Get your Shrimp here

Yellow Fire Neon vs Blue Dream

KJ-FE

GF-Mitglied
Mitglied seit
28. Sep 2022
Beiträge
8
Bewertungen
2
Punkte
10
Garneleneier
1.277
Hallo zusammen,

Ich habe mich hier im Forum neu angemeldet, da ich einen Erfahrungsaustausch zu einem Problem suche.

Kurz zu mir, 35 Jahre alt, Aquarianer seit dem ich 8 bin. Ziemlich alle Arten von Süßwasserfischen in allen gängigen Aquariengrößen gehalten.

Größte Einsicht, Kugelfische sind echt miese Kameraden.

Aktuell bin ich den kleinen Garnelen verfallen und habe 2 identisch aufgebaute Zucht-Aquarien.

40er Würfel 64l
Rückwandfilter HMF 40x40x5 20ppm
Luftheber 100l/h Luft, laut DB bis ca. 400l Wasser/ h
LED Licht
1cm Sand als Bodengrund
Süsswassertang
Röhren als Versteck

Wasser
23 Grad
Ph 7,5
Kh 8
Gh 11
Rest nn

Alle 2 Wochen 40% ww

Wasser in den Becken nach 10 Tagen

23 Grad
Ph 8
Kh 6
Gh 11
Rest nn

Besatz im 1sten Becken 20 Blue Dream und 5 Zebra Apfelschnecken

Besatz im 2ten Becken 20 Yellow Fire neon und 5 Blaue PHS.

Fütterung stark.

Jetzt nach 5 Monaten

Besatz im 1sten Becken Blue Dream und Zebra Apfelschnecken nicht zählbar.

Besatz im 2ten Becken 4 Yellow Fire neon und unzählbar Blaue PHS.

Was ist mit den YFN los?
Ich sehe immer wieder Garnelen mit Eiern, Tage später sind diese spurlos verschwunden. Wahrscheinlich sterben diese und werden von den PHS entsorgt.

Dazu ist noch zu sagen, das beide Becken durch die Schnecken pico bello sauber sind, kein Gramm Algen etc..

Ist dies Zufall mit den Garnelen oder sind die Farbschläge unterschiedlich robust?

Schönen Gruß
 
Hallo Namenloser,
Zum einen gehen unbestätigte Gerüchte um, dass YFN tatsächlich um einiges zickiger sein sollen als ihre andersgefärbte Verwandtschaft. Meine eigenen Erfahrungen decken sich 1 zu 1 mit dem, was du schreibst, und dem, was ich so über die Jahre las. Bei mir wollten mehrere Ansätze YFN aus verschiedenen Quellen nie so wirklich stabil laufen.
Zum anderen kann man, auch wenn zwei Tanks identisch gestartet werden, nicht von konstant vergleichbaren Bedingungen ausgehen. Starte 10 gleiche Setups und du wirst 10 verschiedene Outcomes haben.
 
Vor kurzem sind bei mir auch YNF eingezogen und man stößt oft auf ähnliche Erfahrungen wie Wolke beschrieben hat. Sie sollen sich langsamer vermehren, größer werden (Big Mamas) und der Körperbau ist etwas mehr in die Länge gezogen.

Wenn ich die mit meinen Bluedreams Vergleiche sind die wirklich etwas "länglicher". Ob sie sich Zickiger anstellen kann ich nach der kurzen Zeit natürlich noch nicht sagen.
 
Sehr interessant. Ich habe die yfn auch aus unterschiedlichen Quellen bezogen und zusammengeführt. Diese sind auch deutlich größer geworden als die Blue dreams. Gleiche Becken unterschiedliche Ergebnisse hatte ich vorher bereits erwartet, so kann ich das Ergebnis aber besser bewerten. Ich tippe mal auf ph etwas zu hoch für die yfn, vlt ist etwas biene in der yfn. Aber ph senken mit Luftheber ist zu aufwendig.
Mir ist aufgefallen, dass nach ww intervall von 1 Woche auf 2 Wochen mehr Ausfälle entstehen. Durch die phs sinkt kh etwas und durch den lh steigt ph. Etwas. Grundsätzlich sind die wasserwerte me aber stabil. Auch Tag zu Nacht keine nennenswerten Änderungen.

Erstmal danke fürs Interesse.
Natürlich ist jetzt der Instinkt geweckt weiter machen.
 
Hast du die Blauen auch aus verschiedenen Quellen zusammengesetzt?
Wenn nein, such mal nach dem Stichwort "Bakterielle Unverträglichkeit" bzw. "Kreuzverkeimung". Nur ein Schuss ins Blaue, der am Status quo auch nichts mehr ändert.

Und nur zur Sicherheit: Yellow Fire wie auch Blue Dream sind Neocaridina. Bienen sind Caridina. Wenn mich nicht alles täuscht (was gut sein kann), kann in den Yellow Fire also keine Biene "stecken".
Anderseits aber, wenn du sie aus verschiedenen Quellen bezogen hast (privat?), bist du sicher, dass alle Yellow Fire sind / waren?
 
Moin KJ FE,
also das bei deinen YFN irgendwann mal Bienengarnelen mit reinverpaart wurden ist etwa so wahrscheinlich wie das sie sich mit dem Nordseehummer gekreuzt haben- da brauchst du dir keine Sorgen machen :).
Zu deinem Problem: Die Garnelen sind immer wieder trächtig aber verlieren die Eier nach kurzer Zeit? Heißt also, prinzipiell geht es ihnen gut da sie Eier ansetzen und sich vermehren möchten aber diese werden anscheinend nicht befruchtet. Bist du dir sicher das überhaupt ein Männchen im Becken ist? Hast du denn wenigstens einmal ein Jungtier entdeckt? Kannst du uns von den noch lebenden YFN ein paar Bilder schicken (Seitenansicht ;) )dann sollte schnell klar sein ob beide Geschlechter vorhanden sind.

Wenn dem so ist- probier mal Folgendes: Wechsel das Wasser nicht mehr alle 2 Wochen sondern wöchentlich und verwende dafür beim YFN Becken das Wasser welches du bei deinen Blue Dream Garnelen rauslaufen lässt. Das habe ich schonmal so gemacht bei einem Neostamm der nicht richtig wollte und plötzlich, mit dem alten Wasser aus einem gut laufenden Becken, ist wieder leben reingekommen und die Vermehrung hat sich gebessert. Wichtig hierbei ist das du deine ww Intervalle erhöhst.

Ich halte auch YFN und muss sagen sie vermehren sich extrem gut. Seit ich anfang des Jahres mit 10 stk angefangen habe hatte ich bestimmt schon gut 200 Tiere wieder rausselektiert, im Becken sind aber immernoch locker 100 stk.
Aber auch bei mir sind einige unfruchtbare big Mamas dabei und auch sonst werden die Garnelen wie schon von euch beschrieben, größer als bei anderen Neocaridina Farbschlägen. Ich halte meine YFN übrigens auf Sulawesi mineral 7.5 (Neos lieben es) zusammen mit Blaufussgarnelen auf 28L bei 25 Grad.

Gruß
Tim :)
 
Aber ph senken mit Luftheber ist zu aufwendig.
Wie ist denn der pH aus der Leitung und im Aq? Normalerweise steigt der pH, wenn das AQ belüftet wird, da es das gelöste CO2 austreibt. Neos stecken eine recht große Bandbreite an pH weg, sind da viel toleranter als Caridinas.
 
Die Blue dreams sind auch aus unterschiedlichen Quellen, aber andere als die yfn. Guter Tipp mit der kreuzverkeimung, ich less mich mal schlau.

Das Thema Kreuzung neocar und car hab ich verstanden.

Die Garnelen sind immer wieder trächtig, ob sie dann ihre Eier verlieren kann ich nicht sagen, imprinzip verschwinden die Garnelen. Wahrscheinlich sterben diese und werden von den phs sofort verwertet. Ich finde auch keine panzer etc. mehr und die Becken sind sehr übersichtlich. Ich denke den yfn geht es nicht gut da ich Ausfälle zu beklagen habe.

Wechselwasser unbehandelt aus der Leitung
Ph 7,5
Kh 8
Gh 11
Rest nn

ph steigt wie oben beschrieben von 7,5 auf 8 in 10 Tage wie erwartet mit Luftheber.

Ich denke das Wasser ist ok, da die blauen ja laufen.

Am plausibelsten erscheint mir aktuell der Tipp mit der "Bakterielle Unverträglichkeit" bzw. "Kreuzverkeimung". Garnelenkrankheiten sind Neuland für mich, wasserparameter und deren Einstellung lange nicht mehr.

Durch die verringerten ww Intervalle könnte die keimdichte angestiegen sein.
 
Fotos meines händy 4mb sind leider zu groß zum Upload aber ich bin sicher, dass die Eier der trächtigen Garnelen befruchtet sind, da ich wahrscheinlich Augen in den gelben Eiern erkennen kann als kleine schwarze Punkte.
 
Eine Bakterienunverträglichkeit kannst du nach 6 Monaten- eigentlich schon nach einem Monat Ausschließen sofern du zwischenzeitlich nicht neu besetzt hast mit Schnecken oder anderen Garnelen (bzw Tieren die fremde Keime ins Becken bringen). Es ist ja nicht so das die Tiere diese Keime generell nicht vertragen sondern das das Immunsystem zeit braucht sich auf neue Keime einzustellen-
Wenn du der Meinung bist das die Eier befruchtet sind, die Jungen aber scheinbar kurz nach dem Schlupf sterben, können auch Häutungsprobleme der Grund dafür sein da Babygarnelen sich mehrmals am Tag häuten.....ältere nur noch sehr selten was den langsame aussterben des Stammes erklären könnte. Mess doch mal deinen Phosphat (Po4) Wert. Gerade wenn No3 auf null ist stellen viele Pflanzen das Wachstum ein und Po4 wird nicht mehr verbraucht- reichert sich somit an und sorgt für Häutungsprobleme. Das gleiche Problem habe ich bei mir auch weswegen ich Wöchentlich No3 nachdüngen muss da mir sonst der Po4 wert ansteigt.
Welche Werte hast du denn bereits alles gemessen die nicht nachweisbar sind?
 
zusätzlich
No2 nn
CO2 errechnet 2-3 mg
Uralter nh4/ nh3 test nn

Nitrat und Phosphat habe ich tatsächlich nicht gemessen. Pflanzen sind kaum vorhanden.
 
Hei, mach doch mal ein Foto vom Becken.
Du mußt es kleiner machen..zb. im Irfan View.
Ich mach immer die lange Seite 800Pixel, dann geht das hier rein.
VG Monika
 
Hi,
oder du machst einfach einen Screenshot von deinen Bildern und schneidest sie zurecht. Dann sind sie auch schon wesentlich kleiner.
 
Geht auch über Whatsapp. Foto jemandem schicken, in Whatsapp aufrufen und erneut speichern, fertig.
LG Winni
 
Der tip mit WhatsApp war super. Anbei ein Bild der trächtigen Garnele und noch eine weitere.
 

Anhänge

  • EC63848D-0335-4131-AA0D-8F8498E7F5E8.jpeg
    EC63848D-0335-4131-AA0D-8F8498E7F5E8.jpeg
    123 KB · Aufrufe: 33
  • ABD06816-5976-4CDF-B4E3-32F46A5D6DC4.jpeg
    ABD06816-5976-4CDF-B4E3-32F46A5D6DC4.jpeg
    150,5 KB · Aufrufe: 33
Der erste Schwung Jungtiere ist da und auch der Bestand der großen scheint aktuell stabil. Geändert habe ich nichts.
 
Mittlerweile laufen auch die yfn sehr gut. Geändert hatte ich weiterhin nichts.
Danke nochmals für die tipps.
 
Wenn dem so ist- probier mal Folgendes: Wechsel das Wasser nicht mehr alle 2 Wochen sondern wöchentlich und verwende dafür beim YFN Becken das Wasser welches du bei deinen Blue Dream Garnelen rauslaufen lässt. Das habe ich schonmal so gemacht bei einem Neostamm der nicht richtig wollte und plötzlich, mit dem alten Wasser aus einem gut laufenden Becken, ist wieder leben reingekommen und die Vermehrung hat sich gebessert
Huhu,
Da hätte ich vor einer BU Angst.
Dann lieber ARKA-Filterbakterien kaufen.
 
Zurück
Oben