Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zwergpanzerwelse richtig füttern

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Veronina, 28 März 2020.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 10 Benutzern beobachtet..
  1. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    6.769
    Veronina 30 März 2020
    So sollte es circa aussehen. Mir sind halt auch Pflanzen kaput IMG_1815.JPG t gegangen;(
  2. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    6.769
    Veronina 30 März 2020
    Ich wollte halt eigentlich im neuen Becken ein bisschen mehr Struktur reinbringen. Mein altes Becken war total dunkel und ein wahrer Dschungel.
  3. the Matt
    Offline

    the Matt Guest

    Garneleneier:
    the Matt 30 März 2020
    Hi!
    Dunkel ist schon in Ordnung, zumindest Stellenweise sollte es das sein. Deine Zeichnung schaut schon ziemlich aquascapig aus ;)
    Lebendfutter ist sofern verfügbar natürlich super, bei den "Zwergen" sind gefrorene Cyclops auch eine feine Sache, eine Mikrowurmzucht kann auch relativ easy nebenher laufen.
    Aber auch mit (guten!) Tabletten (oder feinem/gemahlenem Granulat) kann man Klein(st)welse gut ernähren.
  4. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    6.769
    Veronina 30 März 2020
    Ja, das kann gut sein;) Ich wollte mal was neues ausprobieren.
    Als Lebendfutter züchte ich zur Zeit nur Wasserflöhe. Was verstehst du unter gute Tabletten? also nicht die ich habe;)

    PS: Grade konnte ich beobachten, wie -babygarnelen geschlüpft sind. Die sind sooooooooo süß!!!
  5. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.481
    Zustimmungen:
    11.303
    Garneleneier:
    160.093
    Wolke 30 März 2020
    Das Konzept gefällt mir. Ich habe ja eher Aufsitzerpflanzen, hätte ich Bodenwurzler würde ich mich an deinem Entwurf orientieren, das hat was für sich. Eine große Sandfläche ist wunderbar, wer einmal gesehen hat wie eine Horde Corys den Boden umpflügt und den Sand durch die Kiemen wieder auspustet, weiß warum. Weißt du schon welchen Sand du nimmst? Ich schwöre auf einfachsten 0815 Spielkasten Sand, mein 20kg Sack von Obi kam damals knapp 4,-. Braucht man nicht auszuwaschen, sammelt sich kein Mulm, bleibt ewig sauber.
  6. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    174
    Garneleneier:
    6.532
    Gyuri 30 März 2020
    Was ich so schreibe, beruht auf uralten Erfahrungen, die ich ab 1972 (bis ~1983) gesammelt habe. Alles kann wohl nicht ganz falsch sein auch wenn sich gerade mit der Aquarientechnik einiges getan hat und von Garnelen habe ich (noch) überhaupt keine Ahnung.
    Ich will hier ganz bestimmt nicht streiten sondern nur erzählen, wie ich es mache. Was wer dann wie übernehmen will oder nicht bleibt jedem selbst überlassen.
    Also bitte nicht auf mich böse sein …


    Beim heutigen Füttern ist mir wieder ein Schnappschuss gelungen. ;)
    Fütterung.jpg

    Hier sieht man nicht nur die Panzerwelse beim Schmatzen, auch eine Garnele versucht sich an einem kleinen Stück TK-Mückenlarve.
    Katzenfische gefällt das.
  7. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    6.769
    Veronina 30 März 2020
    Ich dachte eigentlich an Aquarienkies 0,4-1mm. Das mit deinem Spielkastensand ist aber vielleicht die bessere Idee.

    Du schaffst es immer wieder die Welse so süß zu fotografieren. Ich habe eben versucht die frischgeschlüpften Garnelen zu fotografieren, -fehlanzeige
  8. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    6.769
    Veronina 30 März 2020
    Ich hatte auch ein paar andere Vorzeichungen gemacht, entschied mich aber für hierdie. Wenn ihr wollt kann ich mal die Vorzeichnungen hier einstellen.
  9. the Matt
    Offline

    the Matt Guest

    Garneleneier:
    the Matt 30 März 2020
    Gut bedeutet für mich, dass die Zusammensetzung passt. Also für Corydoras ausreichend Eiweiß z.B., idealerweise mit Krebstierchen/Artemia/Krill...
    Die normalen von Sera funktionieren sicher auch, da wird niemand verhungern.
    Es gibt auch die von Biene genannten "Premium" Produkte. Damit geht's nochmal ein bisschen besser.


    ...ließe sich hier doch auch toll ergänzen, eine filigrane Wurzel (also kein Klotz Mangrove o.Ä.) mit Kongofarn bepflanzt als Unterstand, schon wärs super :)



    Nochmal deutlich, diese Zentimeter-Liter Geschichte stammt aus uralten "Lehr"-Büchern und basiert 100%ig nicht auf deinen Erfahrungen.
    Du hältst zu wenig Panzerwelse auf grobem Kies in einem zu hellen Becken, dass du in einem anderen Thread als "nano" bezeichnest. Sorry, aber da ist ALLES falsch :)
  10. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    6.769
    Veronina 30 März 2020
    Was ich benutze hat sowas eigentlich gar nicht;( Da sind vor allem so Gemüsedinge drinnen. Dann werde ich mal das von Biene ausprobieren.

    Stimmt! Darauf bin ich noch gar nicht gekommen.
  11. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.481
    Zustimmungen:
    11.303
    Garneleneier:
    160.093
    Wolke 30 März 2020
    Aktuelles Bild aus dem Cory-Heim: So sehen fette Corys aus. Aber ein Würmchen mehr geht vermutlich immer noch rein.
    Die Alttiere sind ca. 10 Jahre alt, der Nachwuchs ca. 1/2 Jahr.

    DSCN0432.JPG
    Vaastav gefällt das.
  12. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    6.769
    Veronina 30 März 2020
    Das ist schon ne Menge! Schade, dass Zwergpanzerwelse nicht so alt werden können.

    Meine fressen die Würmer die ich ihnen gebe nicht;( einmal und nie wieder, aber an den Garnelenlollies knabbern sie

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 30 März 2020
  13. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    174
    Garneleneier:
    6.532
    Gyuri 16 Juli 2020
    Unsere Leopardenpanzerwelse (ja, es sind inzwischen drei - quasi "Trio infernal" :D )
    werden selten extra gefüttert. Irgendwie finden sie schon am Boden, was all die Garnelen nicht finden.
    Beim Garnelenpudding halten sich unsere Welse mehr zurück. An Lollies sieht man sie auch selten.
    Rote Mückenlarven (TK) mögen sie aber sehr gern. Um die Drei mal zusammen auf ein Bild zu bekommen habe ich eine Scheibentablette einfach auf den Boden fallen lassen.
    Sie fiel nicht sehr günstig - in der Ecke ist es zu dunkel für etwas mehr Tiefenschärfe oder kürzere Belichtungszeit. Auch ist die Scheibe dort etwas durch Algen getrübt.

    Trio infernal.jpg

    Manchmal kann man den Neuzuwachs "Seppi" an der etwas helleren Zeichnung erkennen, er ist aber voll integriert - schon vom ersten Moment an.
    In der Bewegung (die hier natürlich fehlt) wäre auch zu sehen, dass die Welse sich nicht von den Garnelen die Butter vom Brot nehmen lassen. Angst müssen die Garnelen aber auch keine haben.
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juli 2020
  14. SWerner
    Offline

    SWerner GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Februar 2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    127
    SWerner 25 Februar 2021
    Hallo,
    bitte die Habrosus auf 10 Tiere aufstocken, aber bitte nicht dauerhaft in einem Cube halten sondern ein 60 x 30 x 30 kaufen und dieses dann wieder neu einrichten. Am besten mit Sandboden und dichter Randbepflanzung. Bitte nicht zu einseitig füttern.
    Luna05 und Katzenfische gefällt das.
  15. Katzenfische
    Offline

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    107
    Garneleneier:
    3.708
    Katzenfische 25 Februar 2021
    Da "Wels"-haltung für neue Leser nie zu Ende ist, ist auch dieser Thread nicht alt.
    Ich wollte jetzt was tolles über Minicorys lernen ... .

    Ich lese immer wieder "Wels"-tablette. Was ist das eigentlich ? !
    Für mich sind das Tabletten für Raspelwelse. Das sind z.B. Antennenwelse, also die Harnischwelse.
    Corydoras sind Bodenfische und brauchen aus meiner Sicht ein anderes Futter, nämlich Bodenfische-Futter.
    Und diese MINIcorydoras brauchen kleines Futter. Kann eine Tablette sein, aber aus feingemahlener Grundmasse gepreßt. Wenn es schon eine Tablette sein soll, dann keinesfalls die typischen "WELS"-tabletten. Die bestehen zum großen Teil aus fast unverdaulichen pflanzlichen Anteilen, eben für Wels die ansonsten an Holz rumraspeln.
    Ich denke die Cockies von Dennerle sind da die hochwertigsten Bodenfischtabletten für kleinstmäulige Bodenfische. Auch die aus der Premiumserie (silberne Dose, da gibt es 3 Sorten) von JBLhört sich eine akzeptabel passend an und auch die beesere Sortenserie vom FN, die Fisch&More oder so ähnlich.
    Ein Gefühl für Futterwertigkeit bekommt man, wenn man sich die Zeit nimmt und mit einer Lupe mal von mehreren Marken/Sorten das Kleingedruckte der Zusammensetzung liest. Ansonsten, "ShrimBaby" ist hochwertig und paßt bei Aufwuchs und kleinen Carnivoiren fast immer.

    Ich finde die 1-cmFisch/Liter-Regel als Erstorientierung sehr gut, a b e r wenn man die cm eines Schwarmes (10 -15 Stück x Endgröße) erwachsener Fische zusammenzählt, dann muß man halt erkennen, daß man evtl. ein größeres Becken braucht. Wenn man jetzt Fische (aus gutem Grund) hat, die als Schwarm für ein Becken zu groß sind, dann lieber ein paar weniger als das Becken voll zu pfropfen. Ein Schwarm bracht Platz, sonst kann er nicht schwärmen.
    Fische passen sich nicht an das zu kleine Becken oder den Winzigteich an. Fische bekommen dann Kümmerwuchs.

    Ein Schwarm, welcher in der Stückzahl zu klein ist, fällt als Schwarm auch in unsicheren Situationen auseinander. Das habe ich selbst mit verschiedenen Kleinsalmlern und Perlhuhnbärblingen ausprobiert. Ich kaufte bei Schwarmfischen die MINDESTanzahl und dann nach und nach immer wieder 2 nach. Die H.rodwayi sind im 200-L-Becken erst mit Stückzahl 30 richtig zufrieden geworden. Die D.magaritatus im 60er waren bei Stückzahl 16 zufrieden. Einzelhaltung ist bei einem Cory wirkliche Tierquälerei. Meine Freundin hat mal ein verdrecktes Geschenkt-Becken mit einem Antennen- und einem Cory-Panda übernommen. Der Panda hatte überdeutliche Verhaltensstörungen. Er schwamm ständig die Scheibe auf und ab (Das war der offizielle Abgabegrund der Vorbesitzer :kotzi:). Und dann auch noch selbst tagaktiv und wenn er nachts schlafen wollte, kam dieser üble nachtaktive Antennenklumpen, der alles über den Haufen rumpelt. Der Pandacory bekam von meiner Freundin Artkumpels, der Antennenklumpen wurde artgerecht vergesellschaftet und es hat noch lange gedauert, bis der Panda seine Störung wieder abgelegt hatte. Er hat wohl schon lange übelst einsam mit diesem Klumpwels zusammen in einer Brühe dahinvegetiert. !!!(Ich habe nichts gegen Antennenwelse, nur in diesem Zusammenhang !!!)
    Also auch aufpassen wenn nachtaktive Fische zusammen mit Fischen/Tieren, welche sich nachts zum Schlafen auf den Boden absinken lassen zusammen sollen. Das ist für mich ein No-Go oder anders ausgedrückt eine Tierquälerei.

    Dem @Gyuri seine Panzerwelse sind immer nett zusammen unterwegs. Die haben keine Angst. Da würde ich dabei bleiben (auch wenn mehr schöner wäre), entweder die Schwarmgröße langsam an das Becken anpassen oder das Becken an einen Schwarm.
    Zuletzt bearbeitet: 25 Februar 2021
    Gyuri gefällt das.
  16. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    6.769
    Veronina 25 Februar 2021
    Hi, ich hab mal ein Bild von meinen Welstabletten gemacht. Darauf ist zu lesen Futtertabletten für Welse und Schmerlen. Ideal für Panzerwelse, nahrhaft und leicht verdaulich.

    Anhänge:

  17. Katzenfische
    Offline

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    107
    Garneleneier:
    3.708
    Katzenfische 25 Februar 2021
    Huch, ich hatte schon Angst, Du fotografierst jetzt eine Welstablette. :faint: :hehe:

    Das Bild zeigt auch schon mal keine Harnischwelse, damit ist die richtige Zielgruppe angesprochen. Und Serafutter duftet oft so würzig. :yes:

    Aber es gibt ja auch Guppyfutter fast ohne Algen und Bettafutter fast ohne Fischnährtiere.
    Kannst Du auch die kleine Schrift mit den Zutaten knipsen ?
  18. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    6.769
    Veronina 25 Februar 2021
    :hehe:Wäre natürlich auch eine Option:P

    Ich hoffe man kanns lesen, sonst tippe ichs schnell mal ab

    Anhänge:

  19. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.481
    Zustimmungen:
    11.303
    Garneleneier:
    160.093
    Wolke 25 Februar 2021
    Meinen Corys würde ich so ein minderwertiges Futter definitiv nicht anbieten.
  20. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    174
    Garneleneier:
    6.532
    Gyuri 25 Februar 2021
    Ich war damals über die Kritik so verärgert, dass ich nichts mehr hierzu schreiben wollte. Soll doch jeder wie er will … aber mich bitte auch so machen lassen wie ich will. Da lass ich mir auch nichts mit den Pflanzen und dem Kies vorschreiben, zumal man auf vielen Bildern auch hier sehr verschiedene Geschmäcker sehen kann. Wer meinen Geschmack teilt, bekommt dann immer ein "Gefällt mir", wer einen anderen Geschmack hat wird aber nie und nimmer kritisiert.
    Man kann in ein Fachbuch schauen und irgend etwas raus lesen und es dann als "Gesetz" für sich betrachten. Es wird aber sicherlich auch Bücher mit anderen Inhalten geben. "Meine" cm-Wasser Formel war eine einfache Faustformel für die Mindest-Beckengröße. Jeder durfte auch größere Becken mit weniger Tieren betreiben.:yes:
    Jetzt bei meinem Garnelengewusel haut das nicht mehr hin. Ich habe nur 57 Liter (Brutto) aber hunderte verschiedene Bewohner ~ 0,5cm bis ~ 7cm.
    Nur Fische gerechnet wären es insg. um die 7,5cm.
    Jetzt, nach einem Jahr kann ich immer noch sagen, dass sich unsere drei Leopardenwelse sichtlich wohl fühlen und sie wirklich nett in dem etwas kleinen Becken anzuschauen sind. Ich wüsste nicht, was ich zum Wohle aller Bewohner besser machen sollte/könnte/müsste.
    Veronina gefällt das.

Diese Seite empfehlen