Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Garnelenfutter selbst gemacht

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von Garnelenstick, 11 Juli 2017.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. Garnelenstick
    Offline

    Garnelenstick GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juli 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    751
    Garnelenstick 11 Juli 2017
    Hallo,
    Da ich mich im Moment daran versuche, Garnelenfutter selbst zu machen, würde ich gerne mal nach euren Erfahrungen mit sowas fragen, und natürlich, ob ihr selbst gute Rezepte habt, die ihr hier verraten würdet. Es gibt ja ganz verschiedene Arten Futter selbst zu machen, ich habe z.b. Von Leuten gehört, dass die aus Karotten und Artemia oder ähnlichem einen Brei machen, der dann eingefroren wird. Wenn man etwas füttern möchte bricht man ein Stück ab, taut es auf und schmiert es in einen kleinen Futternapf. Aber funktioniert das wirklich? Das Futter ist doch dann fast flüssig und müsste sich sehr schnell auflösen, oder?

    Naja, wollte ja auch fragen, was ihr von meinem "Rezpt" haltet.

    - Tiefkühlerbsen Auftauen und aus der Hülle quetschen, da diese nie gefressen wird.
    - Tiefkühlerbsen kochen bis sie weich sind, und dann gut zermatschen.
    - Tiefkühlerbsen mit Paprikapulver edelsüß und Wasserflöhen (natürlich bereits Tote Tk Flöhe) vermischen.
    - Den Brei in eine Einwegspritze (ohne Nadel) füllen.
    - Auf Backpapier lange "Würste" von der Matsche spritzen.
    - Bei 60 Grad Umluft backen bis alles komplett getrocknet ist.
    - Die "Würste" in kleine, gleich große Sticks brechen.


    Vor allem frage ich mich, ob das mit dem Erbsen Kochen ok ist...
  2. Werbung

    Werbung

    Garneleneier:
    Werbung 24 August 2017
    Sera Aquaristik Get your Shrimp hereGarnelentom Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm.
    Um diese Werbung nicht mehr zu sehen, einfach Anmelden oder registrieren.
  3. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    857
    Garneleneier:
    1.083.498
    carnica 11 Juli 2017
    Nimm Bio Erbsen und Möhren aus dem Glas, spülen und streiche sie durch ein Sieb,
    Brennnsesselte, Lachsöl, Algenpulver und Blütenpollen kann man auch rein mischen.
    LG Norbert
    Garnelenstick gefällt das.
  4. Garnelenstick
    Offline

    Garnelenstick GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juli 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    751
    Garnelenstick 11 Juli 2017
    Wie viel Lachsöl darf man denn nehmen? Nur ein paar Tropfen, oder?
  5. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    857
    Garneleneier:
    1.083.498
    carnica 11 Juli 2017
    Ja, nur wenig, kann Dir aber dïe Menge nicht sagen, finde die Datei mit meinen Rezept,
    das ich früher mal gemacht habe, gerade nicht.
    LG Norbert
    Garnelenstick gefällt das.
  6. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    10.590
    Birke 11 Juli 2017
    Hallo,

    wie lange wird das ganze den gebacken und bei welcher Temperatur?
    Dabei gehen ja wieder einige wertvolle Vitamine verloren, wenn es zu heiß und zu lange ist.
    Garnelenstick gefällt das.
  7. Garnelenstick
    Offline

    Garnelenstick GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juli 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    751
    Garnelenstick 11 Juli 2017
    Danke,
    Werde dann wohl mal höchstens einen Tropfen als Zusatz nehmen, da wäre ich ohne dich nicht drauf gekommen, da Öl und Aquarium normal ja keine gute Mischung ist!
    Auch Mören aus dem Glas sind eine Gute Idee, da das mit den normalen Mören sehr viel mehr Arbeit wäre, weil die zu hart sind.
  8. Garnelenstick
    Offline

    Garnelenstick GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juli 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    751
    Garnelenstick 11 Juli 2017

    Ich mache das immer zwischen 40 und 60 Grad und das dann zwischen 10 und 20 Minuten.
    Birke gefällt das.
  9. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    857
    Garneleneier:
    1.083.498
    carnica 11 Juli 2017
    Und die Häute bleiben im Sieb.

    Auf ein Glas Erbsen und Möhren drei Kapseln Lachsöl. (hab's gefunden)

    Auch Paprikapulver würde ich Bio nehmen.

    LG Norbert
    Garnelenstick gefällt das.
  10. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    10.590
    Birke 12 Juli 2017
    Aber ist in dem Saft aus den Gläsern nicht Zucker und andere Gewürze enthalten? Ich meine ja..:?:
    Garnelenstick gefällt das.
  11. carnica
    Offline

    carnica GF-Mitglied

    Registriert seit:
    8 Oktober 2012
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    857
    Garneleneier:
    1.083.498
    carnica 12 Juli 2017
    Zucker sollte nicht drin sein, darauf sollte man schauen, ich habe immer Gläser ohne genommen aber das Gemüse trotzdem gut gespült.
    LG Norbert
    Garnelenstick gefällt das.
  12. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    457
    Garneleneier:
    14.077
    Mowa 12 Juli 2017
    Hei, das Erbsen schälen schenk ich mir.
    Die Schalen werden bei mir auch gefressen.
    Die Krebse bekommen immer TKErbsenachtel und die Schalen werf ich mit rein. Für die Garnelen werden sie nur zerdrückt und rein.
    Da bleibt nix übrig.
    Für Schnecken hab ich das auchschon gemacht.
    Zuerst die Bio TK-Erbsen mit etwas Wasser püriert, dann Brennesseln, Spinat und Löwenzahn mit rein.
    Paprikapulver, Spirulinapulver, Caliciumkarbonat oder gemörserte Eierschalen.
    Gemüse kann noch Zucchini oder Gurke mit rein.
    Ein Stückchen rohen Biolachs(wenn man eh für die Familie kocht) kann man auch mit reinpürrieren. Dann is das Futter aber nicht so lange haltbar...
    Zum Schluss eingeweichte und aufgelöste AgarAgar (Im Bioladen gibt es die rein, ohne Zusätze) unterrühren, damit sich das Futter nicht so schnell auflöst und im Boden verschwindet..das wird dann so puddingartig, wenn es im Becken liegt.
    Gelatine geht aber auch.
    Auf ein Backpapier streichen und in Backofen (5 0°), lieber auf dem Kachelofen trocknen.
    Problem is halt, das man das ganze Gemüse meistens im Sommer hat. Da trocknet das nur sehr schlecht.

    Ich bin dazu übergegangen die einzelenen Blätter und Gemüse einzeln zu füttern.
    Das ist frischer und kommt genausogut an.
    Meistens ist das pürrierte, getrocknete Futter ziemlich viel und ist dann irgendwann nicht mehr frisch...

    Im Mom gibt es mal wieder keine BioTKErbsen..hoffe die neue Ernte kommt bald in den Handel, dann muß ich wieder eine Tüte gaaanz untendrin in der Truhe verstecken...
    Meine Familie isst gerne Erbsen...schnell gekocht und lecker..da sind die ruckzuck in ihren Mägen verschwunden..jaja..ich gönn es ihnen ja...und seh zu, das immer eine Tüte da ist...aber wenn ich die verstecke, bin ich gewappnet, wenn sie mal wieder "aus" sind.

    Gutes Thema, habt ihr schon Eure Walnussblätterernte eingefahren?
    Jetzt nach dem Regen sind die Blätter schön sauber..ich werd das die Tage mal machen...
    VG Monika
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juli 2017
    Garnelenstick gefällt das.
  13. Knickohr
    Offline

    Knickohr GF-Mitglied GF Supporter Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 Januar 2016
    Beiträge:
    1.540
    Zustimmungen:
    1.931
    Garneleneier:
    56.910
    Knickohr 12 Juli 2017
    Ja Ma'am ;) Noch ganz frisch und zarte Blätter. Habe ich schon vor ca. 6 Wochen gemacht. Auch Brennessel ist schon in der TK-Dose. Muß mich aber noch nach Erlenzäpfchen umsehen.

    Thomas
    Garnelenstick gefällt das.
  14. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    457
    Garneleneier:
    14.077
    Mowa 12 Juli 2017
    Hei, Erlenzäpfchen erst nach dem ersten Frost, jetzt sind die nimmer so gut...nur für den Notfall...
    Bei uns waren die ganzen Walnussbäume komplett zurückgefroren. Bis da mal richtig Laub gekommen ist, war es fast Juni
    VG Monika
    Garnelenstick gefällt das.
  15. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    10.590
    Birke 12 Juli 2017
    Ja, einiges hab ich schon... aber das wird noch nicht reichen, meine AS haben immer Hunger.:hehe:
    Da werd ich noch was trocknen müssen.
    Die Walnussblätter leg ich immer auf Zewa auf den Küchentich zum trockenen. Leider klappt das bei denen nicht so wie mit den Brennesselblättern, die kommen einfach in ein Wäschenetz und werden ein paar mal am Tag geschüttelt zum umschichten und luftig aufgehängt.
    Garnelenstick gefällt das.
  16. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    10.590
    Birke 12 Juli 2017
    Bei uns das Selbe...dafür bekomm ich halt jetzt immernoch sehr frische Blätter.:yes:
    Garnelenstick gefällt das.
  17. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    457
    Garneleneier:
    14.077
    Mowa 12 Juli 2017
    Hei, bei mir werden die Walnussblätter schön flachgelegt gebündelt und dann entweder draußen oder im Keller zum Trocknen aufgehängt. Jenachdem wo es gerade trockener ist.
    Bei dem Wetter zur Zeit brauch ich es garnicht versuchen...viel zu feucht, dann mockern die.
    Aufbewahrt werden sie in einer riesigen braunen Papiertüte in einem trockenen Kellerraum...
    Brennesseln ebenfalls am "Stamm" und in einer Papiertüte.
    Im Frühjahr, wenns neue gibt, wird die alte Ernte zum Hügelbeete aufsetzen benutzt.
    Dann müssen die Garnelen nicht das alte Zeug vom Vorjahr fressen...

    Mein Maulbeerbäumchen hat auch ordentlich zugelegt...letztes Jahr waren es noch so wenige Blätter, das ich sie gepresst habe..diesjahr muß ich mir da was anderes überlegen...
    Die Wäschenetzversion klingt gut...Oder ich warte bis der Kachelofen wieder in Aktion ist, das geht eigentlich am schnellsten...oben mit einem Backblech aufs Lüftungsgitter sind die in 3 Std. knurpstrocken...Nur halt wieder nicht platzsparend aufzubewahren...
    VG Monika
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juli 2017
    Garnelenstick gefällt das.
  18. Birke
    Offline

    Birke GF-Mitglied

    Registriert seit:
    21 August 2007
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    141
    Garneleneier:
    10.590
    Birke 12 Juli 2017
    Aber mal zurück zum eingentlichen Thema:whistling:.

    Tiefkühlerbsen, werden die erst weichgekocht oder kann man die so zum Brei mit anderen Zutaten matschen?
    Klar, die im Glas sind ja in der Regel schon gegart..
    Garnelenstick gefällt das.
  19. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    10.635
    Zustimmungen:
    9.072
    Garneleneier:
    83.061
    Wolke 12 Juli 2017
    Bei mir wird da nix gekocht. Wenn die auftauen und aus der Pelle flutschen, sind sie schon so weich, dass man sie problemlos durchs Sieb streichen kann. Bis auf den Kochvorgang mache ich meine Erbsenpellets nahezu genauso wie im EP beschrieben, mit wechselnden Zutaten.
    Garnelenstick gefällt das.
  20. Garnelenstick
    Offline

    Garnelenstick GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juli 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    751
    Garnelenstick 12 Juli 2017
    Naja, ich habs auch mal probiert ohne kochen, aber das dauert dann um einiges länger beim zermanschen.
  21. Garnelenstick
    Offline

    Garnelenstick GF-Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juli 2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Garneleneier:
    751
    Garnelenstick 12 Juli 2017
    Glaubt ihr, man kann Wallnussblätter auch getrocknet und zu Staub zerkrümelt in Sticks oder Tabletten einbauen?

Diese Seite empfehlen