Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

PRL vs Ueno etc. vs normale Red Bee

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von halbblut80, 24 August 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 11 Benutzern beobachtet..
  1. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    460
    Garneleneier:
    23.024
    halbblut80 24 August 2014
    Moin zusamm,
    da ich ja nun auf der Suche nach Garnelen bin, durchforste ich seit Tagen das Internet.
    Bei der Suche stoße ich nun auf verschiedene Blutlinien, PRL und normale Bees ... damit aber nicht genug.
    Bei den PRL sind es dann noch low,middle und high. Mit Bildern ist es immer so eine Sache ... ich seh da oft kein Unterschied oder finde die Günstigen besser in der Färbung. Daher stellt sich nun die Frage, inwieweit sich die Qualität nun unterscheidet.

    Sind PRL nun so viel besser in der Färbung?
    Gilt das nur für die highs?
    Gezüchtete Blutlinie vergleichbar mit PRL low - middle?
    Ganz normale Bees tuns auch? (kommt halt mal eine Snow-White beim Nachwuchs raus?)


    Die Preisunterschiede sind ja mal gewaltig und auf Händlerbeschreibungen kann ich mich nicht so wirklich verlassen,sie wollen ja Geld verdienen ...


    Gruß
    Dennis
  2. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.484
    Zustimmungen:
    11.303
    Garneleneier:
    160.122
    Wolke 24 August 2014
    Hi Dennis,

    Ich drösle das mal in Kurzform auf.
    Linien wie Ebi Ichi, Ueno, C-Sky etc. stammen von bestimmten Züchtern bzw. Züchterzusammenschlüssen.
    PRL/PBL sagt lediglich aus, dass in diesem Stamm nur rote oder schwarze Bees fallen, keine Taiwaner und keine Snows. (Sollten zumindest - es sind auch unreine Pure-Lines im Umlauf.)
    Die Qualität macht man meist an der Farbdichte fest. Nicht zu verwechseln mit den Grades, die lediglich das Muster bzw. das Verhältnis von rot/schwarz zu weiß beschreiben (z.B. 4-Band, Tigertooth, Hinomaru, bzw. C/B/A/S/SS/SSS).

    Je durchselektierter die Linie ist, je dichter die Farbpigmentierung, und je höher die Grades, desto teurer das Tier.
    Mp72 gefällt das.
  3. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    460
    Garneleneier:
    23.024
    halbblut80 24 August 2014
    Soweit hab ich das mit den PRL schon verstanden, nur hat mich der Kommentar auf Toms Seite zu den PRL verwirrt.
    Und welche der Züchterlinien ist denn gut? Oder sind die bekannten Linien alle nicht schlecht?
  4. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.484
    Zustimmungen:
    11.303
    Garneleneier:
    160.122
    Wolke 24 August 2014
    Was hat dich denn verwirrt? Ich weiß nicht, was Tom zu den PRL schreibt.

    Welche Linien gut sind oder nicht, ist meist subjektiv. Klar ist, dass Tiere von C-Sky oder Benibachi, die einiges kosten, gute Gene mitbringen. Es gibt aber inzwischen auch genug deutsche Garnelenhalter, die diese Linien halten und weiterzüchten, ggf mit anderen Linien kreuzen, und auch so schöne Tiere haben.
  5. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    460
    Garneleneier:
    23.024
    halbblut80 24 August 2014
    Tom's Kommentar:Die Färbung dieser PRL-Tiere ist nicht mit der herkömmlichen Bienengarnele zu vergleichen. Vor allem die kräftige und deckende Weißfärbung hebt sie besonders von normalen Bienengarnelen ab. Das Weiß bleibt bis ins hohe Garnelenalter erhalten und deckend.

    Das liest sich für mich so,als wenn das ein Eigenmerkmal von PRL ist. Aber dann meint er wohl nur diesen einen Stamm.

    Aber gut,dann werd ich mal gucken, wo ich mein Glück finde.
  6. Taiwan Bee
    Offline

    Taiwan Bee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2011
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    224
    Garneleneier:
    2.101
    Taiwan Bee 24 August 2014
    Hallo,

    Ja, es gibt viele Linien. Nur wird mit den großen Namen wie z.B. Benibachi, Akaebinosato (...) viel "schrott" verkauft.

    Daher kann man leider nicht sagen, welches eine gute Linie ist. Es kommt auf den Züchter an und was dieser aus seinem Stamm macht.

    low grade : haben teils gelbes/rosa weiß und/oder sind nicht so deckend gefärbt. 0 bis max. 50% gefärbte Beine

    mid grade : recht gutes weiß (aber nicht zu 100% perfekt) und mindestens 50% gefärbte Beine

    high grade : deckendes weiß und komplett durchgefärbte Beine

    (So gehe ich jedenfalls bei meinen PRL vor)

    Ueno kommt nach meiner Meinung in der Qualität nicht ganz mit.
    Zuletzt bearbeitet: 24 August 2014
  7. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.484
    Zustimmungen:
    11.303
    Garneleneier:
    160.122
    Wolke 24 August 2014
    Ich lese das ebenfalls so, dass dieses Qualitätsmerkmal nur auf den zum Verkauf stehenden Stamm zutrifft.

    Eine PRL/PBL kann an und für sich genauso gut oder schlecht gefärbt sein wie eine normale Bee.
  8. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    1.086
    Zustimmungen:
    2.638
    Garneleneier:
    34.256
    TheYeti 24 August 2014
    Hallo,

    also generell sollte man sich verschiedene Fragen beantworten:

    1. Warum sollen es als erste Garnelen unbedingt Mini-Ferraris sein?
    Ich will nicht unken oder rumlästern, aber wenn du mit dem ersten Garnelenbecken starten willst und es sollen gleich solch teure Gesellen sein, ist das, naja schon etwas fahrlässig. Die Anfängerfehler und Verluste werden mit hoher Wahrscheinlichkeit kommen, die Frage ist, welches Loch sie in der Kasse hinterlassen. Ich habe auch mal deine anderen Threads überflogen, bevor ich begonnen habe hier zu antworten, und denke, dass vielleicht nicht unbedingt gut beraten bist, gleich in der Oberliga einzusteigen.

    2. Wie lange bleibt ein Hochwert-Stamm ein Hochwert-Stamm?
    Um es mal ganz klar zu sagen: Ohne ordentliche züchterische Arbeit kriegt man jeden der Hochwertstämme in ein paar Generationen klein. Es reicht nicht, wenn du jetzt z.B. High-Grades kaufen würdest, setzt die in dein 200L-Becken und lässt sie dann einfach mal fleissig vermehren.
    Ohne weitere Selektion, in der man die "schlechteren" Tiere aus der Gruppe nimmt, bleibt die Qualität der Tiere nicht lange so hoch. Man muss da schon am Ball bleiben.
    Wenn man jetzt deine Fragen zu den Tieren, Graden und Blutlinien liest, stellt sich die neue Frage, ob du wirklich in der Lage bist, die Qualität deer Gruppe zu halten? Das ist nicht böse gemeint, sondern zielt einfach darauf ab, dass man eben Erfahrung braucht, um da zu wissen, wie man vorgeht und welche Tiere man nach welchen Merkmalen verpaart. Erfahrung und Wissen kommen mit der Zeit, aber es braucht die Zeit eben auch.
    Das wäre daher ein weiterer Grund, warum du zum jetzigen Zeitpunkt die Finger noch von den Hochwert-Tieren lassen solltest.

    3.Qualität der Tiere allgemein

    Diese Aussage, sorry Tom, halte ich für Quatsch. Es stimmt schon, dass PRL aufgrund der langen Zuchtauslese natürlich ihre hohe Qualität haben, aber mit viel züchterischer Arbeit gibt es auch "normale" Bees von hoher Qualität.
    Ich selbst habe hier einen Stamm sitzen, der aus Benibachis, Akaebinosatos und Uenos zusammengsetzt ist. Auch normale Bees mit schöner Zeichnung wurden wohl irgendwann mal eingekreuzt. Von ihrer Qualität gehen sie ohne Probleme als PRL durch, wenn man sie anschaut, aber weil andere nicht PRL eingekreuzt sind, ist eben per Definitionem kein PRL Stamm mehr. Und spätestens, als die erste Snow fiel, war dann klar, dass es kein PRL-Stamm ist. Dadurch sind die Tiere aber nicht augenblicklich hässlicher geworden, weil ihnen plötzlich 3 Buchstaben am Familiennamen fehlten.

    IMG_6477_2.jpg

    Wie man auf dem Bild sieht, sind es aber wirklich hübsche Tierchen. Und bevor jemand den Finger hebt: Das Bild ist NICHT nachbearbeitet.
    Klar, dass die "Jünger der reinen Lehre" immer nur PRL-Tiere haben wollen, aber ohne den richtigen Halter und die richtige Pflege sind viele PRL-Stämme nach ner Weile auch schlechter als gut gepflegte Normal-Bees. Das sieht man schon daran, wenn in Foren oder auf Verkaufsplattformen Nachkommen von Benibachis oder Akaebinosatos für 5€ das Tier angeboten werden. Ein gutes Tier würde nämlich niemand für den Preis rausrücken wollen.


    VG vom HImalaya
    Yeti
    sensii, vitamin53b, Lukas_W und 3 anderen gefällt das.
  9. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    460
    Garneleneier:
    23.024
    halbblut80 24 August 2014
    Moin Yeti,
    es ist ja nett dass Du dir Sorgen drüber machst, was für ein Loch in meiner Geldbörse entstehen würde, wenn ich die Garnelen über den Jordan schicke, aber es war doch meinerseits nie die Rede davon,dass ich mich in unkosten stürze.

    Es geht doch darum, wo die Unterschiede bestehen und nicht darum, dass ich viel Geld ausgeben will und direkt in die Oberklasse einsteigen möchte. Wie ich im Eröffnungspost schon schrieb, finde ich die Günstigeren auf den Bildern oft besser,was dein Kommentar bestätigt, dass Benibachis etc. nicht gleich Benibachis sind. Genau aus diesem Grund stell ich doch die Frage hier.

    Irgendwo muss ich meine Garnelen ja kaufen und das wird nun mal ein Händler sein, der seine Tiere anpreist bis zum geht nicht mehr. Daher frage ich erfahrene Garnelenhalter,was denn nun Sache ist ;) Du kannst beurteilen ob Tom für dich quatsch schreibt, ich kann dies nicht.

    Also keine Sorge, einen Kredit für Garnelen nehme ich nicht auf ... die Frage ist nur,ob ich 2,50€,5€ oder 10€ für eine Garnele ausgebe und nicht ob es 50-100€ werden. Da ich schon Aquaristik betreibe, seit ich ein kleines Kind war, weiss ich schon recht gut was ich mir zumuten kann bzw. für den Anfang zumuten sollte. Klein anfangen und dann steigern ... also eigentlich sind wir da einer Meinung.

    Deine Garnelen sehen im übrigen herrlich aus :)
  10. nemo98
    Offline

    nemo98 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    6 August 2011
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    192
    Garneleneier:
    2.557
    nemo98 24 August 2014
    Hi,

    also um es mal auf den Punkt zu bringen, schau dich hier im Forum um, da bekommst du
    ganz schnell raus wer schöne Tiere hat und ja man kann schöne Tiere auch schon für 3-5€
    bekommen. Schau einfach immer mal im Marktplatz vorbei. Wenn du sonst wo im Netz
    auf Garnelensuche gehst, sieh zu, dass du dir die Tiere vor Ort anschauen kannst, weil
    es gibt leider viele die ihre Bilder bearbeiten, und damit Schindluder betreiben.

    Und wie schon erwähnt, ein großer Name, ist nur so gut, wie der der den Stamm pflegt.

    Viel Glück auf der Suche:)

    Liebe Grüße Carmen
    Taiwan Bee gefällt das.
  11. Taiwan Bee
    Offline

    Taiwan Bee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2011
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    224
    Garneleneier:
    2.101
    Taiwan Bee 24 August 2014
    Hallo,

    Naja, man kann seine Tiere Privat (mache ich) oder bei einem Händler kaufen.

    Wenn du nicht groß selektieren willst, dann würde ich ganz normale Bee's nehmen. Ist sowieso fraglich
    ob 5-10,-€ PRL Bees viel besser aussehen als schöne "normale".
    Gonzer gefällt das.
  12. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    460
    Garneleneier:
    23.024
    halbblut80 24 August 2014
    Ja, Inet-Händler ist immer so eine Sache. Nicht nur Bilder auch Bewertungen können gefaket sein.
    Im Marktplatz guck ich schon, ist derzeit aber nix dabei und eine Suchanfrage dauert noch eine Weile, bis die 30 Tage vorbei sind.
    Aber,kommt Zeit kommt Rat. Ich muss ja nix über den Kamm scheren :)
  13. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.484
    Zustimmungen:
    11.303
    Garneleneier:
    160.122
    Wolke 24 August 2014
    Also ich sehe einen Yeti, der derzeit seine o.g. Bees veräußern möchte. ;)
  14. Mp72
    Offline

    Mp72 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1.756
    Garneleneier:
    14.285
    Mp72 15 Oktober 2014
    Und, wie ist es ausgegangen?;-)

    Vom Prinzip her haben Linien gewisse Merkmale.
    Benibachi sagt man eines der reinsten "Weiß" nach
    Ebiten ein schönes dunkles rot, Weiß eher elfenbeinfarben
    CSky ein Kirschrot und und und Crimson, YU CRS und zahllose "kleinere".

    Wie schon oben beschrieben, nur weil irgendein Name genannt wird, ist dies kein garant für das, was man tatsächlich erhält.
    Ohne gezielte Selektion ist die Qualität meist in kurzer Zeit dahin.

    Weiterhin ist es eigentlich wichtig, das man auf verschiedene Quellen zugreifen kann, um gelegentlich den Stamm und die eigene Zucht aufzubessern.

    Den größten gemeinsamen Nenner bei PRL hat man bei dem Punkt, das nur RedBees fallen sollten - Sagt über die Qualität allerdings null aus.

    Für mich pers. wäre es eine Katastrophe ein unreines Tier einzukreuzen (Muss jeder selber wissen).

    Den Punkt mit der Qualität/Fotos ist so ein Thema für sich. Eigentlich ist es einfach Bilder zu beurteilen, wenn diese eine gewisse Größe haben.

    Bei PRLs ist das häufigste Problem, dass man genug Licht benötigt. Oft wird deshalb geblitzt. Wenn im Weiß keine Details mehr zu erkennen sind, also nur weisse Flatschen, tagen die Bilder nichts.

    Ich versuch es mal an einem eigene Bild zu beschreiben:
    Das Bild ist nicht grandios belichtet, die Bee ist eigentlich weißer. Aber man erkennt auf der Rückenpartie überall Strukturen und kann sich so einen Blick über die garnele verschaffen.

    Achte mal auf die ausgefärbten hinteren Abdominalsegmente, das sieht man auf dem Foto schön.
    Und dann gibt es halt noch einen haufen anderer Kriterien, wie Körperform, Farbflächen, gefärbte Beine, gefärbte Antennten usw. (ich kenne jetzt nicht alle redBees, aber ich glaube nicht das man solche Tiere für 50€ Bekommt)

    Dann kommt noch hinzu, ein gezüchteter Stamm, der hat nicht nur ein solches Tier, sondern mehrere.
    Ein Ausnahmetier sagt nichts über die zu erwartende Qualität im Nachwuchs aus.


    JustBee_PRL_Shrimps-1.png


    Was zB. auch eine Möglichkeit ist, wenn man sich Tiere unterschiedlicher "Qualitäten" zusammenstellt. Also nicht gleich 5 Ferraris, vielleicht nur einen und ein paar golfs. Dann ist eventuell ein Tier bei, das höherwertige Merkmale einbringt. Selber herausszüchten, das dauert Jahre und ist kaum möglich im Hobbybetrieb mit ein paar Becken.

    Jedenfalls ist es ein schönes Hobby, egal ob PRLs, Tiger, usw.

    Viel Erfolg

    Bei Fragen zur Zucht, willkommen. (Nein, ich verkaufe keine Tiere)
    Zuletzt bearbeitet: 15 Oktober 2014
    Kim0208, Daniel 81, ScorpAeon und 3 anderen gefällt das.
  15. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    460
    Garneleneier:
    23.024
    halbblut80 15 Oktober 2014
    Moin,
    ich hab ganz normale Red Bees für den Anfang.Muss ja erstmal gucken wie gut alles klappt :)
    Früher oder später, wenn alles klappt, hol ich mir noch andere Bees. Ich kenn ja den Preisverfall bei Garnelen, also werd ich mich später nicht so in Unkosten stürzen müssen :D
  16. meiner einer
    Offline

    meiner einer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2011
    Beiträge:
    7.441
    Zustimmungen:
    9.063
    Garneleneier:
    2.020.784
    meiner einer 15 Oktober 2014
    Top Bees werden ihren Preis behalten !
    Mp72, Kim0208 und Daniel 81 gefällt das.
  17. halbblut80
    Offline

    halbblut80 GF-Team Moderator

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    884
    Zustimmungen:
    460
    Garneleneier:
    23.024
    halbblut80 15 Oktober 2014
    Das wird sich zeigen.
    Aber damit könnte ich auch gut leben. Ich muss nicht alles haben :)
  18. Daniel 81
    Offline

    Daniel 81 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    7 Juni 2012
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    3.807
    Garneleneier:
    1.702
    Daniel 81 15 Oktober 2014
    sehe ich Ebenso!
    nur leider will man in Deutschland dies eben nicht tun. Da haben die Asiaten uns eine Menge voraus in betracht auf Kultur und Wertschätzung von Garnelen.
  19. Mp72
    Offline

    Mp72 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1.756
    Garneleneier:
    14.285
    Mp72 15 Oktober 2014
    Hi Dennis,
    nein, das kann bei "herkömmlichen" Garnelen zwar sein (Preisverfall), nicht bei hochwertigen RedBees.
    ich versuch nochmal einen anderen Ansatz:
    Die größeren Linien / Inhaber die seit Jahren auf den Weltmärkten etabliert sind haben sicherlich
    ein ausgeprägtes Interesse Märkte zu erobern, auch Europa.
    Weiterhin haben diese sicherlich zugriff auf Tiere in herausragender Qualität und können in Massen züchten. Da reden wir nicht von
    10 Becken im Keller.

    Also, wenn die Qualität in der PRL Zucht tatsächlich so einfach "herzustellen" wäre, dann müssten diese Anbieter doch zigtausende
    solcher Tiere wie zB. oben auf dem Bild haben?

    Wenn diese alle so viele davon haben, warum werfen diese dann nicht die hochwertigen Tiere einfach zu günstigeren Preisen
    auf den europäaischen Markt? Ist doch "So einfach" und die "Masse" ist auch da? Wenn der markt nicht da ist, versucht man es meist über eine Preisanpassung.

    Eben, weil es halt nicht so einfach ist Qualität bei PRLs zu halten und erst recht nicht zu steigern und dann auch noch in Masse anbieten zu können.

    Deshalb und auch aus eigener Erfahrung bin ich ziemlich sicher: Eine hochwertige PRL ist und bleibt hochwertig.

    Und, jeder "Züchter/Halter/Whatever" gibt immer nur die "entspricht nicht dem Zuchtziel" Tiere ab, also die Schlechten.
    Und beim nächsten geht es wieder weiter und weiter.

    So gesehen, jeder der der Faszination PRL erliegt, wird sich früher oder später mal über "
    UnKosten" Gedanken machen.

    Hier im Forum sind doch die ein oder anderen PRL Threads, schau Dich mal um.

    Mit den Bees die Du hast, ist doch super (Nur um es zu verdeutlichen: PRL ist zwar meine Leidenschaft, aber nicht jeder muss das teilen).
    Damit sammelt man ja auch einfach mal Erfahrungen und kann dann weitersehen.

    LG,
    Mario

Diese Seite empfehlen