Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Apfelschnecken und Garnelen Diät - Muschelkrebse

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von Mr. Snooze, 1 September 2021.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 4 Benutzern beobachtet..
  1. Mr. Snooze
    Offline

    Mr. Snooze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 September 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    151
    Mr. Snooze 1 September 2021
    Hallo Leute!

    Habe in meinem 60l nano Cube ein kleines Problem.

    Ich habe dort 3 gelbe Apfelschnecken, PHS und Zwerggarnelen. Leider mittlerweile auch jede Menge Begleitfauna und die Muschelkrebse nerven meine Schnecken.... Die beste Maßnahme gegen die Biester ist ja weniger füttern, jedoch muss ich ja die Schnecken und Garnelen auch füttern.
    Ich habe jetzt Mal einen Tag Futter ausgesetzt und und Seemandelbaumblätter reingegeben.

    Habt ihr Tipps wie Ich hier am besten vorgehen könnte? Will nicht, dass meine Bewohner unnötig Hungern müssen...

    Danke im voraus.

    LG Mario
  2. Wolke
    Offline

    Wolke Bienengarnele Moderator Gonzales war hier

    Registriert seit:
    25 November 2010
    Beiträge:
    11.573
    Zustimmungen:
    11.415
    Garneleneier:
    161.864
    Wolke 1 September 2021
    Hallo Mario,
    Dein Problem würde ich in 2 Schritten angehen:
    1. Die Apfelschnecken zur gezielten Fütterung in eine Schale, Eimer, etc. extra setzen.
    2. Muschelkrebse lassen sich prima mit einem Stück Bio-Gurke anlocken und dann absaugen, abkeschern o.ä.
    Langfristig solltest du überlegen, ob du den 3 AS ein größeres Heim bieten kannst. 60l sind für die dicken Bertas mit ihrem XXL Stoffwechsel schon arg knapp.
  3. Mr. Snooze
    Offline

    Mr. Snooze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 September 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    151
    Mr. Snooze 1 September 2021
    Dass ich da nicht selbst darauf bekommen bin...super Idee danke dir!
    Ein größeres Becken?die sind ja nur ca 4 cm groß.... hätte schon ein größeres, aber da sind Fische drinnen
    Lg
  4. Bluesky
    Offline

    Bluesky GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    443
    Garneleneier:
    11.715
    Bluesky 2 September 2021
    Du kannst die Muschelkrebse auch regelmäßig beim WW absaugen. So bin ich meine Plage losgeworden. Es dauerte allerdings gut drei Monate. Dabei habe ich festgestellt, dass es ein Nest gibt, sprich in einer Ecke waren immer besonders viele Muschelkrebse. Wen man dieses Nest gezielt angeht, dann ist der Spuk schneller vorbei.

    LG Winni
  5. Bluesky
    Offline

    Bluesky GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    443
    Garneleneier:
    11.715
    Bluesky 2 September 2021
    2276-0471310a-medium.jpg
    Hier meine Monstermuschelkrebse, die waren corniver und haben fast meine kompletten PHS aufgefressen.
    LG Winni
    Zuletzt bearbeitet: 2 September 2021
    Halocaridina gefällt das.
  6. Mr. Snooze
    Offline

    Mr. Snooze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 September 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    151
    Mr. Snooze 2 September 2021
    Wow deine schauen ja richtig groß aus! Meine sind richtig winzig....
    Absaugen habe ich auch gelesen, aber bei mir boomt grad der Garnelennachwuchs und ich würde nur ungern aus Versehen Babys absaugen...gibts dafür eine gute Methode?

    Aber mit weniger füttern bekomme ich Scheibenwürmer und so auch etwas in den Griff oder? Stört nämlich langsam doch etwas!

    LG
  7. Fey
    Offline

    Fey GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Januar 2021
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    76
    Garneleneier:
    4.558
    Fey 2 September 2021
    Was fütterst du denn? Ich hatte auch eine ziemliche Muschelkrebsplage (allerdings die kleinen, nicht die Riesenbiester von Winni :eek: ). Absaugen war bei mir wegen der vielen Flusen nicht wirklich möglich und ich habe keine praktikable Lösung gefunden, die Einsaugen von Flusen verhindert aber Einsaugen von Muschelkrebsen nicht behindert. Ich habe viel Staubfutter gefüttert, v.a. Pudding und Life, aber in eigentlich geringen Mengen (zumindest nur ein Bruchteil von der Menge, die angegeben ist auf der Packung). Nach einer Futterumstellung auf mehr (braune) Blätter und andere Futterformen (ich gebe jetzt Pads und ein anderes Aufzuchtfutter für die Flusen) hat sich die Plage fast von selber erledigt. Flusen kommen trotzdem sehr gut durch.
    Halocaridina gefällt das.
  8. Mr. Snooze
    Offline

    Mr. Snooze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 September 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    151
    Mr. Snooze 2 September 2021
    Ähhm sorry entschuldige meine Unwissenheit, aber was sind Flusen? ^^
    Ich füttere Staubfutter und Pudding......MIttlerweile eben mit 1-2 Tage Pause und habe jetzt Seemandelbaumblätter reingetan, aber weiß nicht wie sehr das als Futter genügt....Die Schnecken werd ich jetzt mal getrennt füttern.
    MIt Pads meinst du Futtertabletten?

    LG
  9. Fey
    Offline

    Fey GF-Mitglied

    Registriert seit:
    28 Januar 2021
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    76
    Garneleneier:
    4.558
    Fey 2 September 2021
    Sorry, mit Flusen meine ich Baby Garnelen :o
    Bei mir hat der Pudding wie gesagt die Plage ziemlich befeuert. Daher habe ich nach anderen Lösungen gesucht. Ich habe in einem Becken Zebra Apfelschnecken, die kommen mit meinem Futterangebot sehr gut klar. In dem Becken sind immer Seemandelbaumblatt, Hainbuche und Eiche als Dauerfutter (jeweils eins). 2 bis 3 Mal pro Woche gibt es ein Brennnesselblatt. Algenblätter gibt es noch, und dann habe ich so "Algae Chips" von denen ich erst ehrlich gesagt wenig begeistert war, weil die sich zu "Gummimatten" vollsaugen. Im Laufe der Zeit zersetzen sie sich aber, und sowohl Schnecken als auch Garnelen gehen da immer mal wieder gerne dran.
    Mit Pads meine ich das Shrimp Diner. Das sind relativ feste Futterpads, bei denen es leider zu einer regelrechten "Schlacht am Buffet" kommt bei meinen :rolleyes: Daher gibt es immer noch etwas Staubfutter (Shrimp Baby) damit jeder stressfrei etwas abbekommt. Ich hatte auch erst Sorge, dass es zu wenig sein könnte für die Zebra Apfelschnecken aber wie gesagt die kommen gut klar mit dem Angebot (ich habe 2 erwachsene Schnecken und ungezählte Jungtiere in 30l).
    Halocaridina und Mr. Snooze gefällt das.
  10. spielkind7
    Offline

    spielkind7 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2021
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    129
    Garneleneier:
    7.195
    spielkind7 2 September 2021
    Das Problem kennen meine armen Spixi und ich nur zu gut.... Ich kämpfe auch mit den Muschelkrebsen - sie haben es sogar ins neue Becken reingeschafft, obwohl ich alles pflanzliche und steinische in Mineralwasser gebadet hatte.

    Ich zitiere mich mal selber aus einem anderen Faden hier im Forum. Und wünsche dir viel Erfolg!

    Das Problem habe ich bei meinen Spixis, darum meine Tipps zur Muschelkrebs-Bekämpfung (leider, denn die sind super interessant):

    Absaugen: Boden absaugen / (garnelenvertäglich) mulmen. Wenn du herausfinden kannst, wo genau sie vermehrt sitzen, hier vermehrt saugen. Ich mache mit einer Spitze und langem Schlauch, damit kann ich besser zielen
    Das abgesaugte Wasser kippe ich durch einen Kaffeefilter. Ich muss nur Schneckenbabys heraussuchen, das ist natürlich einfacher als bei Baby-Garnelen
    Wenn nur noch Muschelkrebse im Kaffeefilter sind -> Wasserkocher. Wie immer lebende Tiere nicht einfach so in den Ausguss

    Fangen: Ich habe ein paar Köder probiert, basierend auf den Erfahrungen anderer. Getestet habe ich (gehäutete Bio-) Tomate und Gurke sowie rohes Huhn (im Schneckenfaden gab es dazu gerade noch den Tipp Frischfisch). Meine Muschelkrebse mögen am liebsten Tomate, also kommt die regelmäßig für 1, 2 Stunden ins Becken. Die Muschelkrebse bohren sich richtig in das weiche Tomatenfleisch. Entsorgt man die Tomate, entsorgt man die Muschelkrebse
    Auch hier picke ich Schneckenbabys wieder raus
    Und auch hier den Wasserkocher nicht vergessen

    Versammlungsort finden: Bei mir saßen viele Muschelkrebse in einer Mooskugel und einem Moospolster. Ist beides aus dem Becken geflogen. Außerdem haben sie eine Lieblingsecke, in der immer viele Kieselalgen sind, siehe oben Stichwort Saugen. Von anderen habe ich gehört, dass die Muschelkrebse auch gerne im Filterschwamm sitzen. Einfach mal beobachten.

    Futter: Sobald ich Staubfutter oder Pudding oder viele Blütenpollen in dem Becken füttere, habe ich wieder mehr Muschelkrebse. Also gibt es mehr Blätter - Brennesel, Walnuss, Erle und Kohlrabi sowie Algenblätter. Und z.B. Sticks in einer Futterschale bzw. an verschiedenen Ecken im Becken verteilt, so dass ich nicht wieder einen neuen Versammlungsort habe. Die Blütenpollen und Spirulina verteile ich gezielt im Becken, idealerweise direkt vor einer Schneckennase. Immer nur in ganz kleinen Portionen. Bei einem reinen Schneckenbecken ist das natürlich einfacher.
    Halocaridina, Mr. Snooze und Bluesky gefällt das.
  11. Mr. Snooze
    Offline

    Mr. Snooze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 September 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    151
    Mr. Snooze 2 September 2021
    OK also stell ich jetzt Mal auf mehr Blätter um und besorg mir eine Futterschale.
    Sammelt ihr die Blätter selbst oder kauft ihr Brennessel und co ein?
    Schade, hab mich extra mit verschiedene Garnelen Futter eingedeckt, Damit ich meine kleinen verwöhnen kann aber nützt wohl nichts

    Absaugen trau ich mich nicht, da ich fast gleich viel "Fuseln" () wie Krebse hab ^^

    Aber die Köder werde ich probieren. Also wenn Ich bio gurke / Tomate kaufe und die Schale bzw. Haut entferne und dann wasche ist es für die Bewohner unbedenklich?

    LG
    Halocaridina gefällt das.
  12. Bluesky
    Offline

    Bluesky GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    443
    Garneleneier:
    11.715
    Bluesky 2 September 2021
    Den Flusen macht eigentlich Absaugen nichts, wenn der Schlauch nicht zu eng ist. Ich habe immer im Eimer nachher nachgeschaut und nur selten war ne Fluse drin. Die Babynelen flitzen in der Regel rechtzeitig von dannen, wenn man vorsichtig und langsam absaugt.
    LG Winni
    Halocaridina gefällt das.
  13. spielkind7
    Offline

    spielkind7 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2021
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    129
    Garneleneier:
    7.195
    spielkind7 2 September 2021
    Och, die Sticks würde ich weiter füttern. Je nachdem wie viele Garnelen du hast, vielleicht im Moment nicht täglich. Meine Spixis bekämen schlechte Laune ganz ohne Leckerlis. Verwöhntes Pack. :tt1:
    Nur Staubfutter und Pudding würde ich im Moment deutlich reduzieren.

    Ich persönlich kaufe die Blätter primär (bzw fallen die Kohlrabi-Blätter im Bioladen ab, da kann man oft einfach fragen), weil ich hier vor Ort nicht so gut sammeln kann (zu viele Autos und Landwirtschaft). Das ist immer mit einer längeren Radtour verbunden.

    Ich sauge die Muschelkrebse primär an den Scheiben ab. Oder "aus dem Boden". Da sitzen Flusen selten bzw sind sie wie von Winni beschrieben fix weg (zumindest bei meinen Neos).
    (in das Becken der Spixi ziehen demnächst Sakura mit ein, ich hab mir da auch so meine Gedanken gemacht und das Treiben beobachtet)

    Die Tomate überbrühe ich kurz - der Hobby Koch weiß, dass sich die Schale dann leichter abziehen lässt. Dann noch die Kerne raus, so dass ich ein hübsches Tomaten-Filet hab. Auf ein Holzspießchen drauf und ab ins Becken.
    Zuletzt bearbeitet: 2 September 2021
    Halocaridina gefällt das.
  14. Mr. Snooze
    Offline

    Mr. Snooze GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 September 2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Garneleneier:
    151
    Mr. Snooze 4 September 2021
    Hab heute abgesaugt....wow ich bin echt entsetzt und angewidert von welcher Population wir hier reden haha



    Aber noch eine andere Frage:
    Hat von euch jemand schlechte Erfahrungen mit JBL aquadur? Wenn ich einen Wasserwechsel mache und dann JBL aquadur dazu gebe, dann wird im Aquarium Schleim sichtbar und die Apfelschnecken verhalten sich komisch :-/ die ziehen sich dann ein bzw ist der Fuß oft gewellt.
    Beim letzen Mal habe ich bereits eine verloren.... Aber da dachte ich es lag am Dünger, aber den hab ich diese Mal weggelassen...
    LG
  15. spielkind7
    Offline

    spielkind7 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    12 Februar 2021
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    129
    Garneleneier:
    7.195
    spielkind7 4 September 2021
    Noch ein Tipp, wo man Muschelkrebse finden kann: Habe (bzw. jetzt hatte) auf dem Spixi-Becken einen Teppich Schwimmfarn. Den habe ich gestern ausgedünnt. Abgesammelte Schwimmpflanzen lasse ich immer einen Tag stehen und durchsuche sie dann auf Babys. Gefunden habe ich keine Babys - aber Muschelkrebse. Was in dem Suppenteller aussieht wie Pfefferkörner sind alles Muschelkrebse. Der Schwimmfarn ist runter von Becken (wird ersetzt) und meine dicken Schatzis sind beleidigt (mit Muschelkrebsen und Schwimmpflanzen beleidigt, andersrum auch :hehe:)
    IMG_20210904_105035432.jpg

    (Aquadur kenne ich nicht, tut mir leid)
  16. cheraxfan
    Offline

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    508
    Garneleneier:
    12.426
    cheraxfan 4 September 2021
    Wegen des Aquadurs musste ich nachschauen, Das ist ein Wasseraufbereiter mit Aufhärtung, Zitat "1 Messlöffel (18,75 g)/100 l Wasser ergibt eine Erhöhung um etwa 2,5 ° dKH" . :eek:
    @Mr. Snooze , zu welchem Zweck gibst Du das ins Wasser? JBL geht nirgends darauf wie das Mittel zu verabreichen ist, trotzdem bin ich sicher das Zeug kommt nicht in's Aquarium, sondern ins Wechselwasser und zwar die Menge für das Wechselwasser, da kannst Du es auch gut verrühren, dann gibt es keine Schlieren.
    Halocaridina gefällt das.

Diese Seite empfehlen