Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Taiwan Bees - Ein neues Kapitel

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Remstal-Garnele, 5 Oktober 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 8 Benutzern beobachtet..
  1. Remstal-Garnele
    Offline

    Remstal-Garnele GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.194
    Remstal-Garnele 5 Oktober 2017
    Hallo liebe Freunde der Wirbellosen,

    Ich habe mich gerade eben neu angemeldet und hoffe auf eure Meinungen, Anregungen und Kritik.

    Beireits in meinem achten Lebensjahr pflegte ich in einem 60 Liter Becken Fische. Damals noch als Haustiere. Immer mehr becken wurden es im Laufe der Zeit bis ich mit 16 Jahren und 12 Becken im Kinderzimmer an meine Grenzen stieß. Auf Grud eines Umzuges began ein neues Kapitel: Neocaridinas.
    Anfangs noch mit einen Nano-Cube, stieg nach und nach die Interesse an Garnelen bis hin zur heutigen Faszination der verschiedensten Arten, Farbvariationen und Kreuzungen. Mit hilfe meines Vaters erstellten wir ein Garnelenregal. In diesem Regal wurden/werden die unterschiedlichsten Farbvariationen der Neocaridina Art gehalten und gezüchtet.
    Nun beginnt der nächste bzw. jetzige Kapitel: die Taiwan Bees.
    Mit dem Beginn meines Studiums und dem damit verbundenen Auszug aus dem Elternhaus ist leider nur noch Platz für ein 40cm Becken in meinem bescheidenen Studentenzimmer.

    Nach langer Überlegung habe ich mich nun für die Haltung und Zucht von Taiwanern entschieden. Diese werden im angesprochenen 40cm Becken gehalten. Hier eine Liste der Austattung:

    -Bodenfilter mit Membranpumpe und Auströmstein im Steigrohr
    -Shirakura Red Bee Sand
    -Aquael Easyheater 25 W
    -Eheim LED
    -Hobby Osmoseanlage
    -GT essentials GH up+ Liquid - Flüssiges Mineralsalz
    -GT essentials KH up Liquid - Flüssige Karbonathärte
    -GT essentials - Mineral healthy - Tonmineral
    -Morkienwurzel mit Anubias
    -Bambusrohren mit Spiky-Moos
    -Braunes Laub, Hexennüsse, Erlenzapfen

    Die Einlaufphase:

    Die ersten 4 Wochen werde ich das Becken mit Leitungswasser befüllen und erst dannach mit aufgesalzenem Osmosewasser befüllen. Außerdem werde ich das Licht dauerhaft angeschaltet lassen um das Bakterienwachstum zu fördern. Wöchentlich wird das Wasser bis zum Soil abgelassen und mit frischem Leitungswasser aufgefüllt.

    Nach 4 Wochen wird erneut das Wasser bis zum Soil abgelassen, die Frontscheibe gesäubert und das Licht an eine Zeitschaltuhr angeschlossen (10-11 Stunden Belichtung pro Tag). Das Becken wird nun zum ersten Mal mit dem aufgesalzenem Osmosewasser befüllt. Die Einrichtung sowie Erlenzapfen und Laub werden hineingesetz und etwa 10 indische Turmdeckelschnecken dürfen einziehen. Desweiteren wird ein Oxidator ins Becken gestellt.

    Nach einer weiteren Woche (5 Wochen seit Aufstellung): Erneuter Wasserwechsel mit Osmosewasser und die ersten Garnelen werden bestellt. Sobald diese eintreffen werden sie mit Hilfe der Tröpfchenmethode langsam an das Wasser im neues Zuhause gewöhnt und umgesetzt.
    (Natürlich nur wenn die Wasserwerte stimmen)


    Ich habe mir den Anfangsbestand wie folgt vorgestellt:
    -10x Taiwan Bee Panda
    -10x Taiwan Bee KIng Kong
    -10x Taiwan Bee Blue Bolt

    Was haltet ihr von diesem Projekt? Ich bitte um Kritik

    Grüße Adrian :)
    Lacy gefällt das.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 17 Dezember 2017
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    3.046
    Garneleneier:
    74.723
    Neid 5 Oktober 2017
    Guten Morgen Adrian alles gute zum Geburstag erstmal .

    Das Klingt sehr spannend und ich hoffe das du ein guten Start mit dein neuen Projeckt hinbekommst . Allerdings würde ich das Becken nicht mit Leitungswasser befühlen das wird dir den Soli erschöpfen.
    Lass es lieber mit den Osmosewasser einfahren so stellt sich alles gleich so ein wie es das sollte. Sonst wirst du es warscheinlich erleben das du starke Wasserschwankungen hast auf Grund dessen .

    LG Steffy
    Zuletzt bearbeitet: 5 Oktober 2017
  4. Remstal-Garnele
    Offline

    Remstal-Garnele GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.194
    Remstal-Garnele 5 Oktober 2017
    Vielen lieben Dank Steffy,

    Dann aber mit aufgesalzenem Osmosewasser sonst würde der Soil ja kaput gehn, oder ?

    LG Adrian
  5. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    3.046
    Garneleneier:
    74.723
    Neid 5 Oktober 2017
    Hi Adrian ja genau:yes:

    LG Steffy
    Remstal-Garnele gefällt das.
  6. yuma33
    Offline

    yuma33 GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    1 Mai 2016
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    352
    Garneleneier:
    13.988
    yuma33 6 Oktober 2017
    Hi,

    wieso möchtest du auch KH plus ins Wasser geben? Da wäre ein Wert von 0 besser für Taiwaner.
  7. Remstal-Garnele
    Offline

    Remstal-Garnele GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.194
    Remstal-Garnele 7 Oktober 2017
    Hi Vivien,

    Kh plus verwende ich nur wenn der pH zu niedrig ist. Natürlich ist KH0 besser aber KH1 ist auch noch im Rahmen.
    Oder was sagst du dazu?

    LG Adrian
  8. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.763
    Zustimmungen:
    9.312
    Garneleneier:
    89.506
    Wolke 7 Oktober 2017
    Hi Adrian,

    Soil knackt KH. Mit zusätzlicher Gabe von KH erschöpfst du deinen Soil vorzeitig, schaffst schwankende Wasserwerte, sowas mögen die kleinen Shrimps gar nicht.

    Wie liegt denn der pH, dass du ihn als zu niedrig einstufst?

    Eine andere Möglichkeit, ihn zu erhöhen, wäre das Austreiben von CO2 mittels Wasserbewegung und/oder Sprudelstein. Sofern du zwecks Pflanzenwuchs nicht einen speziellen CO2-Wert anstrebst. Allerdings ist mir kein Fall präsent, wo der pH bei sachgemäßer Verwendung von Soil, Osmosewasser und Aufhärtesalz in garnelentoxische Bereiche abgeglitten wäre.
  9. Remstal-Garnele
    Offline

    Remstal-Garnele GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.194
    Remstal-Garnele 7 Oktober 2017
    Hi Biene,

    Das becken wird erst in den kommenden Tagen aufgestellt, daher noch kein pH-Wert vorhanden. KH up wurde mir im Onlineshop vorgeschlagen, was mich auch zu erst stuzig gemacht hat. Das der Soil davon "kaput" geht ist mir bewusst. Ich werde das KH up auch nur im Notfall verwenden. Wasserbewegung sollte genug vorhanden sein.

    Vielen Dank und LG
    Adrian
  10. Chief
    Offline

    Chief GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 August 2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    495
    Chief 8 Oktober 2017
    Hi, das aufsalzen mit Mineralien um den PH Wert und Leitwerk zu steigern finde ich nicht Verkehrt bei Bees.
    Es ist auch nützlich für die heutung und Wohlbefinden.
    Für mein Bee Becken Salze ich auch das Osmosewasser auf und bis 6 KH sollte es keine Probleme geben.
    Dein Vorhaben hört sich gut an, bin auf spannenden Beiträge Gespannt und viel Glück beim Anfang.

    Gruß, Chief
    Zuletzt bearbeitet: 8 Oktober 2017
    Remstal-Garnele gefällt das.
  11. Remstal-Garnele
    Offline

    Remstal-Garnele GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.194
    Remstal-Garnele 9 Oktober 2017
    Update!!!

    Becken wurde befüllt und die Einrichtung durfte auch schon rein :) IMG_2836.JPG
  12. Snappy
    Offline

    Snappy GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    26 März 2017
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    160
    Garneleneier:
    2.865
    Snappy 9 Oktober 2017
    Hey, bischel viel Bodengrund oder täuscht das ?:confused:
    meiner einer gefällt das.
  13. Remstal-Garnele
    Offline

    Remstal-Garnele GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.194
    Remstal-Garnele 9 Oktober 2017
    Hey, sind 2 cm Bodenfilter + 5 cm Soil. Wollte keinen Rest haben :?:
  14. Snappy
    Offline

    Snappy GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    26 März 2017
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    160
    Garneleneier:
    2.865
    Snappy 9 Oktober 2017
    Aso ok, dann täuscht das, habe mich nur gewundert, keinerlei Pflanze im Boden aber 1/3 Bodengrund, das wäre auch bei aller Liebe zum Soil etwas übertrieben.:hehe:
    Zuletzt bearbeitet: 9 Oktober 2017
  15. Remstal-Garnele
    Offline

    Remstal-Garnele GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.194
    Remstal-Garnele 9 Oktober 2017
    Laut Shirakura soll der Soil min. 4cm hoch über dem Bodenfilter sein. So habe ich das auch gemacht und das restliche kleine Bisschen wollte ich nicht aufheben, so habe ich noch mehr "Filtervolumen" :)
    Ich habe extra auf Pflanzen im Boden verzichtet um eine Verwurzelung im Bodenfilter zuverhindern
  16. matthias e
    Offline

    matthias e GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    21 März 2015
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    431
    Garneleneier:
    13.392
    matthias e 9 Oktober 2017
    Hi Adrian,

    wenn du mal aus deinem Tal weiter flussabwärts kommst, dann kannst Dir ja mal ein paar Anregungen holen.
    Wünsche Dir viel Erfolg bei diesem Konzept.
    Remstal-Garnele gefällt das.
  17. Remstal-Garnele
    Offline

    Remstal-Garnele GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.194
    Remstal-Garnele 28 November 2017
    Update !!! IMG_3437.JPG

    Eine Hand voll TDS sowie etwas Laub sind eingezogen und freuen sich auf die Garnelen, welche nächste Woche kommen. Freu Freu :)
  18. Thomas1975
    Offline

    Thomas1975 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Juni 2016
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    37
    Garneleneier:
    2.737
    Thomas1975 28 November 2017
    Hallo sehr spährlich eingerichtet dein Becken,
    wofür die TDS um das Becken gut durchzumulmen? Wenn man die reichte Seite und die Futterschüssel sich anschaut, wären andere Schnecken eher geeignet. Na ja wenn sich die Blätter vergammeln und sich der hohe Bodengrund zusetzt haben die TDS mal arbeit. Bei einem Bodenfilter ist sie Soilmenge viel zu hoch falls der BoFi irgendwann überhaupt noch arbeiten kann. Je nach Soil (Menge), wie du schon gesagt hast, könnte er den Ph-Wert zu sehr drücken. Je nach Fütterung und .... könnte sich der Bodengrund trotzdem zusetzen vorallem wegen deiner eingegrachten Höhe. Hättest du nur 2 Cm. Soil eingebracht und den Sack wieder verschlossen dann haättest du noch die hälfte übrig. ;) Ich wünsche deine Taiwanern die bald einziehen alles gute und der Verantwortliche falls es schief geht ist der Halter. Weihnachten steht bevor und man bekommt Geschenke und ich hoffe nicht das Tiere darunter leiden.

    LG Thomas
  19. Remstal-Garnele
    Offline

    Remstal-Garnele GF-Mitglied

    Registriert seit:
    4 Oktober 2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    1.194
    Remstal-Garnele 29 November 2017
    Hallo Thomas,

    Was meinst du mit spährlich?
    Die TDS sind drin um den Boden etwas "durchzuwühlen". Bisher ist der Ph-Wert konstant bei 6

    LG Adrian
  20. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    3.046
    Garneleneier:
    74.723
    Neid 29 November 2017
    Morgen


    Hey Adrian ich vermute jetzt mal das das Sperlich auf die Pflanzen bezog. Dein Becken ist noch jung und die Moospolster müssen noch wagsen und dicht werden .
    Ich selber liebe Jungelbecken gut zugekrautet ......aber das sind Vorlieben . Wenn du wenig Pflanzen bevorzugst ist das o.k . Ein Oxidartor würde ich dir dann aber noch empfehlen . Nicht das es zu einen Sauerstoffmangel nachher kommt .

    Zu Bodenhöhe kann ich nichts sagen da es Soli ist mit einen bodenfilter und da ja etwas höher sein darf . Wäre es Sand oder Kis Boden wäre er eindeutig zu hoch .

    Ob beim bodenfilter TDS Schnecken so sinnvoll sind ? Sie könnten durch wandern zu mir nEs die Jungtiere . Von Bauch her würde ich eher nein sagen das war nicht die beste Wahl, da sie feinkörnigen Boden bevorzugen zum wühlen . Und der bodenfilter ja eigentlich den Müll nach unten transportiert . Einige PHS wären zu grühnalgen vernichtung vileicht sinnvoller gewesen.
    Aber Bauchgefühle müssen ja nicht immer stimmen ,wie gesagt ich kenne mich nicht so gut aus mit Soli .


    Vielleicht wäre ein Javerfarn noch was für dein Becken ? Auf einer schönen Fingerwurzel.
    Oder ein paar Schwimmpflanzen wie Muschelblumen oder Froschbiss , Büschelfarn ?
    Das würde es dann nicht mehr so Karl wirken lassen . Und es hat den Vorteil das die Wurzeln nicht ihn den bodenfilter wagsen können . Auch Hornkraut kann toll ausehen frei Schwimmend oder an einen Saugnapf angebunden ihn einer Ecke wirken .



    Weiter hin viel Freude mit den Projeckt und ich drücke die Daumen für ein guten Start ins Hobby.

    LG Steffy
    Zuletzt bearbeitet: 29 November 2017
    Remstal-Garnele gefällt das.

Diese Seite empfehlen