Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Garnelen?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten und Probleme" wurde erstellt von GeckoCR, 27 Mai 2012.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 9 Benutzern beobachtet..
  1. GeckoCR
    Offline

    GeckoCR GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    GeckoCR 27 Mai 2012
    Hallo!

    Bin erst seit heute im Forum.
    Mein Freund und ich haben uns auch vor ein paar Wochen ein 30l
    angelacht und es nach ausführlicher Informationsbeschaffung gleich bestellt.
    Nach guten 3 Wochen Einlaufzeit sind (vorerst nur 5) Red Crystal Garnelen eingezogen.
    Sah richtig toll aus.

    Leider hatten wir nach ca 3 Wochen innerhalb von 2 Tagen nur noch eine Garnele,
    die nur noch in der Ecke saß. : (
    Vermutlich durch einen Wasserwert-Fehler, da nach einem schnellen Wasserwechsel
    die Werte (ph und kh) immer noch leicht erhöht waren.

    Seitdem sind 3 Tage vergangen und wir schauen täglich 2x nach den Wasserwerten.
    Die Garnele wird langsam wieder aktiver, frisst auch wieder und wir hoffen sehr, dass
    das auch so weitergeht.

    Hierbei eine kleine Frage an die Erfahrenen:
    Wir hätten (solange die Werte sich nicht wieder verschlechtern) in ca 1 Woche ein
    paar neue Mitbewohner für unseren kleinen Freund geholt.
    Ist eine Woche ausreichend? Oder sollten wir länger warten?
    Wir wollen keine Garnelen in Gefahr bringen, aber auch unsere Letzte soll nicht so
    einsam bleiben. Gut, sie hat eine Raub-TDS als Gesellschaft, ist aber doch was anderes...

    Kann uns jemand weiterhelfen?

    Bin um jeden Rat froh.

    lg
  2. *Steffi*
    Offline

    *Steffi* GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 September 2010
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    38
    Garneleneier:
    574
    *Steffi* 27 Mai 2012
    hey

    willkommen hier im forum!

    ersteinmal müsst ihr die wasserwerte per Ttröpfchentest ermitteln!wie sind eure becken - und ausgangswerte?
    was habt ihr für einen bodengrund drinne und wie ist das becken eingerichtet?

    Meistens sterben die Red bee/Crystal red weil die wasserwerte nicht stimmt bzw. das wasser einfach zu hart ist...
  3. Andy41
    Offline

    Andy41 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    226
    Garneleneier:
    496
    Andy41 27 Mai 2012
    Hallo,
    mich würden auch erstmal die Wasserwerte interessieren .Das die Garnelen gestorben sind kann auch ganz einfach an der doch etwas kurzen Einlaufphase gelegen haben.
  4. GeckoCR
    Offline

    GeckoCR GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    GeckoCR 27 Mai 2012
    Morgen und danke fürs schnelle Antworten.

    Leider gleich zu Beginn die traurige Nachricht:
    Seit heute früh zählt zu unseren Bewohnern nur noch die RTDS.
    :´(

    Unsere Wasserwerte haben wir seitdem jeden Tag 2-3mal mittels
    Stäbchentest überprüft. TröpfchenTest wollten wir eigentlich in
    dieser Phase vermeiden, da es von mehreren Seiten hieß, sie
    seien recht kompliziert für ungeübte. Da wir die Werte für
    einen ersten Überblick wollten, war es nicht so wichtig dass sie
    100% genau waren. (klingt jetzt vielleicht verantwortungslos,
    aber wir wollten keine "schlampigen" Ergebnisse.)

    Die Werte:
    Cl: <0,8 mg/l (0 lt. Teststreifen)
    NO2: <10 mg/l (0 lt. Teststreifen)
    NO3: <0,5 mg/l (0 lt. Teststreifen)
    GH: >7 °d (<14 °d)
    KH: zwischen 10 und 15 °d (meist bei 10)
    ph: 7,6 (manchmal schwach darunter bei ca. 7,4)

    Leider gehts mit Streifen nicht genauer.
    Unsere LeitungswasserWerte liegen ähnlich:
    Cl: <0,8 mg/l (0 lt. Teststreifen)
    NO2: <10 mg/l (0 lt. Teststreifen)
    NO3: <0,5 mg/l (0 lt. Teststreifen)
    GH: >7 °d (<14 °d)
    KH: zwischen 6 und 10 °d
    ph: 7,6

    bin da nur etwas verwirrt:
    10-15 °d KH? Laut diversen Seiten sollte die Karbonhärte unter 6 liegen.
    Bei unserem Test wäre das aber schon im roten Bereich. (6-15 ist ok)
    Zudem findet man nur verwirrende Meinungen über die genaue Bedeutung
    von Karbonhärte und die meisten Becken, von denen ich gelesen haben,
    liegen bei 8-13 KH.


    Bodengrund und Pflanzen sind von einem Nano-AQ Hersteller.
    Bodengrund: Kies (wenn ich mich nicht täusche 0.7-1.2 mm) schwarz,
    vorher gut ausgespühlt; Nährboden ist auch drinnen.
    Pflanzen: ein Set:

    • 2 x Nano Wood bepfl. m 3 versch. Art.
    • 3 x Elocharis acicularis T/08
    • 2 x Cryptocoryne wendtii Tropica T/08
    • 2x Monosolenium tenerum, pad
    • 2 x Riccardia chamedryfolia, pad

    Sie haben auch viele Versteckmöglichkeiten.

    Kurze Einlaufzeit?
    Wir dachten mit gut 3 Wochen würden wir dem Ganzen genug Zeit geben...
    (Hatten auch schon ein paar Algen und die Pflanzen wuchsen auch gut.)
    Zwar schlagen viele 4 Wochen vor, aber auch einige nur 1 - 2 Wochen
    (aber die waren uns einfach zu früh.)

    lg
  5. knaa
    Offline

    knaa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 September 2010
    Beiträge:
    2.267
    Zustimmungen:
    314
    Garneleneier:
    218
    knaa 27 Mai 2012
    Ich denke da könnten wir das Problem gefunden haben. Die Wasserwerte sind nicht gerade ideal für Crystal Red. Empfohlen werden da immer Werte um die PH <7 / GH 6 / KH 0-2. Der PH-Wert wird in meinen Augen überbewertet (da ich über 7 habe).

    Wenn ihr wirklich Crystal Reds halten wollt, dann kauft euch eine günstige Osmoseanlage (osmose-billiger.de) und härtet mit Bienensalz (google) auf. Das ist derzeit der einfachste Weg diese Tiere recht zielsicher zu halten und auch zu vermehren. Tröpfchentests sind überhaupt nicht schwierig. Man nimmt eine bestimmte Menge Wasser aus dem Becken (z.B. 5ml), gibt dann eine Lösung hinzu und zählt die Tröpfchen, bis die Farbe umschlägt. Alles sehr einfach.
  6. annika82
    Offline

    annika82 Wichtel-Chefin 2017 GF Supporter

    Registriert seit:
    19 März 2011
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    367
    Garneleneier:
    11.751
    annika82 27 Mai 2012
    Hallo Gecko,

    als erstes ist mir aufgefallen, dass du eine Raubturmdeckelschnecke in deinem Becken hast. Im Normalfall ernährt die sich ja von anderen Schnecken, kannst du erkennen, ob sie auch an anderes Futter dran gegangen ist? Ich hätte sonst nen bisschen Schiss, das die bald verhungert. Ob die auch an normales Fisch- und Garnelenfutter geht, weiß ich leider nicht.

    Das Messen deiner Wasserwerte ist mit Tröpfchentest ist nicht sehr kompliziert. In der Packung ist eine Anleitung drin, und da kann man sich sehr gut dran halten. Vielleicht solltest du dir einen Nitrittest anschaffen, denn sollte noch Nitrit im Becken drin sein, ist dies nicht gut für deine Garnelen. Daran könnte es liegen, dass dir deine Chrystals gestorben sind.

    Des weiteren ist mir noch was zu deinen Pflanzen aufgefallen. In der Regel reicht ein Ausspülen der Pflanzen nicht. Sie sollten über längere Zeit gewässert werden, damit alle Düngereste und Pestizide restlos von den Pflanzen entfernt sind. Vielleicht hat dein Ausspülen nicht gereicht. Vielleicht machst du in deinem Becken jetzt etwas häufiger Wasserwechsel, da im Moment ja eh keine Garnelen drin sind.

    Als zukünftiger Besatz eignen sich für dein Becken denke ich eher Garnelen wie zum Beispiel Red Fire oder Yellow Fire. Die kommen mit deinem Wasserwerten auf jeden Fall besser zurecht. Chrystal Reds mögen lieber weiches Wasser, also eine geringere GH und KH.

    Gruß, Annika
  7. Andy41
    Offline

    Andy41 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    226
    Garneleneier:
    496
    Andy41 27 Mai 2012
    Hallo,
    schade um die Tiere aber wenn Du die Wasserwerte mit im ersten Post geschrieben hättest hätte ich Dir gleich sagen können das diese Werte absolut suboptimal für CR sind .Die KH und PH sind einfach zu hoch für diese Art .
    Ich weiß nicht in welchem Zusammenhang Du das gelesen hast das bei den meisten Becken die KH zwischen 8-13 liegt für Bees oder CR können das fatale Werte bedeuten .
    Die Werte sollten entschieden niedriger sein CR/Bees sind Weichwasser Arten was bedeutet das die KH unter 5 liegen sollte und der PH Wert unter 7 also im leicht sauren Bereich weiterhin bevorzugen diese Arten eine GH um die 6 .
    Tröpfchentests sind vom Prinzip her überhaupt nicht kompliziert die "schlampigen "ergebnisse erhält man eher mit den sogenannten Ratestäbchen .
    Was die Einfahrphase angeht so spricht man sogar von 4-8 Wochen denn keiner kann genau sagen wann zb der Nitritpeak einsetzt oder sich ein vernünftiger Bakterienhaushalt aufgebaut hat bei normaler Einlaufphase .Gerade Anfänger sollten lieber ein wenig länger warten bevor man die Becken besetzt im Gegensatz zu erfahrenen Aquarianern die ihre Becken schon am 2 oder 3.Tag besetzen dann aber wissen wie man es macht .
    Um ein stabil laufendes Becken zu erhalten muß man schon einiges tun von alleine wird das nichts ,sprich nur Wasser rein und dann weiter nix tun wirtd nichts oder es dauert sehr lange bis sich alles so aufgebaut hat wie es sein soll .
    Bevor Du Dir wieder Caridina Arten ins Becken setzt lies Dich bitte richtig ein oder setze Neocaridina Arten ein die sind was Wasserwerte angeht nicht so pingelig .
  8. Selyra
    Offline

    Selyra GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2011
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    122
    Garneleneier:
    3.375
    Selyra 27 Mai 2012
    Huhu,

    hast du eigentlich in den 3Wochen Wasserwechsel durchgeführt?
    Wurden die Pflanzen ohne Wässern eingesetzt?

    Ich denke "schlampige" ergebnisse vom Tröpfchentest sind immernoch besser als ungenaue Ergebnisse der Streifentests, imprinzip wiedersprichst du dir da selber.

    Zu den Wasserwerten für Crystal Red wurde dir schon genug gesagt.
    ^.^
  9. GeckoCR
    Offline

    GeckoCR GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    GeckoCR 27 Mai 2012
    Wow...
    Gleich so viele Antworten...

    Wegen den Werten.
    Wie schon erwähnt gibt es da so viele unterschiedliche Interpretationen, dass es sehr schwer ist, sich zurecht zu finden.
    Wir werden uns das mit den CR noch genau überlegen...

    Bei den Stäbchen hieß es, dass die recht genau sind.
    Aber Tröpfchentests sind geplant (sobald wie möglich).
    Wasserwechsel: momentan 2x 10-15% pro Woche.
    (und ja, wir haben auch beim Einlaufen Wasser gewechselt)
    Zu den Pflanzen: wir haben sie im Zoofachhandel bestellt und sie wurden dort in ein AQ eingesetzt, bis wir es am nächsten Tag abholten. Sie wurden auch daheim noch mal gewässert.

    Zur Schnecke. Ja, wir füttern sie auch regelmäßig (sie mag das GarnelenFutter recht gerne und frisst auch ganz schöne Mengen... ^.^)



    GH 6 / KH 0-2 ??
    Woher hast du diese Werte?

    Die Werte haben wir unter anderem hier gefunden:
    [TABLE="width: 631"]
    [TR="bgcolor: #ffffff"]
    [TD="width: 75, bgcolor: #eeeeee, align: right"]Temperatur:[/TD]
    [TD="width: 230, bgcolor: #f6f6f6"]20 - 27°C[/TD]
    [TD="width: 75, bgcolor: #eeeeee, align: right"]pH-Wert:[/TD]
    [TD="width: 230, bgcolor: #f6f6f6"]6,0 - 7,8[/TD]
    [/TR]
    [TR="bgcolor: #ffffff"]
    [TD="bgcolor: #eeeeee, align: right"]Gesamthärte:[/TD]
    [TD="bgcolor: #f6f6f6"]bis 16° dgH[/TD]
    [TD="bgcolor: #eeeeee, align: right"]Karbonhärte:[/TD]
    [TD="bgcolor: #f6f6f6"]bis 6° dH[/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
    (http://www.crystalred.de/haltung.htm)
    [FONT=Arial,Helvetica,Geneva,Sans-serif][SIZE=-1]
    Die Haltung bei leicht sauren pH-Werten um 6,5 und einer Gesamthärte bis gH 8 hat sich bei den von mir gehaltenen Arten bewährt. Dabei werden nach Berichten niedrigere pH-Werte besser toleriert als Werte über pH 8. Es gibt auch Berichte über die erfolgreiche Pflege in hartem Wasser um gH 20.[/SIZE][/FONT]
    (http://www.gerdvoss.de/Wirbellose/Crystal_Red_Garnele/crystal_red_garnele.html)

    Die wichtigsten Werte lt. Versorger sind:
    pH 7,9
    Gesamthärte 13,2
    Karbonathärte 8,1
    (http://www.aquaristik-live.de/wirbe...ie-verschneiden-fuer-crystal-red-t108447.html)

    Um nur 3 Beispiele zu nennen.
    Daher bin ich grad etwas verwirrt...

    Ich hoffe, ich hab jetzt nichts vergessen...
    und "Danke" für eure Hilfe
  10. Andy41
    Offline

    Andy41 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    226
    Garneleneier:
    496
    Andy41 27 Mai 2012
    Hallo die Werte die Du Dir aus dem netz geholt hast sind reine Richtlinien und nicht wirklich optimal. Diese Werte bekommt man auch auf fast allen Online Shops zu sehen aber voarllem sind sie nicht wirklich neu .
    Eine caridina Art zb bei permanent 27 Grad zu halten ist absolut nicht ok denn das macht sie auf Dauer nicht mit .
    Wenn Du es richtig machen willst und doch wieder Caridina Arten einsetzen willst dann bringe Deine KH auf 0-3,PH unter 7 und eine GH auf ca 6 ,Leitwert sollte bei 200-250 liegen .
    Ach noch was schmeiß die RTDS aus dem Becken uns setze Dir lieber ein paar TDS und PHS sein .
  11. scarlett
    Offline

    scarlett GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 April 2012
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    431
    scarlett 27 Mai 2012
    Hallo, zu den Werten wurde genug gesagt! Schau dir doch mal andere Garnelenarten an- es gibt so viele schöne Nelchen, für die euer Wasser total gut paßt: Red Fire, Yellow Fire, Sakura...Daran habt ihr auch viel Spaß und sie vermehren sich gut!
  12. GeckoCR
    Offline

    GeckoCR GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    GeckoCR 27 Mai 2012
    Hallo Andy.

    Dass man nicht die Grenzwerte als Dauerwerte sieht ist klar.
    Auch hier die Frage:
    Woher kommen die Werte "KH auf 0-3,PH unter 7 und eine GH auf ca 6"?
    Selbsterfahrung? Tipps von Kollegen?
    Wenn man so oft die anderen Werte findet, warum werden dann ganz andere empfohlen?

    Und warum soll ich unsere Schnecke deiner Meinung nach rausgeben?
    Eigentlich wollten wir keine Schnecken...
    Die kam nur mit den Pflanzen und wir haben unsere Freude mit ihr, weil sie sehr interessant ist. ^.^
  13. kleinesBisschen
    Offline

    kleinesBisschen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2012
    Beiträge:
    1.166
    Zustimmungen:
    798
    Garneleneier:
    2.874
    kleinesBisschen 27 Mai 2012
    hallo Gecko CR,
    du kannst unseren "Profis" hier trauen. Soweit ich weiß halten (fast) alle ihre Bees bzw. CR hier bei weichem Wasser und sie wachsen und gedeihen.
    Wenn du dir das Komplizierte nicht antun möchtest, dann schau doch mal nach Red Rili oder Yellow Fire etc.
    Neocardinia-Arten. Da musst du gar nicht groß mit den Wasserwerte herum jonglieren.
  14. scarlett
    Offline

    scarlett GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 April 2012
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    431
    scarlett 27 Mai 2012
    Nun ja, wenn die Züchter die Tiere erfolgreich mit diesen Werten vermehren, muß es ja passen!;) Hast du dich mal ein wenig durch das Forum gelesen? Hier erfährst du gaaanz viele Erfahrungen- und sie sind alle mehr oder weniger gleich!
    Ich kenne einen Züchter vor Ort, der in Leitungswasser vermehrt, allerdings ist unser Wasser wesentlich weicher.
    Und das es bei dir nicht geht, siehst du ja.

    Diese Schnecke lebt von anderen Schnecken- und die hast du ja nicht drin! TDS und PHS sind hübsche Schnecken die ihren Sinn im AQ haben, deine Schnecke paßt dann auf, dass es nicht zu viele davon werden.
  15. GeckoCR
    Offline

    GeckoCR GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    GeckoCR 27 Mai 2012
    Ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass ich gutgemeinte Ratschläge nicht beachte,
    mich würde nur interessieren, warum die empfohlenen und angegebenen Werte so stark
    voneinander abweichen.
    Falls wir uns noch einmal CR anschaffen, dann garantiert mit geeigneten Wasserbereitungs-
    methoden (Osmoseanlagen, oder ähnliches).
    Ich möchte nicht, dass noch einmal ein kleines stirbt, weil die Werte nicht passen...

    Dass die Schnecke Schnecken frisst, wissen wir... ^.^
    Eigentlich wolten wir erst schauen, wie es mit den Garnelen geht, bevor wir weitere
    Bewohner einquartieren...
    Da sie auch das andere Futter mag verhungert sie nicht. Darauf schauen wir.
  16. Schwefelfell
    Offline

    Schwefelfell GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 April 2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    55
    Garneleneier:
    51
    Schwefelfell 27 Mai 2012
    Solange eure Schnecke mit anderem Futter vorlieb nimmt, ist doch alles tutti.

    Die empfohlenen Werte weichen so stark voneinander ab, weil es zwei Lobbys gibt: Die Halter und Züchter und die Verkäufer. Erstere findet ihr hier im Forum, das sind z.T. Menschen, die nach Asien fliegen und die dortigen Habitate der Garnelen beobachten, um ihr Heimaquarium daran anzupassen. In jedem Fall sind es Menschen mit Erfahrung und Sachverstand - Crystal Reds in harten Wasser funktioniert eben leider nicht, das hat auch mit den osmotischen Verhältnissen in den Zellen zu tun.
    Auf der anderen Seite stehen die Verkäufer - und die wollen vor allem eins: Verkaufen. ;) Im Zoohandel und auch in Internet-Onlineshops wird man leider nur in den seltensten Fällen gut beraten. Da werden Skalare für 50l-Becken verkauft oder Prachtschmerlen als Einzeltiere, Kampffische ins Gesellschaftsaquarium gesetzt usw...
    3 Person(en) gefällt das.
  17. Selyra
    Offline

    Selyra GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Juni 2011
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    122
    Garneleneier:
    3.375
    Selyra 27 Mai 2012
    Warum manchmal noch andere Werte im Netz stehen kann ich dir nicht beantworten, ich kann dir nur sagen: Am wichtigsten ist das die Tiere in ähnlichen Wasser gesetzt werden aus dennen sie kommen.
    Wenn du dir wieder CR holst (mein Tip: hol sie dir Privat, schon allein weil du wesentich genauere Infos bekommst als beim Händler!)
    und der vorbesitzer hält sie bei deinen Wasserwerten dann kannst du davon ausgehen das sie es bei dir auch schaffen.

    Dann musst du wissen, sind Garnelen recht entfindliche Tierchen, daher ist es Interessanter ob adere Bewohner es packen bevor du Garnelen einsetzt ;)
  18. Andy41
    Offline

    Andy41 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juni 2010
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    226
    Garneleneier:
    496
    Andy41 27 Mai 2012
    Hallo,
    woher die Werte kommen ist ganz einfach zu erklären .Es sind reine Erfahrungswerte die sich mit der Zeit ergeben haben .Ich pers halte seit Jahren schon Bees und habe auch mit normalen LW angefangen bin dann zum verschneiden übergegangen und hab dann auch irgendwann Osmose verwendet seitdem funktioniert es besser und es kommt zu fast keinen Ausfällen mehr .Ich stehe da aber nicht alleine da was die Wasserwerte angeht auch viele andere und auch bekannte Züchter haben diese erfahrungen gesammelt .
    Was TDS oder/und PHS angeht so sind sie gute Futterreste Verwerter die eigentlich in keinem Garnelenbecken fehlen sollten.
  19. scarlett
    Offline

    scarlett GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 April 2012
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    11
    Garneleneier:
    431
    scarlett 27 Mai 2012
    Na klar ist das praktisch für den Händler, wenn du dir Bees holst, sie im falschen Wasser hälst und nach 8 Wochen wieder da bist, um dir nochmal welche zu holen!:D Wenn dir gleich die richtigen Ratschläge des Wassers bezüglich mitgegeben werden, wirst du bald selbst welche abgeben können- nicht im Sinne des Händlers!
  20. GeckoCR
    Offline

    GeckoCR GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    50
    GeckoCR 27 Mai 2012
    Vielen Dank für die Berichte.
    Klarerweise hab ich inzwischen auch in anderen Beiträgen von diesen "eigennützigen" Verkäufern gelesen. Allerdings muss ich sagen, dass unser Zoohändler einen guten Ruf hat und auch das Leitungswasser sollte (nahezu) ident sein, da er nicht weit von uns entfernt liegt. (zumindest lt. Wasserversorger sollten die Wert nur geringfügig abweichen.)

    Ich ging davon aus, dass kein Mensch Tiere aus Profitgründen sterben lässt, aber wenn schon mehrere diese Erfahrung gemacht haben,...

    Wir werden uns auf jeden Fall weiter erkundigen (vor allem zum Thema Wasserwerte) und werden uns erst dann für eine Sorte (incl. Wasseraufbereitung) entscheiden.
    Auch zum Thema Schnecke werden noch Diskussionen folgen.. ^.^

    Danke und lg

Diese Seite empfehlen