Get your Shrimp here

Salzbehandlung bei saugwürmer

Babs4

GF-Mitglied
Mitglied seit
08. Mrz 2024
Beiträge
32
Bewertungen
1
Punkte
10
Garneleneier
1.976
Hallo,

Daich befürchte mein Post geht unter, hier nochmal :)

Ich habe die Tage leider saugwürmer an meinen Green Jade extreme entdeckt. Denke zumindest recht sicher das es welche sind. Weise "hörnchen" vorne am Kopf.
Das mit der Salz Behandlung klingt wirklich super, ich habe derzeit leider nur 5 adulte Tiere, daher wäre einzel Behandlung kein thema.
Allerdings tummeln sich viele nachkömmlinge mit im Becken ca 0,5 - 1 cm gross. Wären diese auch schon potenziell befallen und müssten behandelt werden? Da müsste ich dann das komplette Becken mit Salz behandeln.

Es ist ein 30 Liter cube und mit drin sind PHS,Blasenschnecken,TDS und eine teufelsdornschnecke.

Selbst wenn es für die Schnecken nicht schädlich wäre würden die würmer aber ja lediglich abfallen und dann weiter leben oder?

Tendiere derzeit das Becken neu aufzusetzen.
Habe auch noch Ärger mit fadenalgen und vermutlich scheibenwürmer.

Heisst garnelen in Quarantäne Becken 2 - 3 x salzbehandlung. Zwischenzeitlich Becken leeren säubern, auch mal gründlich Salzwasser rein und wirken lassen, Pflanzen weg, Filter auskochen usw.
Neu einfahren lassen,garnelen wieder rein.

Danke An alle!
 
Hei, Du kannst auch das ganze Becken mit Filter mit Panacur behandeln. Das hilft gut gegen Saugwürmer. Nur die Teufelsdornschnecke verträgt das leider nicht. Den andern Schnecken macht es nix, wenn man die Dosierung einhält. Das wäre die einfachste Möglichkeit, wenn man von der Beschaffung von Panacur mal absieht. Schön, wenn man Hund oder Katze und damit auch einen Tierarzt an der Hand hat, der einem das gibt. VG Monika
 
Hallo zusammen,

hülfe auch eine geringere Dosierung vom Salz, dafür aber länger?

Viele Lebendgebärende-Halter geben Salz dauerhaft ins Wasser, den Wirbellosen scheint das nicht zu schaden und den Fischen sowieso nicht.

Ich fürchte nämlich, mir durch Garnelen vom Händler ebenfalls Saugwürmer eingehandelt zu haben. Die Garnelen bekomme ich aber aus dem verwinkelten Becken unmöglich raus.
 
mit Panacur behandeln
Gegen eher harmlose Saugwürmer? Bei 5 ausgewachsenen Tieren?
Wir hatten das Thema Resistenzen gegen Wurmmittel ja schon an verschiedenen anderen Stellen hier im Forum.

Ich fürchte nämlich, mir durch Garnelen vom Händler ebenfalls Saugwürmer eingehandelt zu haben. Die Garnelen bekomme ich aber aus dem verwinkelten Becken unmöglich raus.
Salzbehandlung im laufenden Becken wird auch unter https://www.garnelenhaus.de/wiki/scutariella-saugwuermer-kiemenwuermer beschrieben.

Aber wie gesagt (siehe den anderen Faden): Die "normalen" Saugwürmer sind per se nicht das mega Problem. Ich kann nach verbesserter Beckenhygiene und Zeit keine befallenen Tiere in dem Becken mehr sehen. Gerade, wenn das Becken womöglich noch nicht ganz stabil läuft (siehe Fadenalgen und Scheibenwürmer bei @Babs4 in Beitrag 1 hier), würde ich nach meinen bisherigen Problemerfahrungen (v.a. in Kombi mit Fadenalgen) eher auf Geduld setzen, solange die Tiere nicht akut bedroht sind.
 
Hei, bei mir war das Problem, das die Saugwürmer meine Jungen Cory Panda bei den Blue dream befallen hatten.
Das Mittel (Tremazol) gegen Saugwürmer hat nicht funktioniert, also habe ich was anderes gebraucht. Das hat sehr gut funktioniert, weshalb ich es nicht schlimm finde, ein Becken damit zu behandeln. Meinen Blue Dream hat es auch nicht geschadet...die vermehren sich wie die Ratten.
VG Monika
 
Danke euch, ich probiere es so. Im Link vom Garnelenhaus ist es ja detailliert beschrieben inkl. Dosierung usw.
Wird schon klappen!
 
Hei, bei mir war das Problem, das die Saugwürmer meine Jungen Cory Panda bei den Blue dream befallen hatten.
Das Mittel (Tremazol) gegen Saugwürmer hat nicht funktioniert, also habe ich was anderes gebraucht. Das hat sehr gut funktioniert, weshalb ich es nicht schlimm finde, ein Becken damit zu behandeln. Meinen Blue Dream hat es auch nicht geschadet...die vermehren sich wie die Ratten.


VG Monika
 
Danke euch, ich probiere es so. Im Link vom Garnelenhaus ist es ja detailliert beschrieben inkl. Dosierung usw.
Wird schon klappen!
Unbedingt berichten, ruhig auch nochmal in einem halben Jahr. Das finde ich sehr interessant, wenn es eine Sichere Methode ist. Bin da nur immer einigermaßen Misstrauisch. Oft tut man mit Hausmitteln ewig rum, schadet den Tieren und dann hat es doch nix geholfen.
VG Monika
 
Eigentlich wollte ich sofort loslegen aber das gedachte Salz enthält ein fies klingendes Trennmittel....es geht also erst morgen los.

Berichten kann ich gern, bin selbst mehr als gespannt. Auch, ob ich den mageren Bestand über den Berg bekomme (sind nur vier Tiere, 3m und 1w).
 

Anhänge

  • 20240318_112538.jpg
    20240318_112538.jpg
    894,2 KB · Aufrufe: 15
Auch, ob ich den mageren Bestand über den Berg bekomme (sind nur vier Tiere, 3m und 1w).
Das Becken schaut mega hübsch aus. Ist aber auch ganz schön klein, oder? Oder sind die Blätter deiner Hydrocotyle nur so viel größer als bei mir (H. leucocephala)? ;)
 
Kunststoffteile kochen? Nicht, dass das Motorgehäuse Risse bekommt und sich elektrische Probleme anbahnen.
Da hab ich mich etwas unglücklich ausgedrückt.
Lediglich die Filter anzeigen auskochen und die Pumpe dachte ggf. Das Salzwasser pumpen lassen.
 
Kunststoffteile kochen? Nicht, dass das Motorgehäuse Risse bekommt und sich elektrische Probleme anbahnen.
Da hab ich mich etwas unglücklich ausgedrückt.
Lediglich die Filter anzeigen auskochen und die Pumpe dachte ggf. Das Salzwasser pumpen lassen.
 
Weißt du denn, was für Saugwürmer es sind?

Ich hatte bei einigen Tieren in meinem Wildwuchs (mit verschiedenen Neos) Würmchen auf den Nasen. Und hab das Ganze ausgesessen - siehe dazu meinen Beitrag im Thema >Parasit an Neocaridina?< http://www.garnelenforum.de/board/threads/parasit-an-neocaridina.118202/post-1195502
Nein das weiss ich leider überhaupt nicht. Nur eben das sie immer diese weiasen "stäbchen" am der Maße haben bis Häutung habnoch das Gefühl.
Habe mir deinen Beitrag durchgelesen, aber ich möchte ehrlich gesagt nicht das die um becken "schlummern"
Mein Plan war die neos irgendwann (wenn es mehr und mehr werden) auch in mein gesellschaftsbecken zu setzen. Das Bus jetzt meiner Beobachtung nach noch "sauber" ist.

Allgemein hab ich das Gefühl das die "begleitfauna" mehr statt weniger wird.
Hatte das Licht nun einige Zeit aus wegen den algen. Vorhin an jnd die würmer an der Scheibe sind viel mehr geworden.
Will schon gar nicht mehr rein langen zum säubern :/ find es leider echt ekelig. Hatte sowas auch noch nie.

Sicher schrieben mir schon viele hier ist nicht so dramatisch aber irgendwie krieg ichs nicht hin es zu ignorieren.
 

Anhänge

  • 20240318_114228.jpg
    20240318_114228.jpg
    365 KB · Aufrufe: 13
Eigentlich wollte ich sofort loslegen aber das gedachte Salz enthält ein fies klingendes Trennmittel....es geht also erst morgen los.

Berichten kann ich gern, bin selbst mehr als gespannt. Auch, ob ich den mageren Bestand über den Berg bekomme (sind nur vier Tiere, 3m und 1w).
Oh da drücke ich die Daumen und bin gespannt auf die Rückmeldung.
Ich selbst müsste mit meinen Plänen eh noch ca 2 Wochen warten da in meine Quarantäne Becken derzeit pflanzen ihre Zeit absitzen
 
Eigentlich wollte ich sofort loslegen aber das gedachte Salz enthält ein fies klingendes Trennmittel....es geht also erst morgen los.

Berichten kann ich gern, bin selbst mehr als gespannt. Auch, ob ich den mageren Bestand über den Berg bekomme (sind nur vier Tiere, 3m und 1w).
Hei, war auch händeringend nach Salz für meine Artemia suchen. Hab jetzt eins gefunden, die von vorher sind aus dem Program genommen grrrr. Fit Spülmaschinensalz ohne Zusätze von Rewe war die Rettung. Seit Samstag hab ich die Artemia damit beblubbert und es funktioniert sehr gut. Es ist nicht einfach Salz ohne Zusätze zu finden. Bin überall rum..grobkörniges mag ich nicht, das läßt sich nicht genau mit Löffel abmessen.
VG Monika
 
Sicher schrieben mir schon viele hier ist nicht so dramatisch aber irgendwie krieg ichs nicht hin es zu ignorieren.
Das lernt man mit der Zeit. ;) Ich mache das Ganze auch noch keine 4 Jahre und werde erst langsam besser darin (zumindest an guten Tagen).

Du scheinst ja in dem Becken mehr als eine Baustelle zu haben - viel Begleitfauna, Algen, Saugwürmer. Schreib doch vielleicht ein wenig mehr zu dem Becken. Wie lange läuft es schon? Wer lebt darin? Seit wann? Was fütterst du? Wie groß? Was für Boden? Was für ein Filter? Und so weiter. Und natürlich, was für Sorgen du damit hast und was du bisher dagegen unternommen hast. Gerne auch ein paar Fotos vom ganzen Becken und dem Boden. Am besten in einem neuen Faden, damit man sich da ganz auf dich konzentrieren kann.
Aus Erfahrung kann ich für mich nämlich sagen, dass Neustart nicht automatisch immer gleich "alle Probleme weg" ist. Kann klappen, muss nicht klappen.
 
[OFFTOPIC]
Danke Luca, das ist nur ein 12l Becken. Also ganz schön klein, ja.
Kann ja klappen - hier sitzen gerade Red Sakura in 10l. Zwar nur als Übergang (schon seit 10 Monaten....), weil das neue Becken noch nicht fertig war (aber bald!). Sie vermehren sich und sind aktiv - ich bin damit im Sommer aber auch schon ordenlich ins Schlingern gekommen, trotz intensiver Pflege. Auf lange Sicht wäre mir persönlich das seitdem zu gruselig, zumindest für Neocaridina.
[/OFFTOPIC]
 
Zurück
Oben