Get your Shrimp here

Welche Garnelen in sehr weichem Wasser?

DieGrabauer

GF-Mitglied
Mitglied seit
21. Mrz 2009
Beiträge
29
Bewertungen
19
Punkte
10
Garneleneier
5.747
Hallo liebe Garnelenfreunde,
Seit 2009 hatte ich nun immer Red Sakuras mit „normalem Leitungswasser (relativ hart) und war total zufrieden mit meinen beides Garnelenbecken.

Nun sind wir umgezogen und in unserem neuen Haus haben wir jetzt eine Entkalkungsanlage und damit extrem weiches Wasser.

Die Wasserwerte laut Tetra Streifentest (ich weiß, dass die Streifentests eher ungenau sind) liegen bei folgenden Werten:

Nitrat (NO3) = 0 mg/l
Nitrit (NO2) = 0,29 mg/l
Gesamthärte (GH) = 0 dH
Karbonathärte (KH) = 0°dH
pH-Wert (pH)= 6,4
Chlor (CL2) = 00 mg/|
Kohlendioxid (CO2)= 2 mg/|

Noch habe ich kein neues Aquarium gekauft, sondern das sind die Werte, wie es aus dem Wasserhahn kommt.

Mein Gedanke war nun, dass ich auf Bienengarnelen umsteige und mit Bienensalz das Wasser aufbereite.

Ist das bei diesen Werten möglich?

Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!

Sonnige Grüße
„DieGrabauer“
 
Hallo "DieGrabauer",

wenn das deine Werte sind, dann würde ich mal nach der Verschneideeinheit nach der Enthärtungsanlage schauen lassen.
Denn es sollte für den Hausgebrauch auf irgendwas zwischen GH6 und GH 9 eingestellt werden.

Ich persönlich würde das Wasser nicht nehmen, sondern vor der Enthärtungsanlage das Aquarienwasser abzapfen und benutzen.
 
Hi,
sehe ich ähnlich, es sind nicht die Werte die man nach einer Enthärtungsanlage erwartet. Bevor ich dieses Wasser verwenden würde, würde ich ganz genau wissen wollen, nach welchem Verfahren diese Anlage enthärtet. Die üblichen Anlagen liefern ein Wasser dessen KH größer als die Gh ist, weil Calzium- gegen Natriumionen ausgetauscht werden, solches Wasser ist aquaristisch untauglich. Deine Anlage scheint anders zu arbeiten.
 
Hallo,
ganz lieben Dank für diese Hinweise!
Ich werde mir jetzt noch einmal ein SET mit Tröpfchentest bestellen. Die Werte waren aus einem Test mit einem Teststreifen.
Ich habe mir heute zudem einen PH Tester gekauft und da stimmt der Wert auch schon nicht. Laut Messgerät liegt der PH Wert bei 7.45 und nicht - wie im Streifentest angezeigt - bei 6.4
Also traue ich mal den ganzen Werten nicht und teste richtig.
In einem anderen Forum habe ich übrigens folgende Auskunft erhalten:

…laut Deiner Wasserwerte ist das ''neue'' Wasser aus der Entkalkungslage
ein sehr gutes Ausgangswasser für die Garnelenhaltung. Für genauere
Messergebnisse würde ich jedoch immer einen Tropfentest empfehlen.
Teststäbchen dienen eher als ''Orientierungshilfe''. Ob hier nun
Bienengarnelen oder wieder Neocaridinas einziehen sollen, bleibt ganz
Dir überlassen. Wichtig ist eben nur, dass das richtige Aufhärtesalz
genutzt wird.

Was soll ich denn nun glauben?
Sonnige Grüße
DieGrabauer
 
Moin,
Ohne die genaueren Parameter zu kennen, würde sich jeder weit aus dem Fenster lehnen, ein ihm unbekanntes Wasser als perfekt für irgendwas zu bezeichnen. Ich habe schon an den Messergebnissen gezweifelt, als du sie weiter oben gepostet hast, da musste ich nicht mal nachrechnen, um zu sehen dass das so nicht stimmen kann.
In einem Punkt gebe ich Matthias und Hans Recht: in den allerseltensten Fällen ist Wasser, das aus einer Enthärtungsanlage kommt, aquarien-/garnelentauglich. Da wäre ich zunächst erstmal sehr vorsichtig.
 
Ohne die genaueren Parameter zu kennen, würde sich jeder weit aus dem Fenster lehnen, ein ihm unbekanntes Wasser als perfekt für irgendwas zu bezeichnen.
Naja, enthärtetes Wasser enthält in der Regel keine Härtebildner mehr (sacht ja das Wort schon) und ist hervorragend geeignet, um eine UOA zu versorgen.
Der große Vorteil dabei ist, dass ich aufgrund der kaum noch vorkommenden Verblockung der Membranen mit einem sehr niedrigen Konzentratanteil fahren kann (wenn die Anlage diese Einstellung zulässt).
Je nach Wasserbedarf kommt da über die Zeit einiges an gespartem Leitungswasser zusammen.
in den allerseltensten Fällen ist Wasser, das aus einer Enthärtungsanlage kommt, aquarien-/garnelentauglich.
Das ist so und kann nicht oft genug wiederholt werden, da viele "Enthärtung" mit geringem Leitwert gleichsetzen.
 
Hallo DieGrabauer,
Das ist so und kann nicht oft genug wiederholt werden, da viele "Enthärtung" mit geringem Leitwert gleichsetzen.
Und viele glauben, das Wasser wäre dann automatisch auch clean.
Ausserdem ist es besser, wenn der Mineralhaushalt im Wasser für die Lebewesen wieder irgendwie stimmt.
 
Nabend
Nun habe ich mir die Tröpfchentests gekauft und neu getestet.
Also, das Wasser, was nun aus meinem Wasserhahn kommt, hat folgende Werte:
PHKHGHNitritLeitwert
23.06 = 8 (7.4)1520395 ppm

Das sind seltsamerweise ganz andere Werte als mit dem Streifentest.
Aber ich habe die Testreihe mehrfach zur Kontrolle durchgeführt und mir zusätzlich ein Leitwertmessgerät und einen PH Tester gekauft.
Macht es mit diesen Werten Sinn, über ein Garnelenbecken nachzudenken?

Danke für eure Hinweise!!!
Liebe Grüße
Anja (DieGrabauer)
 
Hallo an alle,
nun habe ich mich auch noch einmal mit der Anlage beschäftigt und weiß nun auch, was mit der Verschneideeinheit gemeint war Es war so eingestellt, dass quasi eine GH von 0 sein sollte.
Das habe ich nun verändert und habe jetzt eine GH von 6.
Nun könnten die Werte doch passen, so dass ich mich langsam an den Kauf eines Aquariums machen könnte, oder?
Wie gesagt, noch habe ich nicht einmal das Becken, aber ich möchte eben gleich vernünftige Werte für die Garnelen haben, darum meine ganzen Fragen
Könnte mir noch jemand auf meine „neuen“ Werte eine Rückmeldung geben?
Danke!
Sonnige Grüße
DieGrabauer (Anja)
 
Hallo Anja,

die Antwort auf deine Frage steht bereits in diesen Thread:
Es hängt davon ab, nach welchem Prinzip die Enthärtungsanlage funktioniert.

Wenn die Enthärtung auf Ionentausch basiert (das ist bei den meisten dieser Anlagen der Fall), wird Calzium gegen Natrium getauscht.
Der Ca Entzug verschiebt das Mischungsverhältnis der Mineralsalze untereinander, während der Natriumgehalt deutlich steigt.
Dieses Wasser ist weder Tieren noch Pflanzen zuträglich (bei sehr hohem Na Gehalt auch Menschen nicht).

Du solltest das Wasser vor der Anlage entnehmen und mit Osmosewasser verschneiden oder ganz auf eine UOA und "Garnelen-Salze" setzen.

LG
Karin
 
Hallo Karin,
alles klar. Ich danke dir noch einmal für die Erläuterung. Dann werde ich mir eine UOA kaufen.
Liebe Grüße
Anja
 
Nun habe ich doch noch drei Fragen:

1. Wäre diese UOA in Ordnung?
OsmoFresh Osmoseanlage Smartline Gold 100 GPD | Umkehrosmose Wasserfilter bis zu 380L Tagesleistung Direct Flow
https://amzn.eu/d/69gL6CG

2. Kann ich die UOA auch mit dem Wasser betreiben, was nach der Entkalkungsanlage aus dem Hahn kommt? An das Wasser vor der Anlage komme ich nicht heran.

3. Filtert die UOA dann auch das Natrium genug raus? Ich habe ja keine Möglichkeit den Natriumgehalt zu messen…

Sorry für die vielen Fragen
 
1. Die Osmofresh hatte ich auch. Ich würde aber gleich die nächst größere nehmen.
2. Ja Du kannst das Wasser direkt nach der Entkalkungsanlage nehmen.
3. Ja sie filtert auch das Natrium raus.
Das einzige was Du dann noch brauchst ist ein gute Salz und am Anfang ein LW Messgerät. Ich wiege das Salz einfach mit einer Briefwaage ab. Am Anfang macht man sich noch verrückt und mißt ständig die ganzen Werte. Ich messe nach einem Jahr gar nix mehr.
 
Hallo Horst,
das klingt doch super! Danke, dann werde ich das jetzt in Angriff nehmen
 
Guten Morgen liebe Garnelengemeinde
Nun ist mein Becken eingefahren, ich hatte mir dann die Osmofresh 125 gekauft und nich einen Michbettharzfilter hintergeschaltet. Inzwischen sind die Pflanzen richtig toll gewachsen. Und nun habe ich mit 15 Red Bees aus dem Garnelenhaus gekauft und habe sie lanz langsam eingewöhnt.
Ich freue mich jeden Tag, wenn ich reinschaue
Nun hoffe ich, dass sich die kleinen Krabbler ordentlich vermehren und das Becken langsam voller wird
Ich wünsche euch einen tollen Sonntag!
Liebe Grüße
Anja
 

Anhänge

  • Aquarium 20.08.2023.jpeg
    Aquarium 20.08.2023.jpeg
    139,9 KB · Aufrufe: 51
Hallo an alle, nun sind weitere Red Bees eingezogen
 

Anhänge

  • 17803015-ace4-4cf6-968c-261659d809fb.jpeg
    17803015-ace4-4cf6-968c-261659d809fb.jpeg
    45,7 KB · Aufrufe: 24
Ich bin total glücklich mit meinem Becken und bin froh, dass es mit den Wasserwerten durch den Einsatz der Osmoseanlage alles so super klappt.
Die ersten Garnelen hatte ich nun 14 Tage dein und allen geht es gut. Heute habe ich dann weitere hinzugefügt.
Ich freu mich riesig
 

Anhänge

  • IMG_2975.jpeg
    IMG_2975.jpeg
    708,6 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_2978.jpeg
    IMG_2978.jpeg
    648,2 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_2977.jpeg
    IMG_2977.jpeg
    471,2 KB · Aufrufe: 29
  • IMG_2976.jpeg
    IMG_2976.jpeg
    704,1 KB · Aufrufe: 30
  • IMG_2974.jpeg
    IMG_2974.jpeg
    740,3 KB · Aufrufe: 33
  • 17803015-ace4-4cf6-968c-261659d809fb.jpeg
    17803015-ace4-4cf6-968c-261659d809fb.jpeg
    628,1 KB · Aufrufe: 33
Zurück
Oben