Get your Shrimp here

12l Schneckenbecken neu aufgesetzt und zu einem reinen Pflanzenbecken geworden

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.105
Hei, pass auf, die Pflanzen können bei den Temperaturen und so kurzem Licht auch eingehen.
Die meisten unserer Wasserpflanzen werden tropisch sein. Da ist der Tag in der Nähe des Äquators 12 Stunden lang. Bei subtropischen Pflanzen sind die Tage im Sommer, der Wachstumszeit länger als 12 Std. und im Winter kürzer. Das merke ich auf der Fensterbank immer sehr eindrucksvoll. Zwischen Nov und Mitte Feb. geht da kaum etwas und gegen Ende verlassen die Pflanzen die Kräfte und gehen manchmal zum Ende der kurzen Tage "ohne ersichtlichen Grund" plötzlich ein. Sie sind schlicht verhungert. Hast Du mal Chloroplasten unterm Microskop bei der Arbeit gesehen? Die "zappeln" und je mehr Licht sie bekommen, desto stärker zappeln sie. Ohne Licht können sie nicht arbeiten.
Tochter hat mir das mal zuhause unterm Microskop gezeigt (als sie es im Biologieunterricht durchgenommen haben), wie sich die Chloroplasten verhalten, wenn sie mehr oder weniger Licht bekommen. Das hab ich jetzt so leider nicht gefunden...aber egal. Ich hatte sowas nicht in der Schule...deswegen ist mir damals ein Licht aufgegangen ;-) Deswegen, enthaltet den Pflanzen doch nicht immer das Licht vor...Gebt ihnen mind. 8 Std. Licht, darunter gehen sie auf Dauer ein. Die besten Ergebnisse erreicht man mit 12 oder mehr Stunden, wenn es einem auf die Pflanzen ankommt. Und das deswegen mehr Algen wachsen stimmt nicht. Denen ist das schlicht wurscht. Aber sie nehmen gerne die Nährstoffe, die die Pflanzen nicht verbrauchen, weil es ihnen schlecht geht und springen für sie ein, wenn sie nicht tun, was sie sollen.
VG Monika
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Wer das ganze schon kennt, braucht das nicht mehr anschauen...
Hier der Aufbau:

Wie sich die Chloroplasten bewegen:

Und noch ein Erklärbär:

Und mehr Futter für Interessierte:
 

Bluesky

GF-Mitglied
Mitglied seit
24 Januar 2021
Beiträge
771
Bewertungen
669
Punkte
10
Garneleneier
26.793
@Mowa, das Licht ist 9 Stunden an. Und danke für deine Erklärungen und Videos. Über Pflanzen weiß ich tatsächlich nicht viel und deshalb bin ich über jede Info froh.
LG Winni
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.949
Bewertungen
1.712
Punkte
10
Garneleneier
51.105
Hei, prima...9 Stunden is schonmal was :-)
Was bei mir halt immer auf absolutes Unverständnis stößt ist, wenn Leute meinen, ihr Becken mit 6 Std. Licht starten zu müssen. Das ist gegen jegliche Pflanzennatur. Dann lieber einen Darkstart ohne Pflanzen und dann,wenn sich schonmal etwas Biologie gebildet hat, die Pflanzen mit länger Licht rein...Oder Drystart mit mind. 8 Std. und steigern.
Das geht auch gut...Bei mir im Keller hängen alle an einer Zeitschaltuhr..also müssen auch alle gleich volle Kanne mitmachen...das ist überhaupt kein Problem.
VG Monika
 
Oben