Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu eingesetzte Garnelen verstecken sich nur

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von Kubikfranz, 10 Oktober 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 11 Benutzern beobachtet..
  1. Kubikfranz
    Offline

    Kubikfranz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    504
    Kubikfranz 10 Oktober 2018
    Hallo Zusammen,

    zur Vorgeschichte. Schon lange planen wir ein Aquarium einzurichten und haben uns auch informiert. Nach ausführlicher Beratung im Geschäft haben wir am 01.10. unseren Dennerle Nano CUbe 30 Liter gekauft. Der Verkäufer hat uns passende Pflanzen etc dazuverkauft und sagte, bei passenden Wasserwerten können nach 7 Tagen die ersten Garnelen einziehen.

    Nach 4 Tagen haben wir Schnecken eingetan (posthorn), denen geht es prächtig und sie sind auch schon gewachsen.

    Vorgestern dann haben wir 16 blaue Zwerggarnelen einziehen lassen, natürluich haben wir sie ausreichend an das Wasser gewöhnen lassen. Wasserwerte sind alle in Ordnung, werden täglich geprüft.

    Nun zum "Problem": Am Anfang liefen die Garnelen durchs Aquarium oder schwammen ein wenig, danach saßen die meisten nur rum und taten nix. Seit gestern jedoch sehe ich nurnoch sporadisch mal eine die mal etwas frisst, vllt seh ich auch mal zwei, mehr jedoch nicht. Ich mache mir etwas Sorgen und frage mich wo die kleinen Tierchen sich in dem 30 Liter Becken so dermaßen gut verstecken können. Tote Tiere kann ich nicht entdecken, so gut ich auch schaue.

    Ist das Verhalten so normal? Im Laden waren die KLeinen so aktiv und wenn man im Internet mal so rumschaut dann sind die Tiere ja auch recht aktiv. Nur bei uns nicht.

    Nun frage ich mich, was haben wir falsch gemacht? Oder ist das Vewrhalten durchaus über längere Zeit am Anfang normal? Steigen tote Tiere vllt nach oben auf? Ich weiss nicht wie ich eventuelle Tote sonst finden soll, ohne das halbe Aquarium leer zu machen. Ein Foto vom Aqwurium (da noch ohne Tiere) hänge ich mal an.
    20181005_094345.jpg
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 19 Oktober 2018
    Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Tschuuli
    Offline

    Tschuuli GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    7.914
    Tschuuli 10 Oktober 2018
    Hallo @Kubikfranz ,

    schön, dass du dich für die Haltung von Garnelen interessierst.

    Ich denke, dass du etwas falsch beraten worden bist. Normalerweise sollte ein Becken 6 bis 8 Wochen ohne Besatz, nur mit ein paar Schnecken, einlaufen. In dieser Zeit kann sich eine gesunde stabile Mikrofauna bilden. Gute Bakterien siedeln sich an und vermehren sich und sorgen für die richtigen Wasserwerte. Zudem sind die Bakterien auch Nahrung für die Garnelen. Nach einer Woche sind aber zu wenig vorhanden

    Fütterst du zusätzlich? Befindet sich Laub im Becken? Wie wird das Wasser aufbereitet? Bitte fülle folgenden Fragebogen zur Problembehandlung aus:
    http://www.garnelenforum.de/board/wiki/fragebogen-bei-problemen/

    Die Pflanzen sind ein weiterer Punkt...sind sie InVitro (im Labor gezüchtet)? Wenn nicht, hätte man sie vor dem Einsetzen ins AQ mind. 10 Tage wässern müssen und mögliche Pestizidrückstände zu entfernen.

    Abgesehen davon: 16 Garnelen auf 30L sind quasi nichts. Da kann es schonmal vorkommen, dass sich die Tierchen kaum zeigen. Erst wenn du Nachwuchs hast, wirst du sie auch öfter zu Gesicht bekommen.
  4. Mike46
    Offline

    Mike46 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 August 2018
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    3.112
    Mike46 10 Oktober 2018
    Hallo,
    in einem gut eingerichteten 30L können sich 15 Garnelen prima verstecken, allerdings hast du, wie leider viele, dem Verkäufer geglaubt, und leider muss man sagen, selbst in Zoofachgeschäften, wird meist schlecht beraten, meist unter dem Gesichtspunkt möglichst viel zu verkaufen, hat ja auch Julia schon geschrieben, ich hoffe du konntest dein Becken zumindest mit Filterbackterien animpfen.
    Ansonsten kann es, wegen des nicht so hohen Besatzes, aber auch gut gehen, also nicht in Panik geraten solange keine Garnelen umkippen, mit panischen Rettungsversuchen schadet man oft mehr als man nützt, wenn es sich bei den "blauen Zwerggarnelen" um N.davidi handelt ( z.B. blue dream, oder blue diamont ) sind sie auch recht robust, mach einfach 2-3 Wasserwechsel pro Woche, die ersten vier bis 6 Wochen, dann sollte es passen,
    Gruß
    Michael
  5. Kubikfranz
    Offline

    Kubikfranz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    504
    Kubikfranz 10 Oktober 2018
    So, erstmal der Fragebogen:

    - Was ist genau das Problem?
    Garnelen siewht man so gut wie keine, wenn, sind diese eher wenig aktiv

    - Seit wann tritt es auf?
    seit gestern, einen Tag nach Besatz

    - Wurde schon irgendetwas dagegen unternommen? Wenn ja: Was?
    1 großer WW

    - Wie lange läuft das Becken bereits?
    Seit 10 Tagen

    - Wie groß ist das Becken? (in Liter)
    30

    - Wie wird es gefiltert? Und mit welchen Filtermedien?
    der DEnnerle Eckfilter

    - Welcher Bodengrund wird verwendet?
    das was bei dem Set dabei war, Nährboden und Garnelenkies

    - Wird das Wasser technisch oder chemisch aufbereitet? Womit? Wie oft? wieviel?
    Nein

    - Wie sind folgende Wasserwerte im AQ:
    PH: 8
    GH: keine Ahnung, war beim JBL test nicht dabei
    KH: 8
    Leitfähigkeit:??

    - Welche Temperatur hat das Wasser im Becken?
    Zimmertemperatur - ca. 21 Grad.

    - Wie oft wird ein Wasserwechsel gemacht und wieviel? Mit aufbereitetem Wasser?
    geplant ist wöchentlich

    - ist auf der Wasseroberfläche ein Film/eine Kahmhaut zu erkennen?
    ein wenig

    - Wie ist der genaue Besatz des Beckens?
    16 Bluedream (neocaradina)

    - Was wird gefüttert? Wie oft und wieviel?
    bisher einmal Garnelenfutter in "perlenform", ein Seemandelbazumblatt ist seit gestern drin

    - Gab es in letzter Zeit Neukäufe von Tieren, Pflanzen oder Einrichtungsgegenständen? oder eine Reinigung des Beckens?
    Nein

    - Wird Mulm entfernt? Wenn ja wie oft?
    Nein

    - Sind im Boden Gasblasen zu erkennen? Andere Auffälligkeiten?
    Nein.

    - Hast du die Haltbarkeitsdaten von Dünger, anderen Chemikalien, Futter, etc. überprüft?
    Ja.

    - Sind im Aquarium irgendwelche unbekannten Tiere (Parasiten) zu sehen?
    Nein


    Es sind teilweise inVitro drin, teilweise normale. Auch da sagte der Verkäufer zu uns, das wäre kein Prioblem, da die Pflanzen in dem Laden nicht groß gedüngt werden würden und daher sofort ins becken können.Verstehe ich das jetzt richtig? Nach einer Woche sind kaum Bakterien da wovon die Garnelen essen können? Muss ich jetzt jeden Tag zufüttern oder verhungern mir die Kleinen sonst?

    Wieviele Nelen sind denn "normal" bei 30L? Wenn 16 quasi nichts ist???

    Ich habe mein Becken nicht angeimpft, nein, wusste garnicht dass sowas geht. Dann hoffe ich mal dass es gut geht, Nitrit ist jedenfalls keines vorhanden, ich messe jeden Tag. Gedpngt wird mit Co2 und dem Dennerle Tagesdünger. Ich mache jetzt dann mal drei WW die Woche....
  6. Lunde
    Offline

    Lunde GF-Mitglied Gonzales war hier

    Registriert seit:
    18 Mai 2015
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2.123
    Garneleneier:
    53.356
    Lunde 10 Oktober 2018
    Hi Kubikfranz,

    Der Nährboden neigt dazu das er gammeln kann.
    Und es sieht irgend wann sehr unschön aus, wenn du Pflanzen heraus ziehst und der Kies sich mit dem Nährboden mischt.

    Start besatz ist genau Richtig.
    Bei der Menge werden Männlein und Weiblein dabei sein.

    Kannst mal die Wasserwerte bei deinem Wasserlieferrand im WWW nachschauen.

    Du solltest sie nicht täglich füttern sonst kann es passieren das die Garnelen an zuviel gammelenden Futter sterben.
    30l Wasser sind nicht viel ein Becken was gerade erst einläuft, kann auch schnell kippen.
    Für Garnelen sollte immer Laub zum abweiden im Aquarium sein.
    Brennessel Blätter belasten das Wasser nicht so stark.

    Schau mal hier http://www.garnelenforum.de/board/wiki/index/
    Zum Einstieg und zum nachschauen sehr lesenswert.
  7. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.104
    Zustimmungen:
    10.592
    Garneleneier:
    146.613
    Wolke 10 Oktober 2018
    Da hat der Verkäufer, der ganz sicher kein Berater war, gezeigt, dass er nicht vom Fach ist und nur verkaufen kann.
    Dünger ist in der vom Hersteller empfohlenen Dosierung i.d.R. kein Problem, kritisch sind Pestizide. Da nahezu alle im Fachhandel erhältlichen Pflanzen aus Großfarmen, vornehmlich aus Fernost, kommen, wo mit Pestiziden nicht gegeizt wird, ist eine Wässerung von Nicht-in-vitro-Pflanzen dringend empfohlen. Da deine Garnelen aber keine akuten Vergiftungserscheinungen zeigen, hast du da wohl Anfängerglück gehabt.
  8. Kubikfranz
    Offline

    Kubikfranz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    504
    Kubikfranz 10 Oktober 2018
    Ist halt nur schade dass so jemand als Berater agiert (stand so auf seinem namensschild) und Neulinge so falsch berät. Er sagte er garantiert dafür dass die Pflanzen definitiv pestizidfrei sind, das wären alle Pflanzen von denen, kann man alle ohne Bedenken sofort einsetzen.

    Morgen Wechsel ich wieder Wasser, die Garnelen waren jetzt zum Schluss wiede etwas munterer.
  9. Mike46
    Offline

    Mike46 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 August 2018
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    3.112
    Mike46 11 Oktober 2018
    Hallo,

    Das ist etwas das ich gaanz am Anfang beim Start in die Welt von Terrarien und Aquarien gemacht habe, lass dich nie in einem Laden beraten, Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel, denn ein großer teil dieser " Berater " wird dir alles erzählen was du hören möchtest, um dir etwas zu verkaufen, und wenns dann in in Hose gegangen ist, erstaunen zeigen, " das kann ich mir nicht erkähren, ab besten probieren sie noch XY, kostet auch kaum was". Ist leider wirklich so, Infos zur Haltung von Tieren holt man sich in Fachforen, Büchern oder vom Züchter, selbst auf Messen und Ausstellungen kann die Blödsinn erzählt werden, weshalb es dann immer wieder zu den berüchtigten Spontankäufen kommt, die meist in in einem Forentread ala " Ich habe mir ein/e XY gekauft, und in einem "viel zu kleines und komplett falsch eingerichtetes Behältnis" untergebracht, der Verkäufer meinte das währe so OK, aber das Tier sieht seltsam aus/ verhält sich seltsam, kann ich noch was verbessern?" ich weiß, etwas überspitzt, aber das passiert leider immer wieder.
    Weswegen ich auch in meinem Blog immer dazu Rate sich vorab, nicht beim Verkäufer, zu informieren,
    Gruß
    Michael
  10. Kubikfranz
    Offline

    Kubikfranz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    504
    Kubikfranz 11 Oktober 2018
    Daraus habe ich jetzt auch gelernt.

    Zumindest sehe ich inmerma wieder eine oder zwei, jetzt grade sogar vier Garnelen. Ich Frage mich aber immernoch wo die sich so gut verstecken dass ich die überhaupt nicht finde. Ich finde auch wie gesagt keine Toten. Ist das so dass die sich so unfassbar gut verstecken Können??

    Eine andere frsge: ich habe keine futterschale und es gibt hier auch nirgendwo eine zu kaufen. Eine petrischale bekomme ich auch nicht, die Apotheken hier verkaufen Sowas nicht. Ich müsste also jetzt für 4 Euro online eine bestellen und dafür Versand zahlen. Nein danke....

    Geht füttern auch ohne? Ich würde die Schale sowieso immer wieder rausnehmen, im Becken ist kein Platz und ich finde es hässlich. Oder sollte die Schale immer drin bleiben? Kann da mal jemand was zu sagen?
  11. Julian
    Online

    Julian GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 Juni 2008
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    13
    Garneleneier:
    1.078
    Julian 11 Oktober 2018
    dann füttere sehr sparsam und überwiegend mit Blättern und co
  12. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.909
    Zustimmungen:
    1.183
    Garneleneier:
    30.279
    Mowa 11 Oktober 2018
    Hei, die Garnelen lassen das Futter meistens eh nicht in der Schale liegen, sondern schleppen es weg...
    Von daher schenk ich mir die.
    Jeden Tag wegen der Schale reingreifen und das Ding raus und rein, würd ich lieber lassen...
    Das is nicht gut...ich greif manchmal wochenlang in die kleinen Garnelenbecken..wozu auch?
    Dann wird WW gemacht, Filter geputzt und Pflanzen betüddelt, alles an einem Tag, dann is wieder Ruhe
    Es gibt so Bowlenschöpflöffel in Klarsicht. Sowas wäre praktisch...Kann man raus und rein, ohne die Finger ins Becken zu stecken...
    Oder was auch geht, und zum Fangen praktisch ist, ist ein Rocherboxenbalkon...Rocherbox leerfuttern und mit einem Scheibenmagneten knapp unter der Wasseroberfläche festtackern.
    Da immer den Tab rein. Könnte man seitlich an die Scheibe machen, wo es nicht so auffällt...da trifft man besser als eine kleine Glasschale am Boden und sieht die Garnelen gut.
    Da würd ich dann Futter nehmen, das relativ schnell zerflällt, dann is auch nix mit wegschleppen. Aber trotzdem rutscht es nicht zwischen die Körner vom Boden.
    So ähnlich..nur zum Zwecke des Fangens
    GarnelenOrangeSakura.jpg
    Steht auch nicht auf dem Boden, weil das is dann wieder ein anderes Problem...das möckelt gerne mal unter Sauerstoffabschluss...
    VG Monika
  13. Mike46
    Offline

    Mike46 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 August 2018
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    33
    Garneleneier:
    3.112
    Mike46 11 Oktober 2018
    Hallo,

    Das ist mal ne Idee, die ich mir direkt mal aneigne:D, muss ja nicht zwingend Rocher sein, ist in Abwandlung aber sicher für vieles nützlich.... hab da scho die eine oder andere Idee,
    gruß
    Michael
  14. Sankau
    Offline

    Sankau GF-Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    60
    Sankau 11 Oktober 2018
    Hallo,

    dein ph-Wert ist viel zu hoch. Er sollte zwischen 6,5 und 6,9 liegen. Reduziere die KH, dann denkt sich auch der pH.
  15. Mortifera
    Offline

    Mortifera GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    5 Januar 2014
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    2.198
    Garneleneier:
    32.758
    Mortifera 11 Oktober 2018
    Hallo,
    Entschuldige bitte, aber das ist für Neocaridina so schlicht nicht korrekt. Bei Caridina wäre das was anderes, aber Neos (und eigentlich auch Tiger) kommen durchaus mit höheren pH-Werten klar. Meine beispielsweise Neo-Mischer und Tangerine Tiger leben seit Jahren mit Werten um die 7,6. Das Gleiche gilt für den KH-Wert, Neocaridina brauchen keine niedrigen KH-Werte - es sei denn, sie kommen aus sehr weichem Wasser. Dann müsste man sie sehr langsam an die anderen Werte gewöhnen.

    Grüße
    Mortifera
  16. Kubikfranz
    Offline

    Kubikfranz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    504
    Kubikfranz 11 Oktober 2018
    Das habe ich auch gelesen dass die auch höhere Werte vertragen, aber wie soll ich den denn senken, sollte ich es versuchen wollen? Oder wir soll ich den KH senken? Kann ich ja nicht ändern wenn der so hoch ist hier. GH ist übrigens laut Versorger 15.....
  17. linva
    Offline

    linva GF-Mitglied

    Registriert seit:
    7 Januar 2018
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    104
    Garneleneier:
    4.589
    linva 11 Oktober 2018
    1. können die sich wirklich unfassbar gut verstecken und
    2. kann so ein toter Artgenosse auch unfassbar schnell vertilgt werden. Bei mir ist letztens eine Blaue wohl grad frisch verstorben und die war innerhalb von 3 Stunden restlos weggemampft. Wenn das über Nacht oder im Hintergrund im Aquarium passiert,bekommst du das ja gar nicht mit.
  18. Kubikfranz
    Offline

    Kubikfranz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    504
    Kubikfranz 12 Oktober 2018
    Danke weiterhin für eure Antworten.
    Wir haben gestern noch Garnelen dazugekauft, es waren uns zu wenig. Heute sidn auch direkt mehr zu sehen, alle sehr aktiv, das freut uns. Leider bin ich tzrotzdem etwas traurig. Unter den gestern gekauften war auch eine dabei mit Eiern, putzmunter war sie. Offenbar wollte sie sich diese Nacht verstzecken und hat es tatsächlich ZWISCHEN den Eckfilter und das Glas geschafft (seitlich). Oben und unrten habe ich wie von Dennerle vorgsehen diese Schwämme und der Babyschutz ist auch drauf, aber wie sie es dahin geschafft hat versteh ich nicht. Ich weis jetzt leider nicht ob sie tot ist weil die Eier sich hektisch bewegen aber sie rührt sich überhaupt nicht mehr und liegt auch komisch seitlich.

    Hat das schonmal jemand gehabt dass sich eine GArnele dahin verirrt? Kann ich dagegen was machen oder sollte ich schleunigst auf einen anderen Filter wechseln? Probem ist, der ist ja dann ohne Baktieren, wie wechsele ich also auf einen anderen Filter?
  19. Tschuuli
    Offline

    Tschuuli GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Februar 2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    15
    Garneleneier:
    7.914
    Tschuuli 12 Oktober 2018
    Hallo @Kubikfranz ,

    stammen die Garnelen vom selben Händler? Sonst könnte es Probleme mit der gegenseitigen Verträglichkeit geben (Bakterienstämme...)

    Ich habe bei meinem Eckfilter damals diese Schwämmchen weg gelassen, weil auch bei mir eine Garnelen verendet ist. Danach hatte ich keine Probleme mehr in der Richtung...
    Ich bin iwann aber auf einen anderen Filter umgestiegen, weil mich der Eckfilter genervt hat. Musste den zu oft reinigen, und diese Watte geht dann vergleichsweise schnell kaputt...
    Wenn du auf einen neuen Filter umsteigen willst, solltest du den einige Zeit in einem Eimer mit deinem alten Wechselwasser laufen lassen. So siedeln sich die Bakterien am neuen Schwamm an und du stört das Gleichgewicht nicht so stark.

    Noch ein allgemeiner, nett gemeinter Hinweis zur Aquaristik:
    Geduld ist das wichtigste. Dass du deiner Meinung nach zu wenig Garnelen hast, und die kaum siehst, mag so sein. In ein paar Wochen und Monaten wird das jedoch ganz anders aussehen.
    Viele Eingriffe ins Becken werden aber über kurz oder lang zu Problemen führen.
    Lunde und Öhrchen gefällt das.
  20. Kubikfranz
    Offline

    Kubikfranz GF-Mitglied

    Registriert seit:
    30 September 2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    504
    Kubikfranz 12 Oktober 2018
    Ja die Garnelen sind vom gleichen Händler.

    Danke für den Tipp, da müssen wir uns noch dran gewöhnen dass man da viel Geduld braucht. :) aber wir geben uns Mühe!

    Bis auf den Todesfall diese Nacht sind die kleinen Nelen aber heute sehr aktiv und man sieht viele, wir freue uns. Geht ihnen sehr gut offensichtlich.
  21. nupsi
    Offline

    nupsi GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    26 Februar 2014
    Beiträge:
    4.486
    Zustimmungen:
    7.665
    Garneleneier:
    188.891
    nupsi 14 Oktober 2018 um 12:04 Uhr
    Moin,

    hab mal alles gelesen... mit Glück geht das auch alles gut, erstmal beobachten.
    Der Cube ist sehr hübsch strukturiert eingerichtet und üppig bepflanzt. Da kann sich so ein kleiner Krabbler sowas von perfekt verstecken. :thumbup:

    Der Eckfilter kann zur Falle werden. Ich hatte den vor Jahren auch mal (hatte auch mit einem 30er Komplettset angefangen). Ständig verendeten Garnelen und kleine Schnecken zwischen Filtergehäuse und Scheibe. Das war mir zu traurig, ich nutze längst andere Filter. Bei vielen geht es aber auch gut. Einfach im Blick behalten.

    Solange Du keine toten Tiere siehst, sollte alles ok sein. Ich habe aufgehört, mich zu sorgen, wenn ich "keine" Garnele sehe. Wenn man ein Aquarium mal neu aufsetzt und dazu alle Bewohner heraus fängt, kann man staunen. In einem Becken dachte ich (oft gezählt), etwa 60 Garnelen zu haben. Ich habe dann 303 Tiere heraus gefangen. :hehe:

    Zwei gute Zutaten zum Rezept der Garnelenhaltung sind Beobachtungsgabe und vor allem Geduld. Wenn Du beides aufbringst, hast Du beste Voraussetzungen geschaffen.

    LG
    Tanja

Diese Seite empfehlen