Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Problem Pflanzen, Fadenalgen,...

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Probleme" wurde erstellt von daniela2104, 2 Oktober 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 9 Benutzern beobachtet..
  1. Mike1963
    Offline

    Mike1963 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    23 September 2011
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    164
    Garneleneier:
    1.566
    Mike1963 2 Oktober 2011
    Hallo,
    der Filter sieht mir auf dem Foto nach etwas zu wenig Leistung aus. Kann es sein das der fasst dicht macht. ?

    LG
    Mike
  2. daniela2104
    Offline

    daniela2104 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    51
    daniela2104 3 Oktober 2011
    Guten Morgen,

    Nein, eigentlich läuft der Filter sehr gut. Nur mit der Zeit kommt eben kaum mehr was durch.

    Lieben Gruß
    Daniela
  3. daniela2104
    Offline

    daniela2104 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    51
    daniela2104 3 Oktober 2011
    Hallo zusammen,

    ich habe mir heute ein neues Röhrchen für den Filter besorgt, ich hoffe dass es jetzt ein bisschen länger anhält und sauber bleibt. In ein paar Tagen werd ichs ja sehen.
    Die eine Seite des Aquarium habe ich mit Pappe abgeklebt.
    Ich bin gespannt wie sich das jetzt alles entwickelt.

    Mittlerweile konnte ich 6 Garnelen zählen. Aber diese sind seit ich das Moos und die Algen rausgefischt habe auch wieder munterer.

    Lieben Gruß
    Daniela
  4. kasselkrebs
    Offline

    kasselkrebs Wiki Autor Wiki Autor

    Registriert seit:
    30 August 2009
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    302
    Garneleneier:
    2.270
    kasselkrebs 3 Oktober 2011
    Mal ne vielleicht dumme Frage:
    den Filter hast du auf höchste Leistung gestellt? (Drehknopf oben)
    Das Auslaufrohr musst du übrigens nicht dran machen. Ich lege meines ab und zu ins Becken, die Garnelen fressen dann den Bakterienrasen weg, während der Filter fröhlich weiter läuft.
  5. daniela2104
    Offline

    daniela2104 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    51
    daniela2104 3 Oktober 2011
    Nein ich hab nicht auf volle Leistung gedreht, ca. die mittlere Einstellung. Ich habs vor 3 Wochen etwas runtergedreht, weil ich dachte die Algen wuchern dann nicht so.
    Ich weiß dass ich das Rohr nicht unbedingt dranmachen muss, aber es gefällt mir eigentlich besser mit.

    Lieben Gruß
  6. Candayman
    Offline

    Candayman GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 September 2011
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    41
    Garneleneier:
    117
    Candayman 3 Oktober 2011
    Naja, als ich den Post verfasst habe musste ich selber mit den Augen rollen. Wenn man sie aber so anschaut sind sie halt mini ^^.


    Ich würde auch behaupten deine erste Amtshandlung ist -> Aquarium weg vom Sonnenlicht.
    In nächster Zeit solltest du dir auch einen Wassertestkoffer zulegen. Ww sind wichtig wenn du es den Nelen recht machen willst :)


    schönen Feiertag noch :)
  7. daniela2104
    Offline

    daniela2104 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    51
    daniela2104 3 Oktober 2011
    Ja ich werde das Aquarium sobald ich die neue Wohnwand habe umstellen. Ich hoffe das mit meiner Notlösung klappt in der Zwischenzeit.

    Einen Testkoffer habe ich, nur hab ich den hergeliehen. Werde ihn übermorgen oder in 3 Tagen wieder bekommen, dann mach ich gleich einen Test.

    Leider habe ich heute garnicht an die Lupe gedacht, ärgert mich jetzt.
    Ich Österreicherin habe leider keinen Feiertag ;) Aber euch wünsch ich noch nen schönen restlichen.

    Lieben Gruß
    Daniela
  8. Redman
    Offline

    Redman GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Oktober 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    7
    Garneleneier:
    154
    Redman 3 Oktober 2011
    Hallo Daniela,

    zu den Würmern kann ich dir leider nichts sagen, kenne mich da nicht aus und will dir keine unqualifizierten Vorschläge machen.

    Womit ich mich aber auskenne sind Pflanzen und Algen. Ich beschäftige mich bereits seit Jahren mit Aquascaping und Pflanzenaquarien. Leider muss ich dir sagen, dass die bisherigen Vorschläge, die du bis jetzt gegen die Algen erhalten hast größtenteils falsch sind oder sehr veralteten Vorstellungen entsprechen.
    Bitte versteht mich hier nicht falsch, es steht mir fern irgendjemanden anzugreifen oder dergleichen, vielmehr geht es mir darum das Daniela ihre Algen los wird.
    Im Gegenzug erwarte ich mir hier im Forum noch einiges über Garnelen lernen zu dürfen.

    Zu allererst solltest du mal die Werte deines Wasserversorgers posten bzw. verlinken. Die sind nämlich aussagekräftiger als die ungenauen Wassertests. Außer vieleicht Nitrat. Außerdem fehlen noch einige Infos zum Becken. Sorry, falls ich was überlesen hab.
    Welchen Bodengrund verwendest du? Wie oft machst du WW? Verwendest du Osmosewasser? Welche Pflanzen hast du?

    Mein Vorschlag wäre:
    - tägliches Absammeln
    - Düngung wieder aufnehmen
    - Unbedingt den Filterauslauf unter Wasser positionieren, treibt dir das eh schon kaum vorhandene CO2 aus
    - Und das wichtigste: In deinem Becken liegt sehr wahrscheinlich starker Nitratmangel vor. Deine Wasselinsen sind extreme Nitratzehrer. Besorg dir also nen Nitratdünger und deine Fadenalgen werden relativ schnell verschwinden!

    Erst wenn das alles nichts bringt würde ich das Becken woanders hinstellen.

    Liebe Grüße
    1 Person gefällt das.
  9. Daniel G.
    Offline

    Daniel G. GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 September 2010
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    112
    Garneleneier:
    803
    Daniel G. 3 Oktober 2011
    Hallo Redman,

    vielen Dank für deinen Post,
    leider ist mein Tipp mit dem Nitratmangel auf Seite 1 völlig untergegangen...;)



    grüßle, Dani
  10. daniela2104
    Offline

    daniela2104 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    51
    daniela2104 4 Oktober 2011
    Hallo!

    Also, als Bodengrund verwende ich den Garnelenkies von Dennerle, darunter habe ich den (nervigen) Deponitmix, auch von Dennerle. Wasserwechsel mache ich alle 1,5 - 2 Wochen. Puh, die Pflanzen kann ich leider nicht beim Namen nennen, habe die damals recht unüberlegt gekauft.. Werde sobald ich etwas mehr Zeit habe, recherchieren.
    Nein, Osmosewasser verwende ich keines.

    Habe gerade im Internet nach den genauen Wasserwerten gesucht, leider lässt sich da nichts finden. Ich kann sonst morgen da anrufen!

    Lieben Gruß

    edit: Vielen Dank nochmal für die ganze Hilfe. Ich bin sehr froh mich in diesem Forum angemeldet zu haben :)
    Und Daniel, entschuldige, das mit dem Nitratmangel habe ich wirklich überlesen.

    Ich werde mir dann morgen einen neuen Dünger zulegen, gibts da Unterschiede? Muss ich was beachten?
  11. Verlorenerjunge
    Offline

    Verlorenerjunge GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 September 2011
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    62
    Garneleneier:
    2.595
    Verlorenerjunge 4 Oktober 2011
    Ich tippe auch auf Hüpferlinge, aber gegen die Algen kann ich dir Spitzschlammschnecken empfehlen ( ob du eine oder mehrere einsetzt ist egal da sie sich selbst befruchten können).
    die algen wärst du damit weg aber es würden nach einiger zeit einige dieser Schnecken im Becken rumflitzen. Was jedoch eine vorsorge gegen Hydren wäre, denn bei dem Lichteinfall wäre es möglich das du schnell grüne hydren bekommst, und in sachen hypferlinge habe ich die erfahrung gemacht das die dafür sorgen das sich weisse hydren ansiedeln, und diese würden die spitzschlammschnecken auch fressen.
    mfg andre
  12. daniela2104
    Offline

    daniela2104 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Mai 2011
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    51
    daniela2104 4 Oktober 2011
    hallo andre,

    eigentlich hatte ich nicht vor mir noch mehr Schnecken zuzulegen. Habe schon Tellerschnecken, Turmdeckelschnecken, Blasenschnecken und 2 Helenas. Hat irgendwie alles seit Anfang an ein gutes Gleichgewicht.

    Lieben Gruß
  13. Andy41
    Offline

    Andy41 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    226
    Garneleneier:
    588
    Andy41 4 Oktober 2011
    Also das ist mir neu das durch Muschelkrebse oder Hüpferlinge sich Hydras ansiedeln ^^.In jedem meiner Becken hab ich mehr oder weniger dieser kleinen Tierchen aber noch nie eine einzige Hydra und die Becken laufen schon lange .
  14. H.U.G.O.
    Offline

    H.U.G.O. Chef von die Blödies

    Registriert seit:
    6 Juli 2011
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    89
    Garneleneier:
    597
    H.U.G.O. 4 Oktober 2011
    (Weiße) Hydra werden eingeschleppt, bei einem großen Hüpferling, Muschelkrebs,... Angebot vermehren sie sich.
    Ist das Nahrungsangebot gering vermehren sie sich trotzdem,
    sind halt Überlebenskünstler.
    Die Grünen hatte ich noch nicht, gehe aber davon aus, dass die auch eingeschleppt werden müssen.
  15. Andy41
    Offline

    Andy41 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    226
    Garneleneier:
    588
    Andy41 4 Oktober 2011
    Klar wenn es viele Muschelkrebse etc im Becken gibt ist der Tisch ja auch reichlich gedeckt für die weißen Hydras da sie schön proteinreiches Futter bevorzugen ,deshalb möchte ich die auch nicht unbedingt in meinen Becken haben . Was das einschleppen angeht so bin ich mir da nicht mehr ganz so sicher .Ich hatte vor langer Zeit mal Hydras in einem Becken habe da aber nichts neues eingebracht sondern das Becken mit wurzeln,Pflanzen etc aus einem anderem Becken bestückt deshalb hat es mich damals auch verwundert warum die über Nacht auf einmal da waren . Ein Kollege sagte mir damals das Hydras in jedem Becken vorkommen aber nur unter bestimmten Umständen auch aktiv werden ob was dran ist kein Plan . Wenn ich ehrlich bin hab ich lieber ne Planarie im Becken als weiße Hydras ^^auch wenn Hydras fazinierende Tiere sind und entschieden schöner anzusehen sind wie eine Planarie.
  16. Redman
    Offline

    Redman GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 Oktober 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    7
    Garneleneier:
    154
    Redman 4 Oktober 2011
    Hallo Daniela,

    der von Daniel empfohlene Easy life Nitro ist nicht schlecht.

    Viele Grüße

Diese Seite empfehlen