Get your Shrimp here

Oranger zwergkrebs im 25 L Becken?

ChrisV

GF-Mitglied
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
636
Bewertungen
20
Punkte
10
Garneleneier
3.064
Klar, 20l sind wirklich eib bisschen viel zu klein, aber auch innem 100er würd ich sagen hat n Krebs nicht viel zu erleben...denke das wichtigste is die einrichtung(verstecke, Klettermöglichkeiten, Pflanzen etc...), weil dadurch lässt sich eingentlich die Fläche auf der sich die Krebse bewegen erheblich vergrößern.
wer da anderer meinung is, sagts bitte ich kenn das nur von meinen floridas, also sollten die cpos anders sen, tuts mir leid für den nutzlosen beitrag.
 

Toboo4

GF-Mitglied
Mitglied seit
31 August 2008
Beiträge
66
Bewertungen
0
Punkte
10
Garneleneier
2.689
Hallo

Danke für eure Topps und Einschätzungen.

Hab ja noch kein Becken aber Ich werd mir das noch oftgenug überlegen bis ich mir dann Tiere(Garbeken/andere) einsetzte.

Bin dankbar für eure weiteren Antworten und Erfahrungsberichte.
 

Gyuri

GF-Mitglied
Mitglied seit
20 März 2020
Beiträge
709
Bewertungen
308
Punkte
10
Garneleneier
18.597
Heute sah ich zum dritten Mal orange Zwergkrebse beim Händler, ganz kleine Exemplare. Wäre der Händler verkaufsorientiert, würde er mir nicht jedes mal abraten solche Krebse in ein Garnelenbecken zu setzen. Dort im Becken sind sie nahezu unter sich und wirklich noch sehr klein, kaum größer als meine RedFire.

Ich höre aber (widerwillig) auf meinen Händler und lasse die Finger weg von den 8,90€ Tieren, die man MINDESTENS Paarweise kaufen sollte.
Irgend wie schade, weil toll aussehen tun die schon. ;)
 

cheraxfan

GF-Mitglied
Mitglied seit
15 August 2020
Beiträge
927
Bewertungen
676
Punkte
10
Garneleneier
22.921
Das werden CPO sein (Cambarellus patzcuarense Orange) da hat Dein Händler nicht ganz unrecht was die Garnelen betrifft. Da jagen manche aktiv Garnelen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.867
Bewertungen
1.670
Punkte
10
Garneleneier
48.145
Hei, ich würde auf jedenfall nicht unter 6 Stück anfangen.
Und mit Garnelen gehts halt nicht. Die enden früher oder später als Snack...
Und wenn sie am anfang noch so niedlich und nett aussehen...das werden mal Bulldozer mit scharfen Zangen...
Wenn Du Krebs+Garnele ausprobieren willst, dann evt. Alabama, Cambarellus diminuts, Hub, oder sowas liebes...Und dann nicht traurig sein, wenn die eine oder andere Garnele gesnackt wird.
VG Monika
 

ChilmasterChili

GF-Mitglied
Mitglied seit
2 Mai 2021
Beiträge
7
Bewertungen
1
Punkte
10
Garneleneier
2.245
Hi, lass das besser. Die Orangen Zwergflusskrebse (CPO) sollten mind. 50cm Kantenlänge im AQ haben. Ein Pärchen würde vielleicht gehen, aber ohne Garnelen. Ich halte Cambarellus Diminutus zusammen mit Garnelen in einem 40x25x25er. Das klappt problemlos.
LG
 

Gyuri

GF-Mitglied
Mitglied seit
20 März 2020
Beiträge
709
Bewertungen
308
Punkte
10
Garneleneier
18.597
Was die gesehenen Krebse für einen lateinischen Namen hatten weiß ich leider nicht.

Aber "Cambarellus Diminutus" sehen in der Bildersammlung meiner Suchmaschine nicht viel anders aus … wobei man da ja keinen Größenvergleich (der ausgewachsenen Krebse) hat.
Selbst wenn ich jetzt ernsthaft Krebse haben wollte, müsste ich erst mal schauen, wo ich die bekomme, die für mich die richtigen sind.
Aber ich muss ja nicht immer haben, was mir gerade so gefällt.
Unsere beiden Becken sind "gut voll" und ich habe gerade auch leider viel zu wenig Zeit, mehr als nur die nötigsten Arbeiten zu erledigen.

Vielleicht in einem Jahr (± x)? :?:
 

Mowa

GF-Mitglied
Mitglied seit
10 September 2016
Beiträge
2.867
Bewertungen
1.670
Punkte
10
Garneleneier
48.145
Cambarellusdiminutus2.jpg
Cambarellusdiminutusbambus.jpg
CambarellusDimibaby.jpg
Sie heißen auch kleinster Zwergkrebs...
Hub sind auch so klein..einen Tick größer.

Dimis sind echt winzig...da muß man gut überlegen, wenn man dazu setzt. Die hatte ich damals mit Danio Erythromicron zusammen..das ging recht gut. Tragende Mamas einfach extra setzen, solange bis die Jungen entlassen sind und die Babys erstmal auf ne definierte Größe bringen und zurück zu den andern...
Danio erythromicron.jpg

VG Monika
 
Zuletzt bearbeitet:

Gyuri

GF-Mitglied
Mitglied seit
20 März 2020
Beiträge
709
Bewertungen
308
Punkte
10
Garneleneier
18.597
...da muß man gut überlegen, wen man dazu setzt.
a_28_1f90c345.gif

Vor Jahren hatte ich mal in einem großen Salzwasserbecken u.a. eine Garnele und einen Einsiedlerkrebs.
Weil mir das Becken noch zu leer war, sah ich mich nach einem "großen friedlichen Fisch" um.
In irgend einem Laden fragte ich nach Fischen mit diesen Eigenschaften … und der Dödl von einem Händler drehte mir einen jungen Pantherfisch an.

Zuerst fiel mir noch nichts auf. Krebs und Garnele waren eh oft versteckt. Erst als er einen Anemonenfisch halb im Maul hatte (er war ihn NOCH zu groß) wusste ich, dass der am Tag friedliche Fisch eher nachtaktiv war.
Der Anemonenfisch hat es überlebt, aber insgesammt drei andere Bewohner konnte ich nicht mehr zählen :heul:.

Den Pantherfisch gab ich dann ganz schnell an ein Aquarium ab ( :confused: ich glaube nach Ulm) und konnte ihn dann gegen Eintritt noch lange in seinem ganz großen Becken, zusammen mit deutlich größeren Fischen, "besuchen".
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben