Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues Becken und wieviel härten Steine (Mini Landschaft) weiches Wasser auf?

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Lefi, 28 November 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.096
    Lefi 28 November 2018
    Hallo,

    ich möchte ein neues Becken aufsetzen: 30 l von Aquael. Alles ist eigentlich schon bestellt, aber um so mehr ich lese um so mehr bin ich hin und her gerissen...

    Kurz zur Vorgeschichte: Ich habe ein altes 60l-Becken übernommen welches ich versucht habe gut zu retten. Leider war der Boden blau und stark vermulmt. Ich habe Filter und Licht ausgetauscht. An den Boden habe ich mich erst mal nicht gewagt. Allerdings habe ich eine neue große Wurzel und Pflanzen eingebracht. Und neue Bewohner: Schnecken und ca. 25 Mischergarnelen.

    Die Garnelen vermehren sich ohne Ende und ich habe teilweise richtig schöne Tiere.

    Leider ist mein Wasser sehr weich und die Schnecken leiden mit Gehäuseschäden darunter. Auch mit versch. Zugaben kriege ich das nicht unter Kontrolle. Zusätzlich scheine ich mir Planarien (oder zumindest Scheibenwürmer) eingekauft zu haben. Dazu war schon von Anfang an das Becken stark veralgt. Naja, ich kriege es einfach nicht unter Kontrolle und da mir das Layout und der blaue Kies eh nicht gefällt möchte ich ein neues aufsetzen.

    Mein Plan war nun aufhärtende Steine einzusetzen, damit auch Schnecken sich wohl fühlen. Ich habe auch kein Soil, sondern Garnelenkies gewählt. Bisher habe ich auch nur zwei Invitropflanzen bestellt, da ich vor Ort zu einem Zoofachhandel will, um die mir selbst anzusehen und auszusuchen. Möchte allerdings auch nicht zu viele Pflanzen, um endlich mal gut reinigen zu können.

    Meine Wasserwerte:
    PH 7,5
    GH 4
    KH 3
    Nitrit 0,0

    Kann ich also die Steine einsetzen, um auch den Schnecken ein gutes Becken zu bieten? Oder ist das eine doofe Idee und ich sollte sogar Soil nehmen?

    Bin auch sonst über Tipps dankbar!

    Liebe Grüße
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 12 Dezember 2018
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Black Bees
    Offline

    Black Bees GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 September 2010
    Beiträge:
    2.994
    Zustimmungen:
    438
    Garneleneier:
    2.769
    Black Bees 28 November 2018
    Hi,

    Also an deiner Stelle würde ich eher das Wasser aufhärten, beispielsweise Osmosewasser auf die gewünschten Werte. Das kann man kontrollieren, wenn du hingegen Steine ins Becken einbringst, damit die harte steigt, hast du ja keinerlei Kontrolle darüber. Außerdem härten Steine nur saures Wasser auf, da dein PH über 7 liegt, würden sie nur minimal aufhärten.

    Welche Garnelen hast du denn genau? Vielleicht kann man dir dann bezüglich der ,,Idealwerte" besser helfen.
  4. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.096
    Lefi 28 November 2018
    Hallo und danke für die schnelle Antwort. Ich habe die aussortierten Garnelen aus einem Mischerbecken bekommen. Dürften alle Neocaridina sein. Sie scheinen sich sehr wohl zu fühlen, weil sie sich rasant vermehren ;-) Es kommen natürlich auch viele Wildformen, aber auch sehr schön gefärbte bei rum. Tatsächlich bin ich am überlegen nun durch die Chance des zweiten Beckens etwas zu selektieren.

    Mir gefallen die Cubes mit Steinen sehr und gerade Minilandschaft fand ich sehr ansprechend. Und da ich eh mit weichem Wasser "zu kämpfen" habe fand ich die Idee mit dem Aufhärten gut. Ich würde nämlich auch in dem neuen Becken gerne Schnecken halten.

    Gerne nehme ich Vorschläge entgegen.

    LG
  5. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.096
    Lefi 28 November 2018
    Hier mal eine kleine Auswahl meiner Schätzchen. Gerade die dunklen und blauen haben es mir angetan. Dabei war beim Einzug nur ein einziges Tierchen dunkel. Und jetzt sind es schon einige. Freu!!!​

    Anhänge:

    Möhrchen gefällt das.
  6. Julian
    Offline

    Julian GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2008
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    36
    Garneleneier:
    2.602
    Julian 28 November 2018
    Hallo,

    KH3 ist nicht weich. GH4 ist etwas niedrig, ließe sich aber leicht auf GH6 erhöhen. Eine höhere KH ist nicht nötig! Ohne CO2 wird die KH sowie die GH vermutlich nicht arg steigen, sodass dein Vorhaben sicher keinen negativen effekt hat. Sollte GH 4 wirklich stimmen und sich nicht durch die minilandschaft aufhärten lassen würde ich ein wenig GH+ verwenden!
  7. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.096
    Lefi 28 November 2018
    Das ist das alte Becken

    Anhänge:

  8. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.096
    Lefi 28 November 2018
    Danke schön für die Rückmeldung. War echt hin und her gerissen, ob ich nicht die Steine und Soil. Oder Garnelenkies? Oder neutraler Drachenstein? Bin ehrlich gesagt seit Wochen am grübeln, hatte mich dann am Wochenende entschieden und kam dann doch noch mal ins grübeln. Wollte ja auch nicht, dass es zu hart für meine Garnelen wird.

    Ich werde die Werte im Blick halten wärhend der Einfahrphase.

    Geht so was wie selektieren bei so Mischern überhaupt? Die Dunklen sind fast alle aus einem Wurf würde ich vermuten. Aber sind definitiv Mischer, denn es war nur ein dunkles Weibchen da.
    Die blauen sind auch im Moment nicht so leicht zu erkennen, da sie ja auf blauen Grund leben. Ich hoffe mit dem schwarzen Garnelenkies wird es einfacher schöne Farben zu erkennen.
  9. Julian
    Offline

    Julian GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2008
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    36
    Garneleneier:
    2.602
    Julian 28 November 2018
    die Neokaridina kann eine KH zwischen 0-14 und eine GH von 6-20 ab! Daran soll es nicht scheitern, besser wäre es jedoch, gezielt die GH zu erhöhen. Wenn du minilandschaft verwenden willst dann tu das, aber nicht nur um der Aufhärtung willens. Dafür gibt es bessere Mittel.

    Du kannst immer das selektieren was dir gefällt, wieso nicht. Über sinnhaftigkeit lässt sich streiten, für dich macht sinn was dir gefällt, also mach es!
  10. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.096
    Lefi 28 November 2018
    Ich finde Minilandschaft sehr schön und habe damit tolle Cubes gesehen. Als netter Nebeneffekt wäre eine leichte Aufhärtung für die Schnecken vielleicht gut gewesen.

    Ich fände eine Selektion in dem Sinne gut, wenn ich die besonders schönen Exemplare (in meinen Auge sind aber auch ein paar hell gefärbte sehr schön) in den Cube gebe in der Hoffnung, dass vorwiegend diese Farben weiter vererbt werden. Aber da ja alle Mischer sind ist das dann überhaupt vorhersehbar bzw. selektierbar?
  11. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.168
    Zustimmungen:
    10.812
    Garneleneier:
    149.805
    Wolke 28 November 2018
    Grundsätzlich ist alles selektierbar. ;) Mit genügend Platz und Zeit sowie dem Knowhow über grundlegende Regeln von Vererbung und Zucht kannst du aus jedem einzelnen Tier das machen, wonach dir schwebt, solange es die gewünschten Merkmale mehr oder weniger ausgeprägt zeigt. Du kannst dabei ganz strategisch vorgehen und nur die Tiere gezielt verpaaren, die deinem Zuchtziel am nächsten kommen. Du kannst auch etwas liberaler sein und eine Gruppe Tiere zusammenstellen, die sich in die gewünschte Richtung bewegen, und den Nachwuchs wiederum selektieren und separieren. Alles braucht sehr viel Zeit und Geduld, aber als Aquarianer ist uns das eh eine Tugend. ;)
  12. KeRo
    Offline

    KeRo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    36
    Garneleneier:
    8.930
    KeRo 28 November 2018
    Hi,

    Da geht noch was :D Ich halte momentan Neos bei ner GH von 3°dH, KH um 1°dH. Das macht überhaupt keine Probleme.

    Mit den Schnecken und der GH ist so eine Sache... Das bekomme ich noch nicht rund. Einerseits habe ich von Berichten gehört, wo Apfelschnecken einige GH aus dem Wasser nuckelten, andererseits haben Schnecken eine säureresistente Schutzschicht, die die Rücklösung des Hauses ins Wasser verhindert.

    Im Übrigen hatte ich in meinem Cube mit einer GH von 20°dH auch Schnecken mit Gehäuseschäden^^ Meine Vermutung geht stark in Richtung Ernährung.

    Schöne Grüße
    Kevin
  13. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.096
    Lefi 28 November 2018
    @Biene: Ich hatte kurz die Idee nur die Dunklen und blauen zu selektieren, allerdings hätte ich dann auf schwarzen Bodengrund wenig zu sehen und auch nur ca. 10 richtig tolle Exemplare... Ich mag das Gewusel einfach sehr. Und eigentlich auch die Farbvielfalt.

    Werde also die "Schönen" der versch. Farbrichtungen raus fischen. Vielleicht werde ich nach und nach immer strenger selektieren, gerade mag ich aber noch recht viele und bin bei den Farben noch nicht so anspruchsvoll.

    @Kevin: Ich füttere zumindest Schneckenfeed und sonst auch recht abwechslungsreich... von meinen ehemals 6 AS ist nun noch eine übrig. Aber die ist echt riesig, hat aber Gehäuseschäden. Einige meiner Spitzhornschnecken sind auch recht groß. Die legen auch echt viele Eier. Es kommen auch einige hoch. Die PHS vermehren sich seltsamerweise gar nicht mehr.

    LG
  14. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.096
    Lefi 28 November 2018
    Die Garnele finde ich zb total toll von der Zeichnung, auch wenn sie anderen vermutlich zu sehr in die Wildform geht...

    Anhänge:

    nupsi, Nelchen87 und Black Bees gefällt das.
  15. GernelenFreundin
    Offline

    GernelenFreundin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    1.719
    GernelenFreundin 28 November 2018
    Wow tolles Tier !
  16. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.553
    Zustimmungen:
    7.772
    Garneleneier:
    190.682
    nupsi 29 November 2018
    Moin,

    ich gehe mal mit dem Mainstream und meine auch, dass Du durch Verwendung von GH+ Aufhärtesalz am ehesten etwas Gutes bewirken könntest.
    Was man den Schnecken jedoch anbieten könnte... da teste ich selbst seit langer Zeit.
    Montmorillonit, spezielles Mineralfutter, Sepiaknochen... alles ausprobiert, nichts half meinen Schnecks gegen das Verblassen und Korrodieren der Häuschen.
    Ok, Korrosion ist jetzt nicht das korrekte Wort, aber ich denke, fast jeder weiß, was man damit meint.

    Deinen Shrimps geht es doch prima mit den vorhandenen Werten. Und ob man den Häusleträgern wirklich aktiv helfen kann, mag ich einfach anzweifeln.
    Soil ist meiner Meinung nach für Dich und die Garnelen keine Option. Soil zieht KH und PH nach unten. Das ist für die Haltung von Weichwasserbewohnern durchaus gewünscht und eigentlich erforderlich, aber Neocaridinas und gerade Schnecken brauchen nun wirklich keinen Soil.

    Die Minilandschaft kannst Du also gern bestellen und verwenden, nur wird sie nicht den erhofften Effekt auf die Wasserwerte haben. Da es ja nun dem geneigten Hobbyaquarianer auch ein wenig um die Optik eines Glaskastens geht... kaufe das ruhig, wenn es Dir doch so gefällt. Schaden wird es sicher nicht.

    LG
    Tanja
  17. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.096
    Lefi 30 November 2018
    Hallo und danke für deine Antwort! Die Steine waren schon bestellt nach vorherigen Recherche. Ich kam nur noch mal ins Grübeln, weil ich einfach dieses Mal alles richtig machen wollte. Ich werde berichten wie es mit den Wasserwerten aussehen wird. Ich freue mich sehr auf einen Cube, so wie ich ihn mir schon die ganze Zeit gewünscht habe. Ich hätte vor Monaten nicht den Kompromiss mit dem anderen Becken eingehen sollen. Obwohl ich mein Bestes gegeben habe war es einfach nicht das was ich wollte...

    Und eigentlich wollte ich auch nie zwei Becken...
  18. Julian
    Offline

    Julian GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2008
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    36
    Garneleneier:
    2.602
    Julian 30 November 2018
    und es geht los :hehe:
    nupsi gefällt das.
  19. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    4
    Garneleneier:
    1.096
    Lefi 30 November 2018
    Was meinst du? Die Sucht nach immer neuen Becken? ;-) Die hat mich tatsächlich allein wegen dem Zeitaufwand irgendwie noch nicht befallen. Und ich mag das andere Becken irgendwie nicht leiden. Ich bin am überlegen ob ich es samt Besatz (vieles Garnelen kommen aber in mein neues Becken) abgeben möchte, wenn mein anderes gut eingefahren ist. Auch wenn mir das auch irgendwie schwer fallen wird, aber ich bin so unzufrieden mit dem Becken obwohl ich mir echt Mühe gegeben habe es hübsch zu machen. Hattet ihr das auch schon mal?
  20. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    3.233
    Garneleneier:
    87.236
    Knickohr 30 November 2018
    Och, es ist zu spät.

    So fängt es an, erst mal eins, dann nach geraumer Zeit sind es zwei, dann geht es immer schneller :D Irgendwann landeste bei mind. einem Duzend oder mehr :hehe:

    Da fällt mir ein, ich habe meine noch gar nicht gezählt. Moment kurz : 3x5 +2 +1+1+1+1 Hmmm, (nach) Adam Ries(e), 21. Sind noch 4 in Reserve, falls mal was schief geht. Darf ich die 9 Gurkengläser (für Bucen) auch noch dazu zählen ? :whistling:

    Thomas
    Zuletzt bearbeitet: 30 November 2018
    Möhrchen und Lunde gefällt das.
  21. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.553
    Zustimmungen:
    7.772
    Garneleneier:
    190.682
    nupsi 30 November 2018
    Hallo,

    ohje, es ist soweit...
    Ich bin da natürlich auch sehr vernünftig an die Aquaristik heran gegangen. Alles begann mit einem 30l Cube. Mit Treppen drin, einer Ritterburg... so richtig toll was fürs Auge.

    Hat fast ein halbes Jahr gelangt. :hehe:

    Fische sind auch toll. Aber die kann ich ja nicht in einen kleinen Würfel zwängen. So kaufte ich ein 100l Aquarium und setzte dort später Fische und Garnelen (eine weitere Art) hinein. Ein halbes Jahr später gab es einen hübschen 40l Cube im Sonderangebot... au ja, der passt auch noch...

    Bis jetzt sind: ein Tisch und ein dreitüriger Kleiderschrank aus meiner Wohnung geflogen, um ein Aquarienregal und weitere Aquarien aufzubauen... Rekord waren 11 Becken, seit etwa zwei Jahren habe ich 10.

    Natürlich macht das auch Arbeit, aber... wenn man doch so viel Spaß daran hat?

    LG
    Tanja

    PS: Ich hab auch schon diverse Glaskästen "nicht mehr sehen können". Da hilft zum Beispiel, 54er Standardbecken gegen hübsche 50l Scapers Tanks auszutauschen :innocent:

Diese Seite empfehlen