Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie selektieren?

Dieses Thema im Forum "Vermehrung / Zucht" wurde erstellt von Trudel, 11 August 2021.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Trudel
    Offline

    Trudel GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2020
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    53
    Garneleneier:
    3.002
    Trudel 11 August 2021
    Hallole,

    ich lese immer wieder vom Selektieren von Neocaridinas.

    Das bedeutet wohl, dass man besondere Exemplare einer Gattung, bspw. Yellow Fire, aus einem Gemeinschaftsbecken herausfischt und in ein besonderes Becken gibt? Und in diesem "Selektierbecken" wiederum diejenigen rausnimmt, die nach der Vermehrung nicht zur Gattung passen und wieder in das Gemeinschaftsbecken integriert?

    Werden in einem Gemeinschaftsbecken im Laufe der Zeit alle Nachkommen wieder auf die farblosen Ursprungs-Rückenstrichgarnelen reduziert?

    Womit selektiert ihr: Selektierpfeife? Mit einem Kescher ist das ja ein echtes Problem, bei einem gut bewachsenen Becken...

    Herzliche Grüße
    Trudel
  2. Shrimp
    Offline

    Shrimp GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    3 Juni 2007
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    788
    Garneleneier:
    11.236
    Shrimp 11 August 2021
    Ganz simpel gesagt :

    Man trennt die Garnelen die dem Wunschzettel am ehesten entsprechen von den Tierchen bei denen dies nicht der Fall ist.
    Macht man das über eine längere Zeit, werden immer weniger "schlechte" Tiere fallen.

    In einem guten Stamm fange ich einfach mit dem Kescher die (wenigen) Tiere die mir nicht gefallen raus.
    Bei manchen Arten sieht man die Farbdichte am besten, wenn man sie im Dunklen mit einer Taschenlampe anstrahlt.

    In einem "schlechten" Stamm würde ich es andersherum machen und die besten Garnelen rausfangen, um die dann getrennt weiter zu züchten.

    Viel Spaß :)
    Trudel gefällt das.
  3. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    97
    Garneleneier:
    10.025
    Veronina 12 August 2021
    Ab welcher Größe selektiert ihr Neocaridina?
  4. Trudel
    Offline

    Trudel GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2020
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    53
    Garneleneier:
    3.002
    Trudel 12 August 2021
    Ich würde einfach mal behaupten: sobald man erkennen kann, was "gut" und "weniger gut" ist, also niemals unter der Größe von einem Zentimeter, denke ich.
    Ich habe schon die Erfahrung gemacht, dass nach dem zigten Häuten etwas anderes hervorkommt! Irgendwelche Gene von Urgroßeltern sind da wohl erst im adulten Alter durchgeschlagen.

    Ob meine Gedanken korrekt sind, wird sicher ein erfahrener User bestätigen, oder auch nicht... ;-)
  5. Trudel
    Offline

    Trudel GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2020
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    53
    Garneleneier:
    3.002
    Trudel 12 August 2021
    @Shrimp

    Ich denke, der Spaß wird noch ein paar Generationen auf sich warten lassen... :-)
    Obwohl: Das Selektieren macht sicher auch Spaß?
    Trotzdem Danke!
    LG Trudel
  6. Shrimp
    Offline

    Shrimp GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    3 Juni 2007
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    788
    Garneleneier:
    11.236
    Shrimp 13 August 2021
    Na klar macht das Spaß und Neos sind ja auch sehr fleißig was den Nachwuchs angeht :D
    Trudel gefällt das.
  7. Bluesky
    Offline

    Bluesky GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    443
    Garneleneier:
    11.677
  8. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.573
    Zustimmungen:
    11.415
    Garneleneier:
    161.860
    Wolke 13 August 2021
    Zusätzlich werden Tiere, die gewünschte Merkmale aufweisen, gezielt verpaart. Manche Zuchtlinien basieren auf nur einer Handvoll Einzeltiere. Das kann durchaus einige bis viele Generationen dauern, bis man das Merkmal ausreichend gefestigt hat.

    Bei Neocaridinas selektiere ich mit Eintreten der Geschlechtsreife. Sobald die Weiber den ersten Eifleck ansetzen, greife ich zum Kescher, da ich davon ausgehe, dass dann auch die Jungs soweit sind, getrennt zu werden. Bezogen auf meine Kupfercarbons verbleiben die Zuchttiere im AQ, die ausselektierten kommen nach nebenan zum Kampffisch. Dort fällt immer mal wieder ein Tier, das doch dem Zuchtziel recht nahe kommt, das wandert dann wieder zurück in den Genpool.
  9. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    206
    Garneleneier:
    7.649
    Gyuri 14 August 2021
    Ich züchte ganz bewusst nicht.
    Es hört sich zwar schön an Garnelen mit ganz bestimmten Eigenschaften zu bekommen, in der Praxis wird das aber immer eine Minderheit sein. Und was mache ich dann mit den "unerwünschten" Geschöpfen?
    Soll ich da "lieber Gott" spielen?
    Nein das will ich nicht.
    Ich wollte ursprünglich nur RedFire haben und begann mit 8 (?) Stück. Dass die sich auch mit den 4 schwarzen Garnelen kreuzen können, wusste ich nicht. Inzwischen habe ich viele "einfach" gefärbte Tiere und alle haben ein Daseinsrecht. Die roten RedFire werde ich demnächst mal im Zoogeschäft abgeben. Meine Frau will aber dann die kleineren behalten … na ja, es ist ihr Becken.
  10. Veronina
    Offline

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    97
    Garneleneier:
    10.025
    Veronina 14 August 2021
    Da gibt es viele Möglichkten....Es gibt viele Züchter die extra Becken nur für die ausselektieren Tiere aufstellen, auch darf man aber nicht außer Acht lassen dass Garnelen 1A Lebendfutter für viele Tiere darstellen:D Es gibt somit vielerlei Möglichkeiten für die ausselektierten Tiere.

    Es werden ja auch nicht nur falsch gefärbte Garnelen ausselektiert sondern auch welche, die Deformationen aufweisen. Somit bin ich eigentlich der Meinung, dass die Selektion auch erheblich dazu beitragen, dass der Garnelenstamm gesund bleibt.

    Naja und die Jahre die der Züchter in seine Zucht und Selektion gesteckt hat, wird ohne diese auch so ziemlich zerstört...
    Zuletzt bearbeitet: 14 August 2021
    Vaastav gefällt das.
  11. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    508
    Garneleneier:
    12.411
    cheraxfan 14 August 2021
    Die werden abgegeben über 123-Kleinanziegen, soviele "schlechte" sind das nicht, die restliche Nachzucht kann man auch nicht alle behalten. Es ist ja nicht so das man jetzt einmal selektiert und dann gleich eine Supergarnele hat, das ist ein langwieriger Prozess mit vielen kleinen Schritten, wobei man immer die Besten behält. Um das zu machen braucht man zunächst viel Freude am Weg, für schon ein paar Jahre.
    Zum Beispiel habe ich vor 2 Jahren beschlossen aus meinen PRL einen Stamm mit Ringelsocken (3 rote, 4 weiße Bänder) zu ziehen. Dazu habe ich die geeigneten schlechten Mosuras herausgesucht mit viel rot, mehr hatte ich nicht. Nach der ersten Zuchtrunde habe ich die Alten alle entfernt (die kamen zurück in den Hauptstamm) und mit der NZ weitergemacht. Ende 2020 konnte ich dann endlich alle Mosuras, Little Lips usw. entfernen und hatte nur noch ein paar Tigertooth und V-Band in dieser Zucht. In der gerade jetzt geborenen Brut sind allem Anschein nach ein paar Ringelsocken dabei. Also knapp 2 Jahre habe ich gebraucht um wenigstens ein paar Tiere zu bekommen die in die Richtung meines Ziels gehen und die sind noch so klein das ich nichts genaues sehe, nicht weiß wie sauber die Bänder sind, wie die Farben rauskommen usw. Jetzt geht es wieder von neuem los, die Alten kommen raus, diesmal kann ich sie nicht mehr im Hauptstamm unterbringen dafür haben diese Tiere zuviel rot, verkaufen kann ich sie auch nicht dafür sind sie zu alt. Genau dafür gibt es ein 200 L Auffangbecken in dem sie frei von züchterischen Zwängen und mit wem sie wollen bis an ihr Lebensende rumgarnelen können. Auch die Nachzucht wird nochmal einer besonders strengen Selektion unterworfen, wenn mir 20 Tiere zur Weiterzucht bleiben bin ich froh. Dann dauert es noch ein paar Jahre bis der Stamm gefestigt ist, im Idealfall sehen dann alle Jungtiere gleich aus. Natürlich könnte ich auch fertige Ringelsocken-PRL kaufen, die gibt es bstimmt aber das ist mir zu langweilig.
  12. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    508
    Garneleneier:
    12.411
    cheraxfan 14 August 2021
    Habe ich solange rum geschrieben?

    Das denken viele aber das ist so nicht ganz richtig. Wenn ich dieser Meinung wäre dürfte ich gar keine Tiere abgeben, gsd ist es nicht so. Mein Stamm besteht ja weiter, ich bin der Züchter und für die züchterische Führung dieses Stammes verantwortlich, niemand anders. Deswegen stört es mich auch nicht wenn jemand meine Tiere in ein Sammelbecken setzt, mit dem Erwerb wurden es seine Tiere und der Erwerber ist jetzt dafür verantwortlich. Das einzige was ich, auch das nur eingschränkt, tun kann ist dafür zu sorgen das der neue Halter wenigstens zur Garnelenhaltung geeignet ist, mehr nicht.
    Zuletzt bearbeitet: 14 August 2021
    spielkind7 und Vaastav gefällt das.
  13. Trudel
    Offline

    Trudel GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2020
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    53
    Garneleneier:
    3.002
    Trudel 14 August 2021
    Ich will versuchen, in meinem 10er Cube einige erbfeste Yellow Fire und Red Fire zur Heirat zu bewegen und schauen, was dabei heraus kommt. Echte Zuchtambitionen habe ich dabei nicht, es ist einfach nur Neugier! Und alles, was nicht passt, kommt ins Gemeinschaftsbecken, wo sie nach Lust und Laune "herumgarnelen" können, wie Hans so schön formulierte! :-)

    LG
    Trudel
  14. Katzenfische
    Offline

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    159
    Garneleneier:
    5.919
    Katzenfische 15 August 2021
    Und schwupps sind es doch Zuchtambitionen :D , auch wenn in Softvariante.
    Trudel gefällt das.
  15. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    508
    Garneleneier:
    12.411
    cheraxfan 15 August 2021
    So fängt es an, ganz früher wollte ich nur ein paar junge Fische haben. :hehe:
    Trudel gefällt das.
  16. Trudel
    Offline

    Trudel GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2020
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    53
    Garneleneier:
    3.002
    Trudel 15 August 2021
    Hoffentlich werde ich dabei nicht so verrückt wie ihr... :rofl: :hehe:

Diese Seite empfehlen