Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Panzerwelse auf Kies

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von goleit, 5 April 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 12 Benutzern beobachtet..
  1. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 5 April 2014
    Hallo,
    in einem nahe gelegenen Aquaristikgeschäft werden die Panzerwelse auf wirklich grobem Kies gehalten (ca. 4mm-8mm). Ich habe oft gelesen, man solle so ziemlich alle Panzerwelse auf sehr feinem Kies, besser noch auf Sand halten. Kann ich es nun verantworten, die Tiere dort zu kaufen und sie auf meinem Kies (3mm-5mm) zu halten, da sie groben Kies ja gewohnt sind? Ich bin nicht sicher, ob das artgerecht wäre. Der Kies scheint mir auch eher etwas scharfkantiger als abgerundet zu sein.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 27 Juni 2016
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Crustaman
    Offline

    Crustaman GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2009
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    16
    Garneleneier:
    843
    Crustaman 5 April 2014
    Hallo,

    scharfkantiger Kies geht bei Panzerwelsen wegen der empfindlichen Barteln grundsätzlich nicht. Damit täte man den Tieren nichts gutes.

    Ich habe auch für einige Zeit Panzerwelse (Pandas) auf normalem Kies gehalten, doch erst nach der Umstellung auf Sand fühlen sie sich sichtlich wohl, und wenn man sie etwas beobachtet weiß man auch warum. Sie lieben es den Boden durchzuwühlen und Futter zu suchen, das können sie im Kiesbecken nicht.
    Auch begannen Sie sich erst nach der Umstellung zu vermehren.

    Möchte man sie also artgerecht halten, ist meines Erachtens Sand ein Muss, erst da blühen die Tiere nach meiner Erfahrung richtig auf und man hat Freude an den Kleinen. Kies geht auch, aber würde ich nicht mehr machen.
    Schau dich doch noch etwas nach Alternativen um oder hast du eventuell die Möglichkeit eine Sandecke einzurichten?

    Hoffe ich konnte dir helfen!
    goleit gefällt das.
  4. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 5 April 2014
    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort. :)
    Hatte auch noch Ohrgitterharnischwelse im Blick, da steht bei diversen Seiten nur dichte Bepflanzung als Voraussetzung und kein bestimmter Bodengrund...es heißt zwar, sie weiden eher die Scheiben, Steine und Wurzeln als den Bodengrund ab, aber sicher bin ich nicht.
  5. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    1.840
    Garneleneier:
    6.737
    petra b. 5 April 2014
    Hallo,
    .;)
  6. meiner einer
    Offline

    meiner einer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2011
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    5.933
    Garneleneier:
    430.187
    meiner einer 5 April 2014
    nemo98 und goleit gefällt das.
  7. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 5 April 2014
    Danke für den informativen Link und das Video :) Fand ich sehr hilfreich.
    Ich werde auf Nummer sicher gehen und keine Welse in mein Becken setzen. Schade eigentlich. Aber ich will das Risiko, dass den Tieren das nicht gut tun könnte, nicht eingehen.

    Ein schönes Wochenende
    paddywack gefällt das.
  8. JoGerhard
    Offline

    JoGerhard GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 April 2010
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    189
    Garneleneier:
    810
    JoGerhard 5 April 2014
    Hallo
    ixh halte meine Metallpanzerwelse schon inmer in Becken mit
    08/15 Aquarienkies

    Gerhard
  9. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    8.057
    Garneleneier:
    52.000
    Wolke 5 April 2014
    Hi,

    Es muss ja nicht gleich das komplette Becken versanden. Eine Schale im AQ gefüllt mit Sand zum wühlen tuts auch.
    goleit gefällt das.
  10. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 5 April 2014
    Hallo,
    also würde es auch ausreichen, wenn ich eine Fläche von 20cm²-30cm² mit Sand bedecke?
  11. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.141
    Zustimmungen:
    8.057
    Garneleneier:
    52.000
    Wolke 5 April 2014
    Mehr freie Grundfläche ist in meinem 54er auch nicht mehr vorhanden. ;)
  12. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 5 April 2014
    Danke noch mal für die gute Idee, hab das dann auch gleich mal gemacht :)
  13. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    1.840
    Garneleneier:
    6.737
    petra b. 5 April 2014
    Hallo,
    das Video sollte nur zeigen, das Panzerwels nicht gleich Panzerwels ist und ALLE NUR auf "Sandböden" leben, wie es eben sehr oft "erzählt" wird.;)

    Die üblicherweise im Handel erhältlichen Panzerwelse kann man sehr gut auf normalem Handelsüblichen Kies halten.:sign:

    Entscheidender ist eher die Beckengröße bzw. die vorhandene Bodenfläche.;)

    P.S.: Panzerwelse sind auch nicht ALLE nur am Boden unterwegs, so sind z.B. diese http://de.wikipedia.org/wiki/Zwergpanzerwels .;)
    goleit gefällt das.
  14. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 6 April 2014
    Hallo,
    das klingt gut, auch fast alle Panzerwelse die ich in Privataquarien/Geschäften sah, wurden auch auf normalem Kies gehalten :) Sollte dann ja was dran sein...
    Allerdings schätze ich meinen Kies als eher scharfkantig ein. Ich denke, sie könnten sich trotz der nun eingerichteten Sandecke am Kies verletzen, wenn sie da mal rangehen.
    Abgerundet ist er jedenfalls nicht.
  15. Supertani
    Offline

    Supertani GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    90
    Garneleneier:
    334
    Supertani 6 April 2014
    Hi

    meine Schachbrett Zwergpanzerwelse halte ich auf Dennerle Kies,sie sind aber im ganzen Becken unterwegs und mümmeln auch Pflanzen und Deko ab.
    goleit gefällt das.
  16. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 6 April 2014
    Hallo,

    hältst du sie mit Garnelen zusammen? Wenn ja, wie klappt das bezüglich der Garnelenjungtiere? Werden die ab und zu verschluckt?
  17. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 6 April 2014
    Hallo,

    hier noch ein Bild von dem besagten Kies. Ich konnte meine eigenen Fotos leider nicht hochladen, sie sind zu groß. Er sieht in etwa so aus wie auf dem Bild, hoffe man erkennt ihn ganz gut.
    Mich würde interessieren, ob ihr ihn auch für zu scharfkantig haltet. Bin relativ sicher dass er ungeeignet ist. Aber mit Panzerwelsen habe ich keine Erfahrung, daher frage ich lieber noch mal nach. :) Zur Not gibt es noch die Sandecke.
    41OE18X2ydL.jpg
  18. Supertani
    Offline

    Supertani GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    90
    Garneleneier:
    334
    Supertani 6 April 2014
    Jup meine Zwergpanzerwelse sind sehr friedliche Gesellen,die machen eher mal die Biege wen ihnen ne Garnele auf den Kecks geht.Außerdem glaube ich sie können nicht sehr gut sehen,manchmal gründeln sie wen ich z.B rote Mückenlarven gebe erstmal nen paar mal direkt an der Larve vorbei und erst wen sie diese mit den Barteln erwischen wird sie gefressen.

    Der Kies schaut recht scharfkantig aus,würd ihn nicht für Panzerwelse verwenden.
    goleit gefällt das.
  19. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 11 Mai 2014
    Hallo,
    ich habe eine Sandecke eingerichtet (die demnächst vergrößert wird), aber noch keine Panzerwelse. War einfach noch zu unsicher, zumal ich auch noch nie Fische im Aquarium gepflegt habe, nur im Gartenteich.
    Nun habe ich zum Thema Sandecke in einem anderen Forum von einem Moderator die Aussage mitbekommen, man solle keinesfalls eine Sandecke einrichten. Mit der Begründung, der Sand würde sich früher oder später trotz Abgrenzung im Becken verteilen (was ich nicht bezweifle). Des Weiteren hieß es, der Sand würde in den Kies rieseln, dabei Mulmteilchen mit hinunter ziehen und der Boden würde direkt anfangen, stark zu gammeln.
    Ist dieses Risiko wirklich wie beschrieben gegeben? :eek: Hat jemand Erfahrungen, wie schnell sich der Sand im Becken verteilt/ob er es überhaupt so stark tut und ob das diese unangenehmen Folgen hat?
  20. flossi
    Offline

    flossi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    2.133
    Garneleneier:
    3.712
    flossi 11 Mai 2014
    Hey,
    Panzerwelse würde ich heute immer nur auf Sand halten und mache es auch.
    In meinen ersten Aquarien hatte den damals Standardbodengrund 1,5-3mm
    oder so. Recht grober Kies, natürlich wuselten dort immer Panzerwelse mit rum.
    Ein Aquarium ohne die kann ich mir kaum vorstellen.
    Mit den Jahren entdeckte ich bei etlichen Welsen aber verkümmerte Barteln,
    etliche hatten fast gar keine mehr.
    Barteln ab.jpg

    Ein Bild davon mal anbei, ist alt und nicht
    sonderlich gut aber man erkennt hier das Problem schon.Da bin ich dann auf einen
    schwarzen Bodengrund umgestiegen, 0,8-15mm. Wesentlich angenehmer für die Welse
    war er schon, trotzdem blieb ich nicht bei dem Bodengrund alleine. Bei Bekannten
    sah ich wie die Welse in einem Sandboden förmlich versunken sind beim buddeln.
    So gut sollten es meine auch haben und ich baute in das Becken 2 Terrassen ein.
    Dazwischen kam reiner Sand. Welch eine Freude, die Welse dann zu beobachten.

    Sandkiste.jpg

    Wer einmal eine Futtertablette in den Bodengrund gedrückt hat und zusieht wie die
    Welse die dann freilegen, der merkt dann spätestens wie gerne sie im Sand wühlen.
    Obwohl die Terrassen mit Kleber auf dem Bodengrund fixiert waren, es wuchsen die
    ersten Pflanzenwurzeln unter durch, die Folge war dass der Sand dann nach und nach
    darunter abzog. Obwohl die Fläche nicht klein war, es wurde mit der Zeit immer weniger
    Sand. Die weitere Folge, auf der anderen Seite der Terrassen war der Boden durch das
    Sand-Kiesgemisch so hart, da konnte ich kaum noch pflanzen.
    Also wurde er dort auch nicht mehr Wasserdurchlässig, das konnte nicht gut sein.
    Das merkte ich dann später recht deutlich bei der Umstellung auf Sand.
    Heute sind alle meine Aquarien, bis auf einen Würfel, auf Sand umgestellt. In allen
    Becken sind natürlich auch Panzerwelse und sie fühlen sich alle sehr wohl, ebenso die
    Bratpfannenwelse und andere, sie alle lieben den Sand.
    Das Video kenne ich auch, da gibt es einige von. Es geht auch immer anders, jeder soll
    seinen Tieren das bieten was er für richtig hält, bzw. den Ansprüchen der Tiere gerecht wird.

    Gruß

    Flossi
  21. goleit
    Offline

    goleit GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2014
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    671
    goleit 11 Mai 2014
    Hallo flossi,
    vielen Dank für den ausführlichen Erfahrungsbericht. :sign:
    Ich hätte mir das mit den Welsen wirklich vorher überlegen sollen. Das mit der Sandecke scheint ja wirklich keine so optimale Lösung zu sein, was ich mir schon dachte. Und Bodengrund tauschen möchte ich nicht unbedingt...

Diese Seite empfehlen