Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Häutungsprobleme

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Probleme" wurde erstellt von Wolke, 18 Januar 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.599
    Zustimmungen:
    11.434
    Garneleneier:
    162.299
    Wolke 18 Januar 2014
    Seit einigen Tagen kann ich Seltsames bei meinen Taiwanern beobachten: Bei der Häutung bleiben sie teilweise in der Exuvie stecken. Der Carapax löst sich problemlos, ab den Abdominalsegmenten bleibt die alte Haut hängen, teilweise auch nur am Schwanzfächer, der sich dann nicht richtig entfaltet.

    Woran kann das liegen? Fütterungsfehler?
  2. Mp72
    Offline

    Mp72 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1.756
    Garneleneier:
    14.285
    Mp72 18 Januar 2014
    Hi Wolke,
    magste etwas mehr zu den umstaenden verraten? Wie bereitest du das Wasser auf usw? Zufaellig neue Dose bienensalz zb? Gruß mario
  3. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.599
    Zustimmungen:
    11.434
    Garneleneier:
    162.299
    Wolke 18 Januar 2014
    Hi Mario,

    Gern doch.
    12l Becken, Osmosewasser mit Beesalz (ältere Dose) und den bee-üblichen Werten, 22°. Wöchentlicher TWW von 4-5l. Bodengrund ist RBS, Filterung über Hangon. Laub ist immer im Becken, zusätzlich Fütterung alle 2 Tage mit Genchem Produkten, Peters Sticks oder Hokkaido im Wechsel.
  4. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    2.868
    Garneleneier:
    18.047
    petra b. 18 Januar 2014
    Hallo,
    bee-üblich ist relativ.:sign:

    Wie hoch ist denn der Leitwert des Wechselwasser's ?
  5. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.599
    Zustimmungen:
    11.434
    Garneleneier:
    162.299
    Wolke 18 Januar 2014
    Hi,

    Aktuell habe ich 160ppm im Becken, das Wechselwasser mische ich immer bis zu 5ppm weniger an, weil ich den LW etwas senken möchte, ich peile 140ppm an. Nach dem TWW ist so der LW 2-3ppm niedriger als vorher.
  6. BlueBolt1410
    Offline

    BlueBolt1410 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    882
    BlueBolt1410 18 Januar 2014
    Hy,

    meine Vermutung liegt darin das du Mineralien zuführen solltest.
    Ich hatte eine Zeit lang ähnliche Probleme verfüttere seither einmal die Woche Shrimp King Mineral und habe seither keine Probleme mehr.
    Was evtl. auch gehen würde wären solche Mironekuton Steine.

    Meine Vermutung liegt darin das du Mineralien zuführen solltest.

    Freundliche Grüße Sascha
  7. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    2.868
    Garneleneier:
    18.047
    petra b. 18 Januar 2014
    Ich würde das Wechselwasser auf 180 ppm +- (281µS +-) aufsalzen und max. halb so viel Wasserwechsel machen.:sign:
  8. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.599
    Zustimmungen:
    11.434
    Garneleneier:
    162.299
    Wolke 18 Januar 2014
    Von 180ppm komme ich. Warum soll der LW so hoch sein? Meine anderen Caridina halte ich bei um die 140.
  9. nadi1981
    Offline

    nadi1981 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Oktober 2013
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    898
    Garneleneier:
    660
    nadi1981 18 Januar 2014
    Biene,
    das hört man nicht gerne. Du hast also mehrere Tiere, die betroffen sind? Mir ist das mit einer Tai Dame passiert, die ich wohl während ihrer Häutung gekeschert habe, ich war also ein extremer Stressfaktor, hast du viel gewerkelt in dem Becken, oder sie umgesetzt?
    Mineralien würde ich in Form eines Pulvers in so einem Fall geben, gerade weil die Tiere dann schwächer und angreifbarer sind und sich meistens verstecken.
    Ich antworte hier, da ich selber die Erfahrung gemacht habe,nicht aus jahrelanger Erfahrung mit Tais und mein Tier sich dann in kürzester Zeit, ca. 1,5 Wochen nochmal und dann erfolgreich gehäutet hat.
    Liebe Grüße Nadine
  10. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    2.868
    Garneleneier:
    18.047
    petra b. 18 Januar 2014
    Hatte bei meinem fehgeschlagenen "Umstellungsversuch" auf Osmose+Beesalz das gleiche Problem und mit "etwas" mehr aufsalzen war es besser.;)
  11. BlueBolt1410
    Offline

    BlueBolt1410 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Juli 2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    29
    Garneleneier:
    882
    BlueBolt1410 18 Januar 2014
    Ich halte meine Tiere auch bei einem LW um die 250 aufgehärtetes Osmosewasser mit Salty Shrimp.
  12. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.599
    Zustimmungen:
    11.434
    Garneleneier:
    162.299
    Wolke 18 Januar 2014
    Wird sich das Problem bei der nächsten Häutung - wortwörtlich - auswachsen?
  13. nadi1981
    Offline

    nadi1981 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Oktober 2013
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    898
    Garneleneier:
    660
    nadi1981 19 Januar 2014
    Biene, bei mir ist es so, es ist ein Weibchen, sie kann sich wieder ganz normal verhalten, tragend ist sie noch nicht wieder geworden und eigentlich warte ich selber auf die nächste Häutung, aber so euphorisch ich auch am Anfang war, es bleibt erst ein schwerer Schaden vorhanden, ich für meinen Teil kann nicht ausschließen, dass sie nie wieder trägt.
    Zum Zeitpunkt der Häutung hatte sie auch vielen Kontakt mit männlichen Mitbewohnern, die sie auch gejagt haben, es gab kein Endergebnis.
    Körperlich wirkt sie schmaler und ich für mich würde nicht ausschließen, dass sie niemals wieder tragen wird.
    Liebe Grüße Nadine
  14. Mp72
    Offline

    Mp72 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    6 Januar 2011
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    1.756
    Garneleneier:
    14.285
    Mp72 19 Januar 2014
    Biene, bei längerer Lagerung des Salzes können die feineren Bestandteile nach unten verlagern und die Mischung stimmt nicht mehr. Hatte mal diesbezüglich mit Carsten gesprochen. Ergo: Ich schütte das Salz alle x Wochen einmal aus, rühre um, und wieder in die Dose. Als Leitwert mit Salty würde ich die 300ms anpeilen, nicht weniger. Eine etwas höhere GH begünstigt eine bessere Mikrofauna-> Nahrungsaufnahme Bees. Füttern würde ich erstmal reduizieren um das Wachstum zu verlangsamen und die Häutungen erstmal zu reduzieren. Gruß Mario.
    Kim0208 und cubi gefällt das.
  15. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.599
    Zustimmungen:
    11.434
    Garneleneier:
    162.299
    Wolke 19 Januar 2014
    Danke Mario. Ich habe das Salz in einer Reißverschluss-Tüte und knete es vor dem Öffnen nochmal durch, damit es sich durchmischt. Ich werde aber mal schauen dass ich beim aktuellen LW bleibe bzw. wieder leicht erhöhe (300µs müssten ja in etwa rund 190ppm entsprechen?), vllt gibt es sich dann.
  16. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.599
    Zustimmungen:
    11.434
    Garneleneier:
    162.299
    Wolke 19 Januar 2014
    Nachtrag: Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen.
    Heute hat sich meine Lieblings-Wine gehäutet, mit demselben Ergebnis. Hinterm Carapax hing das Tier noch in der alten Pelle fest. Also hab ich sie rausgekeschert, mir zurecht gelegt und vorsichtig die alte Pelle mit den Fingern abgestreift... jetzt ist nur noch der Schwanzfächer eingepellt. Ich hoffe es bringt was, die Kerle waren ja schon wie die Geier auf das Weib.
  17. Garnelen-Noob
    Offline

    Garnelen-Noob GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2011
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    30
    Garneleneier:
    438
    Garnelen-Noob 19 Januar 2014
    Ich hab gerade seltsame Bilder im Kopp. Am lebenden Tier ?

    Super, dass das geklappt hat. Hoffentlich haste das bald im Griff.
  18. nadi1981
    Offline

    nadi1981 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Oktober 2013
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    898
    Garneleneier:
    660
    nadi1981 19 Januar 2014
    Biene, ich habe damals auf meinen Bauch gehört
    Und danach entschieden.
    LG Nadine
  19. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.599
    Zustimmungen:
    11.434
    Garneleneier:
    162.299
    Wolke 20 Januar 2014
    Natürlich am lebenden Tier. Töten würde ja wenig Sinn machen. ;) Brauchste sehr ruhige Hand für.
  20. Garnelen-Noob
    Offline

    Garnelen-Noob GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 März 2011
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    30
    Garneleneier:
    438
    Garnelen-Noob 20 Januar 2014
    war mir natürlich klar....war mehr so rhetorisch :censored: ich kann es mir trotzdem kaum vorstellen. Wenn ich mal was im Auge habe, dann rufe ich dich an :arrgw:
    cubi gefällt das.

Diese Seite empfehlen