Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Fraku Garnelentom
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trübes Wasser

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Frimm, 7 Juni 2014.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. mollekopp
    Offline

    mollekopp GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Januar 2014
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    133
    Garneleneier:
    8.433
    mollekopp 8 Juni 2014
    Hallo Yeti,
    auch wenn das ein wenig OT ist hier, würde mich interessieren, wie Du das mit dem Kommensalismus meinst. Bei diesem geht's doch eigentlich gar nicht um Konkurrenz - oder? wenn die Bakterienarten hier alle um den gleichen Lebensraum und Nahrung konkurrieren, müsste ja das Konkurrenzausschlußprinzip gelten, sich also auf Dauer eine Art durchsetzen. Oder siehst Du es anders? Oder jede Art besetzt eine (evtl. nur geringfügig) andere ökologische Nische.
  2. Rainbowshrimp
    Offline

    Rainbowshrimp GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    20 März 2013
    Beiträge:
    1.078
    Zustimmungen:
    2.384
    Garneleneier:
    729
    Rainbowshrimp 8 Juni 2014
    Auch ein wenig OT, aber findet außer mit keiner 10 Amanos in 30L ein bisschen viel? :?:
    Korrigiert mich, sollte ich falsch liegen.
  3. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    936
    Garneleneier:
    16.004
    shrimpanse 8 Juni 2014
    Hi, ich sehe das genau wie Jacqui, des weiteren dürfte die Temperatur dabei keine unwesentliche rolle spielen. Durch das warme Wasser werden die Baktiereien aktiver, Fressen mehr und vermehren sich entsprechend auch wesentlich stärker.

    Ich habe momentan das gleiche Problem in einem Becken. Filter läuft super, Bodengrundnur 1cm drin und der ist sauber. Interessanter weise, nimmt die Trübung nach einschalten des Lichts ab und verschwinden bis Abends wenn man das Licht aus macht fast wieder. Morgens beim Lichteinschalten ist wieder dickster Nebel im Becken. Ich habe inzwischen alles mögliche getestet ausser einem Mittel gegen Bakterien. Da ich aber keine Lust mehr auf weitere Experimente habe, bin ich gerade dabei das Becken neu einzurichten.

    Gruß
    Markus
  4. formel1hd
    Offline

    formel1hd GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    27 März 2013
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    66
    Garneleneier:
    1.229
    formel1hd 8 Juni 2014
    Hallo Rainbowshrimp. Das mit den Amanos siehst du genau richtig. Zum UV muß man noch sagen das Wasser aus dem Becken dadurch laufen muß, also braucht man einen Außenfilter mit Schlauchanschlüssen. mFG
  5. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1.873
    Garneleneier:
    8.672
    petra b. 8 Juni 2014
    Hallo Carsten,
    fütterst du evtl. ein reichlich Stärke haltiges Futter ? oder allgemein zu viel ?

    P.S.: Amano's im 30er:nono:
  6. Rollensatz
    Offline

    Rollensatz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    18 Juni 2010
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    34
    Garneleneier:
    529
    Rollensatz 8 Juni 2014
    Ja, sieht ganz nach einer Bakterienblüte aus. Durch hohe Temperaturen fördert man diese nur unnötig. Schon jedes Grad mehr, bedeutet bei Bakterien ein vielfaches an mehr. UVC Klärer geht, der würde das Problem in den Griff bekommen. Es gibt auch UVC Klärer mit eigener kleinen Pumpe (sieht aus wie ein Innenfilter). Der ist dann auch sehr gut abgestimmt (Stichwort: UVC Wattage und Druchflussmenge).

    Du kannst er aber auch erstmal mit viel WW versuchen. Nimm ruhig 80% des Wassers raus, das über ein paar Tage. Das hilft in den meisten Fällen. Und die Temp. runter. Die Garnelen kannst auch auch prima bei 22°C halten, selbst 20°C macht denen auch auf Dauer nichts aus.
  7. Frimm
    Offline

    Frimm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    887
    Frimm 8 Juni 2014
    So, nun habe ich genug Zeit alles zu lesen und zu beantworten.

    Daß man Amanos nicht in 30ern halten soll, wusste ich nicht. Ich meine die hier: Caridina Multidentata und da steht ab 20 l. Die Trübung war bereits vor Einsetzen vorhanden. Müssten dann nicht 70 Redfires erst recht zu viel sein?

    Wie Rollensatz bereits schreibt, meine ich einen UV-C-Klärer mit eigener Pumpe. Im speziellen den hier:

    Ich verfüttere meist das hier: 3 x pro Woche 4 cm

    Das AQ ist nur derzeit so warm, da das Zimmer auch so warm ist. Normalerweise habe ich 22 Grad, aber auch da war es schon trüb.

    Moderator Notiz:
    Bitte die shoplinks aussen vor halten! Wenn man die Bezeichnung des gemeinten Teils sagt weiß jeder was man meint, bzw kann es rausbekommen!
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 Juni 2014
  8. petra b.
    Offline

    petra b. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juli 2011
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    1.873
    Garneleneier:
    8.672
    petra b. 8 Juni 2014
    Meiner Meinung nach sind min. 3 Bestandteile (laut "Zutatenliste") in dem Futter "Bakterienfreundlich",1.Blütenpollen 2.Amaranthmehl und sehr Bakterienfördernd sind Hefeflocken.
    Schon mal eine zeitlang garnicht, weniger oder was anderes gefüttert ?

    P.S.: Die momentanen Temperaturen sind garantiert NICHT die Ursache, sonst hätte wohl fast jeder Forumianer und vor allem alle Diskushalter "trübes Wasser".:sign:
    Auch mehrere meiner Techniklosen sind NICHT trüb.;)
    La-Luna und TheYeti gefällt das.
  9. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    936
    Garneleneier:
    16.004
    shrimpanse 8 Juni 2014
    Das passt ins Bild.
    Ich finde du fütterst auch recht viel von dem Zeug. Was wohl den Großen Amanos geschuldet ist. 2-3 mal pro Woche je 0,5cm sollte für die 70 kleinen zumindest reichen.

    Ich behaupte mal, das eine Amano so viel Dreck macht wie 50 Red Fire. Ich hatte allerdings aber auch schonal über 500 Red Bee in einem 20er Cube. Allerdings war das mit Bodenfilter. Da gab es keine Probleme.

    Was die Trübung bei mir angeht, ist die Ursache wohl eine gammelnde Mangrovenwurzel gewesen. Von untern konnte man Sie mit den Fingern relativ leicht abbröckeln. In dem Eimer wo ich die Wurzel reingeworfen habe, ist das Wasser über Nacht auch trübe geworden.

    Gruß
    Markus
    Zuletzt bearbeitet: 8 Juni 2014
  10. Lokalrunde
    Offline

    Lokalrunde GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 November 2010
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    242
    Garneleneier:
    2.563
    Lokalrunde 9 Juni 2014
    Hallo,
    ich hatte so eine Trübung auch schon mehrmals.
    Bei mir hat die sich auch immer recht lange gehalten, mehrmals auch mit recht intensiven Chlorgeruch...das Wechselwasser hat nie gerochen.
    Da ich das Wechselwasser immer in einer Regentonne aufbereite und bei mehreren Becken gleichzeitig den WW mache glaube ich auch nicht das es an dem Wasser lag, zumal ich auch in allen Becken ausschließlich aufgehärtetes Osmosewasser benutze.
    Es war immer nur ein Becken betroffen, Ausfälle sind mir zumindest nicht aufgefallen.
    An Futterbelastung lag es bei mir aber auch nicht, waren immer recht neue Becken mit sehr geringen Besatz in denen ich so gut wie nichts gefüttert habe.
    Irgendwann ist es dann aber immer von alleine verschwunden, hat aber in einem Becken bestimmt 10 Wochen gedauert.

    Nen Uv klährer hatte ich zu der Zeit noch nicht, bin mir aber sicher das der geholfen hätte.
    Den verlinkten UV Klährer hab ich mittlerweile in der 24Watt version, gekauft für nen 180l Becken mit algenblüte, hat auch gut geholfen.
    In nem 20l Meerwasserbecken hab ich den auch schonmal eingesetzt wegen trübem Wasser, das war nach nichtmal 12std wieder klar.

    gruß Niels
  11. Formel350
    Offline

    Formel350 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 April 2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    171
    Garneleneier:
    1.006
    Formel350 9 Juni 2014
    Hallo,
    sicher wird ein UV-Klärer eine Besserung bewirken. Er beseitigt aber nicht die Ursache, das biologische Ungleichgewicht im jeweiligen Becken. Ein Einsatz verleitet nur dazu, die selben Fehler, wie bisher, weiter zu machen.
    Tr4Ps gefällt das.
  12. Frimm
    Offline

    Frimm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Dezember 2013
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    887
    Frimm 23 Oktober 2014
    Ich wollte noch abschließend etwas schreiben. Ich hatte einen UV-Klärer für 1 Woche im Einsatz, und danach ist das Problem nicht mehr aufgetreten.

Diese Seite empfehlen