Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Hallo Gast, bitte beachte, dass du dich im Unterforum Handel und Hersteller Informieren befindest.

GT essentials Pudding

Dieses Thema im Forum "GarnelenTom" wurde erstellt von GarnelenTom, 21 Februar 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 107 Benutzern beobachtet..
  1. GarnelenTom
    Offline

    GarnelenTom GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    18 Januar 2012
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.168
    Garneleneier:
    54.251
    GarnelenTom 21 Februar 2014
    Hallo zusammen,
    aktuell arbeiten wir an einem bisher einzigartigen Zwerggarnelen Futter - GT essentials Pudding.
    Was ist daran nun so einzigartig? Es ist das erste Zwerggarnelen Feuchtfutter!
    Eine komplette Eigenentwicklung mit Unterstützung von KirstenC und Spezialisten die schon Jahrzehnte professionell in der Aqua-Futterbranche unterwegs sind. Das Futter in der Version 1 ist aktuell auf dem Weg zu den Testern (für alle Interessenten die sich gemeldet haben hat die V1 Probe leider nicht gereicht).

    Das Futter besteht aus natürlichen Zutaten die mit einer speziellen Methode haltbar gemacht werden. Einer der Vorteile des Feuchtfutters ist der, dass keinerlei Inhaltsstoffe beim Produktionsvorgang durch Hitze oder Druck beschädigt werden. Vitamine werden nach der Herstellung eingemischt. Die V1 ist von den Zutaten und von der Konsistenz/Haptik her gesehen als „sehr naturnah“ einzustufen. Auf Lockstoffe wurde verzichtet.

    Mich würde von den Testern Feedback zu folgenden Eigenschaften interessieren:

    Akzeptanz - Kommen die Garnelen gleich ans Futter?

    Deine Meinung über die Konsistenz und das Verhalten im Aquarium
    (Sollte es generell fester sein? Mehr zusammen halten? Ist es genau richtig?)

    Verwertung des Futters
    (Wird alles gefressen? Ist Desinteresse zu bemerken? Bitte auch mitteilen wie viele Garnelen und welche Art im Aquarium sind)

    Handhabung
    Wie findest Du die Handhabung es zu portionieren und in das Aquarium einzubringen?
    (Später, in der Endversion wird es das Futter in einer Dose mit einem kleinen Löffel geben)

    Bitte Kritik
    Haltet nicht hinter dem Berg! Sachdienliche Kritik ist ausdrücklich erwünscht. Das Futter kann in so gut wie allen Bereichen wie Konsistenz, Zusammenhalt und Inhaltsstoffe verändert werden. Eine Version 2 wird auf eurem Feedback aufbauen.

    Im Anhang das Datenblatt als pdf Datei

    LG Tom

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 31 Dezember 2015
    nadi1981, Chriwu, Supertani und 5 anderen gefällt das.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 24 Oktober 2020
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. mobi
    Offline

    mobi GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    25 März 2013
    Beiträge:
    796
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    6.510
    mobi 22 Februar 2014
    Hier meine ersten Erfahrungen mit dem Pudding:

    Nachdem der Postbote das Päckchen abgeliefert hat, habe ich aus der Probe, die übrigens wirklich reichlich bemessen ist, erbsengroße Kügelchen gedreht, was relativ einfach war. Vielleicht wäre es bei V2 die Konsistenz soweit zu ändern, dass es etwas geschmeidiger und zäher wird. Damit wäre das Drehen der Futterkugeln einfach

    [​IMG]


    Die Akzeptanz im 63l Becken mit vielleicht 200 (??) "gemischten Bienen" kann mit dem vom "Shrimp essentials Protein" verglichen werden.
    Kurz nachdem ein erbsengroßes Kügelchen mittels Futterrohr in der Futterschale platziert wurde, war die "Schlacht am Buffet" eröffnet:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]


    Nach ca 20 Minuten war alles restlos vertilgt

    [​IMG]


    Eine weitere kleine Portion wurde noch auf Moos angeboten - auch hier das gleiche Ergebnis:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Gefressen wurde alles, die Konsistenz könnte etwas zäher sein ansonsten werde ich erstmal weiter beobachten und auch noch andere "Probanden" damit füttern.
    cubi gefällt das.
  4. Rave
    Offline

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    6.802
    Garneleneier:
    76.979
    Rave 22 Februar 2014
    Meine Futterprobe ist auch angekommen.
    Eine Frage drängt sich mir sofort auf, und zwar die der Aufbewahrung von SE Pudding. Die Darreichungsform des Futters ist ja nun komplett anders als gewohnt. Mir kam also der Gedanke das man, in Anbetracht der offensichtlichen Frische des Produktes, es vielleicht besser im Kühlschrank lagern sollte.
    Also, wie schauts aus mit der Aufbewahrung? Wie gehabt einfach im Schrank, oder doch besser gekühlt?
    °Bumblebee° und Jagdschlumpf gefällt das.
  5. GarnelenTom
    Offline

    GarnelenTom GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    18 Januar 2012
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.168
    Garneleneier:
    54.251
    GarnelenTom 22 Februar 2014
    Hallo Thomas,
    nein Kühlschrank ist nicht nötig, einfach luftdicht, so das es nicht austrocknen kann. Die Proben nicht zu lange aufheben.
    Wenn es fertig ist wird es in einer luftdicht verschliessbaren Schraubdose angeboten die nicht gekühlt werden muss.
    Das Futter kann nicht schlecht werden, da die Futterpartikel verkapselt sind und nicht mit Sauerstoff in Kontakt kommen. Das Haltbarkeitsdatum wird später bei einem Jahr liegen, wobei es dann nicht gleich schlecht wird, nur die Vitamine werden halt nicht frischer mit der Zeit.

    LG Tom
  6. Puschel07
    Offline

    Puschel07 GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    21 Oktober 2007
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    333
    Garneleneier:
    6.032
    Puschel07 22 Februar 2014
    Huhu Tom,

    das Futter ist vorhin angekommen
    [​IMG]

    Die Konsistenz außerhalb des Wassers finde ich gut. Das Futter sinkt sofort ab und fällt dann auseinander. Dort könnte es etwas formstabiler sein und etwas langsamer zerfallen.

    Derzeit ist es im 20l Becken bei den weißen Bienen/Tai Mischern (12), diese sind gierig drauf los gegangen.

    Im 30l Aquarium mit den 13 Tai Mischern sind nur 2-3 Tiere zögerlich ran gegangen. Diese sind aber bisher davon nicht mehr weg.

    Beim dem 20l Aqua der Red Rili löste das Futter eine Massenwanderung an den Futterplatz aus, wo nun ein ganzer Ballen an Garnelen zu finden ist.

    Ich berichte weiter :-)

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk
    cubi gefällt das.
  7. Supertani
    Offline

    Supertani GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2014
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    91
    Garneleneier:
    559
    Supertani 22 Februar 2014
    Bei mir ist noch nix angekommen.

    Ne Frage an Tom,wen ich 56 min nach deinem Aufruf hier zum Futtertest meine Mail abgeschickt habe müßte ich eigentlich dabei sein oder?Adresse hab ich in die Mail geschrieben weil ich bei dir im Shop ne andere Mail Adresse habe.Den bleib ich Montag nämlich zu Hause bis der Bote durch ist^^Hier im Hause sind nämlich in letzter zeit Päckchen vom Nachbar verschwunden wo er nich da war,Hochhaus eben .
  8. DonKon
    Offline

    DonKon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 September 2009
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    248
    DonKon 22 Februar 2014
    Hallo Tom,

    nachdem ich den ersten Post von einem Empfänger gelesen habe, bin ich auch direkt zum Briefkasten gestürmt.
    Die Sendung ist da :hurray: Eine recht ordentliche Portion. Vielen Dank dafür!
    Meine Erfahrungen:

    Habe von dem Ganzen erstmal ein kleines Stück entnommen und dieses zu einer Kugel bzw. kleinen Portion gepresst.
    Nach meinem Empfinden könnte es etwas geschmeidiger sein, da es leicht brösselt. Aber mit etwas Druck geht es.
    Habe die Portion dann durch mein Futterrohr in die Futterschale getan.
    In meinem Becken leben ca. 20 geschlechtsreife, sowie 150(?) kurz vor der Geschleichtsreife bis ganz frischer Nachwuchs von Red Bees/Black Bees.
    Das Futter wurde nach kurzer Zeit recht gut angenommen. Eine Essensschlacht blieb jedoch aus. Mag daran liegen, dass es recht schnell zerfällt und nicht wie Sticks hart/formstabil ist. Dadurch konnte es sich gut in der Futterschale verteilen und alle hatten genug Platz.
    Bei mir in der Schale saßen und aßen ca 35-40 Bees. Hauptsächlich geschlechtsreife bzw. kurz vor der geschlechsreife stehende Tiere. Die ganz kleinen haben sich größtenteils rausgehalten. Nach ca. 25 Minuten war die der Pudding dann aufgegessen.

    Ich werde weitertesten und melde mich!

    Gruß
    Dennis
    cubi gefällt das.
  9. droppar
    Offline

    droppar GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    25 November 2013
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    86
    Garneleneier:
    4.462
    droppar 22 Februar 2014
    Sooo, meine V1 Probe ist auch da.

    Konsistenz: Bitte etwas fester/klebriger - eigentlich habe ich kein Feinmotorikfehlverhalten - aber ich hab jetzt echt diese Erbsenkugel 3 mal geformt und gepresst, damit sie in ner Kugel bleibt und nicht wieder sofort zerbröselt.

    Cube: ~ 42L (5-6 Walnussblätter, 2 Catapaptpatpatpapaptpataa..^^-Blätter)
    Garnelen: ~60 F1 Mischer, 5 Tiger
    Krebse: 3 Cambarellus Diminutus
    Letzte Fütterung: Tag zuvor, Abends, 1 Tab Shrimp King Protein (absichtlich keine Polytase/Biozym Staubfutter)

    So, Kugel rein in Futterschale und abwarten.
    Minute: 1-2: nix passiert, Garnelen latschen vorbei, Kugel zerfällt und verteilt sich teilweise mit Partikeln durch Strömung im Becken
    Minute: 2-5: 1-2 Garnelen latschen vorbei, fressen kurz hin und latschen weiter
    Minute: 5-10: Mittlerweile sinds 4 Garnelen in der Futterschale, davon fressen 2-3
    Minute: 10-20: Die Posthornschnecken haben das Futter gefunden.. und lieben es!
    Minute: 20-40: Die erbsengroße Kugel ist komplett zerfallen und so ~ 10 Garnelen futtern rum. Rest ist unbeeindruckt überall im Becken. Posthornschnecken sinds 3 und sie lieben das Futter (Krebs ist auch noch nicht vorbeigekommen)
    Minute: 40-60: Eine Tigergarnele hat sich dazu gesellt und futtert dran rum. Ein Krebs ist aufgetaucht und stopft sich voll. Der wütet total in der Futterschale und frisst als ob es kein Morgen geben wird. Krebse lieben es also auch :D
    Ich hab das Gefühl, die Garnelen haben nicht genügend Hunger 0.o
    Ich mach mal nächste Woche nach 2-3 Tagen nicht füttern nen neuen Testlauf, mal sehen wie sies dann annehmen.
    cubi gefällt das.
  10. Floma1206
    Offline

    Floma1206 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Januar 2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    774
    Floma1206 22 Februar 2014
    Hallo lieber Tom,

    auch von von mir ein ganz großes Danke für die tolle Probe. Habe es auch soeben in mein Mischerbecken (ca.60 Tiere im 30 Liter Cube von adelt bis ganz frisch) gegeben. Ich habe es ohne Futterrohr aber in Futterschale gefüttert und empfinde es auch so, dass das Futter zumindest in der ersten Minute des Wasserkontaktes etwas stabiler sein dürfte.
    Jetzt in der Futterschüssel ist es sehr schön zerfallen. Etwa 40 Garnelen von groß bis klein sitzen in und um Fressplatz und mampfen genüsslich vor sich hin. Da es gut zerfallen ist, gibt es gar keinen Stress, sondern geht richtig zivilisiert zu. Die ersten Tiere begaben sich auf die Futterwanderung bereits in der ersten Minute nach dem einbringen.
    Also ich denke meine Bände mag das Futter. Wir werden es weiter beobachten:-))

    Liebe Grüße
    Melanie
    cubi gefällt das.
  11. GarnelenTom
    Offline

    GarnelenTom GF-Mitglied GF Supporter Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    18 Januar 2012
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    2.168
    Garneleneier:
    54.251
    GarnelenTom 22 Februar 2014
    Hallo Tanja,
    so sollte es sein. Es kann sein, dass manche Proben erst Montag zugestellt werden. Ist ja nicht dir Regel das DHL alles an einem Tag ausliefert.

    LG Tom
  12. nadi1981
    Offline

    nadi1981 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 Oktober 2013
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    898
    Garneleneier:
    499
    nadi1981 22 Februar 2014
    Hallo,
    an alle Futterinteressierten. Erstmal vielen Dank an Tom, dass ich das Futter testen darf.
    Eigentlich hatte ich vor das Testfutter in dem einen Becken und das SEP im anderen Becken zu geben, damit ich noch detailierter Rede und Antwort stehen kann, dass hat sich auf jeden Fall für heute zerschlagen, da in dem einen Becken heute Paarungsschwimmen war und aus einem anderen Grund, den ich gleich weiter ausführen werde.

    Heute war ein schönes Päckchen in meinem Briefkasten mit folgendem gefüllt:
    2014-02-22 10.26.32.jpg
    Als ich von Pudding noch vor dem Erhalt des Futters las, war ich skeptisch, Pudding beinhaltet Flüssigkeit, was ich in Verbindung mit Keimbildung und evtl. Schimmel sehe, da die Futterprobe groß genug ist, werde ich dazu noch genügend Gelegenheiten haben.
    Also erstmal befühlt, fühlt sich an wie Knete,
    Beutel geöffnet, Messer zum Abtrennen genommen und es zerfiel leicht dabei. Minuspunkt.
    Ok, jetzt hatte ich in beiden Becken zwei Tage nur Polytase und Biozyme gefüttert, beim SEP flippen die dann aus.
    In einem Becken war ja Paarungsschwimmen, also in das Becken mit Taiwanern und festgestellten Mischermädels. Durchs Futterrohr und ab ins Schüsselchen. Dabei lösten sich schon einige Partikelchen und das Futterrohr muss länger ins Becken gehalten werden, wie beim SEP.
    Nach zwei Tagen ohne Futter in der Schüssel flippen die Garnelen normalerweise aus, dies blieb aber heute aus:zeit:.
    Auf jeden Fall ging es nicht sofort los, in dem kleinen Scapers Tank ist ein Filter, der auch das SEP ein bisschen verteilt, das war ebenfalls schlimmer.
    Nach gut einer Stunde saßen dann alle Garnelen im Becken dort, wo das Futter verstreut wurde und weideten alles ab.
    Nachdem mir die Wartezeit aber zuerst ziemlich lang vorkam und ich den Vergleichstest eigentlich unter gleichen Bedingungen durchführen wollte, was aber wegen Paarungsschwimmen nicht ging, da geht kein Männchen an das SEP entschloß ich mich, auch hier den Pudding zu geben. Hier verblieb er in der Schüssel und nach 10 Minuten saß ein Männchen drin, bald ein Zweites und ein Drittes. Das sah heiß aus, auch kamen die kleinen Babygarnelen ganz nahe an die Futterschüssel, was sie sonst nicht machen.
    Auf dem Foto sieht man es leider nicht, aber es ist heftiges Paarungsschwimmen gewesen:
    2014-02-22 11.18.06.jpg
    Für mich persönlich ist es ungewöhnlich etwas als Pudding zu verabreichen, der Geruch erinnert mich an die Algenblätter beim Sushi, die einzelnen Bestandteile kann man teilweise erkennen, dass finde ich gut, ich werde weiter testen und berichten.
    Liebe Grüße Nadine
    cubi gefällt das.
  13. benc
    Offline

    benc GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dezember 2012
    Beiträge:
    445
    Zustimmungen:
    116
    Garneleneier:
    584
    benc 22 Februar 2014
    Hallo Tom,

    vielen lieben Dank für die Probe. Erstes Feedback:

    Akzeptanz
    Die Garnelen kommen direkt ans Futter, allerdings nicht so viele wie bei deinem Protein Futter.

    Deine Meinung über die Konsistenz und das Verhalten im Aquarium
    Für meinen Geschmack könnte es etwas fester sein. Ist bei mir schon im Futterrohr mehr oder weniger zerfallen und wurde durch die Strömung dann auch teilweise weggetragen.

    Verwertung des Futters (Erbsengroßes Stück):
    30l Cube Redfire/Sakuras ~150 Stück: War recht schnell weg (keine 20mins).
    56l Tai/Bienen ~30-40 Stück: Recht zögerlich, das Proteinfutter wird deutlich schneller gegessen.

    Handhabung
    Generell habe ich Futter gerne schon vor-portioniert in Stickform, daher finde ich eine komplette Maße nicht so schön.
    Lässt sich aber ohne Probleme portionieren.. daher reine Geschmackssache.

    Sonstige Anmerkung:
    Die Garnelen essen deutlich ruhiger. Wenn ich dein Proteinfutter zugebe bricht immer etwas "Panik" aus und es wird recht hektisch gegessen.
    Bei deinem neuen Futter bleiben alle Garnelen komplett ruhig und essen gefühlt langsamer/gemütlicher.

    Foto 22.02.14 18 39 36.jpg
    Foto 22.02.14 19 00 17.jpg
    cubi gefällt das.
  14. Fiorina
    Offline

    Fiorina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 April 2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    162
    Fiorina 22 Februar 2014
    Hi Tom,
    ich geb hier auch gern mein Feedback ab. Die Konsistenz hätte ich auch gern etwas zäher/klebriger, hab auch Kügelchen gerollt. Die Akzeptanz bei den Sakuras war sehr groß, die haben kurzen Prozess gemacht und in ein paar Minuten war alles weg. Das Futter zerfällt sehr schnell, also auch besser mit Futterschale arbeiten. Die Handhabung gefällt mir besser als die der Proteinsticks. Bei den Sticks habe ich Schwierigkeiten, mit dem Fingernagel eine kleinere Portion abzubrechen (hab nicht soooo viele Garnelen). Das geht mit diesem Futter natürlich um Längen besser!
    cubi gefällt das.
  15. Inka
    Offline

    Inka GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dezember 2011
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    488
    Garneleneier:
    825
    Inka 22 Februar 2014
    Akzeptanz - Kommen die Garnelen gleich ans Futter?
    Der Blue Jelly-Nachwuchs war sofort am Futter (sitzen in einer Breedingbox), die großen Blue Jelly wollten erst nicht so richtig ran, dann haben sie es aber doch gefressen.
    Im Swinger-Becken hat es etwas gedauert und dann haben alle gefressen. Die Boraras maculatus haben sich gierig kleine Bröckchen geschnappt.
    Die Taiwaner haben auch etwas gebraucht, aber dann wurde ratzeputz alles gefressen.

    Ich habe das Futter auch an meinen Sexy Shrimps ausprobiert, die sind sofort drüber hergefallen. Die kleinen Nachzuchtshrimps akzeptieren normalerweise kaum Futter.

    Verwertung des Futters
    Es wurde jeweils alles gefressen.

    Im Taiwanerbecken (25 Liter) sitzen ca. 15 Garnelen
    In der Blue-Jelly-Breedingbox sind ca. 40 kleine Garnelchen
    Im Swinger-Becken sind 50-60 Garnelen auf 50 Liter

    Handhabung
    Das Futter läßt sich gut portionieren, nur das Einbringen in die Futterschüssel ist gewöhnungsbedürftig. Das Futter zerfällt schon auf dem Weg dorthin.

    Bitte Kritik
    Eine etwas festere Beschaffenheit wäre hilfreich.
    cubi gefällt das.
  16. TheGrandWizard
    Offline

    TheGrandWizard GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Februar 2013
    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    196
    Garneleneier:
    1.392
    TheGrandWizard 22 Februar 2014
    Heute kam die Futterprobe bei mir an.. Obwohl es schon gestern Futter gab konnte ich nicht abwarten und hab es an meine Bees verfüttert.. Die Tierchen waren zur Beginn zurückhaltend.. Liegt wohl daran, dass sie satt waren.. Naja in paar Tagen is wieder Fütterung.. Ich werde berichten...


    Akzeptanz:
    Die Tiere sind zur Beginn noch recht zögerlich.. Sobald aber die erste das Futter entdeckt haben und die feine Partikel beim futtern sich im Wasser verteilen, flitzen die anderen hinterher..


    Verwertung des Futters
    Im 54l Becken rund 25 Erwachsene Bees und ca. 100 Jungtiere.. Das Futter wurde restlos gefressen, obwohl es schon gestern Futter gab.. Da ich es ohne Futterschalle verfüttert habe, wühlen die Garnelen seit Heute Mittag die Stelle regelrecht um, um alle Reste zu bekommen..


    Handhabung
    Ein Stück abgerissen, ne Kugel geformt und mit Schwung ins Becken... Für mich persönlich ist es super zu dosieren..
    cubi gefällt das.
  17. hase
    Offline

    hase GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2006
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    530
    hase 22 Februar 2014
    Hallo, auch von mir ganz kurz:

    Gut zu dosieren, aber zu weich, d.h. zerfällt im Wasser zu schnell.
    Die Tiere in meinen gut besetzten Becken (Taiwanern und Bees) waren sehr zurückhaltend. Hat sich auch nach paar Minuten nicht wesentlich geändert. Sie waren jetzt nicht ausgehungert, aber auf anderes Futter hätten sie sich gestürz! Ich werde es auf jeden Fall bald wieder testen.

    Gruss Rainer
  18. KirstenC.
    Offline

    KirstenC. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    5 Januar 2013
    Beiträge:
    1.539
    Zustimmungen:
    1.146
    Garneleneier:
    1.349
    KirstenC. 23 Februar 2014


    Lieben Gruß

    Kirsten
    Grumpishrimp, cubi und Rikloto gefällt das.
  19. Rummsi
    Offline

    Rummsi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 März 2011
    Beiträge:
    802
    Zustimmungen:
    121
    Garneleneier:
    246
    Rummsi 23 Februar 2014
    Meine Tais und Mischer waren erst zögerlich, versammelten sich dann und es wurde gefressen. Normalerweise herrscht dann immer Hektik, beim ersten Test des V1 nicht. Da das Futter so schnell zerfällt, ist der Futterplatz eher weiträumig. So bekommen alle was ab, aber wenn man Soil (ohne Powder) mit Bofi betreibt, wird das Futter schnell zwischen die Körner gezogen. Aber auch im Aq mit Powder-Schicht ist das Futter schnell weg - es scheint also zu schmecken. Ich fände es gut, wenn das Futter etwas formstabiler wäre. Dennoch ist der erste Eindruck gut. Weitere Tests folgen :-)

    Wie ist es mit der Haltbarkeit?
    cubi gefällt das.
  20. Da_Ruler
    Offline

    Da_Ruler GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    45
    Garneleneier:
    126
    Da_Ruler 23 Februar 2014
    Da ich in den Glücklichen Zustand gekommen bin das neue Fütter von Garnelen Tom Testen zu dürfen möchte ich hier meine ersten Erfahrungen kundtun.
    Die Akzeptanz scheint schon mal sehr gut zu sein was aber bei meiner dauer hungrigen Truppe erst mal nicht viel zu sagen hat.
    Das Fütter hat die Konsistenz von Knetmasse und ist leicht Feucht was ich erst mal als Befremdlich empfand aber es Läst sich so sehr schön Dosierern es sinkt schön ab löst sich jedoch am Boden schnell auf und bleibt nicht Form stabil.
    Ich habe das ganze in einem Red Shadow Becken mit einem Besatz von etwa 300 + Tieren getestet die ersten Tiere waren nach 5 sec. am Fütter der klumpen in Größe einer Pistazie war nach etwa 8 Minuten Restlos vertilgt.
    Trotz der Recht Großzügigen Probe die mir Tom zur Verfügung gestellt hat wird das ganze nur einige wenige Tage reichen so das ich schwer Langzeiterfahrungen mitteilen werde können. Ich werde jedoch weiter Berichten so lange die Probe reicht und evt. das Produkt kaufen wenn es auf dem Markt ist um einen Langzeittest zu machen
    1618503_681872081850254_1546044810_n.jpg

    Lg
    Markus Bieck Shadow Bee Association

    ps. Auch die Ottos scheinen das Zeug zu mögen


    Hier noch eine Liste der Zusammensetzung
    Weich und Krebstiere,Algen,Mineralstoffe Öle und Fette

    Vitamin a 240.000 IE
    Vitamin D3 0 IE
    Vitamin E 240 mg
    Vitamin B1 24 mg
    Vitamin B2 60 mg
    Vitamin B6 24 mg
    Vitamin b12 120 mcg
    Vitamin k3 48 mg
    Vitamin C 600 mg
    Folsäure 4,8 mg
    Ca- D Pantothenat 120 mg
    Nicotinsäure 360 mg
    Biotin 60 mcg
    Cholinchlorid 600 mg
    Antioxidantien 0 mg
    cubi gefällt das.
  21. aquatlantiker
    Offline

    aquatlantiker GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    401
    aquatlantiker 23 Februar 2014
    Hallo Tom,

    erst mal vielen Dank für die Zusendung der Probe. Ich finde die Idee und das generelle Konzept des Futters echt gut! Hier meine ersten Eindrücke bei der ersten Fütterung gestern:

    Akzeptanz
    Ich habe das Futter in einem kleinen 20L-Becken mit ca. 20-25 Red Fire ausprobiert. Letzte Fütterung mit Sticks aus Peters Laden vor ca. 3-4 Tagen, aber viele Blättern - so wie ich immer füttere, also die Tiere waren nicht ausgehungert ;) Ich habe das Futter ein einer Futterschale eingebracht, zunächst waren die Garnelen etwas zurückhaltend und haben die Umgebung abgegrast, bevor sie dann langsam ans Futter gegangen sind. Die Garnelen scheinen gefühlt ruhiger zu essen als es beispielsweise bei Sticks der Fall ist.

    Deine Meinung über die Konsistenz und das Verhalten im Aquarium
    Es zerfällt relativ schnell und scheint im Aquarium eher schnell zerfallenden Sticks zu ähneln. Es wurde aber gefühlt nicht so viel Futter durch die Gegend "gepustet" (z.B. durch Bewegungen der Garnelen), wie es sonst der Fall ist.

    Verwertung des Futters
    Das Futter wurde wirklich restlos aufgegessen - man könnte auch sagen: Die Garnelen haben die Futterschale sauber geleckt! Das hab ich auch noch nicht gesehen bei normalen Sticks!

    Handhabung
    Ich habe mit der Pinzette einfach ein Stück abgetrennt und in einer Futterschale ins Aquarium gegeben. Solange es sich um einen großen "Klotz" handelt, geht das so problemlos. In der Tüte befinden sich aber auch einige kleine Krümel, die sich wahrscheinlich nicht so gut handhaben lassen. Hier wäre es also wirklich sinnvoll, wenn man eine Art zusammenhängenden Pudding in der finalen Form hätte.

    Kritik
    Der Geruch! Ich finde selbst durch die Tüte riecht es ziemlich intensiv nach... Hundeleckerlies?

    Alles in allem: Eine ganz nette Sache - aber ich mache mir auch noch Sorgen um die Haltbarkeit und richtige Aufbewahrung.

    Lg,
    Nils
    cubi gefällt das.

Diese Seite empfehlen