Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Heiteres Berufe... äh Fischeraten ^^

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Mr.Green, 30 März 2010.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 7 Benutzern beobachtet..
  1. Mr.Green
    Offline

    Mr.Green GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    533
    Mr.Green 30 März 2010
    Ich habe vor zwei Tagen sieben besetzte Becken unterschiedlicher Größen geschenkt bekommen und bin seitdem am recherchieren was ich mir da eigentlich ans Bein gebunden hab.
    Sehr viele unterschiedliche Arten sind es zum Glück nicht, aber bei dreien bin ich mir nicht so ganz sicher, weswegen ich hier einfach mal die Experten frage. :)

    Bild 1 & 2 sind sehr scheue Minifische mit einem dunklen Punkt am Schwanzflossenansatz, einem dunklen Strich quer über die Seite und schwarzen Flossenkannten (das ähnlichste was ich bei meiner Recherche gefunden habe sind Adonissalmler) die i.A. mit den Welsen - deren Namen ich auch nicht kenne - auf Bild 3 zusammen leben:
    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    Auf dem folgenden Bild ist ein quergestreifter Tyrann, der den Kupfersalmlern, die sich das 54L Becken auch noch mit ein paar PPPBB teilen, das Leben erschwert:
    [​IMG]
    Leider konnte ich von ihm kein besseres Bild machen, da er gerade nicht still halten wollte :D

    Die PPPBB, Salmler und der gestreifte aus dem 54L Becken sind nur vorrübergehend da drin und ziehen bald in ihr 240L Heim um.
    - Woran kann man eigentlich die Geschlechter der Kupfersalmler unterscheiden?
    Ich hab zwar was von weissen Flossenspitzen = Männchen gelesen, aber von 8 Tieren haben exakt acht Tiere weisse spitzen... :arrgw:
    - Kann ich die Tiere zusammen in einem Becken halten, oder sollte ich den gestreiften Tyrann entfernen bzw. noch ein paar seiner Art spendieren, wenn sie dann ins große Becken umziehen?

    Desweiteren hab ich noch ein 54L Becken mit Guppys, Dimitri (ein Cambarellus diminutus) und vier jungen Antennenwelsen.
    Nächste Frage:
    - Kann ich bei den Antennenwelsen in dem Becken irgendwann mal Nachwuchs erwarten, oder ist der durch die Guppys gefährdet?

    Der Vollständigkeithalber sei noch erwähnt, dass unter den Becken auch eines mit CR's (inkl. vielen Babys und drei tragenden Mamas), eines mit schwarzen & roten Bienchen (+Babys) sowie eines mit einer PPPBB Familie dabei waren.
    Die PPPBB Familie musste ich allerdings trennen, da das Weibchen(? war sehr viel kleiner und hatte die kürzeren Rückenflossen) von dem Gegenpart gejagt wurde und schlussendlich nur noch verängstigt in der Ecke saß.
  2. Marcel82
    Offline

    Marcel82 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    27 Mai 2009
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    427
    Marcel82 30 März 2010
    Die Welse auf Bild drei sind eine Panzerwelsart.
    Dein "Rabbauke" auf Bild vier ist ein Zebrabärbling (Schwarmfisch ab 10 Stk.)
    Was die Bewohner auf Bild 1 u. 2 angeht kann ich Dir leider nicht helfen.
  3. Mr.Green
    Offline

    Mr.Green GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    533
    Mr.Green 30 März 2010
    Hallo Marcel

    Danke für deine schnelle Info. :)

    Das Zebra hab ich nun erstmal aus dem Becken entfernt. Nun ist da auch wieder ein wenig Ruhe eingekehrt.

    Da ich nur drei der Panzerwelse mein eigen nenne und diese Tierchen auch lieber im Schwarm schwimmen sollte ich da auch noch ein wenig aufstocken, oder?
    Muss mich da nur mal auf die Lauer legen um besser Bilder zur Artenbestimmung zu machen... ;)

    edith:
    Ich glaub die kleinen sind Schwanzfleckenbärblinge (Boraras urophthalmoides)...
    Sehen diesen jedenfalls verdammt ähnlich. :D
    Auch wenn auf den Fischen auf den Fotos weder der Bauchstrich noch der Punkt an der Schwanzflosse zu erkennen ist. Aber das Bild (http://upload.wikimedia.org/wikiped...lmoides.jpg/300px-Boraras_uraphthalmoides.jpg) sieht aus wie zwei drei von der Sorte.
  4. mochito
    Offline

    mochito GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 April 2008
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    466
    mochito 30 März 2010
    Hi,

    vielleicht kannst Du von den Panzerwelsen noch ein besseres Foto machen.

    erste Rateversuche zu den "Welsen"
    - Corydoras Habrosus (allerdings dzt. mit wenig Kontrasten)

    lg, juergen
  5. Mr.Green
    Offline

    Mr.Green GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    533
    Mr.Green 30 März 2010
    Hallo Jürgen

    Die Färbung der Flossen und des Körpers scheint diesem hier http://www.corydorasforum.de/Datenbank/Steckbriefe/co_db_habrosus.html sehr stark zu gleichen. Zumindestens bei dem Jungtier (nehme ich mal an wegen der schwachen Färbung) auf meinem Foto. :)
    Ich werd mich dennoch auf die Lauer legen und versuchen ein besseres Bild zu machen. Leider sind sie ja genauso schüchtern wie die kleinen Bärblinge. :D

    edith:
    Hab einen erwischt. :D
    [​IMG]

    Sieht ganz so als hättest du recht. ;)
  6. Ferrika
    Online

    Ferrika Guest

    Garneleneier:
    Ferrika 30 März 2010
    Hi,

    stimmt, es sind C. habrosus.

    Aber Deine Minifische sind keine Boraras urophthalmoides. Ich tippe eher auf merah oder sowas in der Art. Am Beszen guckst Du mal bei Minifische Allerdings solltest Du damit warten, bis die wieder Farbe haben, sonst kannst Du Dich da ganz schnell vertun.
  7. Mr.Green
    Offline

    Mr.Green GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    533
    Mr.Green 30 März 2010
    Hallo Jutta

    Ein paar meiner Zwerge sehen aber wirklich so aus wie die urophthalmoides. :)
    Keine andere Borarasart auf der Seite hat so einen dunklen Seitenstrich wie diese...
    Die brigittae schliess ich jetzt mal aus, weil meine Zwerge bisher keinerlei Anzeichen von rot gezeigt haben ;)
    Ebenso hat auch keine andere Art eine Rückenflosse die von vorne schwarz über orange ins farblose fliesst. Und die Form der merah ist eher länglich, während meine doch etwas kürzer und dicker sind.

    Ich hab grad nochmal versucht ohne Beleuchtung aber mit Blitz zu Fotografieren, aber da kommt der dunkle Strich als bläulich glänzende Schuppen rüber:
    [​IMG] [​IMG]
  8. BlueFire
    Offline

    BlueFire GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    4.670
    BlueFire 30 März 2010
    Dann schlag ich mal wieder den Sundadanio axelrodi vor.
    Passt?
  9. Mr.Green
    Offline

    Mr.Green GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    533
    Mr.Green 30 März 2010
    Den hatte ich auch schon im Visier, aber der passt leider auch nicht so ganz. ;)
    Die Heckflosse des Axelrodi ist zweigeteilt. Die von meinen ist durchgängig.
    Ich glaub ich nehm mir morgen mal ein paar mit zu meinem Aquahändler. Dann soll er sich mal die Zeichnungen darauf anschauen...
    ...sofern ich bis dahin keine besseren Bilder hinbekomme :D

    Aber jetzt nochmal zurück zu meinen Fragen: ;)
    edith: Ich werd's versuchen ;)
  10. BlueFire
    Offline

    BlueFire GF-Mitglied

    Registriert seit:
    6 Februar 2010
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    32
    Garneleneier:
    4.670
    BlueFire 30 März 2010
    Bilder wären besser, so ein hin und her ist unnötiger Stress für die Tiere. Ich denke ihr / wir werden sie auch ohne persönliches Erscheinen identifizieren können.
  11. lutzlui
    Offline

    lutzlui GF-Mitglied

    Registriert seit:
    13 Januar 2008
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    757
    lutzlui 31 März 2010
    Hallo Nico
    Die kleinen sind definitiv keine Boraras urophthalmoides.Bei den Welsen würd ich auch auf c. Habrosus tippen,vorrausgesetzt sie sid nicht größer als 3cm.
    Auf die Antennenwels Frage kann ich nur sagen das es m.m.nach kein problem für Welsnachwuchs sein sollte. Bei mir fressen ab dem 2.Tag nicht mal mehr die Moos und Sumatrabarben den Nachwuchs.(Das soll schon was heißen).Das Problem seh ich ehr bei dir.
    1.
    54L sind zu klein für geschlechtsreife Antennenwelse
    2.
    Wenn die einmal anfangen Junge zu produzieren hast du ganz schnell 50 Stück oder mehr.Hab bei mir bis auf ein paar Weibchen alles abgegeben und war heile froh da sie kaum einer haben will.
    Gruß Ludger
  12. Ferrika
    Online

    Ferrika Guest

    Garneleneier:
    Ferrika 31 März 2010
    Hi Nico,

    was den urophthalmoides auszeichnet, ist der leuchtend orange-rote Strich über dem schwarzen Strich. Ausserden denke ich, daß die Form nicht wirklich passt. Um die Farben mal deutlicher zum Vorschein zu bringen, versuche mal bitte, das AQ von oben abzuschatten, indem Du Schwimmpflanzen auf die Oberfläche legst (Nixkraut, Hornkraut, Wassernabel).

    Schau mal, so sehen die aus, wenn sie sich wohlfühlen:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Anhänge:

  13. Mr.Green
    Offline

    Mr.Green GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    533
    Mr.Green 31 März 2010
    @Ludger:
    Das das Becken zu klein ist hab ich fast schon befürchtet. Also auch ab ins 240er... :)

    @Jutta:
    ...und genau die beiden sind es, die mich erst zu den Schwanzfleckbärblingen gebracht hat. Es sind in der Tat nicht alle so gezeichnet wie die auf deinem Bild, daher schliesse ich auch nicht aus, dass es evtl. sogar ein Mix aus zwei Arten ist, aber als ich sie grad eben beim Füttern nochmal beobachtete, waren vier (gestern waren's nur drei) dabei, die diese Zeichnung besaßen.

    Eigentlich ist mir das ziemlich schnuppe ob das nun Boraras uphthaldingsda oder Boraras mehra oder eine andere Borarasart ist. Mir geht es ja nur darum, dass ich für sie die richtigen Bedingungen schaffe, so dass sie sich wohl fühlen. ;)

    Wenn Boraras alle in etwa unter ähnlichen Bedingungen leben, dann versuche ich ein Mittelmass zu schaffen und hoffe dass sich später evtl. noch genauer zeigt was für eine Art/welche Arten das sind. :)


    Aber zu den Kupfersalmlern und PPPBB hab ich noch eine Frage:
    - Sind die Barsche reine Bodenfische oder werden die nur gerade von den Salmlern am Boden gehalten, weil sie die oberen Regionen des Wassers beanspruchen?
    Ich hab zwar schon beobachtet, dass die Barsche am/im Boden auf Nahrungssuche gehen, aber will sie ja trotzdem nicht unterdrücken lassen...
    Das 240er wird morgen übrigens aufgestellt und dann werden sie mit den Salmlern und den Antennenwelsen da rein ziehen. :)

    Danke euch allen schonmal für eure Hilfe. :pray:
  14. dpskernie
    Offline

    dpskernie GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    159
    Garneleneier:
    903
    dpskernie 31 März 2010
    Hallo,

    bei den Fischen auf den ersten beiden Bildern würde ich vielleicht eher auf Mircorasboras kubotai tippen.
  15. Nesh
    Offline

    Nesh GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 März 2009
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    504
    Nesh 31 März 2010

    Hallo!

    die Weibchen sind heller, und mehr silbrig als kupferfarben... also die männchen haben ein richtig schönes kupferrot im gegensatz zu den blasseren Mädels.
    Außerdem sind die Männer schlanker, die Weibchen mehr gedrungen/ hochrückiger.

    hoffe ich konnte helfen

    lg
    Kerstin
  16. Mr.Green
    Offline

    Mr.Green GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    533
    Mr.Green 31 März 2010
    Danke Kerstin, ich werd mal schauen ob ich die unterscheiden kann ^^

    @Frank:
    Falls du die hier meinst...
    [​IMG]
    ...die sehen meinen zwar ähnlich aber denen fehlt das schwarz an der Rückenflosse und der Punkt an der Schwanzflosse ;)
  17. dpskernie
    Offline

    dpskernie GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    159
    Garneleneier:
    903
    dpskernie 31 März 2010
    Hallo Nico,

    so viel ich weiß, hat der Microrasboras kubotai keinen schwarzen Längsstrich. Die Fische auf Deinem Bild sind daher meiner Meinung nach noch wieder einer anderen Art zuzuordnen (vermute Trigonostigma somphongsi). Auf Deinen ersten beiden Bildern des Threads konnte ich auch keine schwarze Rückenflosse und keinen Punkt an der Schwanzflosse erkennen. Sie wirkten dort insgesamt komplett durchsichtig. Daher (und der Hinweis auf Minifische) ließen mich daher vermuten, dass es sich um den Microrasboras kubotai handeln könnte.

    Hier ein Bild dazu:

    [​IMG]
  18. Mr.Green
    Offline

    Mr.Green GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    533
    Mr.Green 31 März 2010
    Das Bild da oben hab ich einer Quelle entnommen, die mir sagte, dass es die Fische seien, die du meintest... :umpf:

    Ich glaub ich geb das Rätselraten um die Minis auf... :rolleyes:
    Wenn sie in die 54L Pfütze umziehen, werd ich ihnen Bedingungen schaffen, die für die meisten Borarasarten angenehm sind und dann werd ich einfach mal abwarten. :zeit:

    Vielleicht meldet sich auch der Vorbesitzer in der Zwischenzeit endlich mal um dem ganzen ein Ende zu bereiten...

    Muss mich jetzt noch ein wenig mehr über CR's informieren um dem Nachwuchs optimalste Bedingungen zu schaffen. So wie's aussieht hab ich ja zu meinen übernommenen Babys und tragenden Mamas noch zwei weitere Mamis dazu bekommen. :hurray:
  19. dpskernie
    Offline

    dpskernie GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2009
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    159
    Garneleneier:
    903
    dpskernie 31 März 2010
    Hallo Nico,

    falls Du Dich doch weiter um Deine Minifische kümmern willst, so empfehle ich Dir die Seite http://www.minifische.de.
  20. Mr.Green
    Offline

    Mr.Green GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 Februar 2010
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    0
    Garneleneier:
    533
    Mr.Green 1 April 2010
    Die Seite hab bei der Recherche schon gefunden und mittlerweile ist sie auch schon in die Lesezeichen gewandert.
    Ich werd mich sicher weiter um die Minis kümmern. Wär ja schön doof, wenn ich solch relativ selten anzutreffende Exemplare verkümmern lassen würde ;)
    Übrigens scheinen sie sich nun auch ein wenig wohler zu fühlen. Ich konnte schon ein paar mehr mit einer Andeutung von Zeichnung erkennen :)

Diese Seite empfehlen