Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Raucher Aquarium reinigen?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Blue_shrimp_fan, 28 Dezember 2016.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 9 Benutzern beobachtet..
  1. Keksdose
    Offline

    Keksdose GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    14 August 2010
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    92
    Garneleneier:
    9.712
    Keksdose 28 Dezember 2016
    Also mein Spielzeugsand hat keine unterschiedliche Körnung, soweit ich das mit dem Auge erkennen kann und das reicht. Ich muss da wirklich nicht mit einem Mikroskop nachgucken und Milimeter nachmessen. Für mich ist Sand das natürlichste, neben groben Steinen, die allerdings für die meisten Heimaquarien nicht zu gebrauchen sind. Ebenso haben meine Welse kein Problem ihren Kopf in den Sand zu stecken. Er gammelt nicht eher als Kies, Sand ist feiner und die Gefahr, dass Futterreste im Boden versinken ist bei Sand nicht so hoch wie bei Soil und Kies. Oder warum wird bei Kies und Soil dazu geraten eine Futterschüssel zu nutzen? Die kann man sich bei Sand sparen.

    Ich habe den Sand etwa 5-7 cm hoch und es gammelt nichts. Da sind keine faulenden Pflanzenteile im Boden. Eine gute Bepflanzung und TDS sorgen für eine ausreichende Belüftung des Boden.
    Probleme mit Mulm und Gammelstellen habe ich eher im Garnelenkies. Dort ist inzwischen soviel Mulm im Becken, dass ich ständig mit dem Mulmsauger dran muss. Und das liegt sicher nicht an zuviel Fütterung, denn außer Brennnessel und einmal wöchentlich ein Spirulinastick bekommen die Garnelen dort nichts.
    Sand ist etwas aus der Natur, der Kies den wir für Aquarien nutzen ist meist Kunststoffummantelt und gefärbt, es gibt sogar Berichte über Weichmacher im Kies der für Garnelen gefährlich werden kann.
  2. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1.466
    Garneleneier:
    2.365.437
    carnica 28 Dezember 2016
    Doch das hat Spielsand nun mal, und das ist von großer Bedeutung.

    Das halte ich für unmöglich da er unten vollständig abgeschlossen ist, was Passiert mit toten Wurzeln?


    Der Mulm kommt ja irgendwo her und meist vom Futter oder von abgestorbenen Pfanzen.
    Bei Gammelstellen im Kies haben Bakterien die Chance ran zukommen und sie abzubauen das, geh bei Sand nicht weil kein Sauerstoff ran kommt besonders nicht bei bis zu 7cm.


    Humbug, es sind beides Naturprodukte, und es gibt genauso wie gefärbten Kies auch gefärbten Sand.

    LG Norbert
  3. manic
    Offline

    manic GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juni 2014
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    14
    Garneleneier:
    4.559
    manic 28 Dezember 2016
    Ich habe in zwei Becken Sand und hatte was deine Bedenken angeht noch keine Probleme. Allerdings ist die Sandschicht bei den Mischern nicht hoch und im anderen Becken sind recht viele Turmdeckelschnecken unterwegs.
    Ist da aber auch gewollt.
    Preislich ist der Sand unschlagbar gewesen, fünf Kilo drei Euro.
    Bei den Garnelen kommen auf diesem Sand auch Taiwaner hoch.
    Negativ ist mir an dem Zeug noch nichts aufgefallen.
  4. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1.466
    Garneleneier:
    2.365.437
    carnica 28 Dezember 2016
    Habe ich ja gesagt das es bei geringer Hohe kein Problem gibt, und mit hunderten TDS auch nicht.


    Oh doch so teuer der Sand, 5Kilo Kies bei Hornbach kosten nur zwei Euronen.

    LG Norbert
  5. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.634
    Zustimmungen:
    7.942
    Garneleneier:
    193.011
    nupsi 28 Dezember 2016
    Hallo,

    ging es hier eigentlich um Sand oder um Kies? Und war nicht die Frage, ob und wie man das Aquarium reinigt?

    Mag vielleicht falsch liegen, aber ausgehend vom Thema: Wie reinige ich ein gebrauchtes Aquarium, schreib ich eben, wie ich da vorgehe.
    Ist es erstmal komplett leer, lege ich los mit einem Schmutzradierer-Schwamm (hat manch eine/r eh im Haus, diese weißen Schwämmchen, die sich beim Putzen auflösen...)

    Ein paar Zentimeter hoch Wasser ins Becken, da kann man den Schwamm immer wieder eintauchen und dann schrubb ich los. Ja, das Wasser am Boden des Glaskastens ist danach milchig, also so ein Schwamm gibt auch irgend etwas ab.

    Danach, falls immer noch nicht alles sauber aussieht, nehme ich Einweghandschuhe als Hautschutz und reinige mit Küchentüchern, die ich zuvor in Essigessenz getaucht habe, gründlich nach.

    Danach mehrmals das Ganze mit warmem Wasser nachspülen und zwischendurch auskippen. Hartnäckige Kalkränder bekomme ich eher mit dem Blanki (ein Putzutensil aus dem Hause JBL) als mit Essigessenz weg.

    Kies waschen...

    Wenn er nicht stinkt, kann das sinnvoll sein und man kann ihn wieder verwenden. Frage stellt sich: Was für ein Kies ist es?
    Solange es kein No-Name-Colorkies ist, sollte er eine gründliche Wäsche mit warmem Wasser vertragen.

    Ich persönlich bin ja leider geplagt von stets verfaulenden Bodengründen. Wenn der Boden gammelt, hilft auch Auswaschen nix, da müsste man wohl eher auskochen. Und das geht nicht mit jedem Kies.

    Ob nun Nikotin von innen dem Aquarieum anhaftet, Filter und Heizer braun verklebt sind... kann ich mir gerade nicht vor Augen rufen. Dass das Aquarium gegebenenfalls von außen bräunlich klebrig vom Nikotin sein könnte, ebenso wie die Abdeckung, halte ich für plausibel.

    Bin zwar Raucherin, aber diesem Laster gehe ich nicht innerhalb meiner Wohnung nach. Ich weiß schon, warum.

    LG
    Tanja
    catweazle und Öhrchen gefällt das.
  6. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.577
    Zustimmungen:
    11.416
    Garneleneier:
    161.927
    Wolke 29 Dezember 2016
    @carnica : Ich habe in meinem 54er weißen Spielzeugsand aus dem Biberbaumarkt, damals kam der 25kg-Sack 3,79 EUR. Das war 2010 oder 2011, weiß nimmer so genau. Seitdem ist dieser unterschiedlich gekörnte Sand da unverändert drin, Bodenhöhe etwa 3cm. Mit Garnelen und Corydoras. Dieses AQ läuft so stabil, wie ein AQ nur laufen kann. Niemals Probleme mit Gammelstellen oder Beulen an den Coryköpfen wegen angeblicher Verdichtung, der Pflanzenwuchs ist vorzüglich, Mulm kennt dieses Becken nicht. Und Algen schon gar nicht. Der Sand ist immer noch karibikstrahlendweiß wie am ersten Tag.

    Sehe daher keinen triftigen Grund, anderen ihren Spielzeugsand schlecht zu reden, nur weil man persönlich schlechte Erfahrungen damit gemacht hat.
  7. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    1.466
    Garneleneier:
    2.365.437
    carnica 29 Dezember 2016
    Als erstes wurde das waschen von alten Kies schlecht geredet.

    Habe null Verständnis für Spielsand, Aquaristischer Sand mit Corydoas geht ok, ich bin hier raus da Vorteile von Sand nicht genannt werden, und immer das selbe erzählt wird Sand mit TDS geht, Sand mit Cordoras geht, da habe ich selber schon geschrieben.
    Vielleicht noch ein den Denkanstoß zu unterschiedlichen Korngrößen, was passiert den mit wenn kleine Kugel in die Zwischenräume von großen Kugeln ausfüllen.

    So und jetzt könnt ihr wieder Euren Spielsand preisen.:D

    Und vielleicht machen auch einige das richtige.

    Ja, hätte ich auch eher beherzigen sollen bin jetzt auch schlauer und werde mich sehr zurück halten, sind ja genug hier die mit Ihre ganzen Erfahrung helfen können.

    LG Norbert
  8. graetenlos
    Offline

    graetenlos GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juli 2014
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    102
    Garneleneier:
    5.380
    graetenlos 29 Dezember 2016
    da ist aber jemand ganz schön beleidigt ... :mad:

    Grüße, Johannes
  9. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.342
    Zustimmungen:
    3.418
    Garneleneier:
    91.475
    Knickohr 29 Dezember 2016
    Offtopic !!!

    Ich hatte und ich habe kein Problem mit Dir Norbert, ganz im Gegenteil.

    Aber ich finde es manchmal schon etwas heftig, wie hier manchmal aufeinander eingeklopft wird. Seid nett zueinander, gerade in einem Forum :)

    Thomas
    carnica und catweazle gefällt das.
  10. catweazle
    Offline

    catweazle GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    24 Januar 2015
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    1.894
    Garneleneier:
    37.800
    catweazle 29 Dezember 2016
    Hi, ich fände auch schade, wenn sich hier die letzten Mohikaner gegenseitig die Laune verderben. Ich hab Norbert aber auch nicht als übermäßig grimmig empfunden, er hat halt mehrfach diese Erfahrung gemacht, Biene z.Bsp. eine andere. Was die dünnen Sandschichten und die TDS betrifft sind sich ja alle einig.
    Was aber den Spielsand betrifft, bzgl der Körnung und der "Verdichtung" hat er per definitionem recht. Hauptmerkmal von Spielsand (ausser gesundheitlicher Unbedenklichkeit) ist die sog. Formstabilität, sonst wirds nix mit dem Tunnelbau oder dem Kuchenbacken.
    Offtopic:
    Die Formstabilität wird durch die unterschiedlichen Korngrößen stark gefördert, beim Baustoff Schotter heißt Material mit z.Bsp. Körnung 2/45mm Mineralbeton, weil es (als Unterbau) eben diese Festigkeit erreicht. Verdichtet man Körnung 0/32 ist es sogar wasserundurchlässig ohne einen Krümel Zement. Der 0- Anteil wird allerdings beim Spielsand möglichst vermieden.

    Aber wie Nupsi schon sagte, eigentlich wollten wir ja Kies waschen.

    LG cat, im Nebenberuf "Betonbatscher"
    carnica, Neid und TheYeti gefällt das.
  11. Öhrchen
    Offline

    Öhrchen GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2010
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    3.741
    Garneleneier:
    43.658
    Öhrchen 29 Dezember 2016
    Mit Spielzeugsand im Aquarium habe ich persönlich keine Erfahrung. Nur mit Aquariensand verschiedener Körnung, und damit gab es hier keine Probleme.

Diese Seite empfehlen