Fraku Garnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neues Becken und wieviel härten Steine (Mini Landschaft) weiches Wasser auf?

Dieses Thema im Forum "Haltung / Einrichtung" wurde erstellt von Lefi, 28 November 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.553
    Lefi 2 Dezember 2018
    @Thomas: Da kann ich ja nur sagen: Wow! Das wären mir eindeutig zu viele Becken.

    @tanja: Fische sind tatsächlich gar nicht mein Ding. Dementsprechend brauche ich nicht so ein riesen Becken ;-) Aber du bist echt konsequent :-)
    Die Idee mit dem neuen Becken ist echt überlegenswert!

    Danke für eure Antworten!

    Liebe Grüße
  2. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.553
    Lefi 2 Dezember 2018
    Hier mal mein neu eingerichtetes Becken.

    Ist natürlich noch etwas trüb und kahl. Habe auch noch zwei Steine übrig, aber sie passen einfach nicht...

    Wie verdeckt ihr euren Filter? Hätte gerne vermutlich noch so zwei Glasvasen an der Glasscheibe. Wisst ihr was ich meine? Welche Pflanzen würdet ihr empfehlen?

    LG

    Anhänge:

  3. GernelenFreundin
    Offline

    GernelenFreundin GF-Mitglied

    Registriert seit:
    3 September 2018
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    12
    Garneleneier:
    2.019
    GernelenFreundin 2 Dezember 2018
    Wenn das Augenmerk auf den Tieren liegen soll top! Nach meinem Geschmack is es aber etwas leer :)
  4. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.553
    Lefi 2 Dezember 2018
    Eigentlich wollte ich es clean... aber irgendwie ist es doch bißchen kahl. Ich werde es mit den Vasen probieren und werde dann vermutlich noch eine Wurzel mit Aufsitzpflanze einsetzen. Welche könnt ihr empfehlen?
  5. Black Bees
    Offline

    Black Bees GF-Mitglied

    Registriert seit:
    19 September 2010
    Beiträge:
    3.011
    Zustimmungen:
    446
    Garneleneier:
    3.405
    Black Bees 2 Dezember 2018
    Ich würde auf jeden Fall eine schwarze rückwandfolie oder Karton anbringen. Vor den Filter kannst du super Vallisneria oder Wassernabel setzen. An Aufsitzern würde ich zu Anubias nana Bonsai und Moos raten :)
  6. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.553
    Lefi 3 Dezember 2018
    So, schwarze Rückwandfolie ist gekauft und in vitro HCC für so kleine Glasvasen mit Saugnäpfen. Die müssten Morgen kommen.

    Außerdem habe ich eine tolle kleine Wurzel gefunden. Leider hatten die keine in vitro Anubias zum Aufbinden. Moos wollte ich nicht kaufen, weil ich im alten Becken schlechte Erfahrung damit gemacht habe, weil nachher viel zu viel Moos überall war. Wisst ihr wo man mit wenig Versandkosten Anubias in vitro bekommt? Und welches Anubias soll ich holen? Ich hätte gerne eins was möglichst klein bleibt, weil die Wurzel wie ein Torbogen aussieht und ich möchte das so anordnen als wären das Efeuranken. Falls das denn möglich ist...

    Aber noch eine Frage: Mein Becken ist immer noch trüb, sogar noch viel schlimmer als gestern. Muss ich da was tun oder reguliert sich das von selbst?

    Und wann setzt ihr Schnecken ein?

    LG
  7. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.581
    Zustimmungen:
    7.861
    Garneleneier:
    191.665
    nupsi 3 Dezember 2018
    Hi,

    es gibt nette Aufsitzerpflanzen, die relativ klein bleiben und auch nicht gerade rasant wachsen.
    Ich hab z. B. Anubias nana bonsai und (ich habe den wissenschaftlichen Namen nicht parat) einen Javafarn mini.

    Kannst ja mal gucken:
    sd1812.jpg

    Das Aquarium hat 13 Liter brutto ;)

    LG
    Tanja
  8. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.553
    Lefi 4 Dezember 2018
    Das Becken finde ich total süß! Lässt sich das gut "sauber" halten?

    Ich werde die Anubias wohl im Internet bestellen müssen. Das werde ich dann in einem Zuge mit den Schnecken machen. Und das wird noch ein bißchen dauern. Das Becken muss ja erst noch einfahren. Ich wollte so nach 3 Wochen die Schnecken einsetzen und wenn alles gut läuft eine Woche später die Garnelen. Natürlich nur grob...

    Was sagt ihr zu der Trübung im Becken? Ich habe wiedersprüchliche Aussagen im www gefunden. Von "wechsel sofort das komplette Wasser" zu "klärt sich von allein". Wie seht ihr das?

    Liebe Grüße
  9. KeRo
    Offline

    KeRo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    42
    Garneleneier:
    9.562
    KeRo 4 Dezember 2018
    Hi,
    ich kann es mir auch nicht erklären, aber das beste Pflanzenwachstum gab es immer, wenn Trübungen da waren.
    Es gibt 2 Sorten solcher Trübungen, die ich regelmäßig beobachte:
    1. Durch zu hohe orgamische Belastung verursachte Trübungen. Wahrscheinlich durch flottierende Bakterien, weil "im Biofilm kein Platz mehr ist" und
    2. Durch Algen/Bakterien verursachte Trübungen, die sich dauerhaft halten.

    1. Verschwindet von alleine wieder, sobald die Belastung abgebaut ist. Das kann zwischen 1 und 14 Tage benötigen, je nachdem, wie viel nachkommt.
    2. Ist deutlich hartnäckiger. Wenn dein Wasser trüb ist, kann es noch grün werden. Dann hast sowas wie eine Volvox drin ^^
    Ich lasse solche Trübungen zum Einfahren gerne mal laufen, das unterstützt ein Becken beim "Reifen". Dauert so 3+ Monate.
    Erklären kann ich es mir nicht, warum das förderlich für ein Becken ist, aber das funktioniert ganz ordentlich.

    In grünen Forum gibt es dazu einen Thread. Der ist sehr unfassend und zeigt auch, wie man die zuverlässig wegbekommt.
    Ich würde es aber so laufen lassen, auch wenn es schwer fällt!

    An Anubias kann ich die Pangolino empfehlen. Morgen könnte ich ein Bild der kleinen gegenüber der Anubias nana 'petite' Bonsai bereitstellen, wenn du magst.

    Schöne Grüße
    Kevin
  10. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.581
    Zustimmungen:
    7.861
    Garneleneier:
    191.665
    nupsi 4 Dezember 2018
    Hallo,

    ja, das kleine Aquarium kann man gut reinigen, weil keine wurzelnde Pflanze drin ist. Ich habe in den meisten Becken inzwischen nur noch Aufsitzer und Moose. Bei Bedarf kann man alles eben heraus nehmen, um z.B. Scheiben zu putzen (was sonst zumindest in so einem Minikästchen sehr beschwerlich ist).

    Mit der Trübung kann ich nichts anfangen. Kevin hat ja zwei mögliche Ursachen genannt. Ich hatte zwar schon einmal milchiges Wasser, das war wohl eine mächtige Bakterienblüte... oder in einem ehemaligen Aquarium war das Wasser stets komplett grün. Das waren Algen, die ich mir dort angesiedelt habe, weil das Becken zum einen sehr warm beheizt wurde und zum anderen, weil ich ganz pfiffig mit EasyLife Profito nach Anleitung gedüngt hatte. :banghead:

    Das Wasser ließ sich auch mittels 80%er Wasserwechsel nicht klären. Also hab ich das Becken doch komplett platt gemacht und neu aufgesetzt.

    Warte einfach mal eine Weile ab.

    LG
    Tanja
  11. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.553
    Lefi 5 Dezember 2018
    @Kevin: Du hattest Recht. Ich hatte dann wohl eine Trübung der ersten Art ;-) Das Becken war gestern Abend schon weniger trüb und heute total klar. Hatte nichts verändert ausser die neue Wurzel schon mal rein zu legen.

    Mich würde ein Foto von den verschiedenen Anubiasarten sehr interessieren! Ich glaube aber fast auf meine Wurzel passt wenn überhaupt nur eine kleine Pflanze. Ich mache euch gerne nachher noch mal ein Foto und würde mich über Tipps freuen.

    @tanja: Eigentlich wollte ich auch nur Aufsitzer, abe irgendwie finde ich diese grasartigen Pflanzen (wie sie jetzt auch in Gärten sind) so toll. Deswegen die grüne im Hintergrund. Und die kleine rote weil ich sie einfach total hübsch finde. Allerdings habe ich im nachhinein gehört (im Tierladen), dass die total schwer zu halten ist.

    Wo du das mit den Algen und düngen ansprichst: Düngt ihr eure Pflanzen? CO2 habe ich nicht. Soil sollte ich ja wegen den Wasserwerten nicht. Und Nährboden habe ich oft gelesen könnte schlecht für die Garnelen sein... Aber so ganz ohne alles? Klappt das dann mit den Pflänzchen?
    In meinem alten Becken sind die alle gut gewachsen, aber da war unten drunter Nährboden (wenn auch Jahre alt) und viel Mulm und so...

    Liebe Grüße

    Nina
  12. KeRo
    Offline

    KeRo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    42
    Garneleneier:
    9.562
    KeRo 5 Dezember 2018
    Hey Nina,
    anbei das Bild. Links die Pangolino und recht die Petite Bonsai. Im Vordergrung siehst Du eine 5ml Spritze als Größenvergleich. Die sitzen in einem 12l Becken mit 30x20x20 cm.
    IMG_0056.jpg
    es gibt auch schöne Bucephelandra, die kosten aber etwas mehr. Die können mitunter noch kleiner sein.
    Ja. Bei mir wird alles gedüngt. Liegt aber mehr daran, dass ich auf ein algenfreies Setup abziele und das ist mit Düngung leichter. Sieht man oben auf dem Bild nur auf den zweiten Blick^^ Die Scheiben waren mal deutlich grüner und blickdichter. Die sind jetzt mehrere Monate ohne Reinigung unterwegs und es gehr voran. Die Clado nervt noch. Bekomm ich auch noch hin.
    Nährstoffe müssen irgendwo herkommen. Manche machen das über das Futter, andere düngen flüssig. Letzteres mache ich. Das geht mit CO2 auch. Zucker, Essig-, Citronensäure und täglich dazugeben, wenn man eine Bio-CO2-Anlage scheut.
    In der Spritze ist im Übrigen der selbstgemixte Tagesdünger drin. Davon gibt es jeden Tag 1ml. Man muss es ja nicht unnötig kompliziert machen :P

    Schöne Grüße
    Kevin
    nupsi gefällt das.
  13. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.553
    Lefi 5 Dezember 2018
    Danke für das Bild! Sieht super aus! Finde eigentlich beide Pflanzen gut. Versuche gleich oder Morgen mein Becken mal fertig zu kriegen und dann zu fotografieren.

    Gibt es keinen Fertigdünger den ich nehmen könnte? Finde nämlich das hört sich doch leicht schwierig an ;-)

    Ich glaube ich bin von meinem alten Becken verwöhnt. Da musste ich ständig gärtnern ohne etwas dafür getan zu haben... Dafür hatte ich aber auch viele Algen und grüne Scheiben... Ohne Reinigung? Ein Traum! Meine Algen sind so fest an der Scheibe, kriege sie teilweise gar nicht richtig ab.
    Clado?

    LG Nina
  14. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.581
    Zustimmungen:
    7.861
    Garneleneier:
    191.665
    nupsi 5 Dezember 2018
    Hallo Nina,

    natürlich gibt es alle möglichen Flüssigdünger "fertig" zu kaufen.
    Man unterscheidet grob zwischen Mikro- und Makronährstoffen. Man kann daraus eine Wissenschaft machen... ist aber meiner Meinung nach unnötig.

    Ich dünge natürlich in allen Aquarien. Ich habe zur Auswahl nur weniges am Start. Dennerle Pflanzenelixier (Mikronährstoffe), JBL Ferropol (Allrounddünger mit extra Eisen) und aqua rebel NPK und N.

    In den Garnelenbecken dünge ich meistens 1 x wöchentlich mit NPK (Makronährstoffe), im Fischbecken nutze ich eher die anderen beiden. Einfach, weil Fische so viel Abfallprodukte produzieren, dass es zumindest an Nitrat nie mangelt. Außerdem bekommen meine Fischis nicht so große und häufige Wasserwechsel wie die Shrimps.

    Du kannst entweder täglich kleine Mengen Dünger geben oder wöchentlich nach dem Wasserwechsel die (meist auf der Flasche genannte) Dosis geben, letzteres nennt man Stoßdüngung.

    Ich dünge dann, wenn ich dran denke :whistling: Und auch meist weniger als empfohlen. Den Pflanzen geht es recht gut, aber manchmal habe ich Algenprobleme oder auch mal sichtbare Mangelerscheinungen an den Pflanzen. Bin da dann zu nachlässig gewesen... Licht ist auch wichtig. Ohne Licht können Pflanzen nicht anständig wachsen. Ich nutze relativ moderate LED Beleuchtung, angepasst dann wenig Dünger. Viel Licht (Lumen/Liter) zieht meist auch stärkere Düngung nach sich.

    CO2 hatte ich einige Jahre in einem meiner Aquarien angeschlossen. Ist sicher nett, aber das viele Gärtnern ging mir dann auf den Koffer. Ergo: CO2 bewirkt einiges. Aber ob man es wirklich haben muss?

    Pflanzenexperten mögen jetzt einen Shitstorm starten... aber ich schreibe nur meine Meinung und meine Erfahrungen.

    LG
    Tanja

    PS.: Clado ist die Abkürzung für Cladophora, eine recht hartnäckige Algenart, die man nur mit Fleiß und Einsatz von speziellen Mittelchen in den Griff bekommen kann. Ich hatte die auch schon in zwei Aquarien. Mit Absammeln und konsequenter Dosierung von Alg Exit (Salicylsäure) bin ich sie los geworden. Alles braucht seine Zeit.
    Zuletzt bearbeitet: 5 Dezember 2018
    Lunde und Möhrchen gefällt das.
  15. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.553
    Lefi 6 Dezember 2018
    Guten Morgen, und danke für deine Antwort! Ich habe auch schon Becken mit CO2 gesehen, die ich echt beeindruckend finde. Ich habe aber tatsächlich wenig Lust aufs gärtnern und habe auch kein Händchen dafür. Das klappt schon im häuslichen Garten nicht ;-) Eigentlich mache ich die Pflanzen überwiegend für die Tierchen rein und ja ok auch als Blickfang.

    Wo kaufst du denn NPK? Das gibt es nicht zufällig im Dehner inkl Zooabteilung? Das ist nämlich das einzige Geschäft hier in der Nähe.

    Liebe Grüße

    Nina
  16. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.581
    Zustimmungen:
    7.861
    Garneleneier:
    191.665
    nupsi 6 Dezember 2018
    Hallo Nina,

    ich wohne im Ruhrgebiet, da ist die Auswahl an Geschäften recht groß. Aqua rebel Dünger bekomme ich z. B. bei Megazoo. Aber wenn Du mangels Geschäften in der Umgebung keinen passenden Dünger findest, die meisten Onlineshops haben den im Programm. Ob Dehner den hat, weiß ich nicht (denn Dehner hab ich nicht so wirklich in meiner Nähe und kenne deren Sortiment nicht).

    Frag einfach dort nach, ansonsten kannst Du die Suchmaschine bemühen. ;)

    Aqua Rebel hat ein anständiges Sortiment an Düngern, kannst da ja mal Infos reinholen und Dir Gedanken dazu machen. "Nachteil" könnte sein, dass die meisten Gebinde recht groß sind. Ich habe hier 10 Aquarien stehen, da kann ich die Mengen ganz gut verwerten.

    LG
    Tanja
  17. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.553
    Lefi 6 Dezember 2018
    Hallo, tatsächlich haben wir auch einen Megazoo, zumindest in einer halben Stunde Entfernung. Da werde ich nächste Woche mal hin fahren. Falls es da den Dünger nicht gibt werde ich den bei meiner nächsten Bestellung mitordern. Heute habe ich mir auf die Schnelle einen Dünger im Dehner genommen, den die Verkäuferin mir empfohlen hat. Sie benutzt den wohl auch bei ihren Garnelenbecken. Bin ich mal gespannt.

    Wann setzt ihr Schnecken ein? Werde diese bei Tom ordern, weil der welche aus Quarantäne anbietet. Hätte gerne verschiedene und das natürlich möglichst bald wo die Wetterbedingungen noch ok sind.

    Liebe Grüße

    Nina
  18. Lefi
    Offline

    Lefi GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 August 2018
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    6
    Garneleneier:
    1.553
    Lefi 6 Dezember 2018
    Und hier ist

    Ist noch ein bißchen aufgewühlt und vermutlich kommt noch was auf die Wurzel. Aber im Moment bin ich seeehr zufrieden. Nicht so außergewöhnlich wie viele andere Becken, aber ich find es echt tol.

    Was sagt ihr?

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen