Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wenn Garnelen für die Sommerzeit umziehen müssen...

Dieses Thema im Forum "Halterberichte / Projekte" wurde erstellt von Just, 6 März 2020.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 6 März 2020
    Hallo,
    Hier möchte ich euch mein Flurprojekt vorstellen.
    Nach zwei Sommern, in denen ich die Garnelen bei bedenklich steigenden Temperaturen unter dem Dach in quasi Nacht und Nebel Aktionen in ein Schwerlastregal- Provisorium im Flur unterbringen müsste, habe ich mich im letzten Jahr für etwas dauerhafteres und auch etwas hübscheres entschieden.
    IMG_20190720_153847.jpg
    Ein äußerst stabiler Schrank, den mein Vater vor Jahren als Kleiderschrank passend zur Dachschräge gebaut hatte. Den oberen Teil mit der Schräge hatte ich abgesägt und diverse Löcher in die Schrankrückwand geschnitten für Luft- und Stromzufuhr.
    Der wurde natürlich sofort mit allem bepackt, was so geht... (-:
    Zwei 25l und mittig ein Cube mit 35 cm. untern noch zwei 12 l und zwei Pfützen, in denen zukünftig mein Moos zwischengelagert werden sollte.
    Das war letztes Jahr.


    Nun reicht aber der Stellplatz für 3 Becken (die Pfützen zähl ich mal nicht mit) niemals, wenn man so richtig Garnelen verrückt ist. Irgendwie fand ich nichts, was wirklich dazu passt, also blieb nur selbst bauen.
    Also ab zum Baumarkt, juhuu!
    Es gibt ja Weiblein, die aud Klamotten shoppen stehen, da gehör ich wohl nicht dazu. aber wehe ich hab im Baumarkt zuviel Geld dabei,....

    heute Abend geht`s weiter, der Lütte quengelt...
    gary, catweazle und univers gefällt das.
  2. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    35
    Garneleneier:
    4.529
    Veronina 6 März 2020
    die Aquarien sehen sehr schön aus!:cheers2:
    Ich bin gespannt auf weitere Fotos!
  3. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 6 März 2020
    Danke.
    … So weiter geht's.
    Als Material sind einfache Leimholzplatten aus Fichte zum Einsatz gekommen. Zusammen mit den vorgefertigten Lamellentüren ein Materialpreis von rund 50€
    den Zuschnitt hat mein Vater gemacht und glücklicherweise war meine Stückliste fehlerfrei. Der Zusammenbau ging ziemlich flott und auch die Türen machten keine großen Probleme. Eine Innenraum-Lasur war noch im Fundus und traf fast den Farbton des alten Schrankes, nur ein paar Nuancen heller.
    Schonmal hinstellen: Passt. Hätte auch um nix breiter sein dürfen.
    Als Beleuchtung für die vier Fächer habe ich ein Unterbauleuchten System genommen, die in Reihe geschaltet werden. Mit ähnlichen Lampen hatte ich schon gute Erfahrungen gemacht und so sitzen pro Fach nun je 2 LED Rigel mit 400 Lumen. Da man jede Lampe einzeln schalten kann, ist die Beleuchtung also 400 oder 800 Lumen. Der Stecker sitzt mit den Netzteilen der Aufsetzleuchten in einer Steckdosenleiste, die mit einer einfachen Zeitschaltuhr gesteuert wird.

    IMG_20200303_154711.jpg


    Luftschläuche verschwinden im alten Schrank ins Pumpenfach. Bisher wuppen das die kleinen grünen und die sind so leise, dass ich davon noch zwei haben möchte.

    IMG_20200303_154648.jpg IMG_20200210_134556.jpg

    Anhänge:

  4. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    35
    Garneleneier:
    4.529
    Veronina 7 März 2020
    :cheers2: Das sieht echt fantastisch aus! Ich bin gespannt wie es aussieht wenn dann auch dort Aquarien einziehen das muss super schön werden!!!
    Ich werde es dann mal beobachten
  5. univers
    Offline

    univers GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 August 2010
    Beiträge:
    880
    Zustimmungen:
    220
    Garneleneier:
    12.420
    univers 7 März 2020
    Endlich die guten Nachrichten!
  6. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 8 März 2020
    Na, wenn ich nur Desaster veranstalten würde, dann würde ich mich wohl mit einer anderen Sache beschäftigen.:P

    So weiter:
    Hier ein Bild von heute. Im rechten Schrank ist mittig unten ein ca.20 l DIY Becken reingekommen. Das war ein gebrauchtes, mit perfekten Maßen (Danke Janus!). Neu verklebt mit einem Mini-HMF und Bastel- Luftheber sind die rund 20l bald Einsatzbereit. IMG_20200308_093247.jpg
    Im linken Schrank stehen in den oberen Fächern nun zwei Kallax Becken, denen ich ein paar Glasleisten für Eck-HMFs verpasst habe.
    Daneben bleibt jeweils genug Po Latz für eine Gärflasche und die Pötte (rotho Vorratsdosen), die ich gern zum Gärtnern oder Garnelen-Umzug verwende.

    Anhänge:

    catweazle und univers gefällt das.
  7. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 8 März 2020
    ....Po Latz ... :banghead: haha, es lebe die Auto Korrektur!
    Leider zu spät gesehen, um zu editieren.
    Sollte natürlich "Platz" heißen.
  8. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 27 März 2020
    IMG_20200325_132629_917.jpg Ein wenig hat sich getan.
    Die Kallax Becken sind befüllt und unten wachsen die ersten Gemüsepflanzen. Zum Keimen standen die noch in den Becken.
    Das linke ist mit Soil und aufgesalzenem Regenwasser als Bienendomizil gedacht, rechts werden auf neutralen Quarzkies Blaue Tiger einziehen.
    Die Becken für unten sind noch nicht fertig und der derzeitige Anblick nix für schwache Nerven.
    catweazle und univers gefällt das.
  9. Veronina
    Online

    Veronina GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 März 2020
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    35
    Garneleneier:
    4.529
    Veronina 27 März 2020
    Die Garnelen werden sich freuen da einziehen zu dürfen!
  10. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 26 April 2020
    So und nun geht es etwas weiter.
    Die Gemüsepflanzen sind mittlerweile im Gewächshaus und die unteren zwei Fächer noch leer.
    Nun habe ich 2 Becken mit den perfekten Maßen und schiebe die nötige Neuverklebung derselben irgendwie vor mir her.
    Klar, mit drei kleinen Kindern hat man immer einen oder mehrere Gründe, aber ich denke ein Bild sagt da mehr drüber aus. Es sind die Becken des Grauens....

    IMG_20200210_141040.jpg

    Hiervon habe ich zwei (zusammen mit 2 kleineren, die OK sind und nun munter ihren Dienst tun, und einem 20l ) gegen ein paar Bärblinge getauscht.
    Es ist mir ein Rätsel, wie man ein Becken soooo versiffen lassen kann.
    Erst waren sie transparent verklebt und wurden dann mit viel schwarzer Pampe verkleistert. Völlig Witzlos, denn das schwarze Silikon kann man mit den Fingern teilweise abknibbeln. Wenn man das macht, muss man die Glasflächen schon vorher Reinigen und entfetten...
    Eine Augenweide werden sie nicht mehr werden, aber biss ich mir Glas auf Maß zuschneiden lassen kann, gehen wohl noch ein paar Jahre ins Land.
    Zuletzt bearbeitet: 26 April 2020
  11. catweazle
    Offline

    catweazle GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    24 Januar 2015
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1.893
    Garneleneier:
    37.499
    catweazle 28 April 2020
    öööhm, son Fall hab ich mal auseinandergeschnitten, die Scheiben mit Essigessenz und Zewa draussen eingeweicht und dann in die Spülmaschine gestellt. Viiiiiel besser ! Danach dann die verbliebenen Silikonfitzel abgeschabt und zum Neukleben kam es dann leider nicht mehr. Machen aber seit 3 Wochen wieder Karriere als Ablaich-Trennscheiben bei den GuppyDamen
    Just gefällt das.
  12. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 30 April 2020
    Na, dann werde ich mal versuchen einen gut belüfteten Ort für die Essig sauerei zu finden.
    :yes:
  13. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 21 Januar 2021
    Hallo!
    Ich war einige Zeit nicht mehr hier und habe etwas nachzuholen.
    Die Garnelen haben den Sommer super im kühlen Flur zugebracht und sind im Herbst gleich dort geblieben.
    Nun ist es mit lausigen 17°C in den untersten Becken fast schon zu frisch...

    "Nanu? Hab ich etwa vergessen, wie das mit den Bildern geht? Irgendwie will das grad nicht klappen. Vielleicht gleich nochmal probieren,..."
  14. Garnelensucht
    Offline

    Garnelensucht GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    28
    Garneleneier:
    2.266
    Garnelensucht 22 Januar 2021
    17° sind noch tolerierbar, die habe ich auch schonmal wenn ich im Winter lüfte oder Wasser wechsle. Die mittlere Temperatur liegt um die 20°.

    Die Garnelen leben übrigens in kaltem Wasser länger. Schon wenige Grad können ein halbes Jahr ausmachen.
    Gyuri gefällt das.
  15. Gyuri
    Offline

    Gyuri GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2020
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    108
    Garneleneier:
    4.663
    Gyuri 22 Januar 2021
    Bezüglich Lebensdauer von Garnelen kann ich nicht mitreden. Dazu hab ich sie noch nicht lang genug. Dass sie im kalten Wasser älter werden halte ich aber für logisch.

    Dass man es mit der Temperatur nicht immer so eng nehmen muss wie ich das von Fischen her kenne, habe ich erst jetzt nach der Umgestaltung unserer Becken erlebt. Es haben (übersehene) Garnelen aus 25°C, die am/im Schwamm-Filter steckten und mit kaltem Leitungswasser gereinigt wurden, problemlos überlebt.
    In einer Wanne am Boden lagerte ich eine Wurzel, zwei Steine mit einigen Pflanzen und Mooskugeln dabei. Drei vier Tage später hatte ich alles wieder verbaut und wollte die schmutzige Wanne leeren. Dabei entdeckte ich zwei ausgewachsene Garnelen (vermutlich BlackTiger) und vier fünf ganz kleine Garnelen, die ich alle in einer zeitaufwendigen Rettungsaktion in die neu eingerichteten Becken verteilte … also von vielleicht 17°C auf 25°C.

    Ich würde sowieso gern mit der Temperatur etwas runter. Aber ich wollte beide Becken auf gleicher Temperatur halten und in einem sind auch Panzerwelse, die sicherlich gewisse Ansprüche stellen. Beim 30er Würfel ist auch ein Heizkörper dabei, den man nicht verstellen kann und der immer für 25°C sorgt. Ganz auf Heizung verzichten? Im Sommer würde das gar nicht auffallen. Da werden es schon mal 27°C. Und auch im Winter wird es im Wohnzimmer selten kälter als 20°C und das auch nur über Nacht. Hmmm… mal schauen!

    Doch halt! Die Planzen wollen es sicherlich auch nicht zu kalt haben.
    Zuletzt bearbeitet: 22 Januar 2021
    Just gefällt das.
  16. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 22 Januar 2021
    Danke für das Feedback. :-)
    Die Durchschnittliche Temperatur liegt noch etwas drunter, da ich nur Abends Mal gemessen hatte.
    Neocaridinas haben bei mir auch schon unter 10°Cm Kübel überlebt, zu niedrig ist die Temperatur nur wegen fehlender Vermehrung, die machen Winterpause.
    Meine Neon Stripes sollten aber gern noch etwas Nachwuchs bekommen und so haben die einen (den einzigen) Heizstab bekommen um auf 20°c zu erwärmen. Scheint zu klappen, ich habe zwei Eiertanten gesichtet.
    Sonst habe ich nirgends eine Heizung im Becken.
    Die Babaultis mochten sich bei 19°C auch nicht so Recht vermehren und sind in ein großes nach oben gezogen, da hat es muckelige 22°C.
    (
    War irgendwie etwas klein die Schrift. Zum Lesen gibt es dafür jetzt eine Lupe )
    Zuletzt bearbeitet: 22 Januar 2021
  17. Garnelensucht
    Offline

    Garnelensucht GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 Mai 2020
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    28
    Garneleneier:
    2.266
    Garnelensucht 22 Januar 2021
    Sie wachsen dann aber auch langsamer. Als kritisch sehe ich erst alles unter 14° an, dann würde ich einen Heizer einbauen. In einem normalen (bewohnten) Wohnraum erreicht man solche Temperaturen aber nicht. Auch 32° im Sommer halten die Garnelen aus, gut ist es aber hier notfalls täglich etwas Wasser zu wechseln und nicht zu füttern da das Wasser dann sehr schnell kippen kann. Ich habe seit ich wieder mit Aquarien angefangen komplett auf Heizer (Das Krabbenbecken hat eine externe Heizmatte mit Timer) verzichtet, als Jugendlicher hatte ich welche aber die waren meistens aus.

    18 - 20° im Winter sind dauerhaft kein Problem, wer das in Frage stellt sollte sich meinen Garnelenbesatz ansehen. Für die schnelle Zucht kann sich ein Heizer lohnen, ohne muss man dann eben in Kauf nehmen dass alles langsamer wächst. Bei den Babaultis stimmt es, die mögen es wärmer. Die einzige sonstige Ausnahme die mir da noch einfiele wären Sulawesigarnelen (falls es die noch gibt).
    Just und Gyuri gefällt das.
  18. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 22 Januar 2021
    Mit Sulawesi Garnelen habe ich null Erfahrung, werde ich sicher irgendwann nachholen....
  19. Katzenfische
    Offline

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    74
    Garneleneier:
    2.441
    Katzenfische 23 Januar 2021
    Hast Du auch Schnecken ? Manche mögen unter 25 °C, manche über 22 °C, manche ab 26 °C.
    Hast Du keine Fachbücher zu Deinem Hobby ? Für Schnecken die Berendt.

    die meisten mögen unter 26 °C - Untergrenze läßt sich sicher durchinformieren (Aquaguide/Fischguide?, ...) raustüffteln.

    Meine Aquael 25-Fix ist beim vielen Heizen (Endlerguppy mögen WARM) fest geklebt und dann waren es fast 40 °C. Ich habe erstmal nur den Stecker gezogen, mich zwecks Streßvermeidung bei den Tieren erst mal nur zurückgezogen und das Becken NICHT schockgekühlt.
    Also täglich aufpassen was das Ding macht.

    Hier kann man sich bei Flowgrow informieren, ist besser als kompostieren. Manche mögen bis 24°C , 26 °C (Algenball/Mooskugel, Samolus valerandi ), manche lieber kuschelwarm ab 24 °C (... corymbosa, ... difformis). Also auch hier nicht alle gleich

    Temperaturtierversuche mit Sulawesi,s schenk sie lieber an Tierfreunde mit Sachverstand.

    Tiere sind kein Spielzeug, sondern fühlende Lebewesen - siehe mein aktuelles Signum !

    Ich stelle grad all meine Becken um wegen den Bodenmaterialien.
    Ich habe mir Temperaturlisten zu vorhandenen Fischen; Garnelen, Schnecken, Pflanzen gemacht (alles hartwasser- und alkalisch tauglich).
    Steine und Sand/Kies werden in Struktur und Farbe den Tieren zugeordnet und alles andere nach Temperatur zusammengestellt, egal ob das optisch optimal ist.
    Die Endlers stehen z.Z. im kühlste Raum - schwachsinniges doofheizen. Die kommen dann in den sommerwärmsten Raum und eine Portion Garnelen in den kühlsten, jeder mit passenden Boden-, Scheiben-, Pflanzenputz-Schnecken und Pflanzen.
    Ich freue mich schon auf weniger Eiertanz mit Problemen und weniger Verluste bei meinen Lieblingen.
    Gyuri gefällt das.
  20. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    260
    Garneleneier:
    5.549
    Just 23 Januar 2021
    Hallo "Katzenfische"
    Es ist schön, dass du so enthusiastisch für das Tierwohl einspringst, doch hier wäre es vergeblich denn ich achte sehr wohl auf eine angemessene Haltung und informiere mich über meine Tiere.
    Planorbella duryi und physa fontinalis haben eine sehr große Toleranzspanne. Das zu "frisch" war lediglich auf die Vermehrung der "Neon Stripe" Gruppe bezogen (-;

    Bei Panzerwelse gibt es sehr viele Arten, die sich wohl auch in den Ansprüchen unterscheiden. Solange ich nicht weiß, welche Guyri hält, halte ich mich mit Tips zurück.
    Bei den Pflanzen gibt es nur wenige, die mit Zimmertemperatur nit zurechtkommen
    Äh, -Wo liest du heraus, das ich Sulawesi Garnelen bei 17°C halten wollte, wenn ich welche hätte?:?:
    Veronina gefällt das.

Diese Seite empfehlen