Fraku Shrimp my Home Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

früher 25L - jetzt 54L Caridina dennerli

Dieses Thema im Forum "... mein Aquarium" wurde erstellt von reiser81, 20 November 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 31 Benutzern beobachtet..
  1. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    49.444
    reiser81 20 November 2014
    Nabend zusammen.

    Wollte hier mal kurz mein kleines und ausserdem erstes Sula-Becken vorstellen.

    Also...

    Es ist ein 25L Standardbecken mit 40x25x25cm.
    Gefiltert wird über einen Eck-HMF mit Luftheber.
    Beleuchtet wird mit einer Fluval Leuchte mit 11W, wobei ich demnächst evtl. auf die Aquael Leddy umstellen möchte.
    Eingerichtet mit Lavasteinen und 0,4-0,8mm schwarzem Gümmer-Sand.
    Hinten links steht noch ein Mini-Oxydator.

    Natürlich läuft das Becken mit Osmosewasser und dem 7,5er Sula-Salz.
    Gestartet wurde es am 16.11.2013...läuft also inzwischen seit gut einem Jahr.

    Wasserwerte im Becken:
    LW 300µS
    Temp. ca. 27°C

    Hier ein Foto vom Becken ca. 2 Monate nach dem Start:
    DSCF9982.JPG

    Besetzt wurde das Becken mit einem Starttrupp von 25 Kardinalsgarnelen, 3 Mini-Tylos und eine Tylo unbekannter Art.
    Hier Bild vom Tag des Einzugs:
    DSCF0018.JPG DSCF0020.JPG DSCF0021.JPG DSCF0022.JPG DSCF0030.JPG DSCF0039.JPG

    Leider musste ich nach und nach eine Tylo nach der anderen tot aus dem Becken holen...also das leere Schneckenhaus.
    Auch hatte ich zwischenzeitlich immer wieder mal eine tote Kardinalsgarnele im Becken, welche wohl Häutungsprobleme hatten. Zumindest vermute ich das, weil alle einen "Sprung/Riss" quer auf dem Rücken hatten.
    Seitdem ich die Temp. von knapp 26-27°C etwas höher auf gute 27°C gedreht habe, konnte ich keine Tote Garnele mehr entdecken...hoffen wir es bleibt dabei...*dreimalaufholzklopf*
    Die Temp. hatte ich Anfang eben auf der Temperatur, da der Verkäufer/Züchter meiner Garnelen sie auch bei dieser Temp. hält und vermehrt.

    Die Garnelen vermehren sich sehr gut, so daß ich inzwischen sicher so ca. 200 Stück im Becken habe.

    Hier Bilder vom August 2014:
    DSCF0181.JPG DSCF0176.JPG DSCF0172.JPG DSCF0158.JPG DSCF0157.JPG DSCF0153.JPG


    Sooo...das war es erstmal von mir.
    Updates werden hier folgen...
    Zuletzt bearbeitet: 20 November 2014
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 31 Juli 2016
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Nordmann
    Offline

    Nordmann GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 August 2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    53
    Garneleneier:
    3.127
    Nordmann 20 November 2014
    Hallo ...

    Sorry, finde gerade keine Worte ...
    Tolles Becken, und vor allem tolle Tiere :yes:

    Extremst Super!

    Darf ich fragen, wie Du das mit dem "grünen Schleier" auf den Lavasteinen hinbekommen hast?

    Start also am 16.11.2013. Wann denn der Erstbesatz?
    Wie ist denn denn der pH?

    Sorry für die vielen Fragen, aber ich hab erst vor ein paar Wochen das "Experiment" Sulawesi beenden müssen.
    Hat eben nich klappen wollen :cuss:

    Viele Grüße aus dem Norden
    Nordmann
    reiser81 gefällt das.
  4. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    49.444
    reiser81 20 November 2014
    Hallo Nordmann.

    Danke für das große Lob...da werd ich ja gleich rot. :thumbup:

    Hab ich doch glatt vergessen, wann besetzt wurde.
    Ich mich nach dem Start daran gemacht eine Bezugsquelle bei mir in der Nähe zu finden, um die Garnelen persönlich abzuholen.
    Denn es wurde Winter und kalt....konnte aber leider nichts in meiner Nähe finden.
    Letztendlich habe ich dann doch per Express-Paket bestellt und es kamen auch alle Garnelen wohl auf hier an.
    Besetzt wurde das Becken dann Anfang März 2014.

    Nunja, was den grünen Belag angeht...da habe ich garnichts besonderes gemacht.
    Das 7,5er Sula-Salz im Einsatz und 10 Stunden Licht am Tag...
    ...ich muss sogar ca. alle 2 Woche die Frontscheibe sauber machen, da ich sonst nicht mehr viel sehe.

    Um den pH-Wert verlässlich zu messen fehlen mir leider die geeigneten Mittel.
    Mein günstiges Messgerät scheint mit dem Wasser nicht klar zu kommen, so daß ich mal mit JBL Tröpfchentest geschaut habe.
    Das ist auch schon einige Monate her und da kam ich auf ca. 7,4-7,6. Wie verlässlich das Ergebnis ist....keine Ahnung.
    Aber das Becken läuft, daher habe ich mir da bisher keine großen Gedanken gemacht.

    Hier noch zwei Bilder...ebenfalls vom August 2014:
    DSCF0197.JPG DSCF0206.JPG
  5. Nordmann
    Offline

    Nordmann GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    16 August 2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    53
    Garneleneier:
    3.127
    Nordmann 20 November 2014
    Also gute drei Monate Einlaufzeit ...
    Damit hatte ich auch ungefähr gerechnet.

    Hmm ...
    Hätte ich jetzt noch einen Cube "frei", so würde ich sofort anfangen, den entsprechend einzurichten :D
    Die benötigten Utensilien (Heizer, Sula-Salz, Bodengrund, HMF und Deko) hätte ich noch alle da.

    By the way ...
    Hab auf den Bildern keinen Heizstab erkennen können. Hast Du einen Bodenheizer in Betrieb?
    Oder ist der Heizstab hinter dem HMF :confused:

    Nochmals ...
    Klasse Becken!

    Viele Grüße aus dem Norden
    Nordmann
  6. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    49.444
    reiser81 20 November 2014
    Ja, waren ca. 3,5 Monate...aber nicht so gewollt.
    Hätte gerne nach 8 Wochen besetzt, aber da ich in meiner Nähe keine Kardinalsgarnelen bekommen habe ich den Versand direkt im Winter nicht riskieren wollte, habe ich dann mit Beobachtung des Wetterberichtes bis Anfang März gewartet.

    Mir wurde damals gesagt, daß 6-8 Wochen sinnvoll sind.

    Heizer ist hinter dem HMF...gut versteckt. :D
    Zuletzt bearbeitet: 20 November 2014
    meiner einer gefällt das.
  7. Toffee
    Offline

    Toffee GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2012
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    120
    Garneleneier:
    11.469
    Toffee 20 November 2014
    Hey Markus,

    tolles Becken, vor allem die Tiere. Ich starte mein Sula-Becken morgen, wenn das letzte Paket kommt :hurray:
    Auch ein 25er Standard-Becken, die verwende ich nur noch, mag sie am liebsten. Und bei mir kommt die Leddy drauf.
    Ich habe braunen Dennerle-Kies und ebenfalls Lava-Steine.

    Ich hoffe, dass ich auch einmal so erfolgreich werde mit dem Nachwuchs, wie Du.
    reiser81 gefällt das.
  8. Rave
    Online

    Rave GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 Juli 2012
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    4.914
    Garneleneier:
    46.101
    Rave 20 November 2014
    Krass schönes Ding. Würde ich gerne mal in bewegten Bildern sehen bei der Menge an Kardinälen... ;)
    Ich finds schon toll wie schön Du die Steinformation aufgebaut hast.
    Ich glaube ich bin infiziert...
    reiser81 gefällt das.
  9. Birnensalat
    Offline

    Birnensalat GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2014
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    73
    Garneleneier:
    4.519
    Birnensalat 21 November 2014
    Hallo,

    Also Osmosewasser und 7,5er Salz, ein bisschen Lava und Licht. Fertig? Fütterst du die Kardinalsgarnelen mit Staub/Polytase oder ernähren die sich ausschließlich von den Algen? Klingt ausgesprochen simpel und das Becken schaut toll aus. Die Garnelene sowieso! Gehören zu den Schönsten wie ich finde.

    Ich habe an anderer Stelle gehört das es schwierig sein soll diese Garnelen zu halten und zu vermehren, deine Ausführungen hören sich sehr motivierend an! Das Salz nimmt einem also die Arbeit ab die richtigen Werte einzustellen?

    MfG,
    Joel
    reiser81 gefällt das.
  10. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    49.444
    reiser81 21 November 2014
    Guten Morgen zusammen!

    Vielen Dank für die vielen positiven Beiträge...damit habe ich echt nicht gerechnet! :eek:
    Also...jetzt der Reihe nach:

    Hab hier ein kleines Video, was leider keine wirklich tolle Qualität hat.
    Aber ich werde versuchen die Tage ein besseres zu machen.


    Ganz ehrlich...ich selber hätte mir keine so großen Steine für dieses kleine Becken gekauft. Hab die Steine beim Laden der Logemänner bestellt und Carsten darum gebeten mir ein paar schöne Steine in passender Größe für mein Kardinalsbecken auszusuchen.
    War dann echt überrascht und schon fast schockiert, als ich das Paket geöffnet habe.
    ....aber....es gefällt!


    ...so hört es sich fast an, aber Sula-Garnelen sind schon empfindlich.
    Wichtig ist keimfreies/-armes Wasser. Man sollte z.B. möglichst nicht mit Keschern etc. aus anderen Becken im Sula-Becken hantieren.

    Man hat auch immer die Qual der Wahl, ob nun 7,5er oder 8,5er Salz.
    Zum dem Thema hab ich aktuell einen Beitrag von Carsten L. in einem anderen Forum gefunden.
    Zusammengefasst hat er dort geschrieben, daß das 8,5er Salz etwas besser ist für die Haltung von Sulawesi-Garnelen.
    Eben wegen des höhrern pH-Wertes und ein höherer pH-Wert ist nicht so gut für Keime und Bakterien.
    Aber bei Kardinalsgarnelen reicht das 7,5er in der Regel aus.

    Beide Salze haben auch je einen Nachteil.
    Das 7,5er hat leider das Problem, daß es wahnsinnig schnell Feuchtigkeit zieht und dann mit der Zeit verklumpt.
    Hatte hier auch eine Dose ca. 1 Jahr ungeöffnet stehen und nach dem ersten öffnen war es schön feucht.
    Hab dann mit Carsten L. gesprochen. Sie wissen über das Problem bescheid und ich habe eine neue Dose bekommen.
    Jedoch hat es nicht lange gedauert und auch das neue Salz war wieder feucht.
    Laut Carsten L. ist das aber kein Problem...sie verwenden auch feuchtes Salz in Ihren eigenen Becken.
    Einziger Nachteil ist, daß es sich nicht mehr so schnell/leicht auflöst und man das Salz nicht mehr nach Gramm dosieren kann, sondern nach dem Leitwert.
    Ich verwende auch schon sehr lange feuchtes Salz...quasi fast von Anfang an.
    Wie ich vor ein paar Tagen von Carsten L. erfahren habe, wurde beim 7,5er Salz bereits letztes Jahr auf dehydrierte Inhaltsstoffe umgestellt.
    Das Salz ist letztlich immer noch stark wasserziehend, aber da es nun "noch trockener" hergestellt wird, würde es entsprechend länger dauern bis es feucht wird.

    Das 8,5er Salz hat den bekannten Nachteil, daß es sich nur mit viel Aufwand auflösen lässt.
    Habe damit selber noch keine Versuche gemacht, aber man hört/liest immer von Auflösen in heißem Wasser oder aber mit CO2.
    In beiden Fällen muss man das Wasser wohl eine Zeit lang belüften, bevor man es im Becken verwenden kann.
    Daher habe ich mich für das 7,5er entschieden...


    Hier noch ein paar Infos über meine Vorgehensweise...bitte meine Vorgehensweise nicht als allgemein gültiges Patentrezept für Erfolg ansehen!
    Das ist mein erstes Sula-Becken, an das ich mich nach viel Lesestoff und Infos sammeln getraut habe.

    - Wasserwechsel:
    Erster Wasserwechsel nach (glaube) 4 oder 5 Wochen.
    Dann anfangs alle 2 Wochen, inzwischen jede Woche, 5L Osmosewasser mit Sula 7,5 auf LW aktuell ca. 300.
    Vor jedem Wasserwechsel und evtl. auch mal zwischen zwei Wasserwechseln wird das verdunstet Wasser durch reines Osmosewasser wieder aufgefüllt. Das bewirkt, daß der Leitwert nicht nach und nach immer weiter ansteigt. Das reine Osmosewasser kippe ich langsam mit einem Messbecher hinter den HMF.
    Das Wechselwasser lasse ich über einen 4/6er Luftschlauch einlaufen. Am Ende habe ich einen kleine Hahn dran, der aber komplett geöffnet ist. Lediglich durch den etwas kleineren Durchgangsquerschnitt bremst der Hahn etwas.
    Auch sollte das Wechselwasser etwa auf Beckentemperatur erwärmt werden, bevor es ins Becken kommt.
    DSCF0188.JPG

    - Gefüttert wird täglich, mit einem (manchmal auch zwei) "Fastentag" pro Woche.
    Ich füttere die GlasGarten-Serie, also Bacter AE, Betaglucan, Shrimp Baby und Shrimp Dinner. Betaglucan gibt es so 1-2x pro Woche, die restilchen Tage Bacter AE.
    Von Carsten L. habe ich mal gelesen, daß man mit Bacter AE (und wohl auch Betaglucan) vorsichtig Anfangen soll, da bei Sulawesis mit höherem pH-Wert leichter Ammoniak entstehen kann.
    Zusätzlich gebe ich immer etwas Shrimp Baby und auch immer wieder mal etwas Shrimp Dinner. Das Dinner Granulat zermahle mit einer Puderzuckermühle (gab es mal bei Norma) zu Staub.
    Bei der Menge halte ich mich so ca. an die Vorgaben von der GlasGarten-Seite...hier gehe ich nach der Vorgabe für normale Besatzdichte...eher etwas darunter.
    Es heißt immer, daß Kardinalsgarnelen (oder generell Sula-Garnelen) nicht aktiv auf Futtersuche gehen. Daher sollte Staubfutter gefüttert werden, daß sich das Futter im ganzen Becken verteilt.
    Ich habe inzwischen festgestellt, da meine Kleinen sehrwohl geziehlt an Futtergranulat gehen.
    Hatte es einfach mal probiert und ein Granulat-Korn vom Shrimp Dinner vorne ins Becken geworfen...Anfangs hatte sich nichts getan, aber als ich dann etwa eine halbe Stunde später ins Becken schaute haben sich einige Garnelen um das Granulat-Korn versammelt. Also habe ich es ein paar Tage später auch mal mit einen Körnchen vom "Aqua-Tropica Garnelen-Vital Sulawesi" ausprobiert.
    ...selbes Spiel...um das Körnchen versammelten sich einige Garnelen, die das Futter an der Frontscheibe "fixierten" und ordentlich reinhauten.
    Erst vor ein paar Tagen hab ich mal zwei kleine Bruchstücke eines Pads vom "Shirakura Ebi Dama" ins Becken gegeben...hier war sogar eine noch größere Ansammlung um das Futter zu beobachten.

    - HMF:
    Der HMF hat eine Schenkellänge von 12cm, also habe ich die Halteleiste auf der Seitenscheibe auf die Mitte gesetzt.
    Die Matte habe ich ca. 1-2cm breiter (also ca. 21cm) geschnitten, daß sich die Matte etwas zwischen den Halteleisten einklemmt.
    Als Halteleisten habe ich schwarze Kunststoffwinkel 20x20mm aus dem Baumarkt verwendet.
    Filtermatte ist ne PPI45. Unten habe ich noch eine kleine "Kiesblende" aus Plexiglas/Bastelglas, die etwas höher ist, als die Sandschicht. Die Blende verhindert, daß der Sand dort bleibt wo er sein soll, wenn man die Filtermatte raus nimmt.
    DSCF0195.JPG

    Hier noch zwei weitere Bilder:
    DSCF0190.JPG DSCF0196.JPG
  11. meiner einer
    Offline

    meiner einer GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Januar 2011
    Beiträge:
    6.686
    Zustimmungen:
    5.952
    Garneleneier:
    468.581
    meiner einer 21 November 2014
    Hallo Markus,

    Toller Bericht , klasse Bilder und Video.
    Das mit den Kardinalsgarnelen wird wohl mein nächstes Projekt.

    Dank. Danke
    reiser81 gefällt das.
  12. Birnensalat
    Offline

    Birnensalat GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2014
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    73
    Garneleneier:
    4.519
    Birnensalat 21 November 2014
    Das ganze schaut immernoch nicht sonderlich kompliziert aus, ehrlich gesagt. Filterschaum mit 45ppi sowie Kabelkanäle dafür und Luftheber/Pumpen/Schläuche und auch Lava habe ich ja eh alles da. Finde es absolut Klasse das du dir die Mühe machst das alles so aufzuschreiben. Du schreibst zwar, das wir das nicht als allgemeingültiges Rezept ansehen sollen, aber es ist immerhin ein gültiges wie ich finde. =)

    Wird wahrscheinlich trotzdem nicht mein nächstes Projekt werden, aber vielleicht das übernächste.^^ Mit einem Leitungswasser mit GH3/KH2 und einem Nitratwert von ca. 3-5mg/l habe ich bisher keine Osmoseanlage.

    MfG,
    Joel
    reiser81 gefällt das.
  13. dh24580
    Offline

    dh24580 -gesperrt- GF Supporter

    Registriert seit:
    12 Dezember 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    208
    Garneleneier:
    7.041
    dh24580 21 November 2014
    Ab was für eine Beckengröße kann ann den die halten.
  14. Birnensalat
    Offline

    Birnensalat GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2014
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    73
    Garneleneier:
    4.519
    Birnensalat 21 November 2014
    Hey Thomas,

    Warum willst du die denn unbedingt auf weniger als 25l halten? So schön wie die sind würde ich denen am liebsten eine ganze Zimmerwand opfern. =D
    Ich denke wenns kleiner wird als 25l dann ist das halbe Becken ein Filter, ist doch auch nicht mehr schön.

    MfG,
    Joel
  15. dh24580
    Offline

    dh24580 -gesperrt- GF Supporter

    Registriert seit:
    12 Dezember 2013
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    208
    Garneleneier:
    7.041
    dh24580 21 November 2014
    Das heist ein 60er Becken mit einem Außenfilter und Heitzung und T8 Röhre würde reichen.
  16. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    1.535
    Garneleneier:
    13.804
    TheYeti 21 November 2014
    Hallo Thomas,

    ich glaube eher das heisst, dass es im Augenblick dein vordringlichstes Ziel sein sollte erstmal deine Taiwaner und die einsame Tylo heil und sicher in den Becken zu bringen und es zu schaffen ihnen langfristig ein gutes Zuhause zu bieten, bevor du darüber nachdenkst, alles und jeden der irgendwie schwimmen kann halten zu wollen.

    Diese Tierchen hier sind nämlich sehr filigran und empfindlich, da für sie noch mehr Faktoren wichtig sind, als für Bees oder Tais.
    Dadurch, das man hier mit hohen Temperaturen, hohen pH-Werten und erhöhten Ansprüchen an die Beckenhygiene arbeitet, ist das nochmal ne ganz andere Hausnummer.
    Auch gibt es hier keinen Soil, der einem die Arbeit abnimmt, die Wasserwerte schwankungsfrei zu halten. Das muss man hier nämlich selbst besorgen. Da sollte man schon eine etwas intimere Bekanntschaft mit Wasserchemie zu pflegen.

    Naja, und Tiere einfach nur schön zu finden und dann halten zu wollen ist auch nicht ganz nebenwirkungsfrei, wie man an der Geschichte mit der Tylo sieht, die sich jetzt entweder auf dem Weg den Hintern abfriert oder aber zugucken muss, wie sich ihr Häuschen über ihrem Kopf im sauer-weichen Bienenwasser auflöst.


    VG vom Himalaya
    Yeti
    Leroy, HeikeP, Birnensalat und 3 anderen gefällt das.
  17. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    49.444
    reiser81 21 November 2014
    Hallo Thomas.

    Wie du bei mir lesen und sehen kannst, handelt es sich bei mir um ein 25L Becken.
    Warum sollte dann ein 60L Becken nicht reich?...ist ja größer.
    Was nun die Technik wie Filter etc. angeht, da gibt es verschiedene Meinungen...ich persönlich würde keinen Aussenfilter nehmen.

    Aber ich muss Yeti recht geben.
    So was ich bis jetzt von dir gelesen habe scheinst du sehr schnell entschlossen zu sein. Und das ohne dich wirklich ausgiebig über die Haltungsbedingungen und wie man diese Bedingungen schaffen und halten kann zu informieren.
    Auch scheint es so, als hättest du noch nicht wirklich viel Erfahrung, was die Haltung/Pflege von Garnelen angeht.
    Ich persönlich habe damals mit den äussert einfach zu pflegenden Neocaridina davidi angefangen und das würde ich auch jedem Anfänger raten.
    Sicher kann man auch als ambitionierter Anfänger mit anspruchsvolleren Arten einsteigen, aber das bedeutet halt wirklich umfangreiches Sammeln von Informationen bevor man sich diese Garnelen besorgt und evtl. sogar herbe Rückschläge, was oftmals leider die Tierchen mit dem Leben bezahlen müssen.

    Von daher würde ich an deiner Stelle erstmal die begonnenen Baustellen abschließen und mit den Taiwanern Erfahrungen sammeln.
    Das ist absolut nicht böse gemeint, aber das wäre wohl der bessere Weg.

    In diesem Sinne...viel Erfolg mit deinen Taiwanern!


    Und bitte bitte...hier jetzt keine großen Diskussionen darüber lostreten!
    DANKE!
    Zuletzt bearbeitet: 21 November 2014
    ScorpAeon, Birnensalat und meiner einer gefällt das.
  18. Valencia
    Offline

    Valencia GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    Garneleneier:
    452
    Valencia 21 November 2014
    Hallo Markus

    Tolles Becken und die Lavasteine finde ich persönlich perfekt von der Grösse.
    Leider habe ich meine Kardinäle vor ein paar Monaten "gehimmelt" Mein Heizstab war defekt und brachte das Wasser beinahe zum Kochen. Schade, hatte ich doch so viel Freude an den Kardinälen.
    Wenn ich mir jetzt so deinen Bericht und die Fotos ansehe, dann reizt es mich ungemein mir sofort wieder ein paar dieser wunderschönen Tiere zu besorgen. Das Aquarium wäre ja auch noch parat.... mal schauen.

    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg und Freude

    Gruss Patric
    reiser81 gefällt das.
  19. Birnensalat
    Offline

    Birnensalat GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 November 2014
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    73
    Garneleneier:
    4.519
    Birnensalat 21 November 2014
    Hey Patric,

    Darf ich fragen was für ein Heizer das war und wieviel Wasser dein Garnelenbecken enthielt? Tut mir sehr Leid um deine Garnelen.

    MfG,
    Joel
  20. reiser81
    Offline

    reiser81 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2009
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    128
    Garneleneier:
    49.444
    reiser81 21 November 2014
    Hallo Patric,

    vielen Dank für das Lob!

    ...das ist natürlich sch***! Hatte sowas auch vor einiger Zeit in einem 60er Cube erlebt. War ein 50W Aquael Easyheater, der das Wasser mal eben auf 42°C heizte! :mad:
    Um welchen heißer mit wieviel Watt in welcher Beckengröße war es denn bei dir?
  21. Valencia
    Offline

    Valencia GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    Garneleneier:
    452
    Valencia 24 November 2014
    Hallo zusammen

    Bei mir war es ein 54 Liter AQ auch mit einem 50Watt Heizer; Marke weiss ich aber nicht mehr.
    Es waren so ca. 50 Kardinäle und 20 Tylos im Aquarium.

    Gruss Patric

Diese Seite empfehlen