Shrimp my Home Im Garnelenhaus-Onlineshop bieten wir eine große Auswahl an Garnelen, Schnecken, Wasserpflanzen, Aquascaping uvm. Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aquaristische Niederlagen

Dieses Thema im Forum "Allgemein" wurde erstellt von Heizung, 28 Februar 2015.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 20 Benutzern beobachtet..
  1. Jazhara
    Offline

    Jazhara GF-Mitglied

    Registriert seit:
    17 November 2014
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    290
    Garneleneier:
    1.755
    Jazhara 2 März 2015
    Grad auch was die Informationen über Zwerggarnelen angeht, sind wir heute ja doch fast im Schlaraffenland. Vor 8 Jahren gab es gerade mal die Garnelenfibel, die zwar ein gutes Anfängerbuch ist, einem aber nicht so ganz alle Fragen beantwortet, jedenfalls die damalige Version nicht, und zwei sehr übersichtliche Internetseiten. Mir rollen sich heute noch die Zehennägel auf, wenn ich an all die Fehler denke, die ich damals gemacht habe wider besseren Wissens...
  2. Gwen
    Offline

    Gwen GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 November 2005
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    424
    Garneleneier:
    4.916
    Gwen 2 März 2015
    Naja das stimmt so nicht. Ich hab hier im Forum vor 10 jahren schon jede Menge Infos bekommen ;)

    Gesendet von meinem GT-I9505
    D1675, meiner einer und siampearl gefällt das.
  3. buffy
    Offline

    buffy GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 November 2011
    Beiträge:
    4.003
    Zustimmungen:
    3.380
    Garneleneier:
    13.475
    buffy 2 März 2015
    Hallo,
    ja wenn ich von Anfang an schon vom Forum gewusst hätte, oder besser gesagt mich mit Pc u.s.w. beschäfftigt hätte, dann
    wäre mir auch so manche böse Überraschung erspart geblieben.
    Z.B. habe ich mal Kardinalsgarnelen gekauft und in ein ganz normales Leitungswasserbecken mit 23 Grad geschmissen und mich dann
    gewundert warum die nicht lange gelebt haben. Genauso ging es mir mit Bienen.
    Nürnberg gefällt das.
  4. Aquaphil83
    Offline

    Aquaphil83 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    20 Februar 2015
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    50
    Garneleneier:
    2.077
    Aquaphil83 2 März 2015
    Hallo,

    Niederlagen hatte ich natürlich auch.

    1. 8 von 10 Marmor Otocinclen, die mir im 112l Becken Stück für Stück verschwunden sind.
    Die beiden letzten leben bis heute.

    2. Ca. 100 RF die eines Morgens tot im Becken lagen. Am Becken war seit Monaten nichts verändert worden. Der Rest des Stammes (Ca. 350 - 400 Tiere) hat überlebt. Bis heute weiß ich nicht, was damals passiert ist.

    3. Ein verstorbener Betta, den ich erst 9 Monate hatte. Er wurde über Wochen immer ruhiger bis apathisch und verstarb letztendlich.

    4. Schwarzalgenbefall und dadurch das Entfernen sämtlicher befallene Pflanzen.

    5. Gerade letzte Woche 1 Blue Pearl oder Blue Jelly (ungeklärt), die das übersiedeln vom Händler Becken zu mir nicht überstanden hat - dem Rest geht's prima.

    6. Im Meerwasserbereich habe ich lustigerweise nur einen einzigen Ausfall zu beklagen. Eine Maiden Grundel ist schlicht verschwunden - vermutlich verstorben und gefressen worden. Ansonsten weder Korallen noch Fische, Wirbellose oder Anemonen als Ausfall zu beklagen.

    Lg, Flo
  5. Celala
    Offline

    Celala GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    22 Februar 2014
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    424
    Garneleneier:
    14.105
    Celala 3 März 2015
    Hallo,

    Ich hab in meinen Anfangszeiten z.T. schlimme Fischsuppen "gekocht". Nicht nur zu viele Fische auf zu wenig Platz, auch solche Dinge wie Salmler bei Leitungsbeton mit PH7,5-8. Antennenwelse in 80l. Usw...
    Ging leider nicht immer gut für die Tiere aus. Man muss dazusagen, ich hatte damals ein Buch für Kinder über das erste Aquarium bekommen und im Rückblick muss man sagen, dass da leider auch viel Unfug drin stand.
    Grad was die Besatzvorschläge betrifft. Nen PC oder gar Internet hatten wir nicht. Heute ist Frau schlauer.

    Allerdings neige ich immernoch zum Fehlkauf, bzw zu zu schnellem Einkauf. So habe ich kürzlich 7 Corydoras paleatus gekauft um den Bestand im neuen AQ aufzustocken.
    Ich hatte zwar die Tiere im Händlerecken auch beobachtet, dennoch übersehen, dass zumindest ein Teil der Kleinen mangelernährt und doch recht deutlich angeschlagen war.
    Sehr ärgerlich im nachhinein, vor allem wenn man es doch eigentlich besser weiß.

    Garnelenrückschläge gabs auch schon. Meine allersten Zwerggarnelen, wunderhübsche White Pearls, sind mir bis auf 4 oder 5 Tiere gestorben.
    Erst hatten sie Saugwürmer, was zwar erfolgreich behandelt werden konnte, dann kam wohl eine bakterielle Infektion dazu. Und leider auch kaum Nachwuchs.
  6. DirkK
    Offline

    DirkK GF-Mitglied

    Registriert seit:
    29 April 2014
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    39
    Garneleneier:
    544
    DirkK 31 März 2015
    In über 40 Jahren Aquaristik viel erlebt, daher nur mein schwerstes Unglück:
    Vor ca. 20 Jahren hatte ich ein 2500 Liter Seewasser Aquarium im Wohnzimmer, dazu einen externen Filter unter dem Bekcen mit 500 Litern und einen Eiweißabschäumer. Es hat schon Jahre gedauert, ein gut funktionierendes System zu bauen und nun war es endlich so weit. Das Aquarium lief zwei Jahre ohne Probleme und es waren viele Fisch (Blaukopfkaiser, Drückerfische, Rotfeuerfisch, etc.) sowie Niedere Tiere und auch Garnelen in dem Aquarium. Habe damit auch einige Preise gewonnen. Irgendwann ist ein großer Fisch verendet und wurde durch die Strömung hinter einen Stein gedrückt, was ich nicht bemerkt habe. Wahrscheinlich vergammelte er dort, es haben sich Bakterien gebildet und eines Morgens war das Wasser trüb und alle Tiere tot. Zum einen ca. 5.000,- DM futsch und was mehr weh tat, waren die ganzen toten Tiere in dem Aquarium. Danach habe ich Seewasser abgeschafft und das Aquarium klein gehauen. Wollte so etwas nicht noch ein Mal erleben.
  7. snakefan
    Offline

    snakefan GF-Mitglied GF Supporter

    Registriert seit:
    18 Februar 2014
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    156
    Garneleneier:
    6.848
    snakefan 31 März 2015
    Als Jugendliche haben mir mal 2 Kumpels Schnaps in mein Aquarium gekippt. Am nächsten Tag war alles tot.....

    Bei den Garnelen hab ich es mehrmals geschafft mir die Tiere zu himmeln, da ich nie drauf gekommen bin, dass die Wurzel von innen fault und Giftstoffe an das Wasser abgibt.
    So sind mir immer wieder die Tiere in dem Becken eingegangen, bis die Wurzel letztlich so roch, dass mir das Licht aufgegangen ist.
    Und einmal hab ich vergessen den Schwamm wieder über das Ansaugrohr zu schieben und hab mir eine Garnele geschreddert....zum Glück nur die Eine.

Diese Seite empfehlen