nick_the_Ripper Guest

    Garneleneier:
    Nick_the_Ripper 18 Januar 2012
    Finde es garnicht so schlecht. Für die fehlende Strömung entweder noch eine kleine Strömungspumpe nutzen oder ein Belüfterstein einsetzen.
  8. demlak
    Offline

    demlak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    471
    Garneleneier:
    1.386
    demlak 18 Januar 2012
    welcher vorteil entsteht durch eine strömung? bzw. welcher nachteil durch zu geringe strömung?
  9. _Panda_
    Offline

    _Panda_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2009
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    55
    _Panda_ 18 Januar 2012
    hallo,

    ich denke das die Filtermatte sehr schnell zu sein wird wenn ich das richtig aus deiner Zeichnung entnehme Pumst du den Mulm aus dem Soil zum Sinterglas
    und das Sinterglas soll doch dazu da sein damit sich die Bakterien sich gut ansiedeln.bis dahin ja ok aber die Filtermatte wird sich denke ich sehr schnell mit Mulm zusetzen.
    Ich denke nicht das das so gut ist! Wo ist da die Filterwirkung?

    Gruß _Panda_
  10. demlak
    Offline

    demlak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    471
    Garneleneier:
    1.386
    demlak 18 Januar 2012
    wie soll denn da mulm hinkommen? wenn der durch den soil kommt, wird die soilschicht wohl zu gering dimensioniert sein.. oder seh ich da was falsch?
  11. Sharkhunter
    Offline

    Sharkhunter Guest

    Garneleneier:
    Sharkhunter 18 Januar 2012
    Da er grösstenteils hinter dem Bodengrund verschwindet, fällt er kaum auf - ist ja nur ein Viertelkreis mit 10cm Schenkellänge. Keine Pumpe, sondern einen transparenten Luftheber.

    ## Tipatipped by Flyer ##
  12. _Panda_
    Offline

    _Panda_ GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2009
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    55
    _Panda_ 18 Januar 2012
    hallo,

    wo lagert sich den der Mulm ab doch eher unter dem Soil dürch die pumpe unterhalb wird natürlich auch Mulm mit abgesaugt bzw angesaugt ;)

    Gruß _Panda_
  13. demlak
    Offline

    demlak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    471
    Garneleneier:
    1.386
    demlak 18 Januar 2012
    ich bin kein bodenfilter experte... wäre aber davon ausgegangen, dass eine soilschicht von z.b. 6cm keinen mulm durchlässt.. sondern dass sich dass alles auf der oberfläche absetzt bzw das nur ein geringer teil in den soil hineingezogen wird.. aber nur extrem wenig komplett hindurch kommt


    EDIT:
    p.s. davon abgesehen sehe ich die entwicklung von mulm in einem reinen garnelen becken eher als etwas vernachlässigbares an...
  14. Blubba
    Offline

    Blubba GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Januar 2011
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    5
    Garneleneier:
    57
    Blubba 18 Januar 2012
    Ich befürchte, dass die Röhrchen von hinten zu viel Druck auf den HMF ausüben und Dieser sich dann ausbeult oder verschiebt.
    Mir würde das Ganze auch zu viel Platz einnehmen. Wenn du der Meinung bist das ein HMF nicht ausreichend filtert, würde ich anstatt der Pumpe im AQ lieber auf einen Außenfilter zurückgreifen. Da ist dann genug Platz für zus. Filtermatierial.

    Gruß
    Blubba
  15. demlak
    Offline

    demlak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    471
    Garneleneier:
    1.386
    demlak 18 Januar 2012
    Es geht ja gerade darum, keinen aussenfilter mehr zu benutzen.. Da dieser extern platz einnimmt...
  16. Dr. Shrimp
    Offline

    Dr. Shrimp GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Januar 2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    93
    Dr. Shrimp 18 Januar 2012
    Ich pers. hatte viele Probleme mit Bofis und bin der meinung das mit dieser Technik, die du oben aufgezeigt hast keine gleichmässige durchströmung möglich ist.
    Die Filterzirkulation wird sich auf dauer rechts aufhalten (auf dem Bild nahe der pumpe) dort kreisen und links haste dann die Bakterienschleuder im Boden undoder unter dem Bofi.
    Wenn sich das wasser nicht schon vorher ein weg durch die HMF unterkante bahnt.
    Außerdem finde ich das durch ein hmf drücken auch fragwürdig wegen der gleichmässigkeit.
    Option wäre hier bofi raus, und evtl außenfilter hinterm hmf ansaugen und dann in außenfilter und wieder rein ins Becken. Das sinterglas hinterm hmf würde da ja auch schon was bringen und durchströmt werden.
    Meine Option wäre hier entweder Außenfilter mit schaumpatrone als vorfilter, evtl reihegeschaltet wenn mehr filterfläche nötig oder Hmf mit sinterglass und das wars.


    Außerdem wieviel % WW machst du jede Woche ? wenn man sowieso wws macht und nicht viel füttert, überdimensioniert.
  17. schinde
    Offline

    schinde GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2009
    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    53
    Garneleneier:
    1.144
    schinde 18 Januar 2012
    Hallo,
    Ich befürchte, dass der obere der Filterbereich des Mattenfilters und entsprechend das Sinterglas nicht richtig durchströmt wird.
    VG
  18. demlak
    Offline

    demlak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    471
    Garneleneier:
    1.386
    demlak 18 Januar 2012
    die idee dabei wäre eh, dass es bereiche im filtermedium gibt, wo es schneller durcströmt.. und welche wo es langsamer durchströmt.. das war sogar beabsichtigt =)

    das ist immer so schwer greifbar.. hast du da beispiele? ich selber habe 2 becken mit bofi.. und null probleme..

    gefühlt würd ich behaupten, dass dies nicht sehr stark ins gewicht fällt.. in seiner leichten form (unterschiedliche strömungsstärken.. aber nicht zu stark unterschiedlich) ist das von mir sogar beabsichtigt.. um unterschiedliche strömungsgeschwindigkeiten in den filtermedien zu haben...

    das hab ich leider nicht verstanden.. kannst du das nochmal etwas ausführlicher beschreiben?

    wo ist der unterschied, ob ich es nun durch die matte drücke oder durch die matte ansauge? sprich normaler HMF hat ja die ansaugung auch nich hinter der matte verteilt.. sondern zentral von einem punkt...

    mir geht es unteranderem um eine geringe keimdichte.. die HMF matte und auch das sinterglas müssen ja keine 10 cm einnehmen.. da reicht ja auch eine dünnere schicht jeweils.. da der bofi ja noch dazu kommt..


    p.s. aussenfilter kommt bei der überlegung absolut nicht in frage.. es geht mir ja gerade darum eine variante zu entwickeln, die einen aussenfilter unnötig macht.. und gleichzeitig keinen filter im becken sichtbar lässt.. bodenfilter mit aussenfilter habe ich bereits im betrieb.. es geht mir ja um eine verbesserung in richtung meiner anforderungen...
  19. snoopy78
    Offline

    snoopy78 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2011
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    155
    snoopy78 18 Januar 2012
    Hallo,

    was ich nicht ganz verstehe bei der Geschichte: warum Platz in der Höhe verschenken, wenn du schon in der Tiefe welchen vergeben musst?
    Wie wärs denn mit der Variante:
    Seitenansicht.jpg
    Das Wasser würde durch den HMF laufen, dann von oben durch die verschiedenen Schichten Filtermaterial und wenn du von der Pumpe Weg nen Schlauch nach oben und oben durch den HMF führst (eventuell sogar knapp über der Wasseroberfläche), dann lässt sich auch ne prima Strömung erzeugen.
    Dazu müsstest du eben aus Plexiglas ein Kästchen basteln. Der Vorteil dabei wäre aber das sich bis auf die Matte das Filtermaterial leicht wechseln lassen würde wenn du den "Filterkasten" nicht fest einbaust.


    Gruß Tim
  20. demlak
    Offline

    demlak GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2010
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    471
    Garneleneier:
    1.386
    demlak 18 Januar 2012
    da fehlt mir der bodenfilter.. aber sonst auch eine nette idee...

Diese Seite empfehlen