Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Aktuell wird am Server und Forum gearbeitet dadurch kommt es in den nächsten Tagen vermehrt zu Ausfällen

PHS sterben, allen anderen geht es gut

Dieses Thema im Forum "Schnecken / Muscheln" wurde erstellt von Birke, 2 Februar 2020.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 3 Benutzern beobachtet..
  1. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    331
    Garneleneier:
    10.722
    Birke 2 Februar 2020
    Hallo,

    in meinem 112 Liter Becken leben Neocaridina, ein paar wenige Blasenschnecken, etliche Nöppis, zwei Anthrazit Napfschnecken und eben PHS.

    Allen Tieren geht es gut, nur eben die PHS fangen plötzlich an nach und nach zu sterben.
    Sie werden nicht mehr groß und täglich finde ich neue leere Häuser.
    Ich verstehe das nicht, geht es den anderen Schnecken doch gut. Von den Nöppis hab ich auch etliche Jungschneckis, die bei jeder Fütterung raus kommen.

    Anfang Oktober 2019 hatte ich eine Behandlung mit Sera Bactopur durchgeführt, nicht wegen den Nelen und Schnecken, sondern Fischen, die zu der Zeit noch im Becken waren.
    Erst dachte ich, es könnte ja damit was zu tun haben, vielleicht Spätfolgen.

    Aber die Garnelen sind fit, vermehren sich, ebenso die Nöppis und den Anthrazit Napfschnecken geht es ja auch gut.

    Bodengrund ist körniger Sand, also kein ultrafeiner Quarzsand. An den Wasserwerten hat sich auch nichts verändert.

    Die Neocaridina gehen zwar an PHS, aber die holen sich ja mit Sicherheit erst die allerkleinsten. Aber es sind meist knapp halbwüchsige, schon noch recht klein, aber es sind auch noch ein paar wenige ganz ganz kleine im Becken, die stehen doch eher auf dem Speiseplan der Garnelen.

    Hat jemand eine Idee, oder ähnliches selber schon mal erlebt?
    Bin mittlerweile echt ratlos. :?:
    Zuletzt bearbeitet: 2 Februar 2020
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 26 Februar 2020
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. the Matt
    Offline

    the Matt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    168
    Garneleneier:
    12.086
    the Matt 3 Februar 2020
    Hi!
    Ähm...bei mir haben Garnelen schon 5Centstückg-große PHS zerlegt.
    Würde mich also nicht wundern, wenn die schuld sind.
    Bei den ganz kleinen kommen die nicht so gut in den Eingang vom Schneckenhaus :cool2:
  4. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    2 Oktober 2017
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    331
    Garneleneier:
    10.722
    Birke 3 Februar 2020
    Hm, hab die Schnecken mal genau beobachtet.
    Sie wirken irgendwie schlapp, kraftlos und sehr ruhig. Die Häuser kippen oft zur Seite, was ich von großen PHS kenne, aber nicht von halbwüchsigen.
    Auch der eigentliche Körper, Fuß, kommt mir was klein vor.
    Beim füttern haben die Schnecken auch echt Probleme was abzubekommen. Die Garnelen nehmen denen alles weg oder stören sie so stark, das sie sich einziehen. Auch wenn ich das Futter verteile bringt es nichts. Und auf Brennesselblättern haben sie gegen die Garnelen auch keine Chance.

    Ich kann beobachten, wie beim "Kampf" um das Futer eine PHS umfällt, liegen bleibt und am nächsten morgen finde ich dann das leere Haus.
    So kenne ich das nicht, normal machten sich die Schnecken am Futter breit und die Garnelen mußten schauen wie sie noch dran kamen.

    Es sind höchstens noch 10 PHS, von klein bis halbwüchsig.
    Bisher sind mir noch nie Schnecken verhungert.
    Oder sie sind durch was anderes angeschlagen und können sich deshalb nicht durchsetzten beim fressen.
    Für mich käme nur die Behandlung mit dem Sera Baktapur vor 4 Monaten in Frage als Ursache, aber dann müßten doch die Nöppis und Anthrazit Napfschnecke ebenfalls Problme haben, oder die Garnelen.:?:

    Wenn ich die jetzt gerade so schlapp da sitzen und/oder halb auf der Seite liegen sehe, weiß ich jetzt schon, dass die bald tod sind.

    Vielleicht sollte ich die mal seperat in ne Faunabox setzten, aber ich glaube nicht, das es noch was bringt wenn ich mir die so anschaue.
    Echt seltsam das Ganze.:(
  5. Lacy
    Offline

    Lacy GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 März 2013
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    72
    Garneleneier:
    5.139
    Lacy 4 Februar 2020
    Ich würde sie auch erstmal separieren. Aber komisch ist es schon. Normalerweise sind die PHS härter im Nehmen, als beispielsweise deine ANS. Und nur noch 10 PHS in einem laufenden Becken ist nicht normal.

Diese Seite empfehlen