Fraku Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Garnelentom Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Lichtleistung LED Lampe für Nano Cube Bodendecker

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Maenneken, 4 Januar 2019.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 5 Benutzern beobachtet..
  1. Maenneken
    Offline

    Maenneken GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2007
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    402
    Maenneken 4 Januar 2019
    Hallo zusammen,

    ich habe mich nun seit einigen Jahren nicht mehr mit Aquaristik beschäftigt. Doch so langsam zuckt es wieder in den Fingern und meine Aquarien habe ich behalten.
    Um wieder durchzustarten habe ich mir jedoch überlegt, dass ich grundsätzlich meine alte T8 Beleuchtung austauschen möchte und CO2 Düngung verwenden möchte.

    In den Becken möchte ich Licht hungrige Pflanzen wie z.B. Hemianthus callitrichoides "Cuba" oder Glossostigma elatinoides nutzen.

    Welche Lichtleistung in Lumen benötige ich etwa für einen Nano Cube mit der Größe 25x25cm. Denke die Tiefe liegt bei 25 bis 30cm.

    Ich habe mir bisher die Daylight eco 20.3 angesehen. Die macht 900 Lumen. Ist aber auch recht kostspielig mit Halterung und Netzteil. Die Daylight cluster 20.1 macht noch mehr Lichtleistung, ist mir aber zu teuer.

    Interessant ist auch der China-Kracher Chihiros A251. Nur bei den chinesischen Leistungsangaben...
    Hat hier jemand Langzeiterfahrungen?

    Welche Beleuchtungen könnt ihr mir empfehlen? Bzw. welche Lichtleistung pro Liter sollte ich mit einer neuen Leuchte erreichen?

    Zusätzlich soll dann auch noch ein 112L mit Sondermaßen betrieben werden.


    Gruß Johannes
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 16 Januar 2019
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. Benz 187
    Offline

    Benz 187 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 November 2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    863
    Benz 187 4 Januar 2019
    Nabend....Guck mal bei Amazon ob dir das vielleicht zusagt...Hab mir gestern eine Vollspektrum LED für 35€ gekauft.Würde sagen mit den angegebenen Lumen wirst du zurecht kommen aber schau mal lieber selbst...Das Teil ist von BELLALICHT...GIB DAS einfach mal dort ein.
    Gruß Ben
  4. Maenneken
    Offline

    Maenneken GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2007
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    402
    Maenneken 4 Januar 2019
    Danke für den Tipp. Für den Preis habe ich jetzt 2 Stück bestellt. Das sollte dann auch wohl von der Lichtleistung her ausreichen.
    Wie lange hast du die schon in Betrieb?

    Gruß Johannes
  5. Benz 187
    Offline

    Benz 187 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 November 2012
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    8
    Garneleneier:
    863
    Benz 187 4 Januar 2019
    Ja cool,freut mich das ich helfen konnte.Hab die auch gestern erst bestellt
    Gruß Ben
  6. the Matt
    Offline

    the Matt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    155
    Garneleneier:
    11.229
    the Matt 7 Januar 2019
    Hi!
    Für HCC und andere anspruchsvolle Bodendecker sollten es mehr als 30lm/l sein.
    Die Lampe von der ihr da sprecht sieht mir nicht danach aus, als ob sie das leisten könnte. Zumal wohl offenbar keine Steuerung per Zeitschaltuhr möglich ist...
    Zu den Chihiros gibt es immerhin Messberichte im Internet, da weiß man ziemlich genau was an Licht ins Becken kommt.

    Ich drück die Daumen, dass es klappt. Oder statt HCC dann MMC probieren, das ist etwas robuster...
  7. Maenneken
    Offline

    Maenneken GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2007
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    402
    Maenneken 7 Januar 2019
    Die Lampen sind heute angekommen.
    Ich habe ja zwei Stück für den kleinen Cube. Daher sollte es funktionieren.
    Jetzt brauche ich nur noch HCC.
    Was ist MMC?

    Gruß Johannes
  8. the Matt
    Offline

    the Matt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    155
    Garneleneier:
    11.229
    the Matt 7 Januar 2019
    HI!
    Ich sag ja, ich drücke die Daumen :)
    MMC ist Micranthemum "Monte Carlo" ( ich glaube die Wissenschaft ist aber inzwischen weiter, was die Artbestimmung angeht).
    Sieht ähnlich aus wie die von dir genannten Bodendecker, wächst aber auch mit weniger Licht gut und mit ein bisschen mehr Licht sehr gut :)
  9. Maenneken
    Offline

    Maenneken GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2007
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    402
    Maenneken 7 Januar 2019
    Habe eben die beiden Lampen in Betrieb genommen.
    Es ist n Witz. Da kann man direkt reingucken ohne geblendet zu werden. Die Dinger leisten niemals 795 Lumen.
    Werden daher zurückgeschickt.

    Da hatte Matthi einfach Recht. ;-)

    Gruß Johannes
  10. Maenneken
    Offline

    Maenneken GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2007
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    402
    Maenneken 7 Januar 2019
    Habe mir nun die Chihiros A251 RGB bestellt. Nu muss ich länger warten.
  11. KeRo
    Offline

    KeRo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    42
    Garneleneier:
    9.563
    KeRo 7 Januar 2019
    Hi Johannes,

    als ich in meiner ersten eigenen Wohnung war, habe ich mir das 30er Dennerle Set geholt, bei dem noch die Energiesparlampe dabei war. Selbst damit ging HCC am Boden, das waren gut 25cm Wassersäule.
    Es kommt meiner Meinung nach nicht so sehr auf das Licht an, wenn es sogar mit so einer Funzel aus dem Startetpaket funktioniert hat.
    Mit der Chihiros bist du gut bedient. Habe selber die 30er und die 90er Version hier. Wobei ich die Leuchte bei 30cm Tiefe ein wenig zu lasch finde, da die Lichtquelle sehr punktuell ist.
    Für den Anfang und zum Kennenlernen aber eine sehr gute Wahl.
    Mittlerweile würde ich aber nur noch RGB-Leuchten (habe die Twinstar 360ES hier) oder high CRI, ab 95+ einsetzen. Da sind die Farben einfach satter oder natürlicher.

    Schöne Grüße
    Kevin
  12. Maenneken
    Offline

    Maenneken GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 August 2007
    Beiträge:
    1.118
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    402
    Maenneken 8 Januar 2019
    @KeRo Hatte gestern noch gelesen, dass für HCC auch CO2 sehr wichtig ist. Wollt ich mir auch noch zulegen. Aber kein Bio CO2 mehr.

    Die Twinstar sieht ja von den Werten erst einmal nicht schlecht aus. Aber leider hat die nur 30.000 Stunden Leuchtdauer. Eine Daytime hat 50.000.
    Auf dem Markt gibt es jetzt so viele LED Leuchten, da fällt die Entscheidung schwer.

    Gruß Johannes
  13. TheYeti
    Offline

    TheYeti Moderations-Yeti Moderator

    Registriert seit:
    16 Juni 2013
    Beiträge:
    1.044
    Zustimmungen:
    2.552
    Garneleneier:
    32.569
    TheYeti 8 Januar 2019
    Hallo Johannes,

    schade, dass es so gelaufen ist. Allerdings hatte ich das schon erwartet. Es gibt unter den China-Angeboten auch gute und weniger gute Dinge. Auch wenn gerne immer wieder behauptet wird, dass alles aus China nichts taugt. Die Kunst ist eher die Spreu vom Weizen zu trennen.
    Auf der anderen Seite zeigt dieses Beispiel sehr schön, das Empfehlungen immer zu hinterfragen sind, solange der Empfehlende noch keine eigenen Erfahrungen mit dem Teil hat.
    Auch der Gedanken immer möglichst billig ans Ziel zu kommen und gleichzeitig das Maximum herausholen zu wollen führt nicht immer zum Ziel.


    Bei 10 Stunden Leuchtdauer am Tag sind das immer noch 3000 Tage, was wiederum 8,22 Jahren entspricht. Man zeige mir die die T5 oder T8-Röhre, die das hin bekommt. Ich empfinde es gerade auch ein wenig als kurios, wenn man erst die günstigsten Trübfunzeln bestellt und dann anfängt um die mittlerer Lebensdauer zu feilschen.
    Hohe Leistung bedeutet auch bei Leds entsprechende Abwärme. Zwar nur in verhältnismäßig geringer Menge, aber auf einen sehr kleinen Punkt, nämlich die einzelne Leuchtdiode selbst, konzentriert. Da die meisten Leds spätestens bei 95°C am Chip den Hitzetod sterben, ist die physikalische Grenze ohne entsprechende Kühlung sehr schnell erreicht. Kühlkörper und ein wärmeoptimiertes Gehäuse aus Vollmetall kosten in der Herstellung auch Geld. Da kommt man nur drum herum, wenn man die Leistung der Led herunter fährt. Dann ist es aber nicht mehr so wirklich hell.

    Im Endeffekt geht es immer um den Kompromiss aus Lichtleistung, Lebensdauer und Preis. Am Rande vielleicht auch noch ein Bisschen ums Stromsparen.


    Sicher, die zitierten Led-Lampen sind keine Effizienzwunder, denn
    1100 Lumen aus 17 Watt sind nicht sonderlich sparsam. Nur zum vergleich: Mein Eigenbau produziert 1060 Lumen aus 8,4 Watt.

    Dieser Unterschied liegt einfach daran, dass mein Eigenbau aus hochwertigen Cree Highpower-Leds besteht, eine sehr starke passive Kühlung hat und außerdem mit einer energieeffizienten Konstantstromquelle betrieben wird, anstatt den Strom über Lastwiderstände zu begrenzen, und dort den Strom der nicht zur Led soll als Wärme abzufackeln. Der Rest ist dann einfach eine Frage der Auslegung. Hiermit meine ich, dass man so planen und kombinieren muss, dass wirklich alle Einzelkomponenten in ihrem maximalen Effizienzbereich arbeiten können. Durch eine Änderung der Bestromung könnte ich aus der gleichen Lampe auch noch 15-20% mehr Licht herausholen. Würde allerdings dafür eine höhere Betriebstemperatur (geringere Lebensdauer!) und eine schlechtere Ausbeute an Lumen/Watt hinnehmen müssen, weil die Komponenten dann nicht mehr im Idealbereich laufen.

    VG vom Himalaya
    Yeti
    Möhrchen und Gockel gefällt das.
  14. the Matt
    Offline

    the Matt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    155
    Garneleneier:
    11.229
    the Matt 8 Januar 2019
    Hi!
    Die "Funzeln" nutze ich zum Teil auch noch, liefern je nach Bestückung 800-900 Lumen aus den 11W.
    Ich habe drei solcher Lampen ( Das Gegenstück von Fluval) derzeit über einem 64L Würfel, das geht super :)
  15. Ludwig75
    Offline

    Ludwig75 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Januar 2019
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    71
    Ludwig75 9 Januar 2019
    Hallo zusammen,

    bei mir ist es ähnlich wie bei the Matt, ich nutze auch mehrere die so 800 Lumen haben, habe sie noch nicht ausgetauscht.
    Ich sollte vielleicht auch auf LED umstellen, die sind etwas stromsparender ... :thumbup:

    Also an deiner Stelle würde ich eine höhere Lichtleistung nehmen aber kommt auch auf den Raum und Stellplatz drauf an.
    Ich würde 1000 Lumen am besten mit LED empfehlen.
  16. KeRo
    Offline

    KeRo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    42
    Garneleneier:
    9.563
    KeRo 9 Januar 2019
    Hi Matthi,
    Super, dass du das nachgeschlagen hast! Deckt sich allerdings mit den ~30lm/l :D Die Leuchte hatte ich selber einige Jahre in Betrieb, bis sie "Disko gespielt" hat. Da war die Lichtleistung auch deutlich geringer ausgefallen. Zeitweise nutzte ich auch die 5W-LED Leuchten von Amazon, mehr wie 600lm hatte die nicht. Ging auch gut.

    Wie der Yeti bereits ausführte, gibt es immer einen Tradeoff. Entweder man legt Wert auf maximale Effizienz (lm/W, da sind die LM301B momentan Spitzenreiter). Davon habe ich selber eine Leuchte mit ~12.000lm (auf Basis der Messungen von LED-tech) hier über einem 200L stehen. Ein Balken (~6.000lm) alleine kann locker mit der Chihiros A90 mithalten. Viel mehr traue ich der Chihiros auch nicht zu. Bis auf die Lichtfarbe ist kein Unterschied zu erkennen. Okay, das Auge sieht logarithmisch und ist bei höheren Intensitäten kein gutes Maß mehr! Dennoch ist mir das Licht mit einem CRI von 80 zu gelbstichig. Das stört. Ich will sowas nicht mehr im Wohnzimmer haben. Im Übrigen verbraucht die Leuchte über dem 200er "nur" 70W. Da sind die Verluste durch die Stromquellen mit dabei.
    Die RGB-Twinstar macht knallige Farben. Dass die RGBs bei der Effizienz nach hinten gehen, liegt in deren "Natur". Da sieht man es sogar recht gut, wenn mal eine weiße LED mit einer roten vergleicht. Dennoch sind mir die Farben im Wohnzimmer wichtiger und der Preis ist nunmal die Effizienz ^^ Mir persönlich gefällt das sehr gut.
    Bei high-CRI sieht es ähnlich aus. Die Seoul Sunlike COB 5000K kommt auf einen CRI von 97. Das sieht sehr natürlich aus und ist von Sonnenlicht kaum zu unterscheiden! Hier sind wir aber bei einer Effizienz von <100lm/W.
    Wenn ich mir ein neues Becken aufstellen werde (und das kommt sicherlich) und es dann noch etwas für das Auge sein soll, dann würde ich mich für eine der letzten beiden Optionen entscheiden. Es gilt abzuwägen, ob die Natürlichkeit oder die Knalligkeit einem mehr liegt.
    Bei der Ausführung geht es jetzt maßgeblich um den optischen Eindruck. Bei den Pflanzen konnte ich kein verändertes Wuchsbild dadurch feststellen.

    Btw. ist die Lebensdauer der LEDs meist nicht darin angegeben, dass sie nach dem Ende dieser Zeit einfach ausgehen. Es werden Zeiten genannt, nach denen die LED nur noch X% ihrer Anfangsleuchtkraft aufweist. Wenn Twinstar jetzt von schon bei 90%-Leuchtkraft vom Ende der Lebendauer spricht und Daytime von 50%... dann sind diese Zahlen nicht vergleichbar. Das sind jetzt auch nur fiktive Werte^^ will hier keinem Hersteller etwas unterstellen. Näheres dazu ist hier ganz gut beschrieben.

    Mit CO2 läuft es bei Pflanzen einfach besser. Ob das nun über eine Anlage rein kommt oder über wenig Licht und viel Futter und Zersetzungsprozesse im Aq, ist recht egal.

    Wenn du magst, kann ich versuchen fargtereue Bilder von den gelbstichigen LED, der Chihiros und der RGB übers WE zu machen. Aber dazu muss Interesse bestehen, sonst lohnt der Aufwand nicht.

    Schöne Grüße
    Kevin
    Möhrchen gefällt das.
  17. the Matt
    Offline

    the Matt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    155
    Garneleneier:
    11.229
    the Matt 15 Januar 2019 um 15:17 Uhr
    Hi!
    Kannst du mal ein Bild posten von den LM301B bzw. wie das Becken damit aussieht? Hast du die 5000K oder welche Variante?
  18. KeRo
    Offline

    KeRo GF-Mitglied

    Registriert seit:
    25 August 2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    42
    Garneleneier:
    9.563
    KeRo 15 Januar 2019 um 22:15 Uhr
    Hi Matthi,

    LM301B habe ich in verschiedenen Farben hier:
    - auf dem 30l Cube sitzen 3 Streifen der 21er Platinen (2x 5000K, 1x3500K oder 3000K weiß ich nicht mehr^^)
    - 200l Cube sind 8x 21er mit 6500K (gab es auf Anfrage)
    - und die 5W China-Amazon LED habe ich mit 2x 7er Rundplatinen mit 4000K in Betrieb gehabt.
    Allesamt sind sehr gelbstichig.
    Ich kann versuchen, Bilder einzelne Streifen je einer Lichtfarbe aufzunehmen. Aber das wird nur bedingt vergleichbar, da sie auf verschiedenen Becken sitzen. Vielleicht lässt sich da noch was machen. Geht aber auf die Optik :D . Liefert aber eine grobe Schätzung, wie die Lichter wirken.
    Ob der tatsächliche "Charakter" der Lichter auf den Bildern rüberkommt, weiß ich noch nicht.
    Das hängt sehr vom Sensor der Kamera ab, auch von dem Weißabgleich. Aber ich kann mein Bestes geben. Vor Samstag wird das allerdings nichts^^

    Schöne Grüße
    Kevin
  19. the Matt
    Offline

    the Matt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    155
    Garneleneier:
    11.229
    the Matt 16 Januar 2019 um 09:37 Uhr
    Hallo!
    Sind die 6500k auch noch gelbstichig? :eek:
    Mach dir nicht zu viel Aufwand, ein Bild vom Becken mit der jeweiligen Beleuchtung wäre schon absolut klasse!
  20. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    2.266
    Zustimmungen:
    3.297
    Garneleneier:
    88.689
    Knickohr 16 Januar 2019 um 10:06 Uhr
    Wenn Du das machst, dann mußt Du den Weißabgleich auf Manuell stellen, ansonsten korrigiert die Kameraautomatik das wie Du selber schon erkannt hast.


    6500K sollten neutrales weißes Licht ergeben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtfarbe

    Thomas
    Zuletzt bearbeitet: 16 Januar 2019 um 10:07 Uhr
  21. the Matt
    Offline

    the Matt GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 November 2014
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    155
    Garneleneier:
    11.229
    the Matt 16 Januar 2019 um 10:23 Uhr
    Weiß ich wohl :D
    Deswegen frag ich ja so doof.
    Wenn die 6500k eben nicht 6500k liefern, sind die nix für mich. Das will ich nur ungern im Selbstversuch rausfinden :yes:

Diese Seite empfehlen