Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vogelsand >< Aquariensand???

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von RicoDusty, 26 April 2008.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. RicoDusty
    Offline

    RicoDusty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    117
    RicoDusty 26 April 2008
    Hallo,
    ich wollte gestern im Aquaristikladen Sand kaufen, da ich nun mal ein 12-Liter-Becken versuchsweise mit Sand einrichten möchte. Gab´s nicht. Also ab in den Baumarkt - dort gab es nur einen riesigen Sack:mad:
    AQ-Sand scheint also in vielen Läden nicht im Angebot zu sein.
    Ich habe noch eine Tüte Vogelsand. Auf der Tüte steht, Quarzkies, für die Verdauung der Vögel unentbehrlich. Desinfiziert.
    Ich habe jetzt mal ein Kilo von dem Sand probeweise in einer Schüssel gewaschen. Es waren ein paar schwarze, flache Bröckchen enthalten, die jedoch oben schwammen. Jetzt nach dem Spülen ist sämtlicher "Feinstaub" weg und der Sand sieht in der Schüssel toll aus. Selbst wenn ich ihn aufwühle, ist das Wasser nach kürzester Zeit wieder klar.
    Ich habe hier mal die Suchmaschine bemüht. Aber Vogelsand wurde einmal nur in Verbindung mit hartem Wasser erwähnt und einmal als Sinkmittel für Futter.

    Ich konnte jetzt keinen Hinweis auf der Tüte finden, dass für die Vögel extra Kalb beigemischt wurde.
    Hat jemand Erfahrungen mit Vogelsand im AQ?
    Bedeutet desinfiziert, dass da Mittel eingesetzt wurden, die Garnelen/Krebsen schaden könnten? Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, wenn es den Vögeln zur Verdauung beitragen soll...
    Ich freue mich über zahlreiche Antworten.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 23 November 2020
    Sera Aquaristik Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. rzeller
    Offline

    rzeller GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    610
    rzeller 26 April 2008
    Ich habe in manchem Becken von mir auch Vogelsand drinne. Richtig gut auswaschen und dann geht das schon. Hat bei mir zu keinen Problemen geführt.
    Vom Baumarkt solltest du keinen Sand nehmen der für die Sandkiste bestimmt ist, da ist immer ne menge reingemischt.
  4. ldacruz
    Offline

    ldacruz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2007
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    ldacruz 26 April 2008
    Im Baumarkt, kann man aber den guten Quarzsand kaufen, der ist auch laut Verpackung fürs Aquarium geeignet auch spottbillig für 25kg 5 euro oder sowas.

    Im normalen größeren Aquarienladen gibt es auch aber so schönen ganz weißen Sand in 7,5kg Beuteln. Der ist viel weißer als der Quarzsand, der eher gelblich ist.

    Grüße
    Linda
  5. RicoDusty
    Offline

    RicoDusty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    117
    RicoDusty 26 April 2008
    Hallo Ronny - Danke, meinst Du Spielkastensand? Ich hätte jetzt gerade gedacht, dass der besonders schadstoffarm und sauber sein sollte.

    Ich habe jetzt noch weiter bei google gesucht.
    Oft wird Vogelsand angeboten, der mit Muschelgrit und Anis versetzt ist.
    Aber dann müßte es doch auch auf der Verpackung erwähnt werden, oder?
  6. RicoDusty
    Offline

    RicoDusty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    117
    RicoDusty 26 April 2008
    naja, ich wollte vielleicht zwei Kilo, mehr werden in dem 12-Liter-Becken bestimmt nicht nötig sein, was mache ich mit dem Rest von 23 Kilo?

    Es ging mir jetzt auch gar nicht so sehr um´s Sparen, aber es ist schon verlockend, den Sand zu nehmen, der zuhause blöd im Weg rum liegt, zumal der Vogel schon länger Vergangenheit ist. Und ich finde den von der Farbe her auch schön.
  7. braini
    Offline

    braini GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2008
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    557
    braini 26 April 2008
    Servus!

    Bei Vogelsand wäre ich lieber vorsichtig, da die Zusätze (natürliche Zusatzstoffe) nicht deklariert werden müssen. Solltes mal daran riechen (glaube nicht, dass da nur Anis beigemischt wurde), die meisten riechen irgendwie parfumiert. Manche haben auch ein Trennmittel beigemischt (solange es ein "naturidenter" Stoff ist, muss das nicht extra angegeben werden - ähnliche Regelung, wie bei Katzenstreu).

    Keine Ahnung also, wäre aber nett wenn du uns auf dem Laufenden haltest.

    lg lela
  8. Chung
    Offline

    Chung -gesperrt-

    Registriert seit:
    24 April 2008
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    189
    Chung 26 April 2008
    Hallo,
    waschen waschen, und am besten danach wässern.
    Dann sehe ich da keine Probleme.
  9. rzeller
    Offline

    rzeller GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    610
    rzeller 26 April 2008
    Hallo Petra,
    für kinder ist der Spiekastensand natürlich perfekt, aber da sind Salze beigemischt damit er nicht so schnell verkeimt.
    In der Regel ist bei Vogelsand vermerkt ob Anis oder Muschelgrit beigemischt ist da dies ja als Werbung für das Produkt genutzt wird, da es ja ursprünglich Vogelsand ist und daher für die Vögel ok ist.
    Ich habe immer den genommen wo diese Sachen nicht drinne sind (lt. Verpackung) und diesen dann richtig gründlich ausgespült und wie gesagt keine probleme damit gehabt.
  10. Nelen-Fan
    Offline

    Nelen-Fan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Januar 2008
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    441
    Nelen-Fan 26 April 2008
    Nachdem mein blauer Kies stark abgefärbt ist,habe ich Sand aus dem noch unbenutzen Terrarium von meinem Mann ins Becken getan,erst nachher ist mir aufgefallen das da u.a. Quarzsand mit Vogelsand gemischt wurde,die Tiere leben,die Wasserwerte sind alle im grünen Bereich.

    Anis ,Muschelzeug und Sepia ist bei unserem Sand beigemischt.
  11. RicoDusty
    Offline

    RicoDusty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    117
    RicoDusty 26 April 2008
    Danke für die zahlreichen Antworten.:)
    Ich schwanke immer noch, vielleicht nehme ich für den Boden Kies und stell dann als Terasse zum Testen etwas flaches mit Sand rein.
    Das könnte ich dann zur Not einfacher wieder entfernen.
    Mal sehen, ich überlege noch...
  12. Maxille
    Offline

    Maxille -gesperrt-

    Registriert seit:
    11 Juni 2007
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    Maxille 26 April 2008
    Hallo zusammen,

    wer wert auf Pflanzenwachstum von solchen Arten nimmt, die im Bodengrund wurzeln, wird niemals feinen Sand - unabhängig ob für Vögel oder Sandkisten - nehmen. Im Grunde geht es nicht nur um das Pflanzenwachstum, sondern auch um das "Funktionieren" des Aquariums.
    Feiner Sand als Bodengrund "betoniert" Pflanzenwurzelns ein und wird nicht vom Wasser durchströmt. Ergebnis: Bodenfäulnis!

    Ich nehme seit 1972 nur groben Bausand mit etwas naturfarbenem Kies durchmischt für alle meine Aquarien, egal ob Diskus, Apistogramma, Garnelen, Krebse, und habe nie Probleme mit Pflanzenwachstum, Zucht, oder ähnlichen.

    Manche meiner Becken laufen schon über 20 Jahre, nur mit Wasserwechsel, usw., aber ohne komplette Neueinrichtung oder Änderungen am Bodengrund!

    Und den endsprechenden Sand kann man auf jeder Baustelle klauen, bzw. ausleihen....

    Gruß aus Schöneiche bei Berlin

    Erich
  13. Winni
    Offline

    Winni GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2008
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    770
    Winni 26 April 2008
    Hi,
    nach meiner Meinung ist Vogelsand zu fein und führt zu ev. Fäulnis. Vogelsand besitzt auch spezielle Zusätze. Meine Empfehlung ist Aquariensand mit einer Körnung von 2-3mm zu wählen.

    Gruß Winni
  14. $ebastian
    Offline

    $ebastian GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2008
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    426
    $ebastian 26 April 2008
    2-3mm ist eher schon kies oder? also ich habe bei mir quarzsand (auch so fein wie vogelsand) drinne und keine probleme, wenn man sich da ein paar tds reinsetzt gibt es auch keine fäulnissprobleme
  15. Tanja Thome
    Offline

    Tanja Thome GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 März 2008
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    451
    Tanja Thome 27 April 2008
    Hallo Erich,

    ich hab bei mir Spielkastensand im Becken und bislang wächst da alles sehr bombig, wurzelt ordentlich und alles ist/wirkt sehr weich (hab ja auch noch TDS im Becken).

    Ich denke, zwischen Sand und Sand-Kies dürfte sich da nicht soviel tun. Sand hat insgesamt eine hohe Dichte (sagt man so? Ich meine: kaum Zwischenräume durch die kleinen Körnchen), beim Sand-Kies-Gemisch werden die Lücken zwischen den Kieseln mit Sand gefüllt, ergibt dann auch eine hohe Dichte. :confused:
  16. sanne76
    Offline

    sanne76 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 Oktober 2006
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    3.910
    sanne76 27 April 2008
    Hallo,

    ich habe auch jahrelang Quarsand aus dem Baumarkt für Fische,Krebse und Garnelen genommen,ohne Probleme,ein paar TDS rein und gut ist es!

    Faulen kann der Sand nicht,das einzige was gammeln kann sind abgebrochene Wurzelstückchen oder Futterreste die nicht verzehrt worden sind,außerdem ist bei Sand drauf zu achten das erst Wasser ins AQ kommt und dann der Sand,damit sich keine Luftblasen im Bodengrund einschließen können und die Pflanzen wachsen prächtig im Sand.
    Ich selbst habe mir am WE wieder Quarzsand geholt und werde den Bodengrund von meinen Cr AQ auswechseln!(da im Moment Basaltsplitt drin ist)

    Bi Vogelsand wäreich mir nicht sicher,wegen dem Anis,aber bei anderen hat es ja geklappt nur ich greife auf Quarzsand zurück da ich ein 200 Liter AQ damit ausstatten muss!.

    MfG Sanne
  17. RicoDusty
    Offline

    RicoDusty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    117
    RicoDusty 27 April 2008
    Hallo,
    toll, wieviele Antworten da kommen.
    Ich habe auch weiter gegoogelt und konnte auch feststellen, dass irgendwie nicht eindeutig rauszubekommen ist, ob Sand schlechter/besser als Kies ist.
    Aber das Sand fault oder schimmelt, glaube ich auch nicht, ist doch auch nur Kies, nur halt feiner, oder?
    Ich habe auch TDS.
    In mein 12-Liter-Becken kommt nur Javamoos, eine Mooskugel und Nixkraut, also nichts, was den Bodengrund für die Wurzeln bräuchte.
  18. Claudi
    Offline

    Claudi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    739
    Claudi 27 April 2008
    Hallöli!

    >> Ich habe auch weiter gegoogelt und konnte auch feststellen, dass irgendwie nicht eindeutig rauszubekommen ist, ob Sand schlechter/besser als Kies ist. <<
    Ich denke, daß es eine Glaubensfrage der Aquaristik ist. Genauso wie beim Wasserwechseln muß jeder seinen Weg finden, geleitet durch eine Vielfalt von z.T. gegesätzlichen Ratschlägen und Erfahrungen.

    >> Aber das Sand fault oder schimmelt, glaube ich auch nicht, ist doch auch nur Kies, nur halt feiner, oder? <<
    Der Sand selber fault nicht, da hast Du Recht.

    Hier mal etwas Interessantes dazu:
    http://www.deters-ing.de/Bodengrund/Quarzsand.htm

    Ich bin inzwischen auch öfters an Baustellen zu finden... Sandwegfinden.
  19. RicoDusty
    Offline

    RicoDusty GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Oktober 2007
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    117
    RicoDusty 27 April 2008
    Hallo Claudi,

    den von Dir verlinkten Beitrag hatte ich auch schon gelesen.
    Da ich meine Becken ohne Filter betreibe, kam mir daher schon der Gedanke, dass ich vielleicht doch bei Kies bleiben sollte (falls ein Fünkchen Wahrheit an der vermuteten Filtertätigkeit im Bodengrund sein sollte)
  20. ella33
    Offline

    ella33 Guest

    Garneleneier:
    ella33 27 April 2008
    Ich glaube auch, dass es einen Versuch wert wäre. Allerdings nur aus Neugierde. Der Sand im Baumarkt ist einfach unschlagbar günstig.
  21. Claudi
    Offline

    Claudi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    16 November 2006
    Beiträge:
    931
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    739
    Claudi 27 April 2008
    Hei!

    >> Ich glaube auch, dass es einen Versuch wert wäre. <<
    Es lohnt sich bei vielen "Glaubensfragen" der Aquaristik mit eigenen Versuchen auch den eigenen Weg zu finden.;)

    >> Der Sand im Baumarkt ist einfach unschlagbar günstig. <<
    Der Quarzsand, und auch der Spielkastensand sind extrem fein und gleichmäßig von der Korngröße. Das Ausspülen des feinsten Staubanteils ist recht langwierig, Wasser-, und Zeitaufwändig. Dafür mögen ihn z.B. die Zwergcorys ganz besonders.
    Auch ich verwende ihn, aber inzwischen nur noch dort, wo die kleinen Corydoras wohnen. Sie belohnen es mir, indem sie das "Sandfressen" sehr schön zeigen... ist richtig lustig, wenn der aufgenommene Sand durch die Kiemendeckel wieder herauskommt...:)
    Dort, wo keine Corys untergebracht sind, nehme ich den -noch billigeren- Sand von der nächsten Baustelle. Falls man Bauarbeiter dort findet, kann man die sogar fragen, ob man eine Tüte voll haben kann. Nett gefragt, und etwas Kleingeld für die Kaffeekasse sind gerne gesehen. Wer große Mengen Bausand braucht, sollte einen richtigen Baustoffhandel aufsuchen. Momentan kann man in vielen Städten auch Sand von den Spielplätzen umsonst bekommen, da der im Frühjahr oft ausgetauscht wird.
    Dieser Sand ist nicht so megafein, und ungleichmäßiger in der Körnung. Außerdem ist er nicht so extrem weiß, wie der Quarzsand/Spielsand. Den sollte man aber sehr gründlich waschen und nach Fremdkörpern absuchen.

Diese Seite empfehlen