Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Moos ist das hier?

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von daphne, 11 August 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 13 Benutzern beobachtet..
  1. daphne
    Offline

    daphne GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2009
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    54
    Garneleneier:
    891
    daphne 11 August 2011
    Geraten wurde bislang viel...aber irgendwie scheinen sich die Angaben bislang nicht mit den Bildern im Netz zu decken...

    Vielleicht kennt einer von euch dieses Moos??


    IMG_1222.JPG
  2. piperfish
    Offline

    piperfish GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Januar 2011
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    59
    piperfish 11 August 2011
    Ich würde Quellmoos sagen.
  3. Jörn
    Offline

    Jörn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2011
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    161
    Garneleneier:
    50
    Jörn 11 August 2011
    Ich tippe auf Fisidens Fontanus.

    Sieht bei mir so aus:
    fisidens.jpg

    Sieht je nachedem wie es aufgebunden wird anders aus, bzw wirkt anders
  4. CaPPuCCi
    Offline

    CaPPuCCi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2010
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    9
    Garneleneier:
    493
    CaPPuCCi 11 August 2011
    Hallo ich würde in Richtung Willow-Moos (Fontinalis spec.) tippen.

    Schönen Gruß

    Robert
  5. *Steffi*
    Offline

    *Steffi* GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 September 2010
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    38
    Garneleneier:
    574
    *Steffi* 11 August 2011
    hey

    das ist quellmoos
  6. daphne
    Offline

    daphne GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2009
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    54
    Garneleneier:
    891
    daphne 11 August 2011
    hmm
    hab jetzt beides mal gegoogelt...die bilder, die ich gefunden habe könnten beides sein: quellmoos und auch Fontinalis spec...also willow moos

    identisch sind die beiden nicht...oder? blöde frage vielleicht...
    aber wenn ich mir die bilder ansehe, ist die ähnlichkeit nicht zu verleugnen

    aber Fisidens Fontanus ist es jedenfalls nicht....sorry jörn
  7. daphne
    Offline

    daphne GF-Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2009
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    54
    Garneleneier:
    891
    daphne 11 August 2011
    hab jetzt noch was im netz gefunden... hier wird beschrieben, dass willow moos oftmals als quellmoos betitelt wird, dies aber nicht korrekt sei, weil nicht identisch. quellmoos soll heimischen ursprungs sein, willow moos jedoch aus malaysia stammen.
  8. Jörn
    Offline

    Jörn GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2011
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    161
    Garneleneier:
    50
    Jörn 11 August 2011
    passiert :P
  9. Krusta Krabbe
    Offline

    Krusta Krabbe GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2009
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    13
    Garneleneier:
    527
    Krusta Krabbe 11 August 2011
    Moin,

    Willow-Moos :)
  10. Dr.Nitrobacter
    Offline

    Dr.Nitrobacter GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2010
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    451
    Dr.Nitrobacter 11 August 2011
    Hallo Esther !
    Ich sag immer noch Fissidens spec japan !

    LG
    martin
  11. Katy84
    Offline

    Katy84 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 August 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Katy84 11 August 2011
    Ich würde auf Fissidens Geppii tippen :-)

    LG
    Katja
  12. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    538
    Garneleneier:
    2.661
    NebelGeîst 11 August 2011
    Hoi,
    Willowmoos ist meines Wissens nach Quellmoos.. Das heißt, ist es in jedem Fall, denn die Gattung heißt Quellmoose (Fontinalis), aber gemeint ist mit Quellmoos meist das gemeine oder gewöhnliche Quellmoos, Fontinalis antipyretica.
    Vom Foto her würde ich aber erstmal auf ne andere Art tippen, F. hypnoides.
    Aber man erkennt es auf dem Foto nicht richtig...
    Stehen die Blättchen immer nur in zwei richtungen von der Achse ab (nicht mit einbezogen, dass sich ein Zweig dreht)? Dann kann es durchaus auch eine Fissidens-Art sein
    2 Person(en) gefällt das.
  13. Krenz
    Offline

    Krenz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 September 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    612
    Krenz 11 August 2011
    Hallo Esther,

    ich hab es ja live gesehen und meine mich erinnern zu können, dass das Moos bei dir ein enormes Ausmaß hat, die Triebe 5-10cm lang sind. Damit ist Fissidens Fontanus quasi ausgeschlossen, da viel filigraner (1-2cm Triebe). Einen Blick wert wären noch die Enden, wo es am Holz fest wächst. Bildet es Rhizome (feine Haftwurzeln)? Keine feinen Haftwurzeln=kein Fissidens

    Fissidens japan (nobilis) hat dichter stehende Blätter, verzweigt sich nicht so und ist auch filigraner (bis 5cm) .http://sinu.science.nus.edu.sg/picture/Fissidens_nobilis_1.jpg http://www.naturaquaristik-live.de/attachment.php?id=182&

    Deutsches Quellmoos wächst bei mir im Gartenteich und sieht irgendwie anders aus , längere dünnerer Triebe, wesentlich dunkler gefärbt (was natürlich auch am Setting liegen kann), wächst nicht so kompakt wie dein Moos.

    Nach allem, was man so im Netz an Bildern sieht, kommt dein Moos Willow am nächsten.:) Sorry Martin aber ist meine Meinung. Werden das ganze am Samstag noch mal begutachten, gelle? :D
    1 Person gefällt das.
  14. Dr.Nitrobacter
    Offline

    Dr.Nitrobacter GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2010
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    451
    Dr.Nitrobacter 11 August 2011
    Hallo Jens !
    Da ich mehrere Ableger von Esther bekommen habe, und sich bei mir keine Haftwurzeln bilden, könnte es doch Quellmoos sein *grübel
    da verwerf ich dann mal schnell die Fissidenstheorie...


    ...mal gespannt wie sich die anderen am Samstag beim Grillen entscheiden ;-)

    LG
    martin
    1 Person gefällt das.
  15. marko
    Offline

    marko GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Januar 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    154
    Garneleneier:
    3.314
    marko 11 August 2011
    Hallo Daphne,

    wenn die kleinen Blättchen in der Längsachse eine Falte haben, ist es Fontinalis antipyretica (Quell- oder auch Willowmoos), wenn die Blättchen ungefaltet und flach sind, handelt es sich um Fontinalis hypnoides (Brunnenmoos). Schau auch mal hier:
    http://www.heimbiotop.de/moos.html#hypnoides

    Fissidens scheidet definitiv aus.
  16. MasterChief
    Offline

    MasterChief GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Mai 2006
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    856
    MasterChief 11 August 2011
    Hallo,
    das ist so dermaßen Fontinalis (zu 96% Fontinalis hypnoides) ;)
  17. H.U.G.O.
    Offline

    H.U.G.O. Chef von die Blödies

    Registriert seit:
    6 Juli 2011
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    89
    Garneleneier:
    597
    H.U.G.O. 12 August 2011
    @daphne
    Mit nur einem (unscharfen) Bild zur Bestimmung wird sich daran wohl nicht viel ändern.:drool5:
    Gibts denn keine Merkmale, die helfen würden?

    Es kommt Quellmoos auf jeden Fall sehr nah, obwohl wie auf dem Bild zusehen ist,
    fast alle Blättchen stark abstehen.
    Bei meinem Quellm. liegen die ersten 10-20Blättchen eher an der Achse an.
    Wo haste es denn her?

    @Krenz
    Ja liegt wohl am Setting, alles was im Aquarium neu austreibt wirkt deutlich frischer und kompakter, die alten Triebe bleiben dunkel.
  18. jenny82
    Offline

    jenny82 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Oktober 2008
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    49
    Garneleneier:
    427
    jenny82 12 August 2011
    hallo daphne

    das ist 100% weepingmoos . habe ich selber im becken ! hier mal ein link so kann es aussehen wenn man es aufbindet nach etlichen monaten !
    http://www.aquamoss.net/Weeping-Moss/Weeping-Moss.htm ( ich hoffe ich darf hier links einstellen ) ?
    ansonsten kann ich dir auch gerne noch ein bild von meinen schicken wenn gewünscht wird . ist allerdings nicht aufgebunden weil es auch gut ohne geht .

    lg jenny
  19. NebelGeîst
    Offline

    NebelGeîst Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    2 April 2010
    Beiträge:
    2.159
    Zustimmungen:
    538
    Garneleneier:
    2.661
    NebelGeîst 12 August 2011
    Jenny, das ist 1000% kein Weepingmoos, wenn deines im Becken so aussieht, hast du etwas falsches als Weeping verkauft bekommen. Das abgebildete Moos hat nicht im Entferntesten Ähnlichkeit mit irgendeiner Vesicularia-Art, die ich kenne.

    Dass man es für eine größere Fissidens-Art halten kann, kann ich nachvollziehen, es sieht auf dem Foto teilweise so aus, als würden die Blättchen nur in zwei Richtungen 180° zueinander abstehen. Aber hab das Bild jetzt mal auf nem andern Rechner/Bildschirm gesehen, und bleibe auch bei F. hypnoides
  20. Dr.Nitrobacter
    Offline

    Dr.Nitrobacter GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Januar 2010
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    451
    Dr.Nitrobacter 12 August 2011
    Hallo Jenny !
    Weeping Moos ist es definitiv nicht, habe nämlich davon auch genug, es ist viel feiner in der Struktur,als das von Esther`s !

    Bleibt also nur noch Quellmoos übrig ;-)

    MfG
    Martin - immer noch im Nachtdienst...

Diese Seite empfehlen