Get your Shrimp here
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Alle Jahre wieder

Dieses Thema im Forum "Futter" wurde erstellt von cheraxfan, 2 April 2021.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 6 Benutzern beobachtet..
  1. cheraxfan
    Online

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    277
    Garneleneier:
    7.008
    cheraxfan 2 April 2021
    Der Schnee schmilzt weg. Die Toten ruhn. Und was noch nicht gestorben ist, das macht sich auf die Socken nun.
    Seit vergangenen Sonntag werden meine Aquarientage wieder länger, schon die ganze Woche bin ich am Wasser wechseln und es gibt jetzt viel Grünfutter. Zur Zeit ist Vogelmiere angesagt, davon habe ich genug. Kurz in der Mikrowelle überbrüht und ab ins Becken.




    Das nehmen alle sofort, auch die es noch nie gesehen haben. :)
  2. Brackiefan
    Offline

    Brackiefan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    26 Januar 2021
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    110
    Garneleneier:
    2.055
    Brackiefan 2 April 2021
    Hi Hans, das hört sich an, als ob du nur im Frühjahr Wasser wechselst.
    Wie oft und wieviel wechselst du bei den Caridina?
    LG
    Karin
    P.S.: Vogelmiere probier ich auch gleich aus (obwohl ich die auch selber gern esse...)
  3. cheraxfan
    Online

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    277
    Garneleneier:
    7.008
    cheraxfan 2 April 2021
    :hehe:, So ist es nicht, während der Winterpause halte ich mich damit zurück, damit ich zum Zuchtbeginn richtig "Regen" machen kann, ich will einfach einen möglichst großen/positiven Unterschied erzeugen damit die Garnelen auch was davon merken und loslegen. :D Ansonsten wechsle ich nach Gusto, eine feste Regel gibt es nicht, meist so 30-50% der Wasserhöhe.
    Zuletzt bearbeitet: 2 April 2021
    Brackiefan gefällt das.
  4. cheraxfan
    Online

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    277
    Garneleneier:
    7.008
    cheraxfan 2 April 2021
    update


    wolfman2 und Hanna91 gefällt das.
  5. cheraxfan
    Online

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    277
    Garneleneier:
    7.008
    cheraxfan 2 April 2021
    noch eins :hurray:
    wolfman2 und Hanna91 gefällt das.
  6. puschel 69
    Offline

    puschel 69 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    56
    Garneleneier:
    3.033
    puschel 69 2 April 2021
    Hallo Hans ,
    m.M. hat das mit Wasserwechsel ( sind ja keine Panzerwelse ), oder Fütterung rein gar nichts oder nur bedingt zu tun .
    Wenn Du nicht heizt und die Becken sind das ganze Jahr "natürlichen" Temperaturschwankungen ausgesetzt , könnte das ein Impuls sein .
    Aber ich habe eher festgestellt, das der Vermehrungstrieb noch eher von der Natur, sprich der Sonneneinstrahlung im Raum abhängig ist .
    "Meine" purzeln eher nach der Einstrahlung .
    Egal wie , ich freue mich auf jedes Frühjahr---- Paarungsschwimmen :party:
    LG Reiner
  7. cheraxfan
    Online

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    277
    Garneleneier:
    7.008
    cheraxfan 3 April 2021
    Sonneneinstrahlung/Tageslicht habe ich leider nicht, deswegen steuere ich die ganze Tageslänge mit Kunstlicht.Die Tageslänge/Lichtintensität hat ohne Zweifel einen großen Einfluss, neben Futter und Frischwasser. Wobei das mit dem Futter relativ ist, wenn man immer am Optimum füttert kann man nichts verbessern. Meiner Meinung nach haben sogar Luftdruck und evtl. Mondphasen einen Einfluss, wie anders könnte man erklären das verschiedene Arten in verschiedenen Becken fast gleichzeitig (innerhalb 2 Tage) das gleiche machen. Ganz extrem ist das bei Krebsen, da häuten sich oft 2-3 innerhalb 2 Tagen in verschiedenen Becken und das sind alte Tiere die sich 1-2 jährlich häuten.
  8. Katzenfische
    Online

    Katzenfische GF-Mitglied

    Registriert seit:
    1 November 2020
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    110
    Garneleneier:
    3.823
    Katzenfische 4 April 2021
    @Mowa hatte doch drüben mal eine Beobachtung erwähnt mit Mondphase bei Krebsen.
    Und Luftdruck, bzw. Wasserdruck, bzw. Wasserdruckphasen haben für diese Tiere bestimmt eine Bedeutung, da glaub ich ganz fest dran.
    puschel 69 gefällt das.
  9. Mowa
    Offline

    Mowa GF-Mitglied

    Registriert seit:
    10 September 2016
    Beiträge:
    2.194
    Zustimmungen:
    1.364
    Garneleneier:
    35.213
    Mowa 4 April 2021
    Hei, bei mir im Keller gibt es auch kein natürliches Licht.
    Und auch Temperatur ist in manchen Becken kein Argument.
    Luftdruck und Mond dagegen schon ehr.
    Zb. Laichen die Panzerwelse bei mir die letzten 3 Sommer unglaublich schlecht, mangels Tiefdruckgebieten.
    Sowie ein Gewitter oder eine Regenfront kam, ballerten sie mir alles mit Eiern voll.


    Gutes Thema..muß morgen früh WW machen weil morgen mittag solls regnen...

    Die CPO gehen unheimlich nach dem Mond...sind agressiv und umtriebig vor Vollmond. Wenns vorbei ist, sind sie wieder brav.
    Muss dann immer mit bestem, hartem Futter, das lange vorhält gegenhalten...
    VG Monika
    puschel 69 gefällt das.
  10. puschel 69
    Offline

    puschel 69 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    56
    Garneleneier:
    3.033
    puschel 69 6 April 2021
    Hallo Moni ,
    vielleicht eine Kombination aus beiden ?
    Sonneneinstahlung im Einklang mit Temperaturerhöhung ?
    Luftdruck ? Ist die einzige Komponente mit der ich noch nicht beschäftigt habe .
    Aber auch im Winter gibt es ja da große Schwankungen .
    Mond ? Naja ich weiß nicht .ist im Winter wie im Sommer auch wechselhaft .
    Fakt für mich ist, für die Tiere sind wechselhafte Bedingungen, egal welcher Parameter nur gut .
    @ Hans
    genau nach dem Wasserwechsel beobachte ich nicht mehr oder weniger Paarungsschwimmen wie vorher oder nachher .
    Denke das ist der Punkt .
    Ich wechsle 14 tägig so um die 80% egal ob 200 oder 20 Garnelen im 20er Dennerle sind .
    Wenn bei den "Altwasserfanatikern" was bei einen erfahrenen Aquarianer nicht negativ gemeint ist, mal ein Wasserwechsel stattfindet, kann ich mir das schon vorstellen .
    Ich kann aber im Endeffekt nur meine persönlichen Erfahrungen weitergeben .
    Sprich natürliche Temperaturerhöhung , mit Sonneneinstrahlung ( welche ja natürlich in einen unbeheizten Becken ) in Relation stehen .
    Was wir vergessen, sind dabei die Tiere, vielleicht vermehren die sich in der Natur auch am besten ( wie viele andere ) im Frühling .
    Wenn ja , mache ich ja alles richtig .
    LG aus Krefeld sendet Reiner
  11. Bluesky
    Offline

    Bluesky GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    229
    Garneleneier:
    6.634
    Bluesky 6 April 2021
    Ich mache mir da garkeine Gedanken drum. Aus meiner Erfahrung gibts mal Stoßzeiten an Eiertanten, dann wieder mal Pausen und dies in allen Jahreszeiten. Aber bei drohender Überbevölkerung gibt's tatsächlich weniger bis garkeinen Nachwuchs und dies ist natürlich anhängig von der Beckengröße. Bei mir ist dies im 54l und 55l Becken bei ca. 250-300 Nelen so.
    LG Winni
  12. puschel 69
    Offline

    puschel 69 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    56
    Garneleneier:
    3.033
    puschel 69 6 April 2021
    Hallo Winni,
    Neos laufen das ganze Jahr , ( aber auch im Frühjahr besser ) .
    Ich habe bis zu 250 Bienen in einen Nano 20 er von Dennerle .
    Aber im Moment von 14 Nanos, 2 wo ich um denn Stamm kämpfe , sprich Anzahl unter 20 .
    LG aus Krefeld sendet Reiner
  13. cheraxfan
    Online

    cheraxfan GF-Mitglied

    Registriert seit:
    15 August 2020
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    277
    Garneleneier:
    7.008
    cheraxfan 6 April 2021
    Hi,
    das liest sich als wären es schon mal mehr gewesen. Dann würde ich die in ein frisches Becken setzen, das verspricht die größten Erfolgsaussichten.
  14. puschel 69
    Offline

    puschel 69 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    56
    Garneleneier:
    3.033
    puschel 69 10 April 2021
    Hallo Hans ,
    nee ich habe bei mir von 2013 an bis heute, 2 komplette !! Stämme verloren .
    von Temperaturen 17 - 32 Grad .
    Und das ist der Punkt,
    ich lerne dazu .
    Weil ich meine eigenen Erfahrungen in den letzten 8 Jahren gesammelt habe .
    Glaube mir ich hab 2013 angefangen ,
    ich war damals immer der A... der Newbie einfach .
    Aber in Wasserchemie macht mir in keinen Forum ( Yeti außen vor ).Jemand was vor .
    Keiner hat bisher begriffen das es bei Garnelenhaltung um mehr geht, wie z.B. pH oder Leitwert oder Fütterung .
    LG Reiner



  15. Bluesky
    Offline

    Bluesky GF-Mitglied

    Registriert seit:
    24 Januar 2021
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    229
    Garneleneier:
    6.634
    Bluesky 10 April 2021
    Reiner, ich bin zwar kein Wasserchemieprofi, aber eines weiß ich aus meinem Geographiestudium:
    Jedes Aquarium ist ein eigenes kleines Boitop in dem sich das biologische Gleichgewicht erst langsam entwickeln muss, bis es funzt (dauert bis zu einem Jahr). Wird dieses Gleichgewicht durch äußere Einflüsse (meist menschliche Eingriffe jeder Art) gestört, dann dauert es wieder lange bis zur Erholung oder es geht kaputt. Und dies betrifft gleichermaßen Flora und Fauna.
    Hier im Saarland z.B. schon seit über 10 Jahren die Illrenarurierung mit Biber- und europ. Nerzansiedlung und auch den Folgen durch die Biberbauten.
    LG Winni
    puschel 69 gefällt das.
  16. puschel 69
    Offline

    puschel 69 GF-Mitglied

    Registriert seit:
    9 Januar 2016
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    56
    Garneleneier:
    3.033
    puschel 69 10 April 2021
    Hallo Winni,
    gefällt mir sehr gut .
    Obwohl Biber grösser sind wie RBL.
    Nee Spass beiseite.
    LG Reiner

Diese Seite empfehlen