Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

nun hab ich auch Halocaridina Rubra

Dieses Thema im Forum "Halterberichte / Projekte" wurde erstellt von Halocaridina, 23 März 2021.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. Halocaridina
    Offline

    Halocaridina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2021
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    200
    Garneleneier:
    5.525
    Halocaridina 23 März 2021
    Hallo,

    nach dem ich noch nie ein Aquarium gepflegt habe, halte ich jetzt Opae Ula.

    Mein Aquarium ist ein 30 Liter Halfmoon-Becken, Brackwasser mit einer Dichte von 1,01 kg/l.

    · Einrichtung: Korallensand, eine Handvoll Lavakies, 2 Brocken versteinertes Laub, eine Riffbogennachbildung aus Polyresin, 3 schwimmende Lavabrocken an der Rückwand befestigt, 2-3 kleinere Lavasteine.

    · Technik: nach dem Einlaufen nur noch Beleuchtung.

    · Pflanzen: ALGEN!

    Als Belägen auf Scheiben und Steinen, aber auch „geformt“: Teile von Moosbällen, bisschen Drahtalgen, 3 kleine Rotalgenbüschel.

    Die Chaetomorpha linum und die Halymenia gehören eigentlich in Meerwasser, aber bisher wachsen sie auch im Brack.

    Aegagropila linnaei-Algen kommen in Süßwasserseen vor, bisher leben auch sie noch.



    Zuerst sind 6 Melanoides tuberculata und ca. 10 Potamopyrgus antipodarum eingezogen. Eigentlich sind beide Arten Süßwasserschnecken, sie tolerieren aber auch Brackwasser.

    TDS, in Südostasien heimisch, wird nicht so groß, darum habe ich sie für mein kleines Becken gewählt. Allerdings sind mittlerweile 3 Tiere verschollen.

    Die neuseeländische Zwergdeckelschnecke wird in ihrer Heimat 0,5cm groß, im Aquarium aber nur 0,3 cm. Sie waren eine Beigabe der Moosbälle und bei dieser Größe finden sie sicher auch ihr Auskommen im Becken und laufen nicht Gefahr, sich irgendwo zwischen den Steinen zu verkeilen.



    Die Südostasiaten und Neuseeländer haben sich im Becken ganz wohl gefühlt, also kamen nach einer Woche die Hawaiianer, eine Truppe Teenager- Halocaridina Rubra, dazu.



    Die ersten Stunden waren die Opae Ula noch ganz blass, haben aber eifrig ihre neue Behausung inspiziert: sie schwammen von hier nach dort, fummelten an den Algenbelägen, naschten an der Kahmhaut und bekamen während dessen wieder Farbe.

    Sie schwimmen hervorragend und navigieren gekonnt. Wenn ich ihnen beim Looping drehen zuschaue sieht es beinahe nach reinem Spaß an der Bewegung aus. An der Kahmhaut wird mit dem Bauch nach oben mit den Scheren was geschnappt und während sie futtern, sinken sie ab, das gibt dann, wenn nichts im Weg ist, 35 cm Sinkflug. Ihr Schwimmverhalten erinnert mich an Kunstflieger.

    Sie schwimmen hervorragend und navigieren gekonnt.

    Nun ist mein Becken komplett, die Tiere machen einen munteren Eindruck.

    Da alle Beckenbewohner von Algen und Aufwuchs leben, erübrigt sich Füttern und ums Licht kümmert sich die Zeitschaltuhr. Es ist nichts mehr zu tun, nur noch ab und zu verdunstetes Wasser ersetzen…

    Also zurück lehnen und nur zusehen.

    Ich hoffe, mir blühen keine ungeahnten Probleme, die Tiere und Pflanzen gedeihen und vermehren sich irgendwann … vielleicht.

    Liebe Grüße
    Andrea

    PS: Fotos muss ich erst umformatieren, sind wohl mehr wie 2 MB
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13 Mai 2021
  2. ElinaElster
    Offline

    ElinaElster GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2021
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    127
    Garneleneier:
    3.814
    ElinaElster 23 März 2021
    Hi Andrea :)
    Magst Du vielleicht die ganzen Links zum Garnelen-Treffpunkt entfernen ;)
    Wie bist du denn als Anfängerin auf diese Garnelenart gekommen? Klingt auf jeden Fall spannend :thumbup:
  3. Halocaridina
    Offline

    Halocaridina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2021
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    200
    Garneleneier:
    5.525
    Halocaridina 23 März 2021
    ich kann nix mehr edditieren, bitte HILFE!
  4. Halocaridina
    Offline

    Halocaridina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2021
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    200
    Garneleneier:
    5.525
    Halocaridina 23 März 2021
    ich habe mich hier vorgestellt, da habe ich erzählt wie ich auf die Idee kam ....
  5. ElinaElster
    Offline

    ElinaElster GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2021
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    127
    Garneleneier:
    3.814
    ElinaElster 23 März 2021
    Habe ich danach gesehen :D
    Halocaridina gefällt das.
  6. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    490
    Garneleneier:
    12.150
    cheraxfan 23 März 2021
    Hi Andrea,
    willkommen im Club :D
  7. Halocaridina
    Offline

    Halocaridina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2021
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    200
    Garneleneier:
    5.525
    Halocaridina 23 März 2021
    Hallo Hans,
    Danke für`s willkommen!
    (eigentlich sollte ich jetzt Scheibe putzen .... und nicht Tastatur bearbeiten...:thumbsup:)
  8. Horst15
    Offline

    Horst15 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    101
    Garneleneier:
    2.794
    Horst15 24 März 2021
    Andrea, stelle doch mal ein paar Bilder von Deinem Aquarium ein.
  9. Halocaridina
    Offline

    Halocaridina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2021
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    200
    Garneleneier:
    5.525
    Halocaridina 24 März 2021
    Gerne!
    totale.jpg seite links.jpg seite rechts.jpg
    Zuletzt bearbeitet: 24 März 2021
    Gyuri, Krümelsmoky, Brackiefan und 3 anderen gefällt das.
  10. spielkind7
    Offline

    spielkind7 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2021
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    122
    Garneleneier:
    6.958
    spielkind7 25 März 2021
    Ach. Das Becken ist das! Dachte doch, das kommt mir alles so bekannt vor... :hurray:
  11. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    205
    Garneleneier:
    7.630
    Gyuri 25 März 2021
    Erst mal herzlich Willkommen!

    So hätte ich mir das auch vorgestellt … aber nicht mit Brackwasser.

    Ganz so ruhig wird es bei dir wohl nicht bleiben. Ich könnte mir vorstellen, dass die gekrümte Frontscheibe nicht ganz so einfach von Algen befreit werden kann?
    Zuletzt bearbeitet: 25 März 2021
  12. Halocaridina
    Offline

    Halocaridina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2021
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    200
    Garneleneier:
    5.525
    Halocaridina 25 März 2021
    @ Luca: Ja, ich bin das. :innocent:

    Thanx!:)

    Die gewölbte Scheibe ist mit diesen Magnetreinigern kein Problem. Beim Einrichten hab ich aufgepasst, das der Abstand zwischen Glas und Steinen für das Magnet-Ding reicht.
    Warum?
    Anfangs hatte ich auch Stress wegen des Brackwassers. Wie mischen, messen ... Aber es ist kein Hexenwerk.
    Das Problem beim Brackwasser sehe ich eigentlich nur in der Bepflanzung. Die geht nicht wirklich gut, für die einen ist es zu salzig, für die andern nicht salzig genug.
    Den Garnelen ist das egal.
    Kein Unterwasserurwald = kein Stess mit düngen! :thumbup:
    Die höheren Algen im Becken .... ja mei, ich wollts halt wissen! Und wenn sie auf Dauer nicht gedeihen, - also so Steine, mit vielen Löchern in denen Garnelen hantieren - kann man auch angucken.:cool:

    LG
    Andrea
  13. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    205
    Garneleneier:
    7.630
    Gyuri 26 März 2021
    Na ja, Mitte der 70er stieg ich auf Brackwasserfische um. Literatur gab es kaum für mich. Viel zu schnell gewöhnte ich meine Fische, Silberblätter, Argus, Kugelfische an Salzwasser und begann (zu ungeduldig) mit Salzwasserfische. Das ging dann für die Fische gut aus, weil ich das Becken auflöste und alle Fische gut unterbringen konnte.
    Dann in den frühen 80ern begann ich mit einem viel größeren Becken, dieses mal aber richtig nur Brackwasser. Als ich auf einem Lehrgang bei der Bundeswehr war, starben plötzlich alle Fische. Meine Frau wusste sich nicht zu helfen und konnte mir telefonisch nur immer melden was wieder "ausgefallen" war. Nur zwei Grundeln blieben mir erhalten. Dann ließ ich die Finger von Brackwasser und richtete mit viel Hilfe meines Aquarienvereins ein g'scheites Meerwasserbecken ein. Das lief dann einwandfrei.

    Garnelen im Aquarium war da zuerst noch kein großes Thema für mich.
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2021
  14. Halocaridina
    Offline

    Halocaridina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2021
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    200
    Garneleneier:
    5.525
    Halocaridina 26 März 2021
    Oooops, ich hoffe eine solche Erfahrung bleibt mir erspart. Ich linse, wenn ich nicht beim Arbeiten bin, gefühlt 100 x ins Aquarium, ob die Tiere wohl auf sind. Leider kenne ich mich mit Garnelen bisher noch nicht aus - also beschränkt sich die "Sichtkontrolle" auf "bewegen sich". Und ab und zu kontrolliere ich NO2, 3, 4.
    Langzeiterfahrung habe ich somit keine.
    Nach dem ich aber nicht füttere können die Wasserwerte eigentlich nicht aus den Ruder laufen.

    Liebe Grüße
    Andrea (die jetzt mal auf Holz klopft)
  15. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    490
    Garneleneier:
    12.150
    cheraxfan 26 März 2021
    Ja Gyuri, das ist das Leben, je länger es dauert umso mehr hat man erlebt. An diesen kleinen Brackwasserhype in den 70ern kann ich mich noch erinnern. Gerade die Silberflossenblätter und die Argusfische hatten ihre Anhängerzahl. Insgesamt waren das damals "Gehversuche", es gab ja kaum seewasserfestes Equipment. Nicht mal das Wort Equipment gab es.:D Ergo waren die meisten Brackwasserbecken recht unansehlich und so habe ich damals in meinem einzigen größeren Becken (160l) lieber Malawis gehalten und widerstand der Brackwasserversuchung, was nicht schwer war.
  16. Halocaridina
    Offline

    Halocaridina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2021
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    200
    Garneleneier:
    5.525
    Halocaridina 2 April 2021
    Update:

    —Scheiben reinigen:
    Nach dem beim Becken einlaufen lassen das erklärte Ziel Algen waren, hab ich die Scheiben knapp 3 Monate nicht sauber gemacht. Die 26 Opae Ulas waren eifrig im Becken unterwegs und natürlich auch viel an den Scheiben. Aber es wurde zunehmend schwieriger das auch zu beobachten.
    Nun kann ich prima beobachten, allerdings haben die Ulas keinen Grund mehr quer durchs Becken zu schwimmen.
    Schade.

    —Schnecken:
    Ich hatte 6 TDS eingesetzt und hätte geschworen nur noch 3 sind agil. Wo, um alles in der Welt, wollen die sich in knapp 30 Liter denn verstecken? Ich habe vermutet, sie seien irgendwo zwischen den Steinen festgekeilt und dort elendiglich verendet.
    Irgendwann hab ich dann doch 4 zählen können, 2Tage später sogar 5. Also können die das doch!! Ich kann die einzelnen nicht voneinander unterscheiden und wenn sie im Schichtbetrieb unterwegs sind …
    In einer Vase habe ich ausprobiert, ob Marimo-Moosbälle in Brackwasser gedeihen. Ohne Umgewöhnen hab ich die Bälle samt anhaftenden Sandkörnchen in die Vase gepackt.
    Als die Sandkörnchen sich bewegten war ich ziemlich überrascht, es hat sich herausgestellt, ich hatte Neuseeländische Zwergdeckelschnecken. Mein Becken war noch nicht eingelaufen, also mussten die Tierchen bis zum Umzug ins Becken knapp 2 Monate in der Vase bleiben.
    Die 6 Moosbälle aus der Vase wollte ich dann doch nicht im Ula-Becken haben, also hab ich die Mini-Schnecken akribisch umgesiedelt. Ich hab nicht wirklich gezählt wie viele es waren, so um die 15, auf jeden Fall verlieren sie sich in den knapp 30 Litern.
    Sie vermehren sich, wie die TDS, parthenogenetisch. Falls das bei mir auch klappt – dauert es ewig bis ich das bemerke!
    Also hab ich gesucht und konnte von einem freundlichen Aquarianer welche aus Süßwasserhaltung erwerben. Eigentlich wollte ich 30 – 40 bestellen, aber weil … und … wurden es dann 100 Tierchen!
    Das hört sich nach richtig viel an, … ich hänge ein Foto an!
    neue neuseeländer klein.jpg
    Nach 4tägiger Reise haben sie gestern erst mal ein wenig Liquizell zum Futtern bekommen und jetzt steht ihnen aufsalzen bevor. Einfach so möchte ich sie nicht mehr ins Brack verfrachten.

    Das "Dessertschälchen hat eben TWW gekommen" und jetzt überlege ich, wie ich das mit dem Aufsalzen am Besten mache. Vermutlich milliliterweise mit einer Spritze ....

    LG
    Andrea
    Brackiefan gefällt das.
  17. Brackiefan
    Offline

    Brackiefan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2021
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    389
    Garneleneier:
    6.177
    Brackiefan 2 April 2021
    Hallo Andrea,
    die sind wirklich knuffig :schnuller:.
    Ich habe mich beim Zählen erwischt, weil das so gar nicht nach 100 aussieht ...
    LG
    Karin
  18. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    490
    Garneleneier:
    12.150
    cheraxfan 2 April 2021
    Da ich seit 6 Monaten einen Glasbehälter voll Pflanzen aufsalze, kann ich Dir einen Tipp geben. Am besten funtkioniert es durch Verdunstung, dazu habe ich etwas Brackwasser mit 1.010 hergestellt und das dann mit der gleichen Menge Osmosewasser gemischt, wem das nicht reicht kann auch mehr Osmosewasser nehmen. Das lässt man dann einfach offen stehen und solange verdunsten bis die gewünschte Dichte erreicht ist, fertig. :)
  19. Halocaridina
    Offline

    Halocaridina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Februar 2021
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    200
    Garneleneier:
    5.525
    Halocaridina 2 April 2021
    Hallo Karin,
    ich zähle nicht, ABER:
    mit Lupe, Pinzette und einem 2 Gläschen Süßwasser bewaffnet, sortiere ich gerade "wer rührt sich nicht" aus. 4 Tage Transport ..:(.. vor verwesenden Leichen im Wasser habe ich Respekt...
    LG
    Andrea
  20. Brackiefan
    Offline

    Brackiefan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2021
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    389
    Garneleneier:
    6.177
    Brackiefan 2 April 2021
    Dann hoffe ich, dass du nicht zu viele aussortieren musst. Und lass den Aussortierten noch etwas Zeit ...

    @cheraxfan, das mache ich auch so, wenn Zeit keine Rolle spielt, aber ich nehme an, Andrea möchte die Schneckies noch vor dem Herbst umsetzen ...
    LG
    Karin
    Katzenfische gefällt das.

Diese Seite empfehlen