Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seltsame "Larven(?)" an Garnelen entdeckt! Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Garnelenfan2003, 20 Juli 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Garnelenfan2003
    Offline

    Garnelenfan2003 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    418
    Garnelenfan2003 20 Juli 2017
    Hallo liebe Garnelenfans,
    ich bin 13 Jahre alt und besitze mein eigenes 30 Liter Garnelenbecken. Auf dem Gebiet "Wirbellose" und "Garnelen" bin ich schon sehr erfahren, doch dieses "Problem" wirft bei mir einige Fragen auf.
    Und zwar ist das so: ich halte einen Stamm mit Blue Dream und Carbon Rili Garnelen in dem Becken. Die Blue Dreams haben sich nun schon einige Male vermehrt und ich habe auch schon wieder Nachwuchs.
    Vor einiger Zeit (vlt. 1 Monat) habe ich dann von einem zweiten Privathändler weitere Carbon Rilis gekauft (10 Stck.), da immer mehr Garnelen verstorben sind, aber nicht nacheinander, sondern immer mal wieder.
    Ich kann jetzt zumindestens keine Garnelenleichen mehr im Becken entdecken und habe auch nicht das Gefühl, dass sie rasant weniger werden. Soweit so gut.
    Nun kann ich aber seit ein paar Tagen Garnelen beobachten, die vorne an ihrem Kopf so seltsame weiße "Häärchen" besitzen, die sich zu bewegen scheinen...
    Sie sind nicht besonders lang, sitzen zwischen den Augen und bewegen sich ab und zu. Da dies bei mehreren Garnelen zu sehen ist, gerate ich langsam in Panik!
    Was sind das für Dinger? Ist das Normal oder handelt es sich gar um Parasiten?! Ich habe zwar schon etwas im Internet nachgeforscht, bin mir aber noch zu unsicher. Die Garnelen scheinen diese weißen Dinger gar nicht zu stören. Sie sind normal aktiv und fressen ordentlich.
    Falls diese Larven wirklich gefährlich sind, was soll ich machen? Mit Panacur oder Flubanol behandeln? Ich möchte nicht, dass kurz vorm Urlaub ein Garnelensterben einsetzt.
    Dazu sagen muss man auch, dass ich kleine, längliche Würmer an den Scheiben habe. Nicht viele, ich konnte sie gut eindämmen, aber ab und an sieht man ein paar. Planarien sind das aber glaub ich nicht...
    Naja, ich schicke dann noch Bilder und freue mich über jede Antwort!
    Bye
    Bild1.png

    Anhänge:

    • Bild1.png
      Bild1.png
      Dateigröße:
      911,4 KB
      Aufrufe:
      15
  2. Soadbrennen
    Offline

    Soadbrennen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2017
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    206
    Garneleneier:
    14.131
    Soadbrennen 20 Juli 2017
    Moin,

    das hatte ich vor kurzem auch in meinen Becken, erst bei den Red fire und dann bei den Carbon Rili´s.
    Dass sind Kiemenwürmer oder auch Saugwürmer. Normalerweise leben die in den Kiemen der Garnelen (sichtbar als kleine, weiße Pünktchen).
    So hervor kommen sie, wenn die bakterielle Belastung im Becken hoch ist.

    Bei mir hat eine Behandlung mit Panacur (verschreibungspflichtig, bekommst du vom Tierarzt. Da sollte allerdings einer deiner Eltern mitkommen, bist ja noch jung ;) ) geholfen. Aber auch Tremazol soll helfen.
    Allerdings sollte man bei Panacur empfindliche Schnecken aus dem Becken holen und sichern. Mir hat das Zeug Turmdeckelschnecken gehimmelt.

    Wenn du in die Suchfunktion "Saugwürmer" oder "Kiemenwürmer" eingibst, bekommst du ganz viele, nützliche Threads angezeigt, die dir das um einiges besser erklären können, als ich ;)
  3. Garnelenfan2003
    Offline

    Garnelenfan2003 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    418
    Garnelenfan2003 20 Juli 2017
    Okay, mist. Was kann ich denn gegen die Bakterielle Belastung machen?
  4. Soadbrennen
    Offline

    Soadbrennen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2017
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    206
    Garneleneier:
    14.131
    Soadbrennen 20 Juli 2017
    Nunja..dagegen dürften häufigere bzw. etwas größere Wasserwechsel helfen.
    Aber das wird ja nicht das Problem der Kiemenwürmer an sich beseitigen.

    Mir sind auch immer mal wieder Garnelen verstorben, bevor ich dann die Würmer entdeckte.
    Nach der Behandlung sind alle stabil und ich habe jetzt sogar Eiertanten (was vorher gar nicht war).

    Das soll aber keinesfalls heissen, dass die Würmer für den Tod deiner Garnelen verantwortlich sind.

    Ich habe dir mal einen Link mitgebracht. Das ist ein Thread hier aus dem Forum (gestartet von mir), in dem viel erklärt wird und auch nützliche Links sind:

    http://www.garnelenforum.de/board/threads/neocaridina-mit-kopfbewuchs.115647/
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juli 2017
  5. Garnelenfan2003
    Offline

    Garnelenfan2003 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    418
    Garnelenfan2003 20 Juli 2017
    Gut, ich werde das machen.
  6. shrimpfarmffm
    Offline

    shrimpfarmffm GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 März 2011
    Beiträge:
    3.351
    Zustimmungen:
    1.834
    Garneleneier:
    25.912
    shrimpfarmffm 20 Juli 2017
    Hallo,

    Die Würmer kommen hervor, wenn der Befall bereits groß ist und kein Platz mehr in den Kiemen ist.

    Panacur gibt's frei verkäuflich als Tabletten für Hunde und Katzen. 1/4 bis 1/2 Tablette auf 100l und die Saugwürmer geben auf. Den nächsten TWW möglichst erst eine Woche nach der Behandlung durchführen.

    Empfindliche Schnecken wie Renn- und Geweihschnecken vorher entfernen!
  7. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    1.462
    Garneleneier:
    2.089.233
    carnica 20 Juli 2017
    Hallo,
    weiß nicht wie es in Hessen ist, aber hier in NRW bekommst man es nicht so einfach, da es verscheibungspflichtig ist.
    Andere Ärzte in anderen Bundesländern scheinen das locker zu sehen, sieht man ja auch an der Abgabe von Baytril.

    Panacur baut sich auch zu langsam ab, da hat man ewig Probleme mit einigen Schneckenarten. ( wo ich das mal vor langer Zeit ahnungslos probiert habe konnte ich über ein Jahr kein Rennschnecken mehr in dem Becken halten.

    Warum nicht Sera Tremazol, ungefährlich für Schnecken, frei verkäuflich und wenn man es etwas länger drin lässt auch gegen hartnäckig Würmer wirksam.

    LG Norbert
  8. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.414
    Zustimmungen:
    11.216
    Garneleneier:
    158.236
    Wolke 21 Juli 2017
    Laut Herstellerangaben ist und bleibt Panacur in Deutschland verschreibungspflichtig.
    Siehe u.a. http://www.msd-tiergesundheit.de/products/panacur_tabletten_500mg/panacur_tabletten_250mg_500mg.aspx

    Onlineapotheken, die Panacur rezeptfrei anbieten, bewegen sich auf dünnem Eis. Da die Ware in solchen Fällen meist illegal aus dem Ausland kommt, hat man ein ernstes Problem mit dem Zoll, wenn der ein solches Paket öffnet und korrekterweise beschlagnahmt.
    Zuletzt bearbeitet: 21 Juli 2017
    Birke gefällt das.
  9. Neid
    Offline

    Neid GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    3 Januar 2016
    Beiträge:
    2.834
    Zustimmungen:
    3.927
    Garneleneier:
    91.797
    Neid 21 Juli 2017
    Hi

    Ich hatte auch Saugwürmer bei meinen Reds und habe es erst mit Tramazol probiert mit Erfolg, teu teu teu bis jetzt habe ich keine befallene mehr gesehen und hoffe es bleibt so.

    LG Steffy
  10. Garnelenfan2003
    Offline

    Garnelenfan2003 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 April 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    418
    Garnelenfan2003 21 Juli 2017
    Hallo,
    erstmal vielen Lieben Dank für die schnellen Antworten. Ich weiß nun ganz sicher, dass ich Saugwürmer-Befall habe und werde das schnellstmöglich behandeln.
    Da ich relativ viele Schnecken beherberge, möchte ich mich nicht an Panacur wagen, sondern erst einmal Tremazol probieren. Das gibt es auch von Sera bei meinem Tiergeschäft nebenan.
    Ich werde euch alle mal auf dem Laufenden halten und hoffe, dass ich diese Biester loswerde!
    Bis denne
  11. Soadbrennen
    Offline

    Soadbrennen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Mai 2017
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    206
    Garneleneier:
    14.131
    Soadbrennen 21 Juli 2017
    Ich drücke dir alle Daumen, die ich habe, dass du die Viecher schnell loswirst :)
  12. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    1.187
    Zustimmungen:
    1.462
    Garneleneier:
    2.089.233
    carnica 21 Juli 2017
    Denke daran die zweite Behandlung nach Temperatur abzustimmen, lieber etwas länger als 6 Stunden drin lassen, 1 ml Tremazol je 15 Liter Wasser auf keinen Fall unter dosieren! Achte darauf das das Medi nicht alt und kurz vorm Ablaufen ist, sonst wirkt es nicht!

    LG Norbert

Diese Seite empfehlen