Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipps und Tricks von Felix

Dieses Thema im Forum "Fotografie" wurde erstellt von Felix-T., 19 Juni 2010.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 12 Benutzern beobachtet..
  1. Felix-T.
    Offline

    Felix-T. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2009
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    379
    Felix-T. 19 Juni 2010
    Hallo! :)
    Ich erlaube mir mal hier einen Thread zu eröffnem in dem es um Fotos geht, wie ich sie mache und was ihr machen könnt um solche Fotos zu schießen.
    Meine Fotos sind von viel Glück etwas Geschick und nochmehr Geduld abhängig, deshalb soll das hie in keinster Form ein Selbstlob sein, vielmehr ein kleiner Leitfaden.
    Ich habe oft geschrieben wie ich es mache, aber dieser Fred dient einfach des Fragenstellens.
    Wenn ihr irgendwelche Fragen habt, Equipment, Einsatz oder Bildbearbeitung, ich versuche zu antworten.
    Ich hoffe das wird kein Reinfall, denn ob die Fotos was werden liegt immer an euch.

    Also, schießt los! :)

    LG
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 19 Oktober 2020
    Shrimp my Home Get your Shrimp here
  3. mister shrimp
    Offline

    mister shrimp GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    480
    mister shrimp 19 Juni 2010
    Hey,

    ich habe eine canon powershot sx 200 is. wie meinst du wie ich mit dieser Kamera am besten Makros mache ? Sie hat einen supermakro und einen Makro. oft passen bei ir die Lichtverhältnisse nicht. wie hoch sollte der Iso sein uns so weiter... :)


    ps: die Bands die du hast mag ich auch :):):)
  4. Felix-T.
    Offline

    Felix-T. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2009
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    379
    Felix-T. 19 Juni 2010
    Ich kenne mich zwar mit Kompakten Kameras weniger gut aus, aber ich kann dir empfehlen eine möglichst große Blende zu benutzen, der kleine Sensor erzeugt automatisch eine gewaltige Tiefenschärfe und durch das Schließen verlierst du nur Licht.
    Dann Iso 400 oder 200, je nachdem wie hell dein Becken ist, und mit Supermakro ran an die Scheibe.
    Ich würde versuchen das Motiv so abzupassen das es 4-5 cm von der Frontscheibe entfernt ist, dann hast du eine gute Mischung aus Unschärfe und Abbildungsmaßstab.

    Der Fred soll sich aber an die DSLR Einsteiger richten, da gibt es einfach viel mehr Möglichkeiten ;)
    Nichtdestotrotz ist auch mit einer Kompaktkamera einiges zu bewerkstelligen.

    LG
  5. Garnelenfreund
    Offline

    Garnelenfreund GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2006
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    50
    Garnelenfreund 19 Juni 2010
    Hallo Felix,

    ich freue mich, dass du diesen Thread eröffnet hast:)

    Du hast mal von einer gewissen "Routine" geschrieben: "Kamera ausrichten, scharfstellen, Piepen abwarten, stillhalten und hoffen das es die Garnele auch macht, bearbeiten+verkleinern und dann hier zeigen".

    In welchem Format nimmst du deine Fotos auf und beschreib mal den Weg der Bildbearbeitung.


    Danke und Gruß,
    Alexander
  6. Felix-T.
    Offline

    Felix-T. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2009
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    379
    Felix-T. 19 Juni 2010
    Okey, ist aber jetzt nicht allzuviel:
    Mache es aber an einem Bsp. Bild, damit es anschaulicher ist.
    Ich fotografiere immer im RAW-Formatrt, habe es mir angewöhnt,
    dadurch kann man Bilder besser bearbeiten und ggf. pushen, später dazu mehr.

    Ich verarbeite meine Bilder mit DPP, Digital Photo Proffessional,
    früher habe ich Lightroom benutzt, habe ich aber verkauft,
    sehe fast keinen Unterschied, ist nur etwas übersichtlicher.

    Grundsätzlich sind alle meine Bilder 1 2/3 Stufen unterbelichtet, dadurch kann ich kürzere Belichtungszeiten nutzen und das Weiß wird nicht überbelichtet, das geht immer sehr schnell. Eine Bild vollkommen unbearbeitet sieht z.B. so aus:

    [​IMG]

    Dann stemple ich Schwebeteile weg, schneide die Ränder ab das ein harmonischer Gesamteindruck entsteht,

    [​IMG]

    passe den Weißabgleich an, schärfe und verkleinere es auf 1024pix.

    [​IMG]

    Dann, wenn es verkleinert ist, schärfe ich nochmal, erhöhe teilweise Kontrast und Helligkeit, spiele minimal mit der Tonkurve und lade es bei Photobucket.com hoch.
    Das einzige was mir noch fehlt ist ein Logo, aber da arbeitet jemand dran ;)

    Und fertig ist das Bild, meine alltägliche Routine:

    [​IMG]

    Hoffe es wurde deutlich! :)

    LG
  7. Manfred
    Offline

    Manfred GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 September 2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    23
    Garneleneier:
    561
    Manfred 19 Juni 2010
    Hallo Felix,

    was für ein Objektiv hast du benutzt?
  8. King Kong Bee
    Offline

    King Kong Bee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2010
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    355
    King Kong Bee 19 Juni 2010
    Moin Manfred,

    diese benutzt er: Canon EF-S 60mm/ 2,8/ USM Macro Objektiv ACHTUNG: geht aber nur für die etwas kleineren Modelle von Canon also nicht für ne 1D !!
    Ich weiß es weil er es mir schon hundert mal gesagt hat ;) (Also das mit dem Makro....)
    Oder Felix ?!

    LG

    Sören
  9. Felix-T.
    Offline

    Felix-T. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2009
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    379
    Felix-T. 19 Juni 2010
    Ja, das hast du dir gut gemerkt :ausla: :D
    Das Objekriv funkktioniert tatsächlich nur bei den Crop-Kameras, alles Einstellige würde den Spiegelkasten einbüßen..
    Habe das mal auf einer Messe gesehn, eigene 1Ds und nen EF-s 17-55 F/2.8... Köstlich :D

    LG
  10. Andreas1975
    Online

    Andreas1975 Guest

    Garneleneier:
    Andreas1975 19 Juni 2010
    Hallo

    es gibt ne einstellige Canon die das passende Bajonet hat
    die 7D! :cool:
    Meine 5er bräuchte allerdings nen neuen Spiegel wenn ich das 60er anschließen würde. Ob die 1D (Crop 1,3) die nutzen kann kann ich leider nicht sagen.

    Bin gespannt wie die Serie weitergeht.

    Gruß
    Andreas
  11. Felix-T.
    Offline

    Felix-T. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2009
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    379
    Felix-T. 20 Juni 2010
    Oh man, da hast du mich erwischt..
    Naja, die Neuen schaue ich mir besser nicht zu genau an... die 7D ist ein Traum.. ;)
    Ich auch, aber ich kann nur antworten.. plaudere hier nix ungefragt ausm Nähkästchen :D

    lg
  12. Maria.F
    Offline

    Maria.F Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    18 August 2009
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    105
    Garneleneier:
    562
    Maria.F 20 Juni 2010
    Hallo Felix, da du dich mit Canon auszukennen scheinst hier mal meine Frage.
    Plane auch den Schritt weg von der Handycam und will mir in naher Zukunft auch ne DSLR zulegen.
    Hatte dabei an die Canon 1000d gedacht, sie hat zum einen spitzen Testnoten und ist zum anderem recht günstig (mit 18-55mm Objektiv rund 350 €) kennst du dich mit der Cam aus und kannst mir gegenfalls etwas dazu sagen?
    Könnte ich an dieser Cam dann auch das hier erwähnte Makroobjektiv benutzen?

    Gruß Maria
  13. Andreas1975
    Online

    Andreas1975 Guest

    Garneleneier:
    Andreas1975 20 Juni 2010
    Hallo Maria

    ich bin zwar nicht Felix habe aber gerade Mittagspause und möchte Dir gerne Antworten.
    Die 1000D von Canon ist eine grundsolide Einsteigerkamera mit EF-S Bajonet. Das heißt das Du neben alles EF Objektiven auch solche einsetzten kannst die das extra für APS Sensoren EF-S Bajonet nutzen. Somit auch das EOS EF-S 60mm Makro.
    Was ganz wichtig ist gehe in einen Laden und schau Dir die diversen Kameras an. Damit meine ich nicht den haptischen unterschied zwischen einer einstelligen und einer vierstelligen Canon. Ich meine Du solltest mal verschiedene Hersteller in die Hand nehmen. Eventuell sagt Dir dann doch das Model von Nikon, Pentax oder wem auch immer mehr zu. Du solltest Dich sofort zuhause fühlen.
    Besonders Augenmerk hierbei auf die Menüführung. Alle Hersteller machen es ein wenig anders. Was für mich intuitiv bedienbar ist kann für Dich völliges Chaos sein. Zeigen lassen und selber mal im Menü Surfen.

    Das Set der 1000D mit dem 18-55mm Objektiv ist eine passende Kombination. Wer in seinem Urlaub einige Aufnahmen sowie die Familienfeierlichkeiten begleiten möchte wird kaum mehr brauchen.
    Wer mehr photographiert wird sich sicher erstmal das ein oder andere Objektiv kaufen u´m tiefer in die Materie einzusteigen.

    Du solltest aber nicht erwarten automatisch besser Bilder zu machen. Eine SLR ist ein Arbeitsgerät welche trotz aller Automatiken vom Photographen einige Grundlagen verlangt. Insbesondere was das Zusammenspiel von Blende und Verschluß betrifft.
    HAt man die Grundlagen erlernt wird man merken das nur die ungeduld und eigene fehlende Ideen einen daran hintern sein Spitzenphoto zu schießen.

    Der Weg ist es aber wert!

    Die 1000D ist eine tolle Einsteigerkamera insbesonder da Du eventuell noch nicht weißt ob die Photographie ein weiters Hobby wird. (?)


    Wäre schön in Zukunft auch von Dir einige Aquarienaufnhamen zu sehen.



    Gut Licht
    Andreas
  14. Felix-T.
    Offline

    Felix-T. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2009
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    379
    Felix-T. 20 Juni 2010
    Hey Maria,
    zu Canon kann ich dir etwas sagen, aber bei den anderen Systemen gibt es bestimmt dasselbe, kenne mich aber nur bei Canon aus.
    Grundsätzlich kann man sagen das der Body sich sehr wenig auf das endgültige Foto auswirkt, den Großteil der "Arbeit" leistet das Objektiv.
    Deshalb musst du mir eins beantworten: Du kommst von einer kleinen Handykamera und möchtest auf eine DSLR aufrüsten? Was sind denn deine Ambitionen?
    Bei einer DSLR gibt es grundsätzlich zwei Standbeine:
    1. Zooms, du kaufst Objektive die stufenlos zwischen verschiedenen Blickwinkeln/Brennweiten wechseln können, dadurch bist du deutlich flexibler, büßt aber an Qualität und Kreativität ein.
    Besonders oft kommen diese Objektive bei Sportfotografen und "Knipsern" vor, da hier weniger viel Wert auf Gestaltung gelegt wird bzw. extreme Flexibilität gefragt ist.
    2.: Festbrennweiten (FB); hier ist besonderer Wert auf das "Auge" gelegt, mit entsprechenden Festbrennern sind unglaubliche Bilder möglich, die auch sehr viel Bildaussage haben.
    Dafür muss man sich aber in die Materie einarbeiten, verstehen wie die Blende das Bild beeinflusst und auch sonst mehrere Bildfaktoren beachten.

    Das kostet etwas Zeit, aber da fängt die 'Fotografie' an, man versucht ein Bild zu inszenieren, nicht mehr zu schießen.

    Grundtenor dieser Aussage ist: such dir einen Body aus der dir zusagt, überlege dir in welche Richtung du gehen möchtest und investiere in die Objektive, denn die machen mit dir das Bild :)


    LG


    Hier mal ein kleines Beispiel, ein Selbstportrait.
    Das Bild soll meine verbundenheit zur Birke zeigen, die Liebe zur Natur und auch meine Einsamkeit. Ich hoffe man erkennt das. :whistling:

    [​IMG]
  15. Garnelenfreund
    Offline

    Garnelenfreund GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2006
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    50
    Garnelenfreund 20 Juni 2010
    Hallo Felix,

    man merkt das du den Ehrgeiz und die Ruhe für gute Fotos hast. Habe anhand deiner Beispielgarnele mit Photoshop versucht das Bild nachzubearbeiten. Genial welche Möglichkeiten sich dadurch eröffnen!

    Du kennst sicherlich Chris Lukhaup und er hat mal erzählt, dass er Fotos mit einem kleinen Fotoaquarium macht. Da die Kamera während der Auslösung mechanisch nicht ruhig liegt, legt er die Kamera auf ein sog. Fotokissen. Hast du dich mal mit den Vorteilen/Nachteilen eines Fotobeckens beschäftigt?

    Ich denke auf nur sehr kleinem Raum, gelingen solche Gruppenfotos:
    - http://crustahunter.com/?p=1810
    - http://crustahunter.com/?page_id=1972


    Gruß Alexander
  16. Felix-T.
    Offline

    Felix-T. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2009
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    379
    Felix-T. 20 Juni 2010
    Hey Alexander, du darfst gerne deine bearbeitete Version hier zeigen, ich kann dir auch gerne mal das Raw per Mail schicken!
    Ist ja kein Kunstwerk, nur ein Bsp. ;)
    Ich benutze für Makros einen Bohnensack, aber insgesamt gehe ich mit Rauschen, minimaler Bewegungsunschärfe sehr locker um, in der 100%-Ansicht schaut sich eh kein Mensch Fotos an, und publiziert werde ich auch noch nicht :P

    Aber ich werde es nicht riskieren mewine garnelen umzusetzen, ich bin ein Naturfreund, den stress nehme ich nicht in kauf, auch nicht wenn mir dadurch perfekte Fotos gelängen.. aber das muss jeder für sich entscheiden.
    Meine Fotos sind autentische Momentaufnahmen, deshalb haben sie (für mich) ihren Reiz.
    Nur Tiere in ein Becken zu setzen wo ihnen nicht viel übrig bleibt als sich in 'Pose' zu begeben geht für mich garnicht.


    LG
  17. King Kong Bee
    Offline

    King Kong Bee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2010
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    355
    King Kong Bee 20 Juni 2010
    Hi Felix,

    ja dann wäre der Spiegelkasten im A**** :o
    Aber ne CANON 1D MK IV ist schon ein Traum mit nem geilen Makro :tt1: :D

    Liebe Grüße,

    Sören

  18. Felix-T.
    Offline

    Felix-T. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Oktober 2009
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    379
    Felix-T. 20 Juni 2010
    In dem Fall war er im Ar***... der Schrei.. uppps :D
    Naja, war ein Messestand, konntest die Cam vor Ort einschicken.. :ausla:
    Ich kann ja verstehen das dich das Flagschiff reizt, aber mal ernsthaft, das ist eine Highclass Sportkamera, willst du damit ernsthaft Garnelen fotografieren?
    Dann lieber die 5D MKII und das EF 100L, da haste auch was von ;)

    LG
  19. Andreas1975
    Online

    Andreas1975 Guest

    Garneleneier:
    Andreas1975 20 Juni 2010
    Wenn schon ne 1 dann ne 1Ds MK?.
    Ich kann nur zustimmen das die Kombi 5DII mit dem 100 IS Makro schon klasse ist. Wobei gerade bei Makros die Cropkameras durchaus ihre Vorteile haben.


    Gruß
    Andreas
  20. King Kong Bee
    Offline

    King Kong Bee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2010
    Beiträge:
    747
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    355
    King Kong Bee 20 Juni 2010
    Nee die 1D ist geiler die 1Ds ist nur für Vollformat...;)
  21. Maria.F
    Offline

    Maria.F Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    18 August 2009
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    105
    Garneleneier:
    562
    Maria.F 20 Juni 2010
    Hallo Felix und Andreas,
    vielen lieben dank für eure Hinweise.
    Mal noch etwas zu mir, habe bisher nur während eines Fotoprojektes der Schule mit einer DSLR Kamera gearbeitet, war in dem Fall auch die 1000d die mir von der Menüführung her schon sehr gut gefallen hat.
    Klar waren ne Menge Fotos bei die nicht viel taugten aber die möglichkeiten haben mich echt beeindruckt.
    Obs ein weiteren Hobby werden wird weiß ich einfach noch nicht, deswegen auch der Wunsch nach einer einsteiger DSLR.
    Die eos 500d würd mich war auch reizen aber die is Preislich in meiner momentanen Situation einfach extrem to much.

    @Felix ja es ist zu erkennen was du mit dem Bild ausdrücken wolltest ;)

Diese Seite empfehlen