Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alle guten Dinge sind drei?

Dieses Thema im Forum "... mein Aquarium" wurde erstellt von nupsi, 28 November 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 100 Benutzern beobachtet..
  1. yuma33
    Offline

    yuma33 GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    1 Mai 2016
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    531
    Garneleneier:
    20.423
    yuma33 15 Oktober 2019
    Hi Nupsi, schön, von dir mal wieder was zu lesen
    Welches Salz hattest du und auf welches stellst du um? Ich hab gerade das selbe Thema.
  2. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.634
    Zustimmungen:
    7.942
    Garneleneier:
    193.011
    nupsi 15 Oktober 2019
    Moin,

    zunächst an Bienchen: Flowers kam am 07. März 2018 in Hattingen an. Sowas weiß ich... aber nicht, wann ich welches Aquarium neu gemacht habe... nun denn, selektive Demenz halt. :whistling:

    Und Vivien: gern beantworte ich Deine Frage. Ich habe die letzten Jahre das Bee Shrimp Mineral GH+ verwendet. Bin auch gut damit klar gekommen. Ob meine Shrimps das auch behaupten? Sie antworten mir nie :?:

    Nun habe ich ja (natürlich hast Du soeben meinen kompletten Blog noch einmal gelesen... hähä, nö, ich auch nicht) nicht immer Glück mit den Tierchen. Mittlerweile verenden sie zwar glücklicherweise nicht mehr an derben Haltungsfehlern oder Vergiftungen, sondern an Altersschwäche... aber wenn sie zuvor keinen Nachwuchs "dagelassen" haben, ist das einfach unbefriedigend, zuzusehen, wie die Aquarien immer leerer werden.

    Da ich einiges verändert hatte und nun seit bestimmt 3 Jahren meine Aquarien nach Schema F aufbaue (Environment Soil, BoFi, Wurzeln, Moose, Anubias... und eben Salz auf etwa GH6), fand sich kein ernster Kritikpunkt. Nun haben mir tatsächlich mehrere Personen geraten, das Salz zu wechseln und die Empfehlung war das Salz von Prism.

    Ich habe also derzeit 6 Aquarien Schema F. Zu Testzwecken habe ich beide Salzsorten GH+ erworben: Basic und Premium.
    Mathematisch korrekt (Buchhalterin mit Leib und Seele eben...:zopf:) bekommen nun ab sofort 3 Aquarien Basic Salz und 3 Aquarien Premium Salz. Ich möchte nach Verbrauch der ersten gekauften Dosen Salz schauen, ob ein Unterschied erkennbar ist, um mich ggf. dann für eine der beiden Sorten entscheiden zu können.

    Die Dosierung habe ich schon raus: ist genau so viel Salz pro Dosierlöffel, wie gewohnt. Also um meine 250 µs zu erreichen, brauche ich nicht mehr oder weniger Salz als sonst. Bedeutet für mich hier also keine Umstellung. Die Veränderung besteht in der WW Menge. Denn da liegt das Häschen im Pfeffer, WW deutlich reduzieren. Nix mehr 50% pro Woche. Dafür ist dieses Salz ungeeignet, weil die enthaltenen Nährstoffe bei Überdosierung zu Algenplagen etc. führen können. Ich möchte nicht ein Problem gegen ein anderes austauschen, ich möchte eine Lösung haben.

    Ob ich sie hier finden werde? Das zeigt sich eines Tages und ich werde berichten.

    LG
    dat nupsi
    Lunde, Neid und pes74 gefällt das.
  3. yuma33
    Offline

    yuma33 GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    1 Mai 2016
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    531
    Garneleneier:
    20.423
    yuma33 16 Oktober 2019
    Das ist interessant. Ich habe mir gerade das SaltyBee Premium bestellt, das soll in etwa auch dem Prism Premium entsprechen. Wieviel WW wirst du in diesen Becken machen? Wie oft und wieviel? Danke:)
  4. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.634
    Zustimmungen:
    7.942
    Garneleneier:
    193.011
    nupsi 16 Oktober 2019
    Hallo Vivien,

    der Verkäufer erklärte mir, man möge etwa folgende Mengen nicht überschreiten:
    Basic: maximal 30% WW je Woche
    Premium: maximal 10-15% je Woche.

    Zu Beginn hau ich erstmal konsequent 10 Liter frisch in jedes Becken, nach zwei bis drei Wochen reduziere ich dann auf die empfohlene Menge. So der Plan.

    Sollten ungeahnte Dinge passieren... erfahrt ihr es hier. ;)

    LG
    dat nupsi
    Lini, Kim0208 und yuma33 gefällt das.
  5. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.634
    Zustimmungen:
    7.942
    Garneleneier:
    193.011
    nupsi 24 Mai 2020
    Moin,

    ein bisschen Zeit ist vergangen. :innocent:
    Diese konnte ich natürlich gut nutzen, um längere Beobachtungsprotokolle über die mögliche Veränderung in meinen Aquarien zu verfassen. Ich kann es auch etwas kürzer formulieren.
    In einigen meiner Garnelenaquarien geht das nun so:
    Garnelen: :schnuller::schnuller::schnuller:
    nupsi (vor dem Aquarium)::hurray:

    Es ist erstaunlich. In der Zwischenzeit habe ich noch ein weiteres Aquarium einmal aufgeräumt, bei den Taiwanmischern/Aspidoras hat der zu feinem Sand zerfallene Soil doch tatsächlich den Circulator des BoFis zum Stillstand gebracht. Upps. Watt ne Brühe :censored:
    Ok, die "letzten Mohikaner" rauszufangen, kann ja nicht wild sein, denn seit 2017 gabs da ja lange null Nachwuchs, Ende des Jahres 2019 entdeckte ich tatsächlich mal was Kleines, bestimmt, weil ich ein paar schicke rotweiße Shrimps dazu gekauft hatte. Ähm... also das Taiwanerbecken war ein undurchdringlicher Wust aus Moos und Anubias. Wir mussten dann doch zu zweit abwechselnd nach den Garnelen keschern, weil der Arm lahm wurde... statt der vermuteten 50 Bewohner haben wir 264 Garnelen und 17 Aspidoras gefangen :D

    Nach dem Austausch des Soils kam dann weniger als die Hälfte der ursprünglichen Pflanzen und Deko hinein, die kleinen Fische sind in ein anderes Aquarium umgezogen und siehe da: ich sehe jeden Tag viele bunte Garnelen. Auch Halbstarke dazwischen. In dem Tank habe ich übrigens auf das "Prism original" umgestellt.
    PRL und meine WG aus Ghostbees und PBL bekommen das premium Salz ins Wasser. Bei beiden kann ich feststellen: Läuft :thumbup::schnuller:
    Meine Wine Red hingegen hatten so oder so nur Pech, da half auch das Salz nix. Die letzten 21 wine red sind in meinen Mixtank umgezogen. Den 50 l Tank hab ich bis auf den Soil geleert und 4 Wochen lang mit AlgExit voll gepumpt, da die fiesen Pinselalgen auch immer wieder kamen und den ganzen Tank verschandelten. Selbst auf jedem gefühlt zweiten Soilkorn klebten Pinselalgen!

    Nach und nach testweise Pflanzen aus einem anderen Aquarium eingesetzt und weiterhin AlgExit beim WW ins Wasser dosiert. Mit den Pflanzen (aus dem Ghostbeetank) kamen ein paar blinde Passagiere mit. Okay, so wohnten plötzlich 7 Garnelen dort. Schonmal erkunden, ob ihnen der doppelt so große Tank gefallen könnte? Nun setze ich jede Woche nach WW eine Gruppe Ghostbees/PBL in den 50er Tank um. Ich habe grob mitgezählt, rund 90 sind nun schon umgezogen. Sobald alle umgesiedelt sind (und ich dann mal weiß, wieviele es eigentlich sind), mache ich das 25l Becken platt. Dort ist der Soil auch nur noch Sand und bei jedem WW gibts braune Brühe, weil alles aufgewirbelt wird. Schön ist anders.

    Lediglich meine YKK haben absolut keine (positive) Reaktion auf das neue Salz gezeigt. Sie vermehren sich einfach absolut gar nicht mehr. Letzte Volkszählung beim Bodentausch lag um 65. Es waren mal über 200. Also die sonnengelben wollen nicht mehr. Schade. Aber dafür haben mich andere bei mir beherbergte Arten doch wirklich sehr erfreut. Fazit bisher: das Prism Salz ist kein Wundermittel. Aber es zeigt bei einigen meiner Garnelen Erfolge in Form von Nachwuchs - den es zuvor jahrelang nicht, oder nur sehr vereinzelt, gab.

    Ich bleibe also erstmal dabei. Ich habe den "prognostizierten" Erfolg teilweise nun erleben dürfen und hoffe sehr, dass es auch weiterhin immer mal wieder Minishrimps in meinen Tanks zu sehen gibt.

    Bis die Tage mal - und bleibt gesund :thumbsup:

    LG
    Tanja
    Lunde, Wolke und TheCK gefällt das.
  6. yuma33
    Offline

    yuma33 GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    1 Mai 2016
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    531
    Garneleneier:
    20.423
    yuma33 24 Mai 2020
    Hi Tanja,

    danke für deinen ausführlichen Bericht. Ich habe bisher noch nicht umgestellt, da bei meinen Tieren aber so langsam auch alles einschläft, stelle ich wohl bald um. Es ist toll, dass es bei den meisten deiner Tiere bergauf geht!
  7. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.634
    Zustimmungen:
    7.942
    Garneleneier:
    193.011
    nupsi 11 Juni 2020
    Moin,

    ich hab natürlich keine Fotos gemacht... da wird man faul, wenn man immer nur das Smartphone am Start hat und keine Ahnung hat, wo die Kamera liegt und über einen Ladestand deren Akku mag ich auch gerade nicht nachdenken... die SD Karte ist bestimmt eh voll... genug haltlose Ausreden? :innocent:

    Na, so viel Neues gäbe es eh nicht zu zeigen. Wollte nur berichten: Die Ghostbees/PBL WG ist mittlerweile komplett in ihrem neuen 50l Haus eingezogen, waren gut 150 Garnelen, mehr Ghosts als PBL, aber ich hatte ja auch nur wenige PBL damals erworben. Bis jetzt sieht es gut aus. Das ehemalige 25l Aquarium ist abgebaut. Das 28er der Blue Jellys ist ja auch weg, Restbestände an Garnelen zogen zu meinen Fischen, nachdem ich dort einen feinen Filterguard auf dem Ansauger des Außenfilters montiert hatte. Ja, ich denke schon, dass die winzigen Jungtiere zum Snack für die Fische geworden sein könnten, es waren nicht mehr viele vorhanden und ich bin es leid, immer zu hoffen und doch nie erfreut zu werden.

    Ich habe zumindest zuvor aufgeforstet, auch Moose eingebracht, um den Blue Jellys Versteckmöglichkeiten anbieten zu können.

    Nun habe ich also noch 7 Aquarien und das ist eine gute Anzahl, finde ich. Die kleinen Pötte sind nach und nach größeren gewichen oder wurden ersatzlos gestrichen. Es gibt natürlich noch ein kleines... 25 Liter, das kommt auch nicht weg, darin wohnt Flowers. Und wenn er eines Tages nicht mehr da sein wird, soll es ein Heim für einen Betta bleiben. Das Super Fish Home erscheint mir ideal dafür. Ausbruchsicher, schwache Beleuchtung, angenehmes Format.

    Er hat ja inzwischen sein Alter... ich freue mich über jeden Tag, an dem er noch neugierig umher schwimmt und auch an die Vorderscheibe kommt, um hallo zu blubbern. Es gibt auch Tage, an denen er sich gar nicht blicken lässt, er scheint sehr viel zu schlafen. Es sei ihm gegönnt.

    Bis demnächst mal

    LG
    Tanja
    Nelchen87, TheYeti und Wolke gefällt das.

Diese Seite empfehlen