Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infektion bei Red Rilis?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Probleme" wurde erstellt von Sweety83, 27 Februar 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Sweety83
    Offline

    Sweety83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    1.066
    Sweety83 6 März 2014
    @ la-luna
    Ja, stimmt. Hast Recht. Hab es gerade auch nochmal in "Haltung von Süßwassergarnelen" nachgelesen:
    "Unter Hochzucht versteht man das Bestreben durch strenge Auslese, neue bzw. schönere (Zucht-) Formen heran zu ziehen. Bei Garnelen beschränkt sich dies eigentlich nur auf die Farben der Tiere."
  2. Sweety83
    Offline

    Sweety83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    1.066
    Sweety83 6 März 2014
    @ mollekopp (leider nur ganz kurz, da wenig Zeit gerade :))
    - Zusatzbeleuchtung (für ein paar Stunden) nur im Winter, ansonsten nur Tageslicht
    - die Becken stehen zur Nord- und Südseite (leichte Algen an den Rück- und Seitenwänden)

    Ja, das mit den besten Tieren weiterzüchten ist korrekt. Wenn du ernsthaft separieren möchtest, dann solltest du die Rilis, die deinem Zuchtziel entsprechen, separieren und mit diesem kleinen Stamm weiterzüchten. Und so geht das dann immer weiter ...

    Zum Thema Hochzucht noch folgender Zusatz aus o. g. Lektüre:
    "Bei genauer Betrachtung ist es aber auch berechtigt von Zuchtformen der Rückenstrichgarnele wie der Sakura oder der Yellow Fire NEON von Hochzuchttieren zu sprechen. Und auch der Züchter der sich aus einer braunen Wildform, egal welcher Garnelenart, Tiere in einer neuen Farbe heran züchtet betreibt letztendlich Hochzucht im eigentlichen Sinne des Wortes."
  3. mollekopp
    Offline

    mollekopp GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    133
    Garneleneier:
    9.137
    mollekopp 7 März 2014
    Hallo Silke,
    ich nochmal ;) also, um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen... wenn ich mir bei Tom das Foto von den Red Rili im Shop anschaue, finde ich, dass das Deinen schon recht ähnlich sieht - oder, was meinst Du?
  4. Sweety83
    Offline

    Sweety83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    1.066
    Sweety83 7 März 2014
    Hey Diana,

    ich habe mir die Bilder im Shop auch mal angeschaut ... Ähnlichkeit ist tatsächlich vorhanden.
    Die Rilis von Tom wurden aus Taiwan Red Rilis nachgezogen ... ich glaube ich frage ihn mal, was er zu meinen Rilis sagt/sagen kann ;)
  5. mollekopp
    Offline

    mollekopp GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    133
    Garneleneier:
    9.137
    mollekopp 7 März 2014
    Hallo Silke,
    wenn Du was rausbekommst, würds mich auch mal interessieren...
  6. GarnelenTom
    Offline

    GarnelenTom GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    18 Januar 2012
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.168
    Garneleneier:
    54.251
    GarnelenTom 8 März 2014
    Hallo,
    es kann hin und wieder Phasen geben wo eine Rili nicht ganz transparent ist, ich denke das kann mit der Häutung zusammenhängen. Sollte die Trübung sehr milchig werden und/oder mehr Tiere diese Symptome zeigen ist das nicht gut. Wenn dann noch Lähmungserscheinungen dazukommen, dann hilft meistens nichts mehr, die Tiere sterben mit der Zeit egal was man macht (ich keinne keine behandlung was anschlägt, auch nicht Baytril). Wenn man merkt das die milchigen Tiere sterben, kann man versuchen sofort alle mit dem Ansatz "milchig" aus dem Stamm entfernen. Es hilft mit Glück die anderen zu retten.

    Vorwiegend ist dieses Problem übrigens bei Importtieren zu beobachten. Ich habe mich erst kürzlich hinreissen lassen einen Stamm zu kaufen. Von den Tieren lebt heute keines mehr.
    Das Indiz #1 wenn es eine Krankheit ist sind die Lähmungserscheinungen. Man merkt das, wenn man mit dem Kescher den Tieren nachgeht und sie nicht mehr wegzappen.
    LG Tom
  7. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    2.867
    Garneleneier:
    17.952
    petra b. 8 März 2014
  8. Sweety83
    Offline

    Sweety83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    1.066
    Sweety83 8 März 2014
    Hallo Tom,

    vielen lieben Dank für deine rasche Antwort :hurray:
    Ich bin mal ein paar auffälligen Tieren mit dem Kescher nachgegangen und ... sie zischen von Dannen. Gott sei Dank, also keine auffälligen Lähmungserscheinungen.
    Die Tiere habe ich hier aus diesem Forum von einer Privatperson bekommen (ich gehe daher davon aus, das es keine Importtiere sind). Ich habe sie auch schon ein wenig länger (ca. neun Monate).
    Ich werde erst einmal weiter beobachten und abwarten, was passiert. Bleibt mir ja anscheinend auch nichts anderes übrig ...

    Ach ja, meine eiertragende blue Jelly hat ihre Haut und ihre Eier leider abgeworfen :confused:
    Kurz darauf fand wieder Paarungsschwimmen statt. Mal schauen, ob es diesmal was wird ...
  9. Sweety83
    Offline

    Sweety83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    1.066
    Sweety83 8 März 2014
    Hallo Tom,

    vielen lieben Dank für deine rasche Antwort :hurray:
    Ich bin mal ein paar auffälligen Tieren mit dem Kescher nachgegangen und ... sie zischen von Dannen. Gott sei Dank, also keine auffälligen Lähmungserscheinungen.
    Die Tiere habe ich hier aus diesem Forum von einer Privatperson bekommen (ich gehe daher davon aus, das es keine Importtiere sind). Ich habe sie auch schon ein wenig länger (ca. neun Monate).
    Ich werde erst einmal weiter beobachten und abwarten, was passiert. Bleibt mir ja anscheinend auch nichts anderes übrig ...

    Ach ja, meine eiertragende blue Jelly hat ihre Haut und ihre Eier leider abgeworfen :confused:
    Kurz darauf fand wieder Paarungsschwimmen statt. Mal schauen, ob es diesmal was wird ...
  10. Sweety83
    Offline

    Sweety83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    1.066
    Sweety83 13 März 2014
    Hallo zusammen,

    mir ist nun seit zwei Tagen aufgefallen, dass unter den Rilis nicht mehr ganz so viele weißliche Tiere unterwegs sind; Sprich: Die auffälligen Tiere sind verschwunden.
    Da in meinem Becken nach wie vor großes Gewusel herrscht, vermute ich nunmehr auch, dass es vielleicht tatsächlich mit der Häutung zusammenhängen könnte :confused:
    Ich bin jedenfalls jetzt etwas beruhigter und danke euch für eure Antworten und eure Hilfe :)
    ------------------------------------------------------------------------------------------------
    Oh, da oben ist ja ein Doppelpost ... Könnte den vielleicht jemand entfernen? Danke
  11. Sweety83
    Offline

    Sweety83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Februar 2013
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    80
    Garneleneier:
    1.066
    Sweety83 13 März 2014
    @ petra b.
    Aha, also kann das auch bei den Carbon Rilis auftauchen? Da bin ich ja mal gespannt, denn die habe ich auch ;)
    Aber (Gott sei dank) ist es anscheinend nichts schlimmes ...

Diese Seite empfehlen