Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das ultimative Haufenfutter

Dieses Thema im Forum "Futter" wurde erstellt von mathias.k, 26 Juni 2009.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 34 Benutzern beobachtet..
  1. Garnelenfreund
    Offline

    Garnelenfreund GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2006
    Beiträge:
    519
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    50
    Garnelenfreund 25 Juli 2009
    Hallo Michael,

    ein sehr interessanter Beitrag, der die Tiefen von geheimnisvollen Inhaltsstoffen einiger Futtermittel aufhellt! Das Betain wird als wasserlösliche Aminosäure dem ein oder anderen Angler als Lockstoff bekannt sein. Bei manchen Angelwettkämpfen riecht es wie in einer Zucker- und Keksbäckerei;). Sollte allerdings nicht zu hochdosiert verwendet werden. Und wie ich gelesen habe, ist es auch im -von Garnelen gern angenommenen- Spinat enthalten. Allerdings werden Garnelen von Lockstoffen nicht satt, sondern sie bilden die hier angesprochenen "Haufen", die uns wiederum zeigen sollen, dass wir "gutes" Futter gekauft haben...

    Ergänzung: hast du eine Vorstellung, welche Aminosäuren für Garnelen essentiell sind?


    Gruß Alexander
  2. MXX
    Offline

    MXX GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Dezember 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    44
    Garneleneier:
    551
    MXX 25 Juli 2009
    Hallo Alexander,

    Ja, im Spinat ist Betain, im Broccoli und in der Zuckerrübe auch. Die Melasse, also der Zuckerrübenextrakt wird ja auch gern beim Angelfutter eingestetzt. Neben dem Betain wirken hier wohl auch die Kohlenhydrate verlockend.
    Betain wird in kristalliner Form als Betain HCl angeboten, ist aber in der Lockwirkung (auf Fische) den natürlichen Squid-Extrakten unterlegen (meine Meinung).
    Wenn man die Lockwirkung der Spirulina-Alge mal auf die Aminosäuren reduziert stechen dort ja die Aminosäuren Met, Lys und Phe ins Auge. Keine Ahnung, ob diese AS auch bei den Zwerggarnelen essentiell sind. Methionin ist es wohl mit hoher Wahrscheinlichkeit. Lysin hat auf Fische ne Lockwirkung, evt auch auf Garnelen.

    Ich finde diese Geheimniskrämerei doch ganz amüsant. So kann man ganz in Ruhe wildeste Spekulationen anstellen und Reaktionen abwarten. Bei einem Beitrag springen die Futterbäcker (oder ihre Auftraggeber, Verbündeten etc.) an die Decke und sind empört, bei einem anderen wird der Ball flach gehalten. So ähnlich war es bei den Angelfuttermitteln (z.B. Boilies) auch. Da bekam ich von einer deutschen Firma fast ne Unterlassungsklage an den Hals, nur weil ich die Protein- und Fettzusammensetzung von diesen Futtermitteln untersucht habe. Habs trotzdem gemacht :cool:, war ja relativ einfach. Der Begriff Tintenfischleber ist mir aber in dem Zusammenhang nie begegenet. Deshalb auch meine Fragen zum Begriff im letzten Posting.
    Wenn ich das hier richtig verfolgt habe, gibt es sogar ein Nachweisverfahren für Tintenfischleber. Ich wäre für eine Erklärung sehr dankbar, gern auch per PN.

    MfG aus Norwegen,

    Michael
  3. MXX
    Offline

    MXX GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Dezember 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    44
    Garneleneier:
    551
    MXX 25 Juli 2009
    Hallo nochmal,
    hier stehts ja mit dem Nachweisverfahren. Sowohl die Methode als auch die Leber des Tintenfisches als solche sind mir absolut schleierhaft. Sorry für meine Unwissenheit, aber auch google half nicht richtig weiter...

    Ob man (richtige) Angaben zu den Inhaltsstoffen macht, hängt doch in erster Linie vom Marketing-Konzept und der angesprochenen Kundengruppe ab.
    Ich hinterfrage gerne und schenke dem Vertrauen, der antworten kann und Kompetenz beweist. Doc Kremser ist bei den Pflanzendüngern seit Jahren vorbildliches Beispiel dafür.
    Ehrliche Angaben verleiten nicht unbedingt zur Fälschung, evt. werden diese sogar ausgebremst.

    Nachdenkliche Grüsse,

    Michael
  4. MXX
    Offline

    MXX GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Dezember 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    44
    Garneleneier:
    551
    MXX 26 Juli 2009
    Hallo,
    mein Englisch ist wohl etwas eingerostet, sonst wäre ich wohl früher schon auf SLM (Squid Liver Meal) und SLP (Squid Liver Powder) gestossen. Dieser Rohstoff wird wohl eher in der Fischzucht (Brutfutter) in Asien eingesetzt und in Ländern mit kommerzieller Shrimpproduktion. Er dient in der Regel als Attraktor und ist mit 1 - 5 % im Futter entalten.

    Eine ganz interessante Studie über die Attraktivität dieses Rohstoffes gibt es hier, wo SLM als Positivkontrolle eingesetzt wird:
    http://www.aquafeed.com/docs/aha2008/Fournier.pdf

    Bleibt die Frage nach dem Nachweisverfahren. Wahrscheinlich gibt es charakteristische Öle oder eine Fettsäuren, die nachgewiesen werden können.

    Man lernt nie aus :o.

    MfG

    Michael
  5. bergi
    Offline

    bergi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 Februar 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    722
    bergi 3 August 2009
    Guten Abend,
    Ganz interessant ist in diesem Zusammenhang vielleicht, dass Tintenfischleber allgemein wegen der Schwermetallanreicherung problematisch ist bzw. nicht als Lebensmittel verwendet wird (unten als Beispiel ein Artikel).
    (Nicht nur deswegen) mal so als These: Was die Nelis besonders stark anlockt, muss nicht unbedingt besonders gesund für sie sein...
    Gruß,
    Stefan

    http://www.ingentaconnect.com/content/bsc/fis/2008/00000074/00000004/art00024

    Abstract: Japanese common squid Todarodes pacificus collected from the East Sea/Sea of Japan were analyzed for cadmium, zinc and copper to elucidate the specific accumulation of heavy metals in various organs of squid of varying size and sex. There was no relationship between the size and sex of squid and the concentrations of heavy metals in various organs. Amongst organs, the liver contained the highest concentrations of all metals and the mantle had the lowest concentrations. In the liver and gills, concentrations of copper were higher than the other metals because of the existence of copper in hemocyanin in the blood. Cadmium showed the highest ratios (L/M) of the concentrations in the liver and in the mantle, even though cadmium in liver had lower concentrations than copper and zinc. This indicates that cephalopods constitute an important source of cadmium for cephalopod predators. The results show that the Japanese common squid is a useful bioindicator of metal pollution in offshore Korean waters.
  6. Argon
    Offline

    Argon GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dezember 2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    37
    Garneleneier:
    1.880
    Argon 3 August 2009
    Mosura Excel mögen sie besonders. Aber nur 2 mal die Woche.
    Aber ihr habt schon recht. Kinder stürzen sich auch auf Pommes und Chips aber gesund ist was anderes. :D

    Anhänge:

  7. Adrian.G
    Offline

    Adrian.G ehem. Daywalker07

    Registriert seit:
    30 Oktober 2007
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    653
    Adrian.G 4 August 2009
    Hallo,
    bei mir sieht es bei Mosura Excel so aus. Jedoch bekommen sie es nur einmal die Woche.

    Gruß
    Adrian

    Anhänge:

  8. franzimaus
    Offline

    franzimaus GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Februar 2009
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    3
    Garneleneier:
    441
    franzimaus 4 August 2009
    Ich verfüttere meistens Brennnesseln, div. Blätter, ab und an CrustaGran und seit einiger Zeit auch Ebi Dama.
    Als ich meine Nelen bei G****r gekauft habe hat mir Johannes ein Paar zur Probe mitgegeben da ich nicht gleich 10€ ausgeben wollte. Dann habe ich es nach dem Testen schließlich doch geholt :rolleyes:

    Bei den Brennnesseln sitzen sie eigentlich alle irgendwann drauf. Die einen früher die anderen später. Bei dem CrustaGran beeilen sie sich schon sehr um einen Krümel zu bekommen.

    Bei dem Ebi Dama haben die Garnelen meist das Nachsehen, die Schnecken (PHS) waren meist schneller. Sie haben sich dabei so an das Zeug gedrängt, das die Garnelen gar nicht mehr rangekommen sind.

    Ich brache sie grundsätzlich in zwei Teile und verteile so ca. zwei Stück im vorderen Bereich des Beckens. Ich finde es nicht gut wenn alle aufeinander kleben und die meisten dann nicht rankommen.

    Dazu muss ich jedoch sagen das ich noch nicht so viele Tiere im Becken habe und somit vllt. 1-2 Mal die Woche füttere (incl. Brennnessel). Das Futter hat also noch Seltenheitswert.

    Ach ja, die Qualität wird sich hoffentlich verbessern wenn meine Makrolinsen da sind und ich mich endlich etwas intensiver mit dem Fotografieren beschäftigen kann. :hurray:

    Edit: ich persönlich finde die Diskussion über die Inhaltsstoffe auch sehr interessant, auch wenn ich da überhaupt nicht mitreden kann. Ich will in naher Zukunft ganz einfaches Futter selber machen. Einen Thread dazu gibt es ja bereits.

    Anhänge:

  9. René
    Offline

    René GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2009
    Beiträge:
    2.900
    Zustimmungen:
    328
    Garneleneier:
    1.126
    René 6 August 2009
    Hallo

    Meine Garnelen finden Kraft-und Farbfutter Bodentabletten sehr gut.
    Ist eigentlich Fischfutter und recht günstig.

    MsG René

    Anhänge:

  10. Elisa De
    Offline

    Elisa De GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2007
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    52
    Elisa De 9 August 2009
    Hallo zusammen,

    hier Tiger OE unter "Droge" Sera Plankton Tabs :):
  11. nikonfreund
    Offline

    nikonfreund GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    645
    nikonfreund 9 August 2009
    Hallo zusammen,

    bei Garnelenfutter ist es nicht anders als bei jedem anderem Tierfutter auch. Stell einem Hund oder einer Katze mehrere Näpfe mit Futter hin, wovon eines besonders stark und anziehend duftet. Was dabei passiert ist klar.

    Bezüglich Tintenfischleber in Futter für Garnelen egal welches Herstellers sei nur soviel gesagt, daß eine Leber (auch beim Tintenfisch )generell in der Lage ist, Giftstoffe/Schwermetalle über Jahre einzulagern. Welche Konsequenzen das beim Verzehr durch Garnelen haben kann, kann man erahnen. Hersteller nun werden von der Kostenseite her einen Teufel tun, und ihre verwendete Titenfischleber auf Reinheit zu untersuchen, da es sich ja nur um "Tierfutter" handelt.

    Viele Grüße

    Alex
  12. shiva_84
    Offline

    shiva_84 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Januar 2009
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    571
    shiva_84 17 August 2009
    Also mein Hund würde alle Näpfe leersaugen, egal welches am besten riecht!:D Sorry, off topic!:cool:
  13. marius123
    Offline

    marius123 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2009
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    738
    marius123 17 August 2009
    hallo,

    nochmal die frage:

    ist das special wirklich nötig oder eeicht ach das (viel günstigere) normale ebi dama?!:confused:
  14. mathias.k
    Offline

    mathias.k GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Januar 2009
    Beiträge:
    1.599
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    592
    mathias.k 17 August 2009
    Siehe 2ter Beitrag,6te Seite.


    Gruß,
    Mathias
  15. marius123
    Offline

    marius123 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Mai 2009
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    738
    marius123 17 August 2009
    Hallo,ich weiß was die zusammensetzung ist!aber lohnt es sich??;)
  16. fritzi86
    Offline

    fritzi86 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 November 2008
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    17
    Garneleneier:
    995
    fritzi86 21 August 2009
    ich füttere seit einiger zeit auch ebi dama, das normale und bin damit zufrieden. hab auch überlegt wegen dem special, aber das war mir dann doch zu teuer :rolleyes:
    abwechselnd gebe ich noch novo prawn und breeders choice platinum.

    Anhänge:

    • red2.jpg
      red2.jpg
      Dateigröße:
      52,8 KB
      Aufrufe:
      30
  17. ellington
    Offline

    ellington GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2009
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    486
    ellington 21 August 2009
    Bei mir führen Kirsch- oder Pfirsichkerne mit ein wenig Fruchtfleisch und Spinat zur Haufenbildung ;)
  18. cambarus
    Offline

    cambarus Freundeskreis Autorisierter Partner

    Registriert seit:
    14 Februar 2006
    Beiträge:
    3.798
    Zustimmungen:
    1.968
    Garneleneier:
    25.566
    cambarus 26 Januar 2016
    Hallo zusammen,
    einen alten Thread mal hervorgekramt. Fast sechseinhalb Jahre sind seit dem letzten Beitrag vergangen.
    Auch ich mache mir so hinsichtlich der idealen Fütterung meine Gedanken. Und da bei uns einige Faktoren zusammen kommen (viele Aquarien, viele Garnelen unterschiedlicher Formen und Varianten) können wir gar nicht erst anfangen, Futter in Normalpackungen zu kaufen.
    Als Hauptfutter für die Zwerggarnelen und beispielsweise Bergbachschmerlen, die wir in zwei Arten züchten, verwenden wir die bereits hier im Thread erwähnten Sera Plankton Tabs. Ein Eimer (1,3 kg) reicht so ungefähr für 5-6 Wochen. Als Ergänzung dazu gibt es dann noch Laub, vorzugsweise vom Walnussbaum bzw. den Amerikanischen Eichen, die hier reichlich stehen. Und das war´s schon.
    Hier mal ein Foto von Futtertablette und Garnelen.

    planktontabs.jpg

    Und was verfüttert ihr bei höherem Bedarf?

    Gruß,
    Friedrich
  19. René
    Offline

    René GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Februar 2009
    Beiträge:
    2.900
    Zustimmungen:
    328
    Garneleneier:
    1.126
    René 26 Januar 2016
    Hallo

    Ich habe eine Futterprobe "FunTipsTablets" von Tetra bekommen ist Fischfutter aber die Garnelen mögen es.

    SAM_0830 (Small).jpg SAM_0871 (Small).jpg SAM_0874 (Small).jpg SAM_0856 (Small).jpg

    Blackbees,Redbees,Tiger und Snows sind richtig wild darauf bei den Yellowfire ist das Futter nicht so das ware.
  20. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    1.462
    Garneleneier:
    2.089.233
    carnica 26 Januar 2016
    Hallo Friedrich,
    Söll Kelp Tabs gibt es in 5000ml, und es verursacht Haufenbildung :thumbsup:
    Ich füttere viel CrustaGran Baby, gibt es aber auch laut Anfrage beim Hersteller nicht in größeren Gebinden.
    Wenn die Zeit es zu lässt backe ich mein Futter selber.
    Gruß Norbert

Diese Seite empfehlen