Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was habe ich gefangen?

Dieses Thema im Forum "Bestimmung" wurde erstellt von HerrJemineh, 23 Oktober 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 13 Benutzern beobachtet..
  1. HerrJemineh
    Offline

    HerrJemineh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    53
    HerrJemineh 23 Oktober 2011
    Hallo,

    kann mir jemand von euch sagen, was ich da gefangen haben könnte?

    Vielen Dank!
    Jonas

    Anhänge:

    • 6.jpg
      6.jpg
      Dateigröße:
      238,5 KB
      Aufrufe:
      571
    • 5.jpg
      5.jpg
      Dateigröße:
      281,1 KB
      Aufrufe:
      506
    • 7.jpg
      7.jpg
      Dateigröße:
      236,4 KB
      Aufrufe:
      480
  2. lehrling-t
    Offline

    lehrling-t GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 August 2009
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    820
    Garneleneier:
    3.720
    lehrling-t 23 Oktober 2011
    Hm wo hast denn gefangen?

    Einheimische Garnelen?
  3. harry3
    Offline

    harry3 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2011
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    59
    Garneleneier:
    146
    harry3 24 Oktober 2011
  4. Radelka_Styles
    Offline

    Radelka_Styles GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2011
    Beiträge:
    2.082
    Zustimmungen:
    656
    Garneleneier:
    13.476
    Radelka_Styles 24 Oktober 2011
    Wo hast du die denn gefangen?
    Sehen ja gar nicht mal schlecht aus.. ^^
    Wieviele hast du denn davon?

    Gruß
    Micha
  5. HerrJemineh
    Offline

    HerrJemineh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    53
    HerrJemineh 24 Oktober 2011
    Hi,

    gefangen wurden die Tiere in einem Bach mit Kühlwassereinleitung aus einem Kraftwerk. Dort herrschen durch die Warmwasserzuleitung ganzjährig tropische Temperaturen, wodurch dort z.B. Garnelen, Guppys, Zebrabarsche und Turmdeckelschnecken leben können.
    Diese Neozooen wurden natürlich irgendwann mal dort ausgesetzt. Guppys sind dort schon seit 1978 bekannt und haben eine stabile Population gebildet.

    mfG
    Jonas
  6. ElectroRocker
    Offline

    ElectroRocker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juli 2009
    Beiträge:
    1.518
    Zustimmungen:
    48
    Garneleneier:
    412
    ElectroRocker 24 Oktober 2011
    Aaah den Guppybach meinst du! Cool hätte nie gedacht das dort nun auch Garnelen leben bzw ausgesetzt wurden, sofern es keine Einheimischen Garnelen sind.
    Wieviele hast du ingesamt gefangen?
  7. meiner einer
    Offline

    meiner einer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2011
    Beiträge:
    7.429
    Zustimmungen:
    9.010
    Garneleneier:
    1.979.511
    meiner einer 24 Oktober 2011
    Den Bach bei Aachen ?
  8. Blackfire89
    Offline

    Blackfire89 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Oktober 2011
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    38
    Garneleneier:
    53
    Blackfire89 24 Oktober 2011
    interessante tierchen^^
  9. lehrling-t
    Offline

    lehrling-t GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 August 2009
    Beiträge:
    1.547
    Zustimmungen:
    820
    Garneleneier:
    3.720
    lehrling-t 24 Oktober 2011
    Ja denke auch das der bei Aachen gemeint ist. Aber Eigentlich gibt es ja noch mehr Kraftwerke.
  10. harry3
    Offline

    harry3 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2011
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    59
    Garneleneier:
    146
    harry3 24 Oktober 2011
    Sehr interessant.
    Heißt aber auch, dass somit ziemlich viele Garnelen aus der Aquaristik in Frage kommen.
    Wenn man Zucht Garnelen mit knalligen Farben aussetzt, wie z.B. Red Fire, kann man davon ausgehen, das über viele Jahre die Farbe wieder verloren geht und die Tiere schlammfarben aussehen. Denn im Gegensatz zum Aquarium greift in der freien Wildbahn wieder die natürliche Selektion...und als knallroter Punkt in einer sonst eher eintönigen Landschaft ist man ein gefundenes Fressen für Fressfeinde.

    Du kannst ja mal damit anfangen, zu schauen, ob es sich um Atyaephyra desmaresti handelt.
    Wenn nicht schau dir die Neocaridina Arten und Caridina Arten an, die sind in der Aquaristik sehr beliebt und sind somit potentielle Kandidaten.

    Wenn du weißt was es ist lass es uns hören, Garnelen bei uns in Mitteleuropa find ich nämlich sehr interessant.
  11. weisser Tiger
    Offline

    weisser Tiger GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 April 2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    545
    weisser Tiger 26 Oktober 2011
    Hallo Jonas,
    ich tippe mal ganz globalkonkret auf Neocaridina xy. Könntest Du mir u.U. 1-2 männliche Tiere (frisch verstorben oder lebend) zusenden? Dann wissen wir, was es für Tiere sein könnten.
    lieben Gruß
    Andreas
  12. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan Guest

    Garneleneier:
    cheraxfan 26 Oktober 2011
    Hi Andreas,

    das habe ich gehofft, dass sich einer der wenigen Spezialisten hier einklinkt. Jetzt musst Du nur noch Tiere kriegen, reichen Dir eigentlich auch in Alkohol ( hab sogar mal Kirschwasser genommen) eingelegte Exuvien?
  13. weisser Tiger
    Offline

    weisser Tiger GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 April 2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    61
    Garneleneier:
    545
    weisser Tiger 26 Oktober 2011
    Hallo Hans, ja sicher, wenn die Exuvien gut beieinander sind geht as natürlich auch.

    bis dann
    Andreas
  14. King Kong Bee
    Offline

    King Kong Bee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2010
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    419
    King Kong Bee 26 Oktober 2011
    Sehr Interessant ;-) Bin mal gespannt!

    Viele Grüße,

    Søren
  15. Aquasüchtiger
    Offline

    Aquasüchtiger Guest

    Garneleneier:
    Aquasüchtiger 26 Oktober 2011
    Hallo,
    ich würde auch vermuten das es sich um Atyaephyra desmaresti handelt.
    Kann man sich an bestimmten Plätzen un zu bestimmten Monaten im Main massenhaft fangen.
    Auch Schwebegarnelen gibt's da massenhaft.
  16. wklotz
    Offline

    wklotz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Mai 2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    144
    Garneleneier:
    147
    wklotz 27 Oktober 2011
    Hallo Andreas!

    In diesem Fall kann ich dir die Arbeit sparen ;-))
    Ich habe seit 10 Tagen Gewässerproben der Uni Bonn aus dem Gillbach auf dem Arbeitstisch liegen.
    Grundsätzlich ist der Gedanke, dass es sich hier um A. desmarestii handelt nicht verkehrt. Die Tiere sind in Zwischenzeit praktisch im gesamten Rhein und seinen Nebengewässern anzutreffen und der Gillbach mündet über die Erft in den Rhein.
    Im speziellen Fall muss ich deine Verdachtsdiagnose leider bestätigen. Seit 10 Tagen weiß ich definitiv, dass in diesem Gewässer N. heteropoda (bzw. N. davidi) vorkommen. In den Gewässerproben waren neben ausgewachsenen Tieren auch frisch geschlüpfte Larven dabei, die Tiere scheinen dort eine kräftige Population entwickelt zu haben.
    Mit Studenten der Uni Bonn möchten wir ev. im Rahmen einer Diplomarbeit die Ausbreitung der Art bachabwärts untersuchen. Hier ist es wichtig festzustellen, ob die Tiere im thermisch beeinflussten Bereich bleiben oder (ich gehe ja bisher davon aus, dass diese Art ähnlich wie N. denticulata denticulata primär eine Kaltwasserspezies ist) sich auch im Winter bachabwärts halten und ausbreiten können. Wenn ja, wäre zu befürchten, dass die Tiere den Rhein und damit andere Gewässer besiedeln.
    Allzuviel möchte ich dazu hier aber nicht schreiben, da erstmal eine wissenschaftliche Publikation dazu verfasst werden soll. Fabian Herder hat mir vorgestern mitgeteilt, dass in ihren Gewässerproben seiner Meinung nach noch weitere Arten zu finden sind. Da habe ich das Material aber noch nicht erhalten.
    Insgesamt aber leider ein weiters unrühmliches Kapitel der Aquaristik. Ein kleiner Prozentsatz von Aquarianern weiß nicht, was er mit seinen unüberlegten Handlungen für Schäden an der Natur anrichten kann.

    So long
    Werner
    17 Person(en) gefällt das.
  17. meiner einer
    Offline

    meiner einer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2011
    Beiträge:
    7.429
    Zustimmungen:
    9.010
    Garneleneier:
    1.979.511
    meiner einer 27 Oktober 2011
    Danke dir Werner für diese Antwort.
  18. HerrJemineh
    Offline

    HerrJemineh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    53
    HerrJemineh 2 November 2011
    Ich bedanke mich auch sehr für die Antworten! Werde mich demnächst mal intensiver mit den Tieren beschäftigen.

    mfG
    Jonas
  19. harry3
    Offline

    harry3 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 August 2011
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    59
    Garneleneier:
    146
    harry3 7 November 2011
    Habe gerade auf CrustaHunter einen Bericht gelesen ... die Bilder kamen mir bekannt vor ... und siehe da, es handelt sich tatsächlich um die Tiere aus diesem Thread!

    http://crustahunter.com/de/node/1248
  20. HerrJemineh
    Offline

    HerrJemineh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 April 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    53
    HerrJemineh 7 November 2011
    Das ist Richtig. Ich habe die Bilder gerne für diesen Artikel zur Verfügung gestellt.

    Grüße
    Simon (a.k.a. Jonas)
    2 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen