Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

13l Brackwasser techniklos

Dieses Thema im Forum "Halterberichte / Projekte" wurde erstellt von Cari, 13 September 2013.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 20 Benutzern beobachtet..
  1. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 13 September 2013
    Hallo,

    Ich möchte euch mein 13l technikloses (bis auf die Lampe) Brackwasserbecken vorstellen. In ihm hausen 9 Halocaridina rubra. In Zukunft sollen noch ein paar Schnecken dazustoßen.:)

    Erstmal zur Geschichte des Beckens:
    Vor ein paar Monaten habe ich das Vorhaben gefasst 10 Halocaridina rubra aus einer Ecosphere zu befreien. Genau genommen fasste ich das Vorhaben an dem Tag als ich das Ding das erste mal in der Hand hatte (leider schon gekauft). Also habe ich mich im Internet ein bisschen schlau gemacht. Die meisten Informationen habe ich von der petshrimp Seite bezogen, Mustafa scheint die Garnelen ja ziemlich erfolgreich zu züchten. Da ich gar keine Erfahrung mit der Aquaristik habe, kam mir seine Empfehlung "ohne Filter" und sonstiger Technik auch nicht merkwürdig vor.
    Dann ging alles ganz schnell. Eine Garnele ist gestorben und ich habe natürlich sofort Angst bekommen, dass die 300ml Pfütze kippt. Also habe ich sämtliche weiterführende Planung für das Becken abgebrochen und losgelegt.:banghead:

    Was habe ich verwendet:
    Das Becken, die Lampe und das Salz hatte ich bereits. Eigentlich hätte ich gerne schwarzen Lavastein verwendet (passt ja zu ihrem natürlichen Lebensraum) aber KEIN Händler den ich abgeklappert habe hatte Lavastein (nur der Obi hatte Grilllava:rolleyes:) Letztendlich habe ich also die Steine verwendet die für mich verfügbar waren (aus der Natur gesammelt).Becken also möglichst schnell bestückt und einfahren lassen. Resultat: Es ist nicht wirklich so geworden, wie ich wollte.

    Zustand heute:
    Seit zwei Monaten zirka leben die neuen Garnelchen in ihrem neuen Zuhause. Verluste gab es, soweit ich es beurteilen kann keine (Ist ein bisschen schwierig einzuschätzen, weil ich eigentlich nie alle auf einmal sehe). Heute habe ich wieder 8 Stück auf einmal gezählt.

    Meine Frage an euch:
    Denkt ihr das eine Haltung in so einem Becken auf Dauer artgerecht ist? Verstecke sind vorhanden (unter dem großen Stein sollte bereits genug Platz für alle sein, zwei Garnelenröhrchen sind hinter dem Stein). Die Oberfläche der Steine ist halt nicht besonders porös (sollte ja eigentlich Lavastein werden). Und es ist eben kein Filter vorhanden. Kantenlänge beträgt 30cm. :arrgw:

    So..... Fotos gibts natürlich auch noch:

    Z.jpg B.jpg C.jpg

    Leider etwas unscharf, fotografieren ist noch nicht meine Stärke.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 2 Dezember 2020
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Zimtstern
    Offline

    Zimtstern GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 November 2007
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    10
    Garneleneier:
    586
    Zimtstern 13 September 2013
    Hallo,

    mir gefällt das Becken ziemlich gut!

    Was für Wasserwerte hast du da drin? Habe keine Ahnung von Brackwasser.
    Wie oft wechselst du das Wasser?

    Schöne Eiflecken ;)
  4. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 13 September 2013
    Hallo,

    Dankeschön:D

    Ich habe ca 19g Salz pro Liter. Den genauen Wert habe ich nicht gemessen, weil die Opae Ula einen sehr großen Toleranzbereich haben, was die Salzwerte betrifft.
    Wasserhärte dürfte relativ hoch sein, da ein paar der Steine Kalksteine sind (ist auch so gewünscht). Gemessen habe ich bis jetzt noch nichts. Auf der Seite von der ich meine Informationen bezogen habe hieß es, das messen nicht nötig sei (außer natürlich bei Problemen) und mit der Panik um ein Massensterben in dem Glasei hab ich vor lauter Stress vergessen gehabt Tests zu kaufen. Ich muss mir endlich mal welche besorgen....
    Würde vielleicht meine ständigen Sorgen beruhigen.

    Ich kann übrigens berichten, das die Garnelen gewaltig gewachsen sind in den letzten zwei Monaten. Waren anscheinend noch nicht ausgewachsen oder schon rückentwickelt wegen Nahrungsmangel... Meine Güte bin ich froh, dass die aus dem versiegelten Behälter draußen sind. :hurray:
    cubi, dickhund und Fiona. gefällt das.
  5. Inka
    Offline

    Inka GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dezember 2011
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    488
    Garneleneier:
    825
    Inka 14 September 2013
    Für die Zucht brauchst du noch ein paar Böcke, in den Ecosphären sind meist nur Mädels drin, weil die Jungs recht blaß sind.
    Wasserhärte ist denen wurscht, weil Meerwasser wahnsinnig hart ist ;)
  6. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 14 September 2013
    Hallo,
    Ich habe eh schon überlegt, ob ich noch etwa zehn Garnelen hinzusetze. Sie scheinen sich in einer Gruppe wirklich wohler zu fühlen.
    Wegen der Annahme, dass nur Mädels drin sind: Ich bin mir nicht sicher ob das stimmt. Ich habe extra bei der Firma angerufen und die Antwort lautete: "Nur ein Geschlecht?! Nein. Die sind viel zu klein, die kann man nicht auseinander halten.":rolleyes: Wenn man sie als Jungtiere auf Futterenzug hält natürlich nicht...
    Es kann allerdings gut sein, dass die Firma bevorzugt rote Garnelen von ihren "Geschäftspartnern" annimmt und einsetzt. Dann wären das natürlich hauptsächlich Weibchen.

    Ich habe mir auch eingebildet bei 7 der 9 Tierchen Eiflecken zu zählen. Bei einem hab ich allerdings Hoffnung, dass es ein Männchen sein könnte. Die Garnele war von Anfang an eine der kleineren, wächst allerdings auch nicht so schnell wie vergleichbare Tiere. Interessanterweise hatte das Tierchen durchgehend eine relativ leuchtende Farbe. Es ist auch die Einzige, die nie! richtig blaß wurde. Die Farbe lässt sich allerdings eher als ein rot-orange beschreiben, während alle anderen Garnelen eher dunkelrot sind.

    Ich drück mir jedenfalls die Daumen, das es ein Männchen ist und beobachte sie weiterhin haarscharf.:arrgw:
    cubi und dickhund gefällt das.
  7. mermaid1407
    Offline

    mermaid1407 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 März 2013
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    211
    Garneleneier:
    74
    mermaid1407 14 September 2013
    Das klingt echt cool!
  8. garnelenbob
    Offline

    garnelenbob GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Januar 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    226
    garnelenbob 14 September 2013
  9. dickhund
    Offline

    dickhund GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    1.640
    Zustimmungen:
    2.562
    Garneleneier:
    3.001
    dickhund 14 September 2013
    Ich finde die Idee klasse, habe meinem Mann davon erzählt worauf ich gleich die Frage zu hören bekam "Wenn die 20 Jahre alt werden können und keine Technik brauchen, kannste dann nicht eines von den vorhandenen 6 Becken für die kleinen umbauen?"
    Hahahaha eine Idee ist es alle mal ;)

    Mal schauen was sich daraus noch so entwickelt

    Wünsch dir viel Spaß mit den kleinen und viel Erfolg mit dem Nachwuchs
    Fiona. gefällt das.
  10. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 14 September 2013
    Hallo,

    Also soweit ich weiß vermehren sie sich in richtigem Meerwasser nicht mehr. Tolerant gegenüber schwankenden Slazwerten sind sie aber allemal.

    Danke Anja :-)
    Das man die ohne Filter und Technik halten kann hat mich Anfangs nicht verwundert (ich hatte ja gar keine Ahnung von Aquaristik). Inzwischen (seit ich hier soviel lese) finde ich das Ganze aber ein bisschen gruselig. Die meisten Halter hier scheinen schon Filter und etc zu benutzen. Ich frag mich vor allem, ob die Algen genügend Sauerstoff produzieren.
  11. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 17 September 2013
    Hallo,

    ich habe mich nach reichlichem Nachdenken dazu entschieden ein 30l Becken für die Garnelen zu kaufen und einzurichten. Hier meine Argumente:

    1. 30l --> mehr Raum, vor allem gut weil ich ja noch welche dazusetzten möchte
    2. Lavastein --> natürlicher Lebensraum, mehr Ansiedlungsmöglichkeiten für Bakterien (wichtig für Filterlos)
    3. Korallenbruch statt (dem jetzt verwendeten) kunststoffumantelten Kies --> mehr Ansiedlungsmöglichkeiten für Bakterien
    4. Versuch Meerwasseralgen einzusetzen

    Von Inka habe ich erfahren, dass für ein Brackwasserbecken evtl. Codium spongiosum und Halymenia gehen. Woanders habe ich noch gelesen, dass Hypnea möglich sind? Für weitere Anregungen bin ich natürlich dankbar.
  12. dickhund
    Offline

    dickhund GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2009
    Beiträge:
    1.640
    Zustimmungen:
    2.562
    Garneleneier:
    3.001
    dickhund 17 September 2013
    Das hört sich alles sehr gut an............

    So wie es ausschaut brauche ich kein Becken von den vorhandenen umbauen,
    ich bekomme noch 4 dazu hahahaha

    Wünsche dir viel Spaß beim einrichten, ich werde weiterhin mitlesen und Ideen klauen ;)
  13. Pyrothess
    Offline

    Pyrothess Guest

    Garneleneier:
    Pyrothess 17 September 2013
    ich muss mein 20er AquaArt auch noch leer machen und auf Brackwasser umstellen.
    Gute Tipps gibts hier ja :-D
    ramrod1708 und dickhund gefällt das.
  14. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 14 November 2013
    Hallo,

    Das Einrichten des 30l Beckens hat sich leider verzögert. Wenn alles gut geht werde ich es aber bis zum Ende diesen Monats schaffen.

    Jetzt erstmal eine frohe Botschaft! Seht mal, was ich heute entdeckt habe:

    Eiertragende_Halocaridina_rubra_2.JPG Eiertragende_Halocaridina_rubra_3.JPG

    Meint ihr, ich kann es wagen auf Nachwuchs zu hoffen?

    Anhänge:

  15. Nelchen87
    Offline

    Nelchen87 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    1.508
    Garneleneier:
    83.651
    Nelchen87 14 November 2013
    Hallo,
    Glückwunsch, da gibt es wohl demnächst Nachwuchs:-)

    Grüsle Melanie
  16. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 14 November 2013
    Ich hoffe es klappt alles. :hurray:
  17. Nelchen87
    Offline

    Nelchen87 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 März 2010
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    1.508
    Garneleneier:
    83.651
    Nelchen87 14 November 2013
    Hallo,
    Ich drück dir die Daumen, das alles klappt:)

    Grüsle Melanie
  18. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 18 Januar 2014
    Hallo,

    Inzwischen sind die Larven geschlüpft und haben sich zu kleinen Garnelen weiterentwickelt. Sie sind fleißig gewachsen und schon 3-4mm groß (so rießig! :hehe: ), so dass man ihre Greifarme beim Abweiden der Scheibe beobachten kann. Bis auf Eine scheinen alle gut durchgekommen zu sein, ich zähle circa 22 Stück.

    Die Bevölkerung ist also von 12 auf 34 angestiegen! Die ursprünglichen 12 sind alle aus Ecospheren, d.h. es scheint Glückssache zu sein ob in einer Ecosphere auch Männchen enthalten sind. Ich bin mir inzwischen sicher, das von meinen Neun zumindest Zwei Männchen sind.
    cubi, buffy, dickhund und 2 anderen gefällt das.
  19. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 25 Januar 2014
    Hallo,

    hier ist ein kleines Foto-Update. Ich frage mich, ob die Bilder hübscher wären, würde ich einmal die Scheibe putzen. Die Kleinen sind wie gesagt zwischen 3mm und 4mm groß. Sie haben teilweise schon eine hübsche Färbung. Fast alle habe einen weißen Streifen zwischen dem orangen "Hinterteil" und dem orangenen "Oberkörper". Ich bin gespannt, ob sie diese "Musterung" beibehalten. Der weiße Streifen ist eine bekannte Variante Färbung bei Hawaii-Garnelen aber keine meiner Erwachsenen hat ihn.

    Kleine_Ha_Ru_1.jpg Kleine_Ha_Ru_2.jpg Kleine_Ha_Ru_3.jpg
    cubi, buffy, nadi1981 und 2 anderen gefällt das.
  20. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 30 Januar 2014
    Hallo,

    nachdem ich letztes Mal die Kleinen herzeige kommen dieses Mal wieder die Erwachsenen dran. Inzwischen bin ich mir sicher, dass ich die Scheibe putzen sollte. [Man sehe sich nur das dritte Bild an.] Die Rotfärbung ist bei den erwachsenen Tieren sehr unterschiedlich. Alle sind mehr oder weniger rot "gepunktet", mit bloßen Auge wirken 2 der 9 Stück aber fast komplett weiß [siehe zweites Bild].

    Ha_Ru_1.jpg Ha_Ru_2.jpg Ha_Ru_3.jpg


    Jetzt möchte ich euch noch meinen Neuzugang vorstellen. Dem aufmerksamen Leser [wenn ich hier nicht nur mit mir selber spreche :ausla: ] wird aufgefallen sein, dass ich in meinem letzten Post von 12 Garnelen und nicht - wie in meinem ersten Post - von 9 Garnelen schrieb. Der Neuzuwachs kam am 25.November 2013 an, und hat sich inzwischen ausgezeichnet eingelebt. :) Auch diese Drei wurden aus einer Ecosphäre befreit. Sie sind etwas größer (1,3 bis 1,5 cm) als meine ursprünglich Neun (1 cm bis 1,2 cm) und deutlich kräftiger und deckender gefärbt. Das macht sie etwas leichter zum Fotografieren. Sie haben außerdem alle drei einen starken Knick in ihrem Hinterleib.

    Schon interessant das es so unterschiedlich Phänotypen in einer Art gibt. :?:

    Neue_Ha_Ru_1.jpg Neue_Ha_Ru_2.jpg Neue_Ha_Ru_3.jpg
    cubi, dickhund und Mumpitz gefällt das.
  21. Cari
    Offline

    Cari GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2013
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    67
    Garneleneier:
    492
    Cari 30 Januar 2014
    Hmm.... Da beschleicht einen fast das Gefühl, es könnte sich doch um eine andere Art handeln. Auch der Bereich um die Augen wirkt etwas unterschiedlich. Aber was für eine Art könnte das sein? Brackwassergarnelen aus einer Ecosphere... Vielleicht die japanischen Verwandten der Halocaridina rubra?

    Wahrscheinlich sind es doch beides Opae Ula aus Hawaii, nur an unterschiedlich Stellen aus dem Wasser gefischt. Die Halocaridina rubra Populationen haben sich ja je nach Gebiet schon lange getrennt voneinander entwickelt.

    Bei der Gelegenheit fällt mir ein: Ich hatte mir vor längerer Zeit mal überlegt, die wissenschaftlichen Informationen zur Halocaridina rubra und ihrem Lebensraum (die, die übers Internet relativ leicht erreichbar sind) auf Deutsch zusammenzufassen und hier samt Quellenangaben einzustellen. Hätte jemand an so etwas Interesse?
    cubi, Sini333 und Andreas L. gefällt das.

Diese Seite empfehlen