Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Scheibenanomonen vom Stein lösen

Dieses Thema im Forum "Meereswasserforum" wurde erstellt von Saui, 15 April 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Saui
    Offline

    Saui GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    461
    Saui 15 April 2011
    Kann mir jemand einen guten tipp geben, wie man Scheibenanemonen von Steinen runter bekommt?

    Gruß
    Saui
  2. Sascha Klein
    Offline

    Sascha Klein ehem. Blackluster

    Registriert seit:
    9 Januar 2009
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    415
    Sascha Klein 15 April 2011
    Willst du sie Ganz entfernen?
    Wenn du sie nur lösen willst nimmste nen Messer ;)

    Aber achtung jeder kleine rest wird wieder ne neue
  3. Saui
    Offline

    Saui GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    461
    Saui 15 April 2011
    Ich will sie lösen und auf einen neuen Stein setzten. Werden in einer Ecke zu viele.
    Meinst Du abschneiden, oder irgendwie vom Stein runter schieben?
  4. Sascha Klein
    Offline

    Sascha Klein ehem. Blackluster

    Registriert seit:
    9 Januar 2009
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    415
    Sascha Klein 15 April 2011
    Abschneiden ;)
  5. Saui
    Offline

    Saui GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    461
    Saui 15 April 2011
    Jetzt echt?
    kann ich sie den dann auf einen neuen Stei wieder setzen, wo sie sich festsetzen?
  6. Sascha Klein
    Offline

    Sascha Klein ehem. Blackluster

    Registriert seit:
    9 Januar 2009
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    415
    Sascha Klein 15 April 2011
    Jap =)

    So kannst du auch alle anderen Weichkorallen vermehren ;)
  7. Saui
    Offline

    Saui GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    461
    Saui 15 April 2011
    Da bin ich mal gespannt ob das klappt! hab ja noch meine zweifel!
  8. Sascha Klein
    Offline

    Sascha Klein ehem. Blackluster

    Registriert seit:
    9 Januar 2009
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    415
    Sascha Klein 15 April 2011
    Kannst ruhig mal im Nanoriff-forum nachschauen dort steht es beschrieben und ich mache es seitdme ich das becken habe ;)
  9. Aquasüchtiger
    Offline

    Aquasüchtiger Guest

    Garneleneier:
    Aquasüchtiger 15 April 2011
    Hallo,ich kann Sascha nur zustimmen.
    Kannst ihm ruhig glauben,der weiß wovon er redet.
  10. Schmulzi
    Offline

    Schmulzi Freundeskreis

    Registriert seit:
    26 September 2006
    Beiträge:
    3.090
    Zustimmungen:
    123
    Garneleneier:
    681
    Schmulzi 15 April 2011
    hi,

    kannst sie auch einfach da lassen wo sie ist, sobald die kolonie zu groß wird wandern einige im normallfall von alleine ab! wenn sie aber einfach woanders plazieren willst kannst sie einfach runter schneiden wie hier schon beschrieben:D

    gruß

    andre
  11. Saui
    Offline

    Saui GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    461
    Saui 15 April 2011
    Naja eigentlich beides. die Kolonie wird zu groß und ich will sie auf einen neuen Stein setzen.
  12. Dennis.1991
    Offline

    Dennis.1991 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Oktober 2009
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    69
    Garneleneier:
    4.156
    Dennis.1991 22 April 2011
    Meine mal gelesen zu haben, dass einige sie relativ aufwendig mit ein einer Zahnbürste quasi runterbürsten bzw. so reizen ihren Fuß zu lockern. Andere widerum pieksen sie mit Zahnstochern. Aber wenn schneiden auch klappt, warum nicht. Aber habe dazu mal eine Frage. Sascha sagte, dass man so quasi eine Vermehrung verursachen kann. Nur bei Weichkorallen oder auch bei Scheibenanemonen?
  13. Sascha Klein
    Offline

    Sascha Klein ehem. Blackluster

    Registriert seit:
    9 Januar 2009
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    415
    Sascha Klein 22 April 2011
    Klar scheibenanemonen kannste teilweise abschneiden.
    Aus den Teilen werden wieder neue ;)
    Bei mir wurden aus resten eines Fußes 4 neue
  14. RalfE
    Offline

    RalfE GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2011
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    131
    Garneleneier:
    782
    RalfE 7 Juni 2011
    Hallo,

    man kann auch einfach kleinere Steine zwischen die Kolonien legen. Wenn die Scheibenanemonen weniger Licht bekommen wandern sie oft an den besseren Platz, welcher vorzugsweise an dem neuen Stein sein sollte.

    Scheibenanemonen habe ich noch nicht beschnitten, Weich und Lederkorallen schon eher. Fixiert habe ich schon oft mit Sekundenkleber auf neuen Steinen.
    Einfach die Korallen trocken tupfen (Zewa) und auf den trockenen Stein kleben, kurz andrücken und in einem Gefäß etwas wässern, bevor man sie wieder ins Aqua setzt. Bei Xenien mache ich das auch recht gerne mit Sekundenkleber.

    Gruß
    Ralf
  15. Saui
    Offline

    Saui GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Juli 2008
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    461
    Saui 7 Juni 2011
    Mit Sekundenkleber?????
    Hört sich ja sehr interessant an.
    Bei welchen Korallen kann ich das den anwenden bei meinem Becken?

    DSC01208.JPG

    Gruß
    Andreas
  16. RaMo
    Offline

    RaMo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 September 2010
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    1.221
    Garneleneier:
    18.563
    RaMo 8 Juni 2011
    Habe gerade vor ein paar Tagen zwei Scheibenanemonen aus dem Riff-Gestein gelöst. Mit einer langen, stumpfen Pinzette unterhalb der Scheibe, so nahe wie möglich am Fuß, den Stiel gepackt und vorsichtig, langsam aber mit Nachdruck gezogen. Ging problemlos, beide unverletzt und wieder in voller Pracht.

    Beste Grüße

    Ralf
  17. RalfE
    Offline

    RalfE GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2011
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    131
    Garneleneier:
    782
    RalfE 9 Juni 2011
    Hallo,

    den Sekundenkleber habe ich schon bei Xenien, kleinen Lederkorallen und auch Keniabäumchen angewendet. Er dienst zur kurzzeitigen Fixierung auf dem Stein, damit die Koralle festwachsen kann.
    Bitte nie das Wässern ( 1-2h ) in einem kleinen Gefäß vergessen, damit möglichst wenig Fremdstoffe bzw. Klebereste ins Aqua kommen.
    Bislang hatte ich noch keine Probleme damit.
    Viele Korallen kann man auch mit Hilfe eines kleinen Gummiringes oder mit Angelschnur fixieren, dabei muß jedoch beachtet werden, daß durch Unterlegen von Steinchen oder ähnlichem verhindert werden muß das die Koralle abgeschnürt wird, was leicht bei Gummies passieren kann.
    Gorgonien Ableger mach ich momentan in kleine Ablegersteine aus Keramik, in die ich mit der Bohrmaschiene vorher passende Löcher bohre. Die Steine gut abwaschen und die Ableger in die Löcher stecken.
    Will man Gorgonienableger mittels Riffkleber befestigen, sollte man das Gewebe im Bereich der Klebestelle quasi "abisolieren" und nur den inneren harten Teil einkleben, da sich sonst das Gewebe auflöst und der Ableger sich löst. Bei Scheibenanemonen etc. reicht auch oft schon ein Auflegen auf einen Stein, wobei man dies nur in strömungsarmen Zonen machen kann.

    ... so, genug geschrieben.

    Gruß
    Ralf

Diese Seite empfehlen