Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nitella flexilis im Aquarium

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Bjørn, 29 Januar 2009.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Bjørn
    Offline

    Bjørn Guest

    Garneleneier:
    Bjørn 29 Januar 2009
    Hallo,

    eine sehr interessante Alge ist Nitella felexilis. Diese Pflanze, die bei uns in der Natur zu den geschützten Seltenheiten gehört, zeichnet sich durch ihre feine Struktur und ein zierliches Äusseres aus.
    Sie liebt eine gute Beleuchtung und mag keine grossen Veränderungen in den Wasserparametern. Aufgrund ihrer Grösse lässt sie sich ideal als Pflanze in einem Nanocube plazieren und wirkt sehr apart.
    Die hier gezeigte Pflanze erreichte mich ursprünglich als Mitreisender an einem Bündel Cabomba sp. aus einer asiatischen Wasserpflanzengärtnerei. Immer wieder lassen sich an Importpflanzen interessante Mitreisende beobachten.
    Ich pflege diese schöne Alge in einem Nanocube mit einigen Garnelen und einer liegend und bodendeckend wachsenden Hygrophylla sp.

    Schöne Grüsse,
    Björn

    Anhänge:

    univers gefällt das.
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 13 Dezember 2018
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. NelenFelix
    Offline

    NelenFelix GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 Januar 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    390
    NelenFelix 30 Januar 2009
    Leider sind diese Invasoren in den seltensten Fällen so hübsch und Nutzbar wie diese "Alge"
    Stichwort Planarien bzw. Schnecken...

    Kannst du mal deinen nanocube abfotografieren?

    Sieht auf dem Foto schon sehr Interessant aus, aber ohne Größenvergleich...
  4. echino
    Offline

    echino GF-Mitglied

    Registriert seit:
    22 Februar 2013
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    2.817
    echino 15 Oktober 2016
    Hallo zusammen,

    hier mal ein kleiner Artikel über die Verwendung von Nitella-Arten als Aquarienpflanze, den ich vor drei Jahren im hiesigen AQ-Verein vorgetragen habe:

    Nitella – eine Alge als Aquarienpflanze!
    Nitella-Arten gehören zu den Edelalgen. Die Gattung wird auch als Glanzleuchteralgen bezeichnet und ist quasi eine uralte Übergangsform von der primitiven Alge zur höheren Pflanze. In weiten Teilen Europas steht sie auf der Liste der gefährdeten Arten, darf also der Natur nicht entnommen werden, und in vielen Teilen der früheren Vorkommen ist sie bereits ausgestorben!

    Ein wenig zur Systematik
    Ordnung


    Charales


    Armleuchteralgen

    Familien


    Characaceae


    Armleuchteralgen



    Clavatoraceae


    ausgestorben!



    Palaeocaraceae


    ausgestorben!

    Gattungen


    Chara


    Armleuchteralgen



    Nitella


    Glanzleuchteralgen


    Arten


    57 Nitella-Arten, darunter in M-Europa:

    N. flexilis, N. furcata
    N. opaca





    heimisch, vom Aussterben bedroht

    Vorkommen und Standorte
    Die o. g. drei in Europa vorkommenden Nitella-Arten, also N. flexilis, N. furcata und N. opaca, bevorzugen sauberes, nährstoffarmes und möglichst kalkhaltiges Süßwasser. Daher sind diese Arten besonders in Klarwasserseen und Quelltöpfen anzutreffen. In Regenwassertümpeln, Gräben und Baggerseen bilden sie oft die Pioniervegetation und helfen so anderen Pflanzenarten zur Besiedlung. Sind geeignete Voraussetzungen gegeben, bilden die Nitella-Arten oft großflächige Bestände, die Nitellawiesen genannt werden.

    Funktion im Gewässer
    Nitella ist für eine starke Photosyntheseleistung bekannt. Dadurch wird durch sog. biogene Entkalkung die Karbonathärte des Gewässers gemindert und Sauerstoff zugeführt. Dies führt dazu, dass Nitella in der Natur oft mit Kalkkrusten überzogen ist.

    Bedeutung in der Aquaristik
    Nitella-Arten sind in der Aquaristik schon seit dem 19. Jahrhundert, also schon recht lange, bekannt. Dennoch wird diese schöne, grazile Pflanze leider sehr selten verwendet, da der Name “Alge“ auf Aquarianer abschreckend wirkt. Obwohl noch eine Alge, besitzt sie nicht deren Nachteile und ist für die Aquaristik durchaus sehr interessant! Nicht nur wegen des schönen und extravaganten Aussehens – nein, sogar als Erstbepflanzung eignet sie sich sehr gut, da es keinen besseren, natürlichen Schadstofffilter gibt. Aber das ist bei weitem noch nicht alles: Diese Alge kann mehr, sie kann bei ausreichender Photosynthese anorganische Kohlenstoffe entziehen und Härtebildner ausfällen, das heißt mit dieser Alge kann man auf natürlichem Wege Wasser durch biogene Entkalkung weicher machen! Diese Pflanze eignet sich sehr gut für Garnelen- und Zuchtaquarien. Da sie sehr zierlich wächst, ist sie auch sehr gut für Nano-Aquarien geeignet. Das Wachstum ist auch in dem Harzwasser mit seiner sehr geringen Karbonathärte noch mittelmäßig, in nur etwas härterem Wasser dann schon zügig bis schnell. Aber keine Angst: Diese Glanzleuchteralge wächst anders als Faden-, Punkt-, Bart- und Pinselalgen nicht an den Blättern, dem Bodengrund oder anderen Gegenständen fest, sondern bildet eigenständige Pflänzchen, die jederzeit leicht entnommen werden können. Bei den Nitella-Arten, die gelegentlich mal angeboten werden, handelt es sich fast immer um N. flexilis oder N. furcata. Unterscheiden kann man beide Arten nur unter dem Binocular.

    Mögliche Bezugsquellen
    Am ehesten kann man Nitella noch über den “Marktplatz“ von Aquarienforen gegen andere Pflanzen tauschen oder aber für “kleines Geld“ erwerben. Mögliche Bezugsquellen wären u. a.:
    www.flowgrow.de

    www.aquariumforum.de

    www.garnelenforum.de


    Autor: Holger Schaab, Braunschweig

    Da ich das bislang mit dem Upload von Bilder auf den Webspace noch nicht richtig kapiert habe, ist dieser Artikel bislang noch *bilderlos*. Sobald ich dies beherrsche werden diese entweder in n Artikel eingefügt oder angehängt.

    Viele Grüße

    Holger
    univers gefällt das.
  5. shrimpanse
    Offline

    shrimpanse GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Mai 2010
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    1.030
    Garneleneier:
    18.991
    shrimpanse 15 Oktober 2016
    Interessant, die erinnert mich stark an Hornkraut.

    Viele Grüße,
    Markus
  6. Just
    Offline

    Just GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 Februar 2018
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    184
    Garneleneier:
    4.032
    Just 13 April 2018
    Hallo,
    ich versuche derzeit eine (wahrscheinlich) Nitella flexilis aus den Gartenbottich für ein kleines Becken wieder flott zu machen.
    Sprich: sie ist von Fremdalgen besetzt. )-:
    Wachstum am Fenster innerhalb einer Woche etwa 1,5 cm. Alle 2-3 Tage Wasserwechsel 100% mit Leitungswasser. Nun möchte ich die frischen Triebe abschneiden und hoffe darauf die pelzigen Algenbeläge nicht mitzunehmen.
    Im Aquarium ist sie mir letztes Jahr im Herbst eingegangen, -evl. durch eine etwas zu hohe EC Dosierung?
    Vielleicht hat ja noch jemand hier diese interessante Pflanze im Aquarium?
    IMG_20180413_230935.jpg IMG_20180413_231343.jpg

    Lieben Gruß
    Julia
    univers gefällt das.

Diese Seite empfehlen